Eine Milliarde für das Böse

Neues Konsolenspiel startet mit Umsatzrekord

New York (dpa/nd). Verbrechen lohnt sich - zumindest als Videospiel: Das Action-Game »Grand Theft Auto V« hat binnen drei Tagen eine Milliarde Dollar Umsatz eingefahren. Schon am ersten Tag stellte das Spiel, bei dem man in die Rolle eines Gangsters schlüpft, mit 800 Millionen einen Branchenrekord auf. Die neue Ausgabe war vor einer Woche für die Spielekonsolen Playstation 3 und Xbox 360 in den Handel gekommen. Der Spieleentwickler Rockstar investierte laut Medienberichten über 250 Millionen Dollar. Der bisher erfolgreichste Hollywood-Film, Avatar, hatte 17 Tage gebraucht, um die Milliardenmarke zu knacken.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung