Arbeitsgruppe zu Kinderehen gestartet

Berlin. Die angekündigte Bund-Länder-Arbeitsgruppe zu Kinderehen hat am Montag ihre Arbeit aufgenommen. »Sie soll ihre Beratungen noch im diesem Jahr abschließen«, sagte Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) zum Auftakt in Berlin. Die Runde soll über die Praxis der Anerkennung von Auslandsehen reden und diskutieren, inwiefern die Vorschriften zur Ehemündigkeit im deutschen Recht geändert werden sollen. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung