Unglücklicher Abschied von Europa

Bundesligaprimus Borussia Dortmund kam beim FC Sevilla nicht über ein 2:2 hinaus

  • Von Heinz Büse, dpa
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Kaum war der Abschied besiegelt, schworen sich alle Beteiligten für eine baldige Rückkehr auf Europas Fußballbühne ein. »Das war unser erster richtiger internationaler Auftritt seit Jahren und ich hoffe, dass es nicht unser letzter war«, kommentierte Trainer Jürgen Klopp das 2:2 (1:2) von Borussia Dortmund beim FC Sevilla am Mittwochabend. Der große Vorsprung des Tabellenführers in der Bundesliga tröstete etwas über das frühe Aus in der Europa League hinweg. Nach Einschätzung von Innenverteidiger Mats Hummels hält sich der Schaden in Grenzen: »Wir müssen uns nicht grämen. Das wird keinen schlechten Einfluss auf den Liga-Alltag haben.«    

Zum zweiten Mal in dieser Saison verabschiedete sich der BVB vorzeitig aus einem Wettbewerb. Knapp zwei Monate nach dem verlorenen Elfmeterschießen im DFB-Pokal bei Kickers Offenbach gab es für die zuletzt vom Erfolg verwöhnten Borussen wieder ein böses Erwachen. ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.