Ausgabe vom 23.12.1991

Seite 1

Flugzeugabsturz bei Heidelberg forderte 26 Tote

Heidelberg (dpa/ND). Beim Absturz eines fast 50 Jahre alten zweimotorigen Passagierflugzeugs vom Typ Douglas DC 3 sind am Sonntag bei Heidelberg 26 Menschen ums Leben gekommen, vier Insassen überlebten das Unglück. Die Maschine war aus bisher unbekannter Ursache gegen einen Berg geprallt und zerschellt....

BIATHLON

Die Oberhoferin Antje Misersky gewann beim Weltcup in Hochfilzen (Österreich) den Sprintwettbewerb über 7,5 km dank ausgezeichneter Schießergebnisse. Bei den Männern war über 10 km Alexander Popow (UdSSR) erfolgreich. Als bester Deutscher kam der Oberhofer Mark Kirchner auf Rang sechs, nachdem er zuvor im 20-km-Rennen Dritter geworden war. Die UdSSR gewann am Sonntag die Männerstaffel ohne Weltcup...

HANDBALL

In einem weiteren Testspiel zur Olympiavorbereitung behielt die deutsche Auswahl am Sonnabend in Flensburg gegen Olympiasieger UdSSR mit 21:19 (13:7) die Oberhand. Das Ergebnis schmeichelt den Gästen, die allerdings ohne fünf ihrer Auswahlspieler antraten, denn die Überlegenheit des Gastgebers war unübersehbar. Im Zweitvergleich war der Gastgeber am Sonntag in Wismar mit 29:24 (17:12) wiederum erf...

EISHOCKEY

Erstligist Eissport Weißwasser gibt sich als Schlußlicht noch lange nicht geschlagen. Am 33. Spieltag wurde zu Hause der Tabellenvierte BSC Preußen mit 4:2 bezwungen. Die Entscheidung fiel drei Sekunden vor der Schlußsirene, als die Berliner nach dem 2:3-Anschlußtor (58.) ihren Keeper für einen sechsten Feldspieler vom Eis holten. Im Revancheduell am Sonntag in Berlin siegten die Preu-ßen mit 6:2....

SEGELN

Gold und Bronze vor Australiens Küste: Wolf gang Hunger (Kiel) und Rolf Schmidt (Berlin) verteidigten bei der Weltmeisterschaft in der olympischen 470er-Klasse vor Brisbane ihren Titel erfolgreich. Bei den Frauen büßten Susanne Peters und Wiebke Bulle vom SC Berlin-Grünau durch einen sechsten Platz bei der letzten Wettfahrt ihren silbernen Rang noch ein und wurden Dritte. Vier deutsche Frauen-Crew...

Rekordzahlen bei Kriegsdienstverweigerung

Bonn (epd/ND). Die Zahl der Kriegsdienstverweigerer in Deutschland wird in diesem Jahr Rekordhöhe erreichen. Der Bundesbeauftragte für den Zivildienst, Hackler, sagte am Wochenende, bis Ende November hätten bereits gesamten Jahr 1990 waren es in den alten Bundesländern dagegen rund 74 500. An der Zahl von Reservisten und Soldaten, die den Kriegsdienst verweigern, läßt sich Hackler zufolge ablesen...

Aufl 75 km ging nichts mehr

ADN/ND). Zehntausende von Urlaubern sind am Sonnabend im Rekordstau des Jahres von 175 Kilometern Länge auf der Autobahn Frankfurt-Würzburg-München steckengeblieben. Ausgelöst wurde das Verkehrschaos durch Eis-und Schnee. Die Polizei sprach von bundesweit zahlreichen Toten auf den eisglatten Straßen. Heftige Schneefälle blockierten am Wochenende in den französir sehen Alpen Tausende von Urlaubern....

Kohl schuld an Streichung von Sozialzuschlägen

Schuld für die Streichung von Sozialzuschlägen bei verheirateten Rentnern in den neuen Bundesländern trägt nach Auffassung des SPD-Sozialexperten Dreßler Kanzler Kohl. Diese Rentner seien zu Recht sauer, weil sie trotz, Rentenerhöhung um 11,65 Prozent ab 1.1. weniger Geld haben als jetzt. Bundesfinanzminister Waigel hat in einem Interview erklärt, bei der Finanzierung der deutschen Einheit stell...

Georgien: Heftige Kämpfe um den Präsidentenpalast

Moskau (AFP/ND). Bei den Kämpfen zwischen Gegnern und Anhän-; gern des georgischen Präsidenten Gamsachurdia sind am Sonntag in Tbilissi elf Menschen umgekommen. Dies teilte die georgische Vertretung in Moskau unter Berufung auf ein Telefonat mit dem georgischen Präsidenten mit. Zuvor war von drei bis sieben Todesopfern gesprochen worden. Gamsachurdia habe sich mit 200 bis 300 persönli- chen Leibwä...

Bauernzahl sank auf ein Viertel

Magdeburg (ND-Blaschke). Die Auflösung des ostdeutschen Bauernverbandes wurde am Sonnabend in Dahlenwarsleben bei Magdeburg von den Delegierten des letzten Verbandstages beschlossen. Nunmehr gehören die fünf Landesverbände dem Deutschen Bauernverband in Bonn an. Zuvor hatte der scheidende Präsident Karl Dämmrich betont, daß die deutsche Einheit die ostdeutsche Landwirtschaft vor „besonders s...

ndPlusKommentar Seite

Wachsende Spannungen in Bosnien-Herzegowina

Belgrad (Reuter/ND). Trotz Vereinbarung einer neuen regionalen Waffenruhe für Teile Kroatiens wurde dort am Wochenende weiter gekämpft. Für die Region West-Slawonien hatten die Konfliktparteien nach einer Meldung der Nachrichtenagentur Tanjug ab Sonntag morgen 8 Uhr einen neuen Waffenstillstand vereinbart. Dieser wurde laut Medienberichten jedoch bereits am Vormittag gebrochen. Unterdessen wuchsen...

ndPlusKommentar Seite

Mehrparteienkonferenz für neues Südafrika beendet

Johannesburg (ADN/AFP/dpa). Die für Südafrika historische Mehrparteienkonferenz über eine neue Verfassung, die erstmals in der Geschichte des Landes der schwarzen Bevölkerung gleiche Rechte gewährt, fand am Wochenende in Johannesburg ihren Abschluß. Die 19 Parteien oder Organisationen vertretenden Teilnehmer einigten sich darauf, im März 1992 zur nächsten Verhandlungs 7 runde zusammenzukommen. Es ...

ndPlusRene Heili

Wachwerden!

Im Radio hört man's täglich, in Kaufhäusern dudelt's: „Einmal werden wir noch wach, heißa...“ Sicher, nur wenige werden vorm Lichterfest daran denken, daß dieses Lied einmal wörtlich 'zu nehmen sein könnte: Einmal werden wir noch wach... Und dann? Dann ist die Menschheit sorglos, hat sie sich selbst entsorgt. Schwarzmalerei? Kaum. Das Problem der Atomwaffen verdunkelt abermals den Hori...

ndPlusunserem Korrespondenten KLAUS JOACHIM HERRMANN

Alma Ata: Neue Gemeinschaft ist kein einheitlicher Staat

Moskau. Mit der Gründung der „Gemeinschaft Unabhängiger Staaten“ (GUS) durch 11 ehemalige Sowjetrepubliken wurde am Sonnabend in Alma Ata das Ende der UdSSR besiegelt. Die führenden Repräsentanten der neuen Gemeinschaft unterzeichneten ein Dokument, das mit Ratifizierung durch die Parlamente in Kraft tritt. Georgien war nur Beobachter. Die Teilnehmerstaaten Aserbaidshan, Armenien, Be...

International Beifall, aber auch zögerliche Reaktionen

Berlin (ND/dpa/ADN/AFP/Reuter). Das Abkommen über die Gründung des neuen Staatenbundes auf dem Territorium der ehemaligen UdSSR hat im Westen durchweg positive, international aber auch zögerliche Reaktionen ausgelöst. Die USA, die EG und die NATO wollen die Nachfolgestaaten der Sowjetunion zügig anerkennen, sobald die Frage der Atomwaffenkontrolle geklärt ist. Deutsche Politiker würdigten die Roll...

Schöne Worte, aber keine Frequenz

Potsdam (ND-Frank Sturm). Am Samstagabend hatten rund 50 Freunde und Förderer des Jugendradios ein Gebäude des Ostdeutschen Rundfunks Brandenburg (ORB) auf dem DEFA-Gelände besetzt. Mit dieser Aktion forderten sie Antwort, wieso DT 64 in Brandenburg keine Frequenz bekommt - trotz eindeutiger Zusagen der SPD-Bundestagsfraktion und des Landes Brandenburg, für den Erhalt des Senders über den 1. Janua...

Seite 2

Ulf Fink, unser Heiland?

Die Modrow-Regierung, die PDS, die Bürgerbewegungen, Herr Pohl, ja auch Herr Lafontaine haben die katastrophalen ökonomischen und sozialen Folgen einer Währungsunion und Vereinigung mit der Brechstange vorausgesehen und für vernünftige Lösungen plädiert. Die Partei des Herrn Fink und der Einheitskanzler waren zu dieser Erkenntnis unfähig oder haben diese in unverantwortlicher Weise ignoriert. Nach...

Schonungsloser

Wir haben eine Spende von 603 DM auf das Sonderkonto des „Vereins der Freunde und Förderer des ND“ überwiesen. Diese Summe ist das Ergebnis einer Spendenaktion unter den Mitgliedern der PDS in Ronneburg (Thüringen). Wir sind voll dafür, daß das ND weiter erscheint und uns täglich zur Verfügung steht, trotz aller Querelen seitens der jetzt herrschenden Kräfte - denen eine demokratisch-k...

FRANK WEHNER

Chancen auf neuen Märkten sind gleich null. Kein Betrieb von Rang produziert beim Exportweltmeister nur für den Binnenmarkt. Aber Zschopau ist mehr als ein Unternehmen in Liquidation. Es ist ein Industriestandort, der ohne Industrie in die Bedeutungslosigkeit versinkt. 1907 kaufte ein Jörgen Skafte Rasmussen die stillgelegte Barthsche Tuchfabrik bei Zschopau, um „Dampf-Kraft-Wagen“ (DK...

Schachfiguren

Nun, da die UNO die völlige Vernichtung irakischer Erstschlagswaffen bestätigt hat, fällt es schwerer, sich eine vom Irak ausgehende Bedrohung noch weiter vorzustellen. Da muß halt Kuweit neue Aggressionsabsichten Bagdads ausmachen, und Iran klagt angebliche Waffenstillstandsverletzungen seines Nachbarn an. Und außerdem, so heißt es nun, sei es ja kein Zufall, daß gerade im Irak die gegen Ankara k...

Liquidation

Unter Liquidation - „Flüssigmachen“ - versteht man die Auflösung einer Handelsgesellschaft, Genossenschaft, eines Vereins. Dabei werden laufende Geschäfte abgewickelt, das Vermögen verflüssigt, die Gläubiger befriedigt. Den Rest erhalten die übrigen Berechtigten. Dieses Schicksal hat die Treuhand vergangene Woche den Zschopauer Motorradwerkern beschieden. Immer noch besser als Konkurs,...

HOL GER WENK

die überwiegend kurdische Zivilisten treffen können. Damit das Feinbild nicht verblaßt, inszeniert Talabani derzeit eine kurdische Massenflucht vor irakischen Truppen und ruft nach Beistand der Alliierten und der UNO - hilfreich für den bevorstehenden US-Präsidentschaftswahlkampf ist es auf alle Fälle. Vergeblich warnt Kurdenführer Barzani davor, das geplante Autonomie-Abkommen sei gefährdet, soll...

Apartheidgrab

Zum erstenmal seit'vor fast 340 Jahren die erste weiße Siedlung am Kap entstand und vor über 80 Jahren die Union of South >Africa gegründet wurde, trafen sich jetzt weiße und schwarze Politiker des Landes zu ernsthaften Verhandlungen. Und bereits der Auftakt zum „Konvent für ein Demokratisches Südafrika“ (CODESA) verdient nach nur zweitägiger Beratung das Prädikat „historisch&...

HELFRIED LIEBSCH

afrika durch eine neue Verfassung, durch Mehrparteiendemokratie, freie allgemeine .Wahlen,. Gewaltenteilung und Respektierung der verschiedenen Sprachen, Kulturen und Religionen der Völker des Landes zu schaffen. Zu der von 17 der 19 anwesenden Kräfte und Parteien unterschriebenen „Absichtsdeklaration“ meinte denn auch der neue Chef der mit dem ANC verbündeten KP, Chris Hani: „Hi...

NEUES DEUTSCHLAND

Herausgegeben von NEUES DEUTSCHLAND Druckerei und Verlag GmbH Geschäftsführer: Bernd Elias, Dr. Wolfgang Spickermann REDAKTION: Chefredakteur: Dr. Wolfgang Spickermann (2121) Stellvertretende Chefredakteure: Reiner Oschmann (2411) Dr. Rolf Günther (2113); Gerd Prokot (2212) Ressorts: Ausland Olaf Standke (2115); Berlin Karin Nölte (2151) Inland Uwe Stemmler (2157); Kommentare Frank Wehner (2715) K...

Ich entscheide selbst

Zur Meldung „Gerichtsentscheid zu Stasi-Mitarbeitern: Weiterhin gebunden an Geheimhaltungspflicht“ (ND vom 18.12., Seite 3): Seit Herbst 1989 fordern die Menschen Einsicht in ihre Stasiakte sowie Of f enlegung der Mf S-Aktivitäten. Mit einem vom Bundestag erlassenen bürokratischen „Unterlagengesetz“ werden die bundesdeutschen Behörden und Geheimdienste zu den Nachlaßverwalt...

Im Alphabet

Es war schon angemessen, wenn in Kroatien die frohe Kunde von der Bonner Anerkennung mit Freudenfeuer und Gewehrsalven gefeiert wurde. Hinzuzufügen freilich wäre, um das Stimmungsbild gebührend abzurunden, daß nicht nur in die Luft geschossen wurde. Die heftigen Kämpfe gehen weiter, ain Wochenende floß Blut wie eh und je. Waffenruhe, Besinnung der Konfliktparteien oder, um bescheidener zu sein, we...

Am Ende?

Die Verurteilung des burmesischen Regimes durch die UNO, die Offensive der Karen-Rebellen, die Verleihung des Friedensnobelpreises an Oppositionsführerin Aung San Suu Kyi und der Aufruhr der Studenten - alles fast zeitgleich - das war zuviel für Saw Maung. Der Chef der Militärjunta Myanmars (Burmas) mußte mit einem Nervenzusammenbruch ins Krankenhaus eingeliefert werden. SAW MAUNG: Das „Auge...

Leserbriefe

Gregor Gysi hat in seinem Referat auf der 3. Tagung des 2. Parteitages gesagt, daß die SPD mit Reformen nur die gegebenen gesellschaftlichen Verhältnisse verbessern wolle, während die PDS nicht nur gegen die Regierungspolitik, sondern überhaupt die kapitalistischen Verhältnisse opponiere. Bei dieser Positionsbeschreibung mußte ich an eine Diskussion zwischen Vertretern der SED und der Grundwerteko...

Unionsparteien sehen interne Machtkämpfe

Berlin (ADN). Der Kanzlerkandidat der Sozialdemokraten für die Bundestagswahl 1994 sollte nach Meinung von SPD-Fraktionschef Hans-Ulrich Klose schon 1992 gewählt werden. Die Mehrheit der Wähler der SPD will einer Umfrage zufolge eine baldige Kandidatenaufstellung. In einem Zeitungsinterview sagte Klose, er habe die Besorgnis, in der Öffentlichkeit könnte der Eindruck entstehen, “daß in der S...

„MissMarple“

Nach „Maggie“ als erstem weiblichen Premier des Landes hat Britannien demnächst auch seine erste Frau an der Spitze des Geheimdienstes MI5, der für das Inland zuständigen Spionageabwehr. Die britische Presse meldete die Nachfolgerin des in Februar in Rente ziehenden Patrick Walker auf den Titelseiten, und sie war froh, ungestraft diesmal wenigstens den Namen drucken zu können, denn das...

unserem Moskauer Korrespondenten KLAUS JOACHIM HERRMANN

Die Union ist tot^ es lebe die Gemeinschaft!

Die Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken ist tot, es lebe die Gemeinschaft der Unabhängigen Staaten. Das ist das in seiner Klarheit letztlich doch ein wenig überraschende Resultat der Verhandlungen in Alma Ata. Aus dem zuerst slawischen Bund, der im weißrussischen Brest besiegelt wurde, hat sich im kasachischen Alma Ata ein neuer Zusammenschluß ergeben. Dieser ist Schlußpunkt und zugleich vi...

ndPlusROSIBLASCHKE

Ostdeutsche Bauern lassen sich nicht unterbuttmn

Es war eine beinahe niederschmetternde Bilanz, die der letzte Verbandstag des ostdeutschen Bauernverbandes für die Entwicklung der Landwirtschaft der fünf neuen Bundesländer zog. Und dennoch machte die Debatte der Landwirte, ob wieder in Familienbetrieben oder in Gemeinschaftseinrichtungen wirtschaftend, auch Mut für die Zukunft. Sie lassen sich nicht unterbuttern. Der scheidende Verbandspräsident...

Seite 3

Selbstverbrennung als Verzweiflungstat

München (dpa). Ein 25jähriger Münchner hat sich am Sonntag das Leben genommen, indem er sich in seinem Bett mit Benzin übergoß und es anzündete. Durch die Verzweiflungstat des Mannes brach in der Wohnung ein Feuer aus. Zwei Mitbewohner retteten sich vor den Flammen durch einen Sprung aus dem Fenster, erlitten aber zahlreiche Knochenbrüche....

Fischer legte ein Siemens-Werk still

Siemens Brennelementewerk in Hanau liegt seit Samstag vollständig still. Hessens Umweltminister Fischer (Grüne) ließ die Uranverarbeitung stoppen, nachdem ein Gutachten “des TÜV Sicherheitsprobleme bei der Wasserstoffversorgung festgestellt hatte. Die Plutoniuniverarbeitung des Unternehmens ruht nach einer Verfügung Fischers bereits seit Mitte Juni....

Auch Pkw-Stau an Grenze nach Polen

tuation an den deutsch-polnischen Grenzübergängen hat sich auch am Sonntag nicht entkrampft. Nach zunehmendem Pkw-Reiseverkehr zog sich gestern in Frankfurt/Oder in den Mittagsstunden ein zweispuriger Stau durch das Zentrum. Die Wartezeit für Pkw betrug knapp eine Stunde mit stark ansteigender Tendenz. Die Lkw-Schlange auf der Autobahn war 15 bis 20 km lang, die Wartezeit betrug 30 Stunden....

Entführung ohne politische Motive

München (Reuter). Die Entführung von Günther Ragger, Schwager des Milliardärs Flick, hatte nach Erkenntnissen der Münchener Polizei keinerlei politische Motive, Hintergrund sei „einfach Geldbeschaffung“. Derzeit befinden sich drei dringend der Tat verdächtigte Jugoslawen in Österreich in Haft. Nach der Lösegeldübergabe war Ragger in der Nacht zum Samstag auf freien Fuß gesetzt worden, ...

Wurden Häftlinge „produziert“?

Hamburg (ADN). Es könne heute davon ausgegangen werden, „daß die Führung um Honecker und Mielke Menschen nur deshalb zu hohen Strafen verurteilen ließ, um Höchstpreise für den Freikauf abzuhandeln“. Diese Feststellung traf der Staatssekretär im Bundesinnenministerium, Dr. Priesnitz, vor der Wiedervereinigung zuständig für Häftlingsfreikäufe, zu Hinweisen, daß ehemalige DDR-Bürger unsch...

Schnee versprochen

Wetterlage: Auf der Rückseite einer nach Südosten abziehenden Kaltfront gelangt frische Meeresluft nach Deutschland. Vorhersage von Dienstag bis Freitag: Bei wechselnder Bewölkung noch einzelne Schauer, auch im Tiefland meist als Schnee. Höchsttemperaturen anfangs 2 bis 8 Grad, nach Wochenmitte nur noch wenig über dem Gefrierpunkt. Tiefsttemperaturen um 2 Grad, sie gehen dann bis minus 6 Grad zurü...

Treuhand gegen Staats-Unternehmen

Berlin (dpa). Die Treuhandanstalt in Berlin hat bisher rund 2000 Mitarbeiter als unfähig oder überflüssig entlassen. Dies teilte Präsidentin Breuel mit. Gegen acht bis zehn in jüngster Zeit Entlassene ermittle die Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts strafbarer Handlungen. Sie wandte sich entschieden gegen den Vorschlag einiger Bundestagsabgeordneter, 10 bis 15 Großbetriebe aus der Treuhand hera...

SPD: UN-Kontrolle über Atomwaffen

Kontrolle der Atomwaffen auf dem Gebiet der einstigen Sowjetunion sollte nach Meinung des außenpolitischen Sprechers der SPD-Bundestagsfraktion, Gansei, international verhan,delt werden. Der SPD-Politiker nannte in einem Interview als mögliche Verhandlungsgremien die UNO und die KSZE. Ihm wäre es am liebsten, wenn alle sowjetischen Atomwaffen an einem von der UN kontrollierten Ort solange zusammen...

Überprüfung der Kassenärzte-Zahl

Bonn (dpa). Bundesgesundheitsministerin Hasselfeldt (CSU) will verfassungsrechtlich überprüfen lassen, ob die Zahl der Kassenärzte begrenzt werden kann. Das Bundesverfassungsgericht habe zwar in den 60er Jahren festgestellt habe, daß die Berufsausübung des Arztes als Kassenarzt nicht beschränkt werden dürfe. Angesichts der zunehmenden Zahl der Ärzte und der aktuellen Entwicklung der Gesundheitsaus...

Merkel ruft nach Ost-Machern in CDU

Hamburg (dpa). Die stellvertretende CDU-Vorsitzende, Bundesfrauenministerin Merkel, hat davor gewarnt, zu viele Parteiämter in den neuen Bundesländern mit Westdeutschen zu besetzen. In einem Interview sagte sie, die Ostdeutschen dürften nicht der Versuchung nachgeben, ihre Probleme dadurch 'zu kompensieren, daß einfach „Macher“ aus dem Westen geholt würden. Zugleich plädierte sie für k...

Brandt für schnelle „Flurbereinigung“

Hamburg (AFP). SPD-Ehrenvorsitzender Brandt hat davor gewarnt, sich allzu lange mit der „Stasi-Pest“ auseinanderzusetzen. Im „Stern“ sagte der Altbundeskanzler: „Die Gefahr ist riesengroß, daß wir durch jahrelanges Daran-herummachen zu Gefangenen der Vergangenheit werden“. Die juristischen Klärungen sollten gestrafft werden, „um dann rasch sagen zu können:...

Bonn (dpa). Ein umfassender Vertrag soll die künftige Zusammenarbeit zwischen Deutschland und der Ukraine regeln. Dies vereinbarten Bundesaußenminister Genscher und sein ukrainischer Amtskollege Slenko am Wochenende in Bonn. Genscher bezeichnete die Bildung der Gemeinschaft unabhängiger Staaten in der bisherigen Sowjetunion als ein historisches Ereignis. Jetzt dürften die neuen Staaten mit ihren P...

Stasi war auch bei „2+4“-Gesprächen

Frankfurt (AFP). Die ehemalige Stasi-Informantin Richter war laut „Frankfurter Rundschau“ ' im vergangenen Jahr .fünf Monate lang im DDR-Außenministerium' beschäftigt; i Die i Journalistin habe von Mai bis Ende September 1990 im Planungsstab des letzten DDR-Außenministers Meckel (SPD) gearbeitet. Der Planüngsstab war auch an der Vorbereitung der „2+4“-Verhandlungen über die...

Handelte KoKo mit Uran?

Bonn (dpa). Der vor zwei Monaten entlassene mocambiquanische Finanzminister Osman hat 1989 dem von Schalck-Golodkowski geleiteten „Bereich Kommerzielle Koordinierung“ im Außenhandelsministerium der früheren DDR sechs Kilogramm hochangereichertes und angeblich aus südafrikanischer Produktion stammendes Uran (92.Prozent) zum Kauf angeboten. Darüber berichten die amerikanische Fachzeitsch...

Streikdrohungen im Tarifkampf

Hambuig (dpa). In den Tarifauseinandersetzungen der Gewerkschaften mit den Arbeitgebern um höhere Löhne gibt es neue Streikdrohungen. Nach den Stahlarbeitern im Westen sprechen auch die Chemiearbeiter im Osten von Arbeitskampfmaßnahmen. Die Arbeitgeber warnten erneut vor zu hohen Tarif abschlüssen. Der Präsident des Deutschen Städtetages, Stuttgarts Oberbürgermeister Rommel (CDU), stellte in einem...

Kürzung von ABM „zynisch 66

Schwerte (epd). Der Beauftragte der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) für Fragen der Arbeitslosigkeit, Pastor Wörmann, hat die Kürzung der Mittel für neue Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen (ABM) in den alten Bundesländern um 560 Millionen Mark heftig kritisiert, Diese Maßnahme, dßr Sundesregierung und die Senkung des Vermögensfreibetrages von 8000 auf 2500 Mark füjuEmpfänger-von Arbeitslosenhil...

Baum-Schimmel

Selbst das Aufstellen von Dienst-Weihnachtsbäumen ist jetzt in einem von der sächsischen Staatskanzlei veröffentlichten Papier festgelegt worden. Danach haben Höhe und Schmuck der Weihnachtsbäume der Rangfolge der Behörden zu entsprechen: am Amtssitz des Ministerpräsidenten fünf Meter hoch, im Gesundheitsministerium 50 Zentimeter weniger, im Wirtschaftsministerium hingegen zwecks Förderung der hei...

Bundeswehr lobt sich

Berlin (ADN/ND). Der Aufbau der Bundeswehr und der zivilen Wehrverwaltung in den neuen Bundesländern bei gleichzeitiger Integration von Personal und Material der ehemaligen NVA kommt gut voran. Dieses Eigenlob traf der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesverteidigungsministerium, Wimmer (CDU), gut 15 Monate nach der friedlich vollzogenen Vereinigung. Die Bundeswehr sei damit sowie mit der Red...

Zweifel an Währungsunion

Hamburg (ADN). Eine europäische Währungsunion wird es nach Meinung von Bundesfinanzminister Waigel nur dann geben, wenn es den EG-Partnern in den nächsten Jahren gelingt, die Voraussetzungen für eine gemeinsame Geldwertstabilität zu schaffen. Demgegenüber befürchtet die Mehrheit der Deutschen (66 Prozent) einer Umfrage zufolge beim ECU eine stärke Entwertung als bei der Deutschen Mark. 50 Prozent ...

Zschopau droht die Gesamtvollstreckung

Zschopau (dpa/ND). Dem Motorradwerk Zschopau droht der Konkurs. Nachdem Mitte vergangener Woche zunächst die Treuhand überraschend ihre Absicht verkündet hatte, den Zweiradhersteller still zu liquidieren, wurde am Wochenende die Zahl von rund 300 nicht befriedigten Gläubigern bekannt. Inzwischen liefen Anträge auf Gesamtvollstreckung, teilte Treuhand-Vorstand Wild am Samstag bei einer Veranstaltun...

Treuhand beschleunigt Ferienheim-Privatisierung

Berlin/Düsseldorf (dpa). Der Vorstand der Treuhandanstalt hat ein Paket von Maßnahmen zur beschleunigten Privatisierung von Ferienheimen der ehemaligen volkseigenen Betriebe beschlossen. Im Rahmen eines Programms „Mittelstandsexpress 2000“ will die Treuhand durch Privatisierung oder Verpachtung von etwa 2000 Ferienheimen mit über 60 000 Zimmern zur Wiederbelebung und zum Ausbau des Tou...

Gewerkschaften streiten um Organisationsprinzip

Stuttgart (dpa/ND). Innerhalb des DGB mit seinen über 12 Millionen Mitgliedern gibt es Streit. Es geht um die Frage, wer darf wen in Zukunft organisieren? Die mit über zwei Millionen Mitgliedern mächtige ÖTV befürchtet, daß ihr die DGB-Schwester HBV die Mitglieder bei den öffentlich-rechtlichen Sparkassen wegschnappt. Das dazu anhängige Schiedsverfahren beim DGB-Bundesvorstand ist von grundsätzlic...

BKA: „Ergreifungsdefizit und „Bauernfängerei“

Wiesbaden (dpa). Die Sicherheitsbehörden in Deutschland wissen . zur Zeit nicht genau, wer alles zu den führenden Köpfen der aktiven Terrorismus-Szene gehört. Dies hat der Präsident des Bundeskriminalamts (BKA), Zachert, am Wochenende in einem Interview der dpa eingeräumt. Zachert sagte: „Eine Mehrzahl von Kommandomitgliedern können wir noch nicht so personalisieren, daß wir sie steckbriefli...

Nun muß Stoltenberg abtreten

Frankfurt/Main (dpa/ND). Wegen der Lieferung von Waffen aus Beständen der ehemaligen DDR-Volksarmee an die Türkei haben Politiker von SPD und FDP am Wochenende personelle Konsequenzen gefordert. Während der SPD-Wehrexperte Opel den Rücktritt von Verteidigungsminister Stoltenberg (CDU) forderte, sieht der FDP-Militärexperte Koppelin in Staatssekretär Pfahls den Hauptverantwortlichen der Affäre und ...

„Enthüllungen standen im Vermögensbericht

Berlin (ND). Sensationell aufgemachte Meldungen von Nachrichtenagenturen suggerierten am Wochenende einen neuen Finanzskandal bei der PDS. Ohne Hinweis auf Beweise schrieb dpa von 500 Millionen DM, die angeblich an der Treuhand vorbei von der PDS als Darlehen an Firmen vergeben worden seien. Selbst der Sprecher der „unabhängigen Parteienkommission“, Bennewitz, bezeichnete solche Summen...

Würzburgs Landrat weist Asylbewerber rigoros ab

Würzburg (dpa/ND). So radikal wie der Landkreis Würzburg hat noch keine andere Gebietskörperschaft in Bayern mit Asylbewerbern verfahren: Landrat Schreier (CSU) weigert sich mit dem Hinweis, alle Quartiere seien voll, weitere Asylbewerber aufzunehmen. Wer von der Aufnahmestelle in München an den Main geschickt wird, den schickt das Landratsamt kurzerhand wieder zurück. Einige Asylbewerber sind sch...

Seite 4

Spaniens KP stimmte gegen Selbstauflösung

Madrid (dpa). Die Kommunistische Partei Spaniens hat sich auf ihrem am Sonntag in Madrid zu Ende gegangenen 13. Parteitag mit Drei-Viertel-Mehrheit gegen eine Selbstauflösung entschieden und ihren Generalsekretär Julio Anguita wiedergewählt. Eine Minderheit der Delegierten hatte vorgeschlagen, die 1921 gegründete PCE aufzulösen und sie in der von ihr geführten Parteienkoalition Vereinigte Linke au...

Mossad „irrte“ sich

Tel Aviv (dpa). Die israelische Armee hat am Sonnabend auch die drei letzten Libanesen freigelassen, die eine Kommando-Einheit in der Nacht zum Freitag aus Südlibanon verschleppt hatte. Am Sonntag hieß es, Ziel der Aktion, die nach israelischen Rundfunkberichten offenbar auf einem Fehler des Geheimdienstes beruhte, sei lediglich eine Demonstration israelischer Präsenz in der Gegend um das Dorf Dsc...

Acht Sowjetrepubliken für Erfüllung der Schuldenpflichten

Paris (dpa). Die 17 westlichen Gläubigerstaaten der ehemaligen UdSSR und acht Ex-Sowjetrepubliken haben in Paris über die technischen Fragen der Umschuldung der zwischen dem 5. Dezember 1991 und Ende 1992 fälligen mittel- und langfristigen UdSSR-Kredite verhandelt. Dabei erklärten die acht Republiken ihre „gemeinsame und solidarische Verantwortung“. Die Gläubigerstaaten repräsentieren ...

PLO: Israel räumt Option getrennter Gespräche ein

Tunis/Jerusalem (AFP/ADN/ND). Israel hat nach palästinensischen Angaben „die Möglichkeit einer getrennten Zusammenkunft mit der palästinensischen Delegation“ bei den bilateralen Nahostgesprächen eingeräumt. Dies erklärte Abu Masen, ein enger Berater von PLO-Chef Arafat, in einem Interview. Masen bekräftigte, die palästinensische Delegation werde den Dialog mit den Israelis bei der näch...

IN EINEM SATZ

IN RUSSLAND hat die Zahl der Arbeitslosen laut Gewerkschaftszeitung „Trud“ bereits jetzt die Zwei-Millionen-Grenze überschritten. 34,7 MIO US-AMERIKANER, vor allem in den Südstaaten, haben keine Krankenversicherung. HAKENKREUZE können künftig in Argentinien wieder offen getragen werden, da ein Schiedsgutachten der Wahlkammer der Hauptstadt Buenos Aires ein entsprechendes Verbot vorläuf...

laRepubWka

Die linksgerichtete „La Repubblica in Rom meinte zur Rolle des scheidenden UdSSR-Präsidenten: „Michail Gorbatschow hatte kaum mehr als sechs Jahre Zeit für sein grandioses Experiment, friedlich eine monolithische und kommunistische Diktatur umzuwandeln in eine liberale und moderne Demokratie. Er hat es nicht geschafft. ... Er geht als Verlierer, zermalmt von den Ereignissen, seinen Irr...

EG enttäuscht über GATT-Vorschläge zur Agrarpolitik

Brüssel/Genf (dpa). Die Europäische Gemeinschaft hat enttäuscht auf die Genfer Abschlußvorschläge «, zur sogenannten Uruguay-Runde reagiert. Nach einem Treffen von US-Außenminister Baker mit Spitzenvertretern der EG-Kommission am Samstag in Brüssel zeigte sich die EG-Seite unzufrieden mit den von GATT-Generalsekretär Dunkel vorgelegten Entwurf. Am Freitagabend waren in Brüssel bilaterale Gespräche...

ZYCIE WARSZAWY

Die polnische Zeitung „Zycie Warszawy“ schrieb zur ersten Sitzung des Nordatlantischen Kooperationsrates: „Die Postulate Polens, der Tschechoslowakei und Ungarns nach immer engeren Verbindungen mit der NATO, einschließlich der Möglichkeit der Mitgliedschaft in absehbarer Zeit, sollten heute nicht auf taube Ohren treffen. Wenn sogar Rußland davon spricht, daß es sich den NATO-Beit...

Russische Sozialisten sehen sich als Erben der KPdSU

Moskau (ADN/ND). Zum „Erben der besten Traditionen der KPdSU“ hat sich die Sozialistische Partei der Werktätigen am Sonntag in Moskau zum Abschluß ihres ersten Parteitages erklärt. In den von den Delegierten gebilligten Programmthesen wird als strategische Hauptaufgabe der Erhalt der Russischen Föderation und die Wiedergeburt der wirtschaftlichen und historischen Gemeinschaft der ehema...

£t Wtnfo

Bonns Alleingang in Jugoslawien veranlaßte die liberalen Pariser „Le Monde“ zu der Bemerkung: „Es wäre sicher übertrieben, behaupten zu wollen, daß die vorgezogene Anerkennung Sloweniens und Kroatiens eine Frage des nationalen Interesses für Deutschland ist. Sie ist vielmehr ein Zeichen für die Unstetigkeit der Bonner Politik, die nicht mehr weiß, wie sie die widersprüchlichen Zi...

„Feminia“

Während strenggläubige Moslems in ihrer Sharia Vergewaltiger, deren Untat von zwei Personen bezeugt wird, mit dem Tode bestrafen, wollen jetzt ugandische Arztinnen, Anwältinnen, Journalistinnen und Studentinnen eine Art „Feminia“ einfuhren. Bei einer Demonstration in der Hauptstadt Kampala forderten sie in einer gemeinsamen Erklärung: „Die Männer besitzen ein potentiell gefährlic...

Panik nach „Scherz“ über Atom-Unfall in Bulgarien

Sofia (AFP/ND). Ein schlechter Witz im bulgarischen Fernsehen über einen vermeintlichen Unfall im Atomkraftwerk von Kosloduj hat am Sonntag für Panik in der Bevölkerung gesorgt. Eine Satire-Sendung war am Morgen unterbrochen worden, um über einen schweren Zwischenfall zu berichten. Dabei verzichteten die Moderatoren auch nicht darauf, den Einwohnern von Kosloduj Kaliumtabletten gegen die Radioakti...

Jelzins Vize in Pakistan gescheitert

Islamabad/Kabul (ADN/AFP). Die Bemühungen des russischen Vizepräsidenten Alexander Ruzkoi um die Freilassung der von afghanischen Rebellen gefangengehaltenen sowjetischen Soldaten sind offensichtlich gescheitert. Nach zähen Verhandlungen mit Mudjaheddin-Führern in der pakistanischen Hauptstadt Islamabad erklärte Ruzkoi am Sonntag, die Rebellen hätten Versprechungen nicht eingehalten. Es sei ihm ni...

Votum noch ungewiß

Warschau (ADN). Der polnische Ministerpräsident Jan Olszewski (Zentrumsallianz- PC) hat am Samstag im Sejm seine Kabinettsliste und die Grundzüge seines Regierungsprogramms vorgestellt. Über die Besetzung einzelner Ministersessel hatte es bis zuletzt Gerangel mit dem Präsidenten, innerhalb der zerfließenden Koalition und zwischen Olszewski und seiner eigenen Partei gegeben. Die rechtsnationale Kon...

Regierungspartei in Taiwan gewann Wahl

Taipeh (ADN). Die als klarer Sieger aus den Wahlen zur Nationalversammlung in Taiwan hervorgegangene Kuomintang-Partei hat sich am Sonntag zur Fortsetzung demokratischer Reformen bekannt. Generalsekretär Soong erklärte im staatlichen Fernsehen, die Reformen würden weitergeführt. Die seit über 40 Jahren regierende Partei konnte bei dem Urnengang am Vortag 254 von 325 Parlamentssitzen erringen, währ...

Rumänien: Jahrestag der Revolution ohne Euphorie

Bukarest (ADN/ND). Ohne die von den Veranstaltern erhoffte Massenbeteiligung sind die Gedenkkundgebungen zum zweiten Jahrestag des Sturzes der Ceausescu-Diktatur am Sonnabend in Bukarest verlaufen. Nur wenige tausend Menschen hatten sich am Nachmittag auf dem Universitätsplatz im Zentrum der rumänischen Hauptstadt eingefunden, um die Opfer des Aufstandes vom 21. Dezember 1989 zu ehren. Die von der...

Unruhen in Kambodscha bremsen Friedensprozeß

Telefoto: AFP/Ellis Phnom Penh (ADN). Blutige Zusammenstöße zwischen der Polizei und Demonstranten in der kambodschanischen Hauptstadt haben am Wochenende dazu geführt, daß die erste Sitzung des Obersten Nationalrats in Phnom Penh abgesagt werden mußte. Der Führer der oppositionellen Roten Khmer, Khieu Samphan, und sein Militärchef Son Sen verzichteten darauf, nach Phnom Penh zu kommen. Premier Hu...

Abwanderung bedroht Atomsektor

Moskau (AFP/ADN). Während am Sonntag im Moskauer Fernsehen festgestellt wurde, daß nach dem Zerfall der Sowjetunion nunmehr der russische Präsident Jelzin den nuklearen Hebel in der Hand habe, macht sich die westliche Welt um die Kontrolle der Atomwaffen noch immer Sorgen. Doch zugleich geht in den Republiken eine andere Gefahr zunehmend von der Abwanderung von Militärspezialisten und vom ungehind...

atomwaffenfreien Süden

Tel Aviv (ND-Lebrecht). Tausende Aktivisten aller Organisationen des israelischen Friedenslagers folgten am Wochenende dem Ruf der Frieden-Jetzt Bewegung und marschierten in einer langen Kolonne vom Zionsberg in Westjerusalem zum Stadtteil Silwan im besetzten palästinensischen Teil der Stadt, um sich mit den bedrängten 8000 Einwohnern zu solidarisieren. In Silwan nisteten sich während der letzten ...

Osteuropa lernte 1991 Massenarbeitslosigkeit kennen

Berlin (ADN). Die Staaten Osteuropas sind bei der Verwirklichung ihrer Wirtschaftsreformen mit der für sie bisher unbekannten Massenarbeitslosigkeit konfrontiert worden. Mittlerweile hat in einigen Ländern die Erwerbslosenquote bereits die Marke von zehn Prozent überschritten, andere bewegen sich darauf zu. Ein Ende des Arbeitsplatzabbaus wird in den kommenden Monaten nicht erwartet. Vor allem die...

Seite 5
BRENT HENTSCHEL

Eskimos erhalten ein Fünftel Kanadas

Während kolumbianische Großgrundbesitzer weiterhin Indios abschlachten lassen, wird für 20 000 Indianer und 17 500 Eskimos Wirklichkeit, was beispielsweise den Yanonami in Brasilien versagt bleiben soll. 500 Jahre nach der kolumbianischen Entdeckung Amerikas, nach fünf Jahrhunderten christlich-missionarischer Ausrottung und Vertreibung erhalten die Ureinwohner des Kontinents ihr eigenes Land (zurü...

ndPlusBRUNO ROMANO, Rom

Skepsis des Vatikans

Der zweitägige Rombesuch Jelzins hat im italienischen Blätterwald ein unerwartet starkes Echo ausgelöst, allerdings in negativem Sinne. Und zwar nicht zuletzt im katholischen Lager. Im Vatikan ist der „Weiße Rabe“, wie der neue Zar hier allgemein betitelt wird, zwar mit allen Ehren empfangen worden, doch in Wirklichkeit steht die katholische Kirche dem Umsturz in der Ex-UdSSR recht ske...

Erklärung von Alma Ata

Alma Ata (Reuter). TASS hat folgenden Text der von den Präsidenten der Gründer- und Beitrittsstaaten unterzeichneten „Erklärung von Alma Ata“ veröffentlicht: Die unabhängigen Staaten, die Aserbaidshanische Republik, die Republik Armenien, die Republik Weißrußland, die Republik Kasachstan, die Republik Kirgisien, die Republik Moldawien, die Russische Föderation, die Republik Tadshikista...

ndPlusTHOMAS RUTTIG

Lebhafte pakistanische Avancen in Richtung Mittelasien

Die Bipolantät der vorgorbatschowschen Welt(un)ordnung, die auch die Länder des Südens zur Ausrichtung in ihrem Kraftfeld zwang, schwindet. Der Süden muß sich neu orientieren, und dabei treten nationale und regionale Interessen stärker in den Vordergrund beispielsweise in Pakistan. Jüngste Zielgruppe Islamabader Avancen sind die islamisch geprägten Ex-Sowjetrepubliken in Mittelasien. Dabei ist das...

Dr. JOCHEN REINERT

200 Companies halten die Junta an der Macht

„Wir sind besorgt über den nervösen Zusammenbruch von Staatschef Saw Maung, aber nicht so sehr seiner Person, sondern der ernsten Lage in Burma wegen. Denn wenn Maung nicht mehr .geistig auf der Höhe' ist - wer regiert dann das Land?“ Der dies auf eine ND-Frage zu einer Meldung aus Burma antwortete, ist einer der wichtigsten Kontrahenten des Militärregimes von Rangun: Dr. Sein Win, Pre...

ndPlusunserem Moskauer Korrespondenten KLAUS JOACHIM HERRMANN

Der Versuch des Neubeginns geriet zum Abriß

„Gorbi, Gorbi!“-Rufe haben ihn oft empfangen, Jubel und weltweite Anerkennung. Neben Dutzenden Ehrungen und anerkennenden Worten selbst kritischster Gremien und Personen hat ihn über lange Zeit vor allem eines begleitet: Sympathie. Wie kaum ein anderer hob er sich ab von Vorgängern und vergleichbaren Führern. Der da Mitte des Jahrzehnts an die Spitze des Imperiums Sowjetunion trat, war...

Seite 6

Krude Weihnachten!

Wie aus den Veranstaltungshinweisen erkennbar, kann man an Weihnachten in die unterschiedlichsten Welten eintauchen. Ob in die Weihnachtsansprache des Bundeskanzlers, die im Baobab übertragen und diskutiert wird, ob in die alljährlichen Heavy-Christmas-Rockklänge der Lack- und Lederband „S.A.D.O“ im Surprise oder in die „Trash-Film-Nacht“ des Checkpoint. Dort werden Filme w...

Empfehlung

HAUPTMANN-TAGE. Mit einem Weihnachtskonzert sind die X. Gerhart-Hauptmann-Tage in Erkner beendet worden. In den vergangenen sechs Wochen waren vom dortigen Gerhart-Hauptmann-Museum musikalisch-literarische Veranstaltungen und Vorträge organisiert worden. PUHDYS-TOURNEE. Die Puhdys gehen erstmals seit ihrem Abschied aus der Live-Szene im Sommer '89 wieder auf Deutschlandtournee. Start wird im April...

DAS FEST

Alte TU-Mensa . Hardenbergstr. 35, Charlottenburg: Di: Das Oromo-/ Hörn von Afrika-Zentrum veranstaltet ein Heiligabend-Fest für Deutsche und Ausländer (ab 20 Uhr). Mit derHeggae-Gruppe „Livin' Spirits“, Ausländer-Kulturgruppen, einer westindischen „Limbo-Show“ u.a. Flüchtlinge ohne Arbeit haben freien Eintritt. Arcanoa . Zossener Str. 48, Kreuzberg: Di: Fete mit Videos und...

Fernsehgeschichte(n) von PETER HOFF (X)

Der 20. Gründungstag der DDR wurde mit großem Aufwand begangen. Nicht allein neue Fünfmarkstücke wurden geprägt. Das Fernsehen, als „wichtigste aller Künste“ erkannt, wurde von der Parteiführung mit besonderer Aufmerksamkeit bedacht. Berlin hatte mit dem Fernsehturm am Alex ein neues Wahrzeichen erhalten. Der Volksmund taufte den „Renommierpiepel“, auf dessen Kugel sich bei...

Wulf Kirsten kritisierte Biermann-Außerungen

Dresden (dpa/ND). Der Weimarer Autor Wulf Kirsten hat die pauschalen Angriffe von Wolf Biermann auf die ostdeutschen Bürger und die Literaturszene der Ex-DDR als bedenklich verurteilt. „Mir geht es dabei nicht um Anderson, sondern wie sich Wolf Biermann generell über ehemalige DDR-Bürger äußert und von welch hoher Warte er urteilt“, sagte Kirsten im Sachsen Radio. Nachdem der 1976 aus ...

MIXTUR

Frieda Frauenzentru m. Simon-Dach-Str. 9, Friedrichshain: Di: Heilig Abend für einsame und weihnachtsunlustige Frauen (16-24 Uhr). Frisör . Kronenstr. 3, Mitte (U-Bhf. Stadtmitte): Do: „Der Jochen“ präsentiert: „Fahr & Stirb“, 13 Kurzfilme von Trash bis Klasse mit anschließendem Modellauto-Rennen (22 Uhr). Hoftheater . Muskauer Str. 43, Kreuzberg: Mi/ Do: Dr. Seltsams F...

„Sankt Walter' und das .Zweite

können. Es blieb jedoch bei diesen ersten Überlegungen, denn eine Dezentralisierung der Fernseharbeit erschien den Politikbürokraten dann wohl doch, als zu „gewagt“. Das zweite Programm wurde also lediglich ein Ableger des vertrauten ersten, mit einem einzigen Unterschied: Das zweite Programm sollte künftig in Farbe senden, während das erste sein Informations- und Unterhaltungsprogramm...

ndPlusDr. INGE LAMMEL

Ist das Arbeiterlied nun eine Altlast?

Mir wird des öfteren die Frage gestellt, ob denn die Schallplatten-Dokumentation unseres Arbeiterliedarchivs „Hundert Jahre deutsches Arbeiterlied“, die mehr als 20 Jahre lang in immer neuer Pressung auf den Markt kam, noch zu haben sei. Sie ist nicht mehr im Angebot, ebensowenig wie die vielen Ernst-Busch-Platten mit Liedern aus deutscher Geschichte. Offenbar ist kein Bedarf mehr vorh...

KULTURHÄUSER

Acud e.V. . Alternativer Kunstverein, Veteranenstr. 21, Prenzlauer Berg/ Mitte: Di: Weihnachtsfete mit der Band „Desert Hearts“ (Straight-Rock) (21.30 Uhr). Eintritt frei. Mi: Rock-Konzert mit „The Fatal Flaw“ (NewWave) (21.30 Uhr). Do: Punk-Konzert mit „Mr. Grieves“ (English-Punk) (21.30 Uhr). Außerdem ist das Cafe 1 täglich 18-2 Ungeöffnet. Brotfabrik Berli n....

MUSIK

Dreifaltigkeitskirche Steglitz . Gallwitzallee 4-6: Mi: Weihnachtslieder in Bearbeitung für Orgel und meditative Musik mit Kantor Christian Finke (17 Uhr). Französische Friedrichstadtkirche . Platz der Akademie 5/ Gendarmenmarkt, Mitte: Mi: Axel Reichardt (Tenor), Markus Köhler (Bariton) und Kilian Neuhaus (Orgel) geben Werke von J.S. Bach, Messiaen u.a. (17 Uhr). Friedenauer Kammerkonzerte. Isol-...

Dr. MARION PIETRZOK

.Museum der 100 Tage

Die documenta in Kassel - man nennt sie die umfassendste Informationsschau der Kunstavantgarde, die Weltschau gleich nach der Biennale in Venedig (oder doch die wichtigste?). Seit 1955 alle vier bzw seit der „d 6“ alle fünf Jahre sieht sich das nordhessische Kassel als Wallfahrtsort von Künstlern, Kunstliebhabern, Kritikern, Wissenschaftlern, Studenten, ja, und natürlich auch von Mensc...

BÜHNEN

Berliner Ensemble . Am Bertolt-Brecht-Platz 1, Mitte, Tel. 288 80: Mo: „Tango“ (20 Uhr) auf der Probebühne. Mi: „Die Dreigroschenoper“ (19.30 Uhr) Do: „Der gute Mensch von Sezuan“ (19.30 Uhr) BKA . Mehringdamm 34, Kreuzberg, Tel. 251 0112: Mo: Tim Fischer: „Zarah ohne Kleid“ (20.30 Uhr) Di-Do: „Jahresendgeflügelfeier - ein unappetitliches Gripp...

Seite 7

Berlin hat jetzt 3,4 Millionen Einwohner

(dpa). Genau 3 433 695 Einwohner lebten Ende 1990 in Berlin. Nach Mitteilung des Statistischen Landesamtes entfielen davon auf den Westteil 2 157 969 und auf den Ostteil der Stadt 1 275 726 Einwohner. 315 578 Ausländer wohnen in Berlin, was einem Anteil von 9,2 Prozent an der Gesamtbevölkerung entspricht (in den Ostbezirken 1,8 Prozent, in den Westbezirken 13,5 Prozent)....

Hilf sgüter auf dem Weg nach Kroatien

(ADN). Ein Lastzug mit Hilfsgutem für Kroatien ist am Wochenende verabschiedet worden. Er transportiert Nahrungsmittel, Sanitätsgüter, Decken und Bekleidung sowie Weih-. nachtspakete. Die Spenden werden zunächst nach Zagreb gebracht und von dort aus an Familien in umliegenden Gemeinden verteilt. Von den ursprünglich aus Kroatien georderten zwei Lkw war nur einer nach Berlin durchgekommen, der ande...

Feststimmung in der S-Bahn

(ADN). Mit einem klingenden Glöckchen statt der üblichen grünen Kelle wurde am Sonnabend der Weihnachtssonderzug der S-Bahn auf dem Bahnhof Berlin-Alexanderplatz abgefertigt. Familiensenator Thomas Krüger (SPD) hatte rund 100 Kinder und deren Eltern zu einer gemeinsamen Weihnachtsfeier in der S-Bahn eingeladen. Festlich geschmückt und mit sechs Weihnachtsmännern an Bord startete der Triebwagen auf...

Grünes Licht für Bauarbeiten am Kant-Dreieck

(ADN). Die Bauarbeiten für das geplante Haus der Medien und Dienste am Kant-Dreieck im Bezirk Charlottenburg können beginnen. Das Berliner Oberverwaltungsgericht hat die sofortige Aufnahme der Arbeiten am Erdgeschoß zugelassen, wurde am Wochenende mitgeteilt. Das Gelände sei weitgehend freigeräumt, an der Kantstraße befinden sich nur noch einige Flachbauten aus der Nachkriegszeit. Gegen die vorges...

Notdienste

(ADN). Rund um die Uhr geöffnet sind in Berlin über Weihnachten die vom Senat betriebenen Hilfseinrichtungen für Kinder und Jugendliche in Notlagen und Krisensituationen. Der Kindernotdienst befindet sich in der Gitschiner Straße 48/49 in Kreuzberg, Telefon (W)-61 00 61, der Jugendnotdienst in der Mindener Straße 14 in Charlottenburg, Tel. (W)-34 40 26, sowie in der Tschaikowskistraße 13 in Pankow...

Alliierte Wohnungen für Bonner Beamte

(ADN). Der Abzug der in Berlin stationierten alliierten Soldaten wird nach Presseberichten vom Samstag die Situation auf dem Wohnungsmarkt nicht entspannen. „Wir gehen davon aus, daß wir alle freiwerdenden Wohnungen benötigen“, erklärte Wolfgang Preibisch vom Bundesbauministerium gegenüber „Neue Zeit“. Das Bauministerium hat im Stadtgebiet rund 7 000 alliierte Wohnungen gez...

Gegen Krieg in Kinderzimmern

(ND). Gemeinsam starteten die Senatsverwaltung für Jugend und Familie sowie „Die Falken“ eine Plakataktion „gegen Kriegsspielzeug im Kinderzimmer“. Damit sollen Eltern, Großeltern, Verwandte und Bekannte aufgefordert werden, bei den Geschenkvorstellungen der Kinder zu Weihnachten nicht nachzugeben, wenn es sich um Gewalt verherrlichendes Spielzeug handelt, sondern auf pädag...

Wird Berlin eine neue Heimat sein können?

Wohl kaum jemand, der nicht Ähnliches erlebte, kann nachfühlen, was diese junge Frau durchlitten hat. Jetzt übernachtet die 22jährige Djamila mit ihren drei Kindern, ihrer Muttet, der Schwester und dem Bruder gemeinsam mit einer polnischen Emigrantin in einem Raum des Mathematik-Traktes der Technischen Universität Berlin. Ein Leben lang verfolgt, gequält und rechtlos, lebt sie dort mit der Hoffnun...

Weidendammer Brücke wird ab 1992 saniert

(ADN). Die Weidendammer Brücke in Berlin-Mitte wird ab 1. Juli 1992 für voraussichtlich zwei Jahre für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Grund sind notwendige Sanierungsarbeiten an dem Spreeübergang der Friedrichstraße. Details des Bauvorhabens gab Bausenator Wolfgang Nagel (SPD) auf parlamentarische Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Grüne bekannt. Danach muß die Brücke während der gesamten Bauzeit gesp...

Bankräuber gesucht

Ein mit einem Strumpf maskierter Mann hat am Freitag gegen 9.05 Uhr die Filiale der Berliner Sparkasse in der Frankfurter Allee 280 in Lichtenberg betreten und mit einer Faustfeuerwaffe die Kassiererin zur Herausgabe des Kassenbestandes aufgefordert. Um dem Nachdruck zu verleihen, schlug der Täter mit der Waffe das Schalterglas ein, wobei er sich erheblich am Arm verletzte. Der Täter flüchtete zu ...

Gehörlose sind statt „Im Bilde“ zunehmend isoliert

Für die Wahrung des im Grundgesetz verankerten Rechts auf Information sowie die Anerkennung der Gebärdensprache demonstrierten am Samstag vormittag gehörlose Mitbürger vom Adenauerplatz zum SFB-Gebäude. Anlaß war die mit der Abwicklung des DFF verbundene Einstellung der Gehörlosensendung „Im Bilde“ sowie der mit Gebärdendolmetscher ausgestrahlten Wiederholung des „Donnerstagsgesp...

Nahverkehr aktuell

(ADN). Über Weihnachten verkehren in Berlin die öffentlichen Nahverkehrsmittel nach Angaben der BVG wie folgt: Montag, 23. Dezember: Auf den S-Bahnlinien S 1, S 2, S 5 gilt der normale Werktags-Fahrplan. Auf den U-Bahnlinien U 1, U 2 (Ost), U 5, U 6, U 7, U 9 gelten die Werktags-Fahrpläne ohne die im Früh- und Nachmittagsberufsverkehr eingesetzten Verstärkungen. Auf den Linien U 2 (West), U 3, U 4...

Fromme Wünsche

Die Weihnachtszeit ist stets auch die Zeit vieler Wünsche. Aber während deren Erfüllung überwiegend mit einem mehr oder weniger tiefen Griff in die Haushaltskasse verbunden ist, setzt der Senat auf Bescheidenheit. Beispielsweise bei der BVG/BVB. Dort-nämlich soll nach Auffassung der Haushaltsexperten von SPD und CDU die Kürzung von immerhin 150 Millionen D-Mark pro Jahr nicht mit einer Verschlecht...

Zog er die Pistole aus dem Hosenbund?

Schlechte Karten hatte der 48jährige Kriminaloberkommissar aus Spandau laut Anklageschrift: Körperverletzung im Amt, Nötigung und Beleidigung - wobei die Bezeichnung als Penner zu den zitierfähigen Anreden gehörte. Der Vorfall basiert auf dem Berühren von zwei Außenspiegeln und einigen Lack-Kratzern. Ort der Handlung: eine Straßenbahnwendeschleife in Lichtenberg. Solcherlei Ärgernisse regeln Autof...

„Es wurde alles gekauft, was man tragen konnte“

(dpa/ADN). Allgemeine Zufriedenheit kennzeichnete am letzten langen Samstag des Jahres die Stimmung bei den Einzelhändlern. Zehntausende nutzten den Tag noch für Festtagseinkäufe und bescherten dem Handel zum Teil deutliche Umsatzsteigerungen. 15 Prozent mehr als im Weihnächtsgeschäft des Vorjahres setzte nach Angaben der Geschäftsführung das KaDeWe (Hertie) um. Allein am Vormittag empfing man hie...

Seite 8

Nur noch 50 Jahre Kaolin für Meissener Porzellan

Meißen (ADN/ND). Das weltbekannte Meissener Porzellan wird es in der gewohnten Qualität voraussichtlich nur noch knapp 50 Jahre geben. Dann werden die Kaolinvorkommen, die ihm den unverwechselbaren Weißton verleihen, erschöpft sein. Darauf verwies Abteilungsleiter Helmut Zimmermann von der Staatlichen Porzel- lanTnaTnifnlrtnr TWoiRen T^io C^tiiKo bei Seilitz, in der seit 250 Jahren Rohkaolin gewon...

Nicht nur Rat für Rentner

Das Dresdener Haus der Begegnungen in der Franz-Liszt-Straße war in den Wochen vor Weihnachten überfüllt. Die PDS-Stadtorganisation hilft den Rentnern. Sie hat sich Fachleute geholt, die für die Rentner den wirklichen Rentenanspruch berechnen. Sollte die Rente falsch berechnet sein oder aus poli->tischen Gründen nicht den Ansprüchen genügen, kann gleich der Widerspruch formuliert werden. Der mu...

Degussa-Tochter kaufte Arzneimittelwerk Dresden

Dresden (ADN/ND). Die Arzneimittelwerk Dresden GmbH (AWD) ist an die ASTA medica AG, Frankfurt/Main, verkauft worden. Ein entsprechender Vertrag wurde Ende vergangener Woche unterzeichnet. Der Standort Dresden-Radebeul mit den Geschäftsbereichen Wirkstoffherstellung, Arzneimittelproduktion, .Forschung, Vertrieb und Marketing bleibt erhalten. Zugleich sei für mehr als 2 000 Beschäftigte die Arbeit ...

Suchard interessiert der Absatz in Ostdeutschland

Berhn (ADN). Als Produktionsstandort ist Ostdeutschland für Jacobs Suchard derzeit uninteressant. Der weltweit operierende Marktführer der Kaffeebranche setzt in den neuen Bundesländern vor allem auf Vertrieb und Absatz seines Sortiments, erläuterte Enno Buschmann, Geschäftsführer der Jacobs Suchard Berlin. Während der geschätzte Marktanteil von Jacobs Cafe bundesweit rund 27 Prozent beträgt, lieg...

JÖRG STAUDE

SKODA. Ein Joint-venture in der Lokomotivproduktion ist zwischen Skoda Plzen und Siemens vereinbart worden, das der deutschen Firma einen Anteil von 51 Prozent zusichert. Wie schon beim Energie-Bereich von Skoda hat damit Siemens erneut den schwedischschweizerischen Konzern Asea Brown Boveri (ABB) aus dem Feld geschlagen. TSCHEBNITZ. Die Schott Glaswerke sind an einer Übernahme der Fernsehglas Tsc...

In Berlin tagt die Schwulen-Eurökonferenz

Vom 27. bis 31. 12. 1991 tagt im Berliner Reichstagsgebäude die Europäische Jahreskonferenz der International Lesbian & Gay Association (ILGA), des lesbischschwulen Weltverbandes. In deren Vorfeld informierte ILGA-Generalekretär John Clark. In Plenen und Workshops wird es vor allem um den Erfahrungsaustausch der Mitgliedsgruppen sowie die weitere politische Zusammenarbeit, sowohl innerhalb der...

Die Zeit des Briefe-Schreibens ist jetzt endgültig vorbei

Die Nacht zuvor habe er kein Auge zugetan, gestand der Betriebsratschef der Leuna-Werke, Wolfgang Weise, nach der zweieinhalbstündigen Betriebsversammlung am vergangenen Donnerstag im überfüllten Leunaer Kulturhaus. „Ich hatte Angst, daß unsere Leute soviel Angst haben, daß sie gar nicht mehr bereit sind, auf die Straße zu gehen“, sagte er. Vor der Versammlung gab es kollektiv Weigerun...

Ehemaliger MfS-Oberst bleibt Pförtner

Bekannt geworden ist jetzt ein Urteil des Landesarbeitsgerichtes (LAG), indem der Kündigungsschutzklage eines ehemaligen Obersten aus dem Bereich der Spionageabwehr des MfS gtattgegeben wurde. Zum Sachverhalt: Ein ehemaliger MfS-Offizier wird Mitarbeiter der Betriebswache bei den Staatlichen Museen zu Berlin, die in die Trägerschaft der Stiftung Preußischer Kulturbesitz übergegangen sind. In einer...

Spielwiese

Wolfgang Bötsch, Landesgruppenchef der CSU im Bundestag, hat sich dagegen ausgesprochen, das Grundgesetz zur „Spielwiese für irgendwelche Experimente“ zu machen. Er hat für seinen Teil Recht: Mit dem Grundgesetz wurde eine perfekte Parteienherrschaft geformt, die aus dem Staatsbürger den Statisten eines parlamentarischen Theaters macht. Es hat durch die Reduzierung sozialer Grundrechte...

Brüssel dafür – Bonn dagegen

Seit Donnerstag ist nun unterzeichnet, was Anfang Dezember nach der Betriebsbesetzung ausgehandelt wurde: Fortführung der Hennigsdorfer Stahlgesellschaft (HSG) bis mindestens 31. Dezember 1993. Die Arbeitslosigkeit von 4 000 Metallurgen ist abgewendet. Sind alle Forderungen erfüllt? Die Vereinbarung ist ein Kompromiß. Trotzdem hat es seither nicht an Versuchen gefehlt, das Paraphierte zu korrigier...

Einheimische Braunkohle bleibt Strom-Lieferant

Berlin (ADN/ND). Ausschließlich auf modernisierte und neue Braunkohlekraftwerke setzt die Vereinigte Energiewerke AG (VEAG) in ihrem Unternehmenskonzept. Bis 2005 will die Firma rund 30 Milliarden Mark investieren. Davon fließen 5,6 Milliarden Mark in die Ausrüstung der acht 500-Megawatt-Blöcke der Kraftwerke Jänschwalde und Boxberg mit moderner Entstaubungs-, Entschwefelungs- und Entstickungstech...

HOLGER HÄNSGEN, Seebach

„Zivildienst“ ist nichts als verkappter Militärdienst

In der Vorwoche hat der CDU-Parteitag das Dresdener Manifest verabschiedet, in dem sowohl der Einsatz der Bundeswehr innerhalb von UNO-Truppen als auch bei einer noch zu schaffenden Eurostreitmacht befürwortet wird. Angesichts des Einsatzes in Krisengebieten wird besonders für junge Männer die Suche nach einer Alternative wichtig. Dazu äußert sich unser Autor: Das Kuratorium für einen demokratisch...

Seite 9

Womit also am besten beginnen?

Lothar Nicht: Neue Ideen müssen reinkommen. Wir sollten uns schnellstens an einen Tisch setzen, Landesverbände, Gemeinschaften, AGs, Parteirat und bestimmte Spielregeln in der gemeinsamen Arbeit verabreden. Wir sollten in einem Politkalender Hauptvorstellungen der Arbeit aus Kreisen und Ländern, aus IGs, AGs, Plattformen, Strömungen, die überregionale Bedeutung haben festhalten und daraus einen Ar...

Zur Frage Honecker

Liebe Genossinnen und Genossen, ich will mich aus aktuellem Anlaß zu der Frage Erich Honecker ganz kurz äußern. Erstens, ich bin wenig geeignet, dazu etwas zu sagen, weil ich sehr voreingenommen gegen ihn bin. Ich hatte mit einer Menge Schutt zu tun, bei dem ich der Meinung bin, daß er dafür in hohem Maße verantwortlich ist. Fortsetzung aufSPEZIAL-Seite 4 tun. Wir sind damit genau wie jene in eine...

Editorial

Die PDS bleibt offen undpluralistisch, gut so. Eine Richtungsentscheidung, wie von manchen PDS-Mitgliedern gewollt, vonverschiedenen Medien tendenziös herbeigeredet, brachte diese 3. Tagung des 2. Parteitages der PDS nicht. Im Grunde lag dazu ja auch gar nichts vor, was eine Entscheidung in diese oder jene oder eine andere Richtung provoziert hätte. Es sei denn, man/frau wollte in dem Personalvors...

Zur Verfassungsdiskussion

Viele Menschen in den neuen Bundesländern empfinden die oft gepriesene freiheitlich-demokratische Grundordnung inzwischen als freiheitlich-bürokratische Grundordnung. Wir werden also weiter und hoffentlich wirksamer Politik machen. Und das bedeutet, konkrete Hilfe mit konsequenter Interessenvertretung zu verbinden und gleichzeitig Schritt für Schritt die Menschen zu befähigen, selbstbestimmt ihre ...

In der Minderheit - aber nicht im Abseits

Das 20. Jahrhundert ist das Jahrhundert der Flüchtlinge. Die waffenklirrenden Konfrontationen des kalten Krieges, Bürgerkriege, schamlose Bereicherung von Machteliten, Umweltzerstörung und die gesamte mörderische Weltwirtschaftsordnung haben Millionen von Menschen entwurzelt. Die weltweiten Fluchtbewegungen kommen einer Abstimmung mit den Füßen über das kapitalistische Weltwirtschaftssystem gleich...

Ich werde nicht die Brandenburger Brücken hochziehen

Was muß Deiner Auffassung nach in der Zusammenarbeit von Vorstand und Bundesgeschäftsführer mit den Landesverbänden anders werden? Lothar Nicht: Ich begreife mich auch als politischen Geschäftsführer. Und so sehen das auch die Mitglieder im Land Brandenburg. Bei einem kleinen Vorstand ist es die Gesamtaufgabe des Vorstandes, daß er die Geschäfte führt. Wobei natürlich der Bundesgeschäftsführer ein...

Nicht wie die Maus im Laufrad

sehr konkret, aberzumindestens war zu vernehmen, irgendetwas hat in der Vergangenheit nicht geklappt. Wie gehst Du damit um? Wolfgang Gehrcke: Wenn mensch Kritik nicht dazu benutzen will, eine Personenentscheidung herbeizuführen, sondern Kritik zur Veränderung will, dann finde ich das okay. Aber ich kann nicht ein Dreivierteljahr sagen, alles happy, alles prima. Und übermorgen kommt die Kritik. Je...

Seite 10

zur Welt

Kann ohne einen revolutionären Wandel nicht überleben und ist zu diesem Wandel bislang unfähig. Vergessen wir nicht - wir haben nur die eine! Es gibt nur diese eine und sie gehört allen Menschen, vor allem jenen, die erst noch geboren werden. Auf der Spur des Geldes ist der Abgrund vorgezeichnet. ,...und sie bewegt sich doch!“ Die Menschen sind gerade dabei, sie für alle zu verspielen und ic...

Sahra Wagenknecht

Die ersten 20 Jahre meines Lebens verbrachte ich in einer Gesellschaft, die, im Niedergang befindlich, ihrem vernünftigen Anspruch nicht mehr gerecht wurde. Könnte ein Schritt sein in die Richtung, in die wir, meine ich, etwas entschlossener gehen sollten. 3 Harften biraz daha fazla anlami olan tarihsel bir kategori, belki col da önemiz degil. Ich hoffe, daß sie sich der Aufgabe, die weltgeschicht...

zu Deutschland

Parteien sind wie Dinosaurier, die aussterben wer- Deutschland muß vor allem teilen und verzichten den, aber eben erst im nächsten Jahrhundert. lernen, und außerdem wünsche ich mir ein Neues Deutschland/ ' Parteien kann man/frau getrost vergessen, es sei denn, sie wirken offen und wie ein Dienstleistungszentrum für die Überwindung der kapitalistischen Gesellschaft. Nervenaufreibend und sicher ni...

zum Parteitag

Aller guten Dinge sind drei..., aber die Einschätzung des Parteitages geben letztlich nicht Medien, sondern die Delegierten mit ihrer Arbeit. Hohes Niveau vieler Diskussionen und ausgeprägtere Bereitschaft, politische Handlungsfähigkeit zu entwickeln (vor allem in der von Gregor vorgeschlagenen Entschließung zur politischen Arbeit der PDS). Wir haben uns radikal zu offenen Grenzen bekannt, dazu, d...

Zur Finanzlage der PDS

Erstmalig hegt für die PDS der Entwurf des Berichtes eines unabhängigen Wirtschaftsprüfers für die Einnahmen und Ausgaben 1990 und über die Vermögensrechnung zum 31. 12. 1990 nach bundesdeutschen Bilanzierungsvorschriften vor. Dieser Bericht wird trotz unserer Schwierigkeiten der Bundestagspräsidentin termingemäß, vor dem 31.12.1991, zugehen. Das Reinvermögen zum 31.12.1990 betrug 1,495 Mrd. DM, w...

Seite 11

Rekord durch Gdanietz

Chemnitz (ADN/ND). Der turkmenische Gaststarter in den Reihen des deutsche Gewichtheber-Mannschaftsmeisters TSC Berlin, der zweifache Welt- und dreifache Europameister Altymurad Orazdurdjew, überbot am Sonnabend im Nachholekampf der Bundesliga Ost gegen den gastgebenden AC Chemnitz mit 201 Punkten erneut die beachtliche 200er-Grenze. Der Leichtschwergewichtler verhalf dem TSC (6:0 Punkte) damit zu...

Goldbach weiter auf Finalkurs

Berlin (ADN/ND). Die Ringerstaffel des AC Bavaria Goldbach strebt unaufhaltsam zum sechsten Male hintereinander dem Finale der deutschen Mannschaftsmeisterschaft entgegen. Am vierten Kampftag der Bundesliga-Endrunde wurde in Gruppe A der KSC Witten glatt 26,5:0 von der Matte geschickt. Dadurch führt Goldbach mit 8:0 Punkten vor dem KSV Wiesental (6:2), der den KSC Graben-Neudorf 20,5:4,5 abfertigt...

SuhlöhHe ..Rote Laterne 6 '

Berlin (ADN/ND). Die „Kellerkinder“ der Handball-Bundesliga der Männer feierten am Sonnabend Doppelpunktgewinne. In der Süd-Gruppe bezwang Schlußlicht HSV Suhl den EHV Wismut Aue mit 23:20 (9:10) und rückte auf Platz 11 vor. Durch zwei Treffer in der Schlußminute von Arwidas Zaweckas und Jens Werner kam der BFV Frankfurt/Oder in der Nord-Gruppe zu einem 23:21 (14:9)-Erf olg gegen Blau-...

Weltbestzeit unterm Dach

Jutta Behrendt (SC Berlin), 31jährige Einer-Olympiasiegerin und fünfmalige Weltmeisterin, siegte am Sonnabend bei den 2. internationalen Berliner Hällenmeisterschaf ten auf dem Ruder-Ergometer in neuer Altersklassen-Weltbestzeit von 8:41,8 min für 2 500 m vor ihrer Klubkameradin Jana Sorgers (8:46,3) und Kerstin Müller (DHfK Leipzig/8:48,4). Den Männerwettbewerb entschied der Prager Martin Tichy z...

Sieben Erstligisten im Pokal gescheitert

In der 3. Runde des DHB-Pokals der Frauen scheiterten bereits sieben Erstligisten. Dabei mußten sich SV Chemie Guben, Schlußlicht in der Gruppe Nord, beim 14:19 in eigener Halle gegen den SV Aliensbach und Sachsen Zwickau beim 20:26 gegen SW Wiesbaden mit der Ex-Frankfurterin Katrin Krüger Zweitligisten geschlagen geben. Im Berliner Lokalderby bezwang der TSC Berlin GutsMuths/BTSV mit 22:18. Ohne ...

Papin deutlich vor Matthäus

Paris (sid/ND). Jean Pierre Papin, der Mittelstürmer der französischen Nationalelf sowie des französischen Meisters und Europapokalfinalisten Olympique Marseille, ist zu „Europas Fußballer des Jahres 1991“ gewählt worden. Er tritt damit die Nachfolge des deutschen Weltmeisters Lothar Matthäus an. Bei der von der französischen Fachzeitschrift „France Football“ seit 1956 vera...

ndPlusGunter Herzo

Erster Erfolg für ESV Berlin

Nachdem sich der frühere DDR-Serienmeister ESV Dresden nach der Feld-Bundesliga-Niederlagenserie in den Seniorenbereich zurückzog, ist im Herrenbereich aus dem Osten nur noch der Eisenbahner-Sportverein Berlin im deutschen Oberhaus vertreten. Nach acht Niederlagen mit teilweise achtbaren Satzresultaten gelang den Berlinern beim Rückrundenstart gegen die Spielvereinigung Hamburg-Altona mit 3:2 (21:...

Mit K.K. im Widerstreit Von HEINZ SCHUMACHER

Gespräche hinter den Kulissen: Ausgerechnet an dem Tag, als Katrin Krabbe in Baden-Baden zur Sportlerin des Jahres gekürt wurde, fragte eine große westdeutsche Zeitung, wieso eigentlich die blonde Sprint-Weltmeisterin auf so viele Vorbehalte in der Öffentlichkeit stoße. Die junge Dame, in Baden-Baden mit dieser Frage konfrontiert, reagierte ausgesprochen patzig, so als wollte sie die Bestätigung f...

Weißwasser mit Sieg und Niederlage gegen Preußen

Berlin (ADN/ND). Für die Überraschung der 33. Runde der Eishockey-Bundesliga am Freitagabend sorgte Eissport Weißwasser. Das Schlußlicht besiegte den Tabellenvierten Berliner SC Preußen mit 4:2. Im Revancheduell am Sonntag erlitten die Lausitzer eine 2:6-Auswärtsniederlage. Den Favoritensturz in Weißwasser hatten die Gastgeber in erster Linie ihrem aus Augsburg gekommenen, im vierten Spiel eingese...

Nach schwachem Auftakt Titel noch verteidigt

Brisbane (sid/ND). Bei den Weltmeisterschaften der olympischen 470er-Klasse vor dem australischen Brisbane verteidigten der Kieler Steuermann Wolfgang Hunger und sein Berliner Vorschoter Alexander Schmidt ihren Titel erfolgreich. Bei den Frauen erreichten Susanne Peters aus Ribnitz und die Berlinerin Wiebke Bull den dritten Platz. Ein neunter Platz in der letzten Wettfahrt reichte den EM-Dritten H...

K

Jörg Spreitzer vom VfL Bad Schwartau wechselte zum Handball-Bundesligisten ThSV Eisenach. Der 24jährige ist bereits im nächsten Auswärtsspiel am 28. Dezember in Aue spielberechtigt. Thüringens Landessport-Chef Prof. Manfred Thieß forderte die sofortige Überprüfung führender Sportfunktionäre auf eine eventuelle Stasi-Mitarbeit. Er verlangte ein gleiches Maß für ost- wie für westdeutsche Sportfunkti...

Bulgariens Top-Stars im Ahlen-Team chancenlos

Berlin (ADN/ND). Die Staffeln von Boxring Brandenburg und des TSC Boxring Berlin machten sich am Wochenende selbst die schönsten Weihnachtspräsente. Durch Siege über den bisherigen Spitzenreiter BSK Ahlen (17:13) und Sparta Flensburg (16:14) übernahmen sie am dritten Kampftag die Tabellenvorderplätze der Bundesliga. Die Brandenburger, die erneut auf ihren Halbschwergewichts-Weltmeister Torsten May...

Größter Blödsinn des Jahrhunderts

Mit Günter Debert verschwindet einer der namhaftesten Boxtrainer der Welt von der Sportbildfläche und zugleich ein Mann, dessen Name mit den Sporterfolgen der DDR auf das engste verbunden war. Er zieht damit “die Konsequenz aus den haltlosen Dopingvorwürfen. Mit dem 62jährigen Berliner sprach WOLFGANG RICHTER: Sie ziehen sich in tiefstem Groll zurück? Nein, so kann man das nicht sagen. Es wa...

Seite 12

ORIENTIERUNGSLAUF

Begionalranglistenwettkampf Berlin-Brandenburg, „Nikolaus-Orientierungslauf“ des SV Tib 1848, Frauen (7,5 km): 1. Völker 50:48, 2. U. Wollen- berg 59:46 (beide IHW Alex 78), 3. Kubald 1:00:21 (VS Berlin). Männer (10 km): 1. Schmiedeberg 56:25 (SV Spechtberg), 2. Brettschneider 57:38 (Berliner ESV 53), 3. Spuhn 58:49 (Treptower SV 49)....

FUSSBALL

EM-Qualifikation, Gruppe 3 in Foggia: Italien - Zypern 2:0 (1:0). Abschlußtabelle: 1. UdSSR 13:2/13:3, 2. Italien 12:5/10:6, 3. Norwegen 9:5/9:7, 4. Ungarn 10:9/8:8, 5. Zypern 2:25/0:16. Gruppe 6 in La Valletta: Malta - Griechenland 1.1 (1:0). Abschlußtabelle: 1. Niederlande 17:2/13:3, 2. Portugal 11:4/11:5, 3. Griechenland. 11:9/8:8, 4. Finnland 5:8/6:10, 5. Malta 2:23/2:14....

SKI NORDISCH

3. Alpencup-Wettbewerb in Davos (Schweiz), Männer, Kombinationswettkampf, 2x15 km: 1. Dewjatjarow 1:28:24,3 (41:46 + 46:38,3), 2. Kirillow (beide UdSSR) 1:28:47,3 (42:58 + 45:49,3), 3. Sartor (Ita) 1:28:48,8 (42:57+ 45:51,8),...6. Lautner 1:30:03,1 (43:16 + 46:47,1), 7. Seidel (beide Annaberg) 1:30:21,1 (42:50 + 47:31,1), 8. Jens Neuber (Oberwiesenthal) 1:30:28,8 (44:07 +46:21,8), 9. Schlickenried...

RESULTATE BASKETBALL

Bundesliga der Herren, 17 Spieltag: Trier - Gießen 80:67 (39:39), Ulm -Braunschweig 85:90 (39:50), Bayreuth -Berlin 109:111 (52:60), Stuttgart/Ludwigsburg - Bramsche 103:95 (53:56), Langen - Hagen 102:97 (67:40). Spitze, Nord: 1. Bayer Leverkusen 1666:1266/30:4, 2. Berlin 1449:1424/22:12, 3. Hagen 1625:1613/16:18. Süd: 1. Stuttgart/Ludwigsburg 1488:1367/28:6, 2. Gießen 1407:1368/24:12, 3. Bamberg ...

EISSCHNELLAUF

Deutsche Meisterschaften im Short Track in Dresden, Männer, 500 m: 1. Bleyl (Bayreuth) 46,1 (Deutscher Rekord), 2. Goschnik (Mainz) 46,2; 1 000 m: 1. Bleyl 1:41,0, 2. Goschnik 1:41,7, 3. Freundl (Bayreuth) 1:42,5; 1 500 m: 1. Bleyl 2:32,20 (Deutscher Rekord); 3 000 m: 1. Bleyl 5:21,2, 2. Freundl 5:21,8. 3. Goschnik 5:22,5. Frauen, 500 m: 1, Pawasserat (Mannheim) 50,3 (Deutscher Rekord), 2. Busch (...

Guy mit hui an die Spitze

Courchevel (sid). Der Österreicher Klaus Sulzenbacher gewann beim Weltcup der Nordischen Kombinierer im französischen Olympiaort Courchevel den Kombinations-Sprunglauf. Die Teilnehmer des Deutschen Ski-Verbandes (DSV) konnten nicht überzeugen. Thomas Abratis aus Klingenthal belegten den neunten Platz, Hans-Peter Pohl aus Schonach wurde Zehnter. Sulzenbacher, Mannschafts-Weltmeister von 1991, spran...

SKI ALPIN

Weltcup-Abfahrt der Damen in Serre-Chevalier (Frankreich): 1. Kronberger (Ost) 1:25,97 min, 2. Zurbriggen (Swz) 1:26,11, 3. Vogt (Starnberg) 1:26,23,...6. Dedler (Kempten) 1:26,71, 7. Seizinger (Haiblech) 1:26,73, 21. Stanggassinger (Berchtesgaden) 1:27,72, 24. Häusl (Bad Reichenhall) 1:27,85, 28. Renoth (Schellenberg) 1:28,02, 32. Gerg (Lenggries) 1:28,95, 34. Gutensohn (Qberaudorf) 1:28,15, 35. ...

Schnee versenkt Skizirkus

26. Hochachtung, 27. Flüssigkeitsbehälter. Rätsel St. Anton (sid/ND). Schöne Bescherung in Tirol: Erst schneite es 48 Stunden ohne Unterbrechung, dann kam der Regen und beendete die letzten Hoffnungen auf die vorweihnachtlichen Weltcup-Rennen in St. Anton am Arlberg. Nach der Abfahrt sagte die Jury am Sonntagmorgen auch den fünften Weltcup-Slalom der alpinen Skirennläufer ab. Oben auf dem Berg war...

VOLLEYBALL

Länderspiel der Herren in Sindelfingen: Deutschland - China 1.3 (13, 5, -8, 12). Waagerecht: 1. richtige Schwimmlage des Schiffs, 4. Flugtechnik, 9. Finkenvogel, 10. Erlaß, 12. Druckfehler, 13. Teil der Sende- und Empfangsanlage, 15. Gestalt aus Lohengrin, 17. französische Käseart, 19. Gleichgewicht, 20. Keim, 22. Schlaksnarr, 25. Häscher, 28. künstlerische Anregung für Kinder, 29. Wesernebenfluß,...

Füchse waren am schlausten

Berlin (ADN). Mit einem Erfolg der Reinickendorfer Füchse endete am Sonntagabend in der ausverkauften Sporthalle Charlottenburg das 14. Berliner Hallen-Fußballturnier der Amateur-Oberligisten. Die Füchse setzten sich im Endspiel mit 5:4 gegen den hohen Favoriten FC Berlin (FCB)'durch und kassierten 5 000 DM Siegprämie. Jörg Lenz brachte den FC Berlin zwar nach vier Minuten in Führung, im weiteren ...

Der Handball-Gigant vor einer Ungewissen Zukunft

Frank-Michael Wahl überwindet ein weiteres Mal die Abwehr der sowjetischen Auswahl und hatte mit seinen Treffern wesentlichen Anteil am 21:19-Erfolg der deutschen Mannschaft Telefoto: dpa/Pfeiffer Flensburg (sid/ND). Ein letztes, ein allerletztes Mal war es noch wie früher. Die offizielle Hymne, die rote Fahne mit Hammer und Sichel, das CCCP auf den Trikots eine Handball-Weltmacht, bis Samstag nac...

Kampf um Spitze bleibt spannend

München (sid). Der SV Bayer Wuppertal hat seine Führungsposition in der Volleyball-Bundesliga der Männer geringfügig ausgebaut, bei den Damen dagegen sind der USC Münster und der 1. VC Schwerte dem Deutschen Meister CJD Feuerbach wieder enger auf den Fersen. >.' »i Wuppertal ist nach seinem 3:1 gegen den VfB Friedrichshafen die einzige Mannschaft ohne Niederlage. Der ASV Dachau hatte beim knapp...

S ervice

DFF-Länderkette: 9.30 In Sachsen-Anhalt (Wh.);: 10.00 Klaus und Kläuschen (Dt.-tschechosl. Märchenfilm, 1988); 11.25 Die alte Bahn dampft wieder - Alte Furka-Dampfbahn; 11.45 “Nichts wird so sein wie es war“; 12.30 Mittagsjournal; 13.00 Ein Engel namens Flint (1); 14.00 Ich habe den Weihnachtsmann getroffen (Franz. Kinderfilm, 1984); 15.10 Videotext für alle; 15.20 Medizin nach Noten; ...

THOMAS SPRAFKE, sid

Oberhoferin Antje Misersky rettete die Ehre

Die deutschen Damen retteten die Bilanz: Während die Skijäger des Deutschen Ski-Verbandes (DSV) beim Weltcup-Auftakt in Hochfilzen/Österreich im 10-km-Sprint als bestes Ergebnis lediglich den sechsten Rang von Dreifach-Weltmeister Mark Kirchner bilanzierten, triumphierte Antje Misersky (beide Oberhof) über 7,5 km der Damen und feierte damit ihren zweiten Weltcup-Erfolg insgesamt. „Damit hatt...