Chávez warnt Großbritannien

Caracas (dpa/nd). Venezuelas Präsident Hugo Chávez hat die britische Regierung im Streit um die Falklandinseln vor einer Provokation Argentiniens gewarnt. London dürfe sich nicht täuschen bei seinen Drohungen gegen Argentinien, das »vor 30 Jahren (im Falklandkrieg) alleine dastand. Jetzt haben sich die Dinge geändert«, sagte der Präsident am Donnerstag (Ortszeit) in einer Rede in einem Arbeiterviertel von Caracas. »Argentinien wird nie alleine sein.« Venezuelas Regierung wertete die Entsendung eines britischen Kriegsschiffes in den Südatlantik als Aggression gegenüber Argentinien.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal