Neuer Premier in Paris

INTERNATIONALE PRESSE

El Mundo, Spanien
Rechtsruck zum Schiffbruch

Der Rücktritt der französischen Regierung und die Ernennung des bisherigen Innenministers Manuel Valls zum Premier zeigen, wie brutal der Schlag war, den Staatspräsident François Hollande bei der Kommunalwahl einstecken musste. Die Nominierung des aus Spanien stammenden Valls bedeutet einen scharfen Rechtsruck. Der Ex-Innenminister ist in seiner Sozialistischen Partei nicht besonders beliebt, wohl aber in der Bevölkerung. Hollande tut genau das Gegenteil von dem, was die Wähler der Linken wollten, die bei der Wahl enttäuscht daheimgeblieben waren. Er will bei der Europawahl den Konservativen und den Liberalen die Stimmen der Mitte streitig machen. Mit dieser Strategie kann er allerdings definitiv Schiffbruch erleiden.

Le Figaro, Frankreich
Mit Tabus aufräumen

Die Weigerung der Grünen, sich an der Regierung Valls zu beteiligen, war die beste Gelegenheit für ihn, eine neu...



Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.