Ausgabe vom 16.11.1995

Seite 1

Reports aus Mannheim Seite 3

Parteitag ein Forum zur Entwicklung in Ostdeutschland ab. Ostdeutsche Delegierte, die sich dem widersetzten, wurden mit großer Mehrheit niedergestimmt. Der SPD-Parteitag wird heute mit der Annahme von Leitsätzen zur Wirtschafts- und zur Außenpolitik fortgesetzt. Als gesichert gelten die Wiederwahl von Rudolf Scharping als Parteivorsitzender und seiner fünf Stellvertreter....

ND-Report

Chef des Föderationsrates, hat sich schon mehrfach für eine (verfassungswidrige!) Verlängerung der Amtszeit seiner Kammmer stark gemacht und könnte vom Streit profitieren. Der geht darum, wie die Mit-^ glieder des Oberhauses - zwei für jedes „Subjekt der Föderation“ - in ihre Sessel gelangen. Während die Staatsduma sie wählen lassen möchte, will der Präsident Repräsentanten der Regione...

Franzosen lehnen Juppes Pläne ab

Zehntausende Franzosen sind in den letzten Tagen auf die Straßen gegangen - hier am Dienstag in Paris -, um gegen die Regierungspläne zur Reform der Sozialversicherung zu protestieren. .Diese sehen neben einer Sondersteuer auch Einsparungen und Beitragserhöhungen vor. Premier Alain Juppe hatte das Vorhaben an ein Vertrauensvotum am Mittwoch im Parlament geknüpft. Über ihr Ergebnis lag bei Redaktio...

Vier-Nationen-Treff im Weltall

Houston/Moskau (dpa/ ND). Die US-Raumfähre „Atlantis“ kam am Mittwoch 43 Sekunden zu spät zu ihrem Weltraum-Rendezvous mit der russischen Raumstation „Mir“. Das Andockmanöver bei 28 000 km/h Umlaufgeschwindigkeit gelang dann jedoch fehlerfrei. Nach dem Andocken begrüßten sich acht Raumfahrer aus vier Nationen an Bord von „Mir“: Die vier US-Amerikaner, zwei Russe...

45 Millionen sind weltweit auf der Flucht

Bonn/Genf (epd/ND). Etwa 45 Millionen Menschen sind nach Einschätzung des UN-Flüchtlingshochkommissariats (UNHCR) weltweit auf der Flucht. Hauptursache seien „massive und systematische Menschenrechtsverletzungen“, sagte die deutsche Vertreterin der Organisation, Judith Kumin, am Mittwoch in Bonn bei der Vorstellung des Jahresberichts. Das Prinzip der nationalen Souveränität dürfe desha...

SPD-Parteitag will gerechtere Verteilung

Mannheim (ND). Über die Zukunft von Arbeitsplätzen diskutierte der SPD-Parteitag am Mittwoch in Mannheim. SPD-Vize Oskar Lafontaine sagte, die Bundesrepublik sei Exportweltmeister. Das habe zu einem Anstieg von Lohn und Gewinn geführt. Lafontaine setzte sich für eine gerechtere Verteilung ein. Weiter plädierte er für kürzere Arbeitszeiten, die frühere SPD-Forderung nach vollem Lohnausgleich erwähn...

Kurt Stenge

Medizin gegen Massenflucht?

45 Millionen Menschen sind derzeit weltweit auf der Flucht. Um 27,4 Millionen kümmert sich das UN-Flüchtlingskommissariat, das gestern seinen Jahresbericht vorgestellt hat. Dessen völlige Überlastung erklärt, weshalb sich auch das UNHCR längst nicht mehr darauf beschränkt, an Symptomen herumzudoktern, was Hilfsorganisationen oft von links vorgeworfen wird. Man stellt politische Forderungen und ver...

DDR-Westgrenze unter sowjetischer Kontrolle

Moskau (ND-Herrmann). Die Grenze zwischen der DDR und der BRD sowie Westberlin war keine „innerdeutsche“, sondern eine „Staatsgrenze in völliger Übereinstimmung mit dem Völkerrecht“ Darauf verweist Pjotr Abrassimow, langjähriger Botschafter der UdSSR in der DDR, in einem von der „Prawda“ am Mittwoch veröffentlichen Brief an Egon Krenz. Davon habe sich auch die B...

Russisches Roulett mit dem Wahlgesetz

Von KLAUS J. HERRMANN, Moskau Je eine Stunde kostenloser Fernsehwerbung stehen den 42 Parteien und Blöcken zu, die zu den russischen Parlamentswahlen am 17 Dezember zugelassen wurden. Am Mittwoch begann die Ausstrahlung der Wahlspots. Nach welchen Regeln in einem Monat gewählt werden soll, ist indes noch nicht geklärt. Das Verfassungsgericht nahm am Mittwoch eine Auszeit bei der Behandlung einer K...

Seite 2

Wieso das?

Es wird Klagen geben. Diese Auseinandersetzung ist unvermeidbar und klärend. Das ist nicht mehr der Friedensweg, von dem Sie gesprochen haben. Ich hoffe, daß vielleicht dann die Vernunft durchgreifen wird und der Druck aus der kommunalen Ebene und aus den ostdeutschen Ländern sich noch verstärkt. Ohne politischen Druck ist keine Klärung zu erreichen. Fragen: WOLFGANG HÜBNER...

Zitat des Tages

Als „Rattenfänger“ hat Manfred Stolpe auf dem SPD-Parteitag die PDS bezeichnet. Ich fühle mich verpflichtet, seine Botschaft an alle „Ratten“ (PDS-Wähler) weiterzugeben. Ich frage mich aber, mit welchem Recht Stolpe sich vor kurzem über die „Läuse“ im Berliner Wahlkampf empört hat. Und zur Beruhigung: In diese Kloake, Herr Ministerpräsident, werde ich Ihnen nich...

SERO AG

Zur Erklärung „Innere Einheit durch politische Prozesse?“ (ND vom 13. 11.): Abgesehen davon, daß ich der Meinung bin, daß die Angeklagten sich selbst auf die Anklagebank einer für sie nicht zuständigen Justiz gebracht haben, weil sie die DDR in den Ruin getrieben und das Vermächtnis der Gründerväter und -mütter der DDR nicht erfüllt oder verraten haben, interessiert es mich doch, wer d...

„Brüderliche Kampfesgrüße“

Es drängt mich, den Genossinnen und Genossen Delegierten des Bundesparteitages der SPD „brüderliche Kampfesgrüße“ zu übermitteln. Ich habe nur den einen Wunsch, daß sich diese Partei endlich wieder ihrer Wurzeln und Traditionen besinnt und linkes Profil gewinnt. Mit dem jetzigen Personalgerangel und dem ständigen lauten Nein-Sagen und allmählichen Kleinbeigeben über Jein bis Ja sind do...

Kunst der leisen Töne

Wir bedanken uns für die Seite 13 Eurer Wochenendausgabe vom 11./12. November. Beeindruckend die Geschichte von Ingeborg Arlt, beeindruckend der Bericht von Erich Köhler, gekonnt, wie beides mit der Plastik Barlachs zusammengefügt wurde. Alles so informativ und wahr, eine Kunst der leisen Töne. Karin und Gerhard Thiele 12439 Berlin kein Tochterunternehmen von SERO. Die SERO AG mit Sitz in Berlin i...

Trittins Absichten liegen auf der Hand

Zur Debatte-Seite vom 14. 11.. Meines Erachtens kann die PDS-Debatte nicht losgelöst vom aktuellen Richtungsstreit bei den Bündnisgrünen betrachtet werden, denn zwischen beiden Parteien besteht eine Konkurrenz um Oppositionsprofil und -politik. Bekanntlich geht es bei den Grünen um Fischers „Ja“ zu UNO- Militäreinsätzen, während der Flügel um Trittin darum ringt, das politische Profil ...

Frank Wehner

Der Mann des Präsidenten

Leider kam Tudjman etwas spät mit der Beförderung des Generals Blaskic. Denn der auf der Bosnienkonferenz vereinbarte Ausbau der kroatisch-moslemischen Föderation hätte damit erst den rechten Schliff bekommen. Ausgerechnet ein vom Tribunal in Den Haag angeklagter Moslemschlächter wird Armeeinspekteur. Ein höherer Posten, um ihn zu ehren, ließ sich schwerlich finden. Höchstens der des Kriegsministe...

ndPlusRosi Blaschk

Nach Gutdünken

Wer will einem Konzern vorwerfen, daß er spart? Das ist sein Leben. Der Kaufhauskonzern Karstadt spart, indem er seinen Mitarbeitern das übertarifliche Weihnachtsgeld nicht auszahlt, sondern als Warengutscheine übergibt, die im eigenen Betrieb einzulösen sind. Eine feine Art, den eigenen Umsatz zu steigern. Bei 65 000 Mitarbeitern bundesweit käme da ein hübsches Sümmchen zusammen. Der Einzelhandel...

KöncirrieHtieri Am Rande

Daß die SPD einen ganzen Sack voller existentieller Probleme mit sich herumschleppt, dürfte inzwischen genauso bekannt sein wie das kleine Einmaleins. Entsprechend ist die Stimmung auf dem Parteitag in Mannheim - ärgerlich, wütend, besorgt, zuweilen auch kämpferisch. Um alles Mögliche und Wichtige wird gestritten. Der Aufbau Ost jedoch führt ein Schattendasein. Insofern gibt der Parteitag ein ziem...

Ich will Zuspitzung

Der 59jährige promovierte Jurist trat nach der Wende der SPD bei und ist seit 1990 Ministerpräsident Brandenburgs. Foto: Thomas über Objekte und Geldsummen getroffen, die Kommunen hatten keine Möglichkeit, dem zu widersprechen oder eine Vereinbarung zu treffen. Ich habe noch keinen einzigen derartigen Kreditvertrag gesehen. Eine andere Frage ist, wie man in diese Auseinandersetzung Frieden bringen...

Neues Deutschland

Herausgegeben von NEUES DEUTSCHLAND Druckerei und Verlag GmbH Geschäftsführer u. Verlagsleiter: Dr. Wolfgang Spickermann (030/29390 611/ Fax 030/293906101 Chefredakteur: Reiner Oschmann (030/29390 711 / Fax 030/29390 710); Stellvertreter/CvD: Gerd Prokot (713); Brigitte Zimmermann (712); Ressorts: Außenpolitik Olaf Standke (731); Berlin Karin Nölte (741); Politik Helfried Liebsch (751); Kommentare...

Steuerfahnder

ERHARD GEYER: Leidenschaftlich Beamter Foto: dpa Erhard Geyer muß gut rechnen können. Der Mann war seit 1987 Chef der Steuergewerkschaft, ehe er jetzt zum Vorsitzenden des Deutschen Beamtenbundes gewählt wurde. Die Steuergewerkschaft hat ein Gutes: Sie vertritt nicht nur die Interessen der damit befaßten Beamten. Sie empfindet sich auch als Anwalt der meisten Steuerzahler Und daher hat Erhard Geye...

Prager Signale und Bonner Funkstille

Von HANS VOSS Die zahlreichen Krisenherde in Europa versperren gelegentlich die Sicht darauf, daß es auch im deutsch-tschechischen Verhältnis erhebliche Belastungen gibt - selbst wenn Pavel Seifter gerade in der Europäischen Akademie zu Berlin versicherte, daß die Zusammenarbeit beider Staaten noch nie so gut gewesen sei wie heute. Doch der Auslandschef der Havelschen Präsidentenkanzlei räumte nat...

Seite 3
ndPlusWOLFGANG REX

Magendrücken wegen der PDS

„Wie kann die Linke gewinnen?“, fragte Christoph Zöpel auf dem Mannheimer Parteitag der Sozialdemokraten. Zöpel scheidet morgen aus dem Parteivorstand aus. Er hatte sich zu oft mit der engeren Parteiführung angelegt. In Mannheim nannte Zöpel zwei Bedingungen für einen Machtgewinn der Linken. Die SPD müsse sich fragen, welche Parteien zur Linken gehörten. Danach, so Zöpel, sollten die Z...

Weiter mit fünf Stellvertretern

Die Mitte und der rechte Flügel der SPD richtet sich offensichtlich darauf ein, die Politik einfach fortzusetzen. Ungerührt wurden einzelne kritische Stimmen zur Abschaffung des Asylrechts öder zur Aufgabe eines Gesetzfes über Einwanderung aufgenommen. Im Normalfall führten die Diskussionsredner die Krise ihrer Partei auf Profilneurosen ihrer Führung zurück. Aber, so der Delegierte Reinhard Weiß a...

Keine „ideologischen Brillen“ Ost

Im Augenblick ist es so, daß sich die ostdeutschen Landesverbände geschlossener und gefestigter zeigen als die westdeutschen Sozialdemokraten an der Spitze der Partei. (...) Erstens hat jeder ostdeutsche Landesverband ein ausgeprägtes Eigenleben. Jedes der neuen Länder hat eine andere Geschichte, jedes hat eine besondere politische Situation. Für uns in Ostdeutschland ist es deshalb nur natürlich,...

Eigene Mehrheit in Bonn ist Illusion

Eine eigene SPD-Mehrheit in Bonn (dann in Berlin) bezeichnete Zöpel als Illusion. Seit 1975 ginge es mit den Wahlergebnissen der SPD auf Bundesebene bergab. Wer also wären Koalitionspartner der SPD in einer bundesdeutschen linken Regierung? Auf dem Parteitag kamen die Bündnisgrünen überraschend nur am Rande vor Einige Delegierte verteufelten die Konkurrenzpartei als neue Wirtschaftsliberale, ander...

Das Veto des Präsidenten

Der vergangene 1. Oktober war der Termin für den Beginn des neuen Geschäftsjahres. Doch nur zwei der dreizehn Bewilligungsvorlagen (Kostenvoranschläge für militärische Bauvorhaben sowie für das Landwirtschaftsministerium) sind dem Kongreß von den Kommissionen bis jetzt vorgelegt worden. Die Fristverlängerung lief aber am Dienstag aus. Und Präsident Clinton legte nachts noch zwei Vetos gegen republ...

Auch Clinton ohne Lohntüte

Einsam steht die Freiheitsstatue im Regen. Keiner kommt. Nur ein orkanartiger Sturm fegt über sie hinweg. Der treibt auch über die Hauptstadt der USA und ihre Politiker. Hoch schlagen die Wellen des Haushaltsstreites. Und da man sich nicht rechtzeitig einigen konnte, wurde am Dienstag die Zahlungsunfähigkeit der Regierung erklärt. Touristen können weder die Freiheitsstatue noch Ellis Island besi...

Im Osten nicht mal ein Fundament

Parteivize Wolfgang Thierse klagte in Mannheim über die großen Verluste der Sozialdemokraten. Im Westteil Berlins zerbrösele das Fundament der SPD, im Ostteil sei es der Partei noch nicht einmal gelungen, ein solches Fundament aufzubauen. Die SPD erzeuge kein positives Gefühl bei möglichen Wählern. Sie rege nicht die Phantasie an. Aus diesem Dilemma zog Thierse mindestens eine erstaunliche Schlußf...

WOLFGANG HUBNER

Wer holt die Gruppe der Schwankenden?

„Unser Kanzlerkandidat bleibt Rudolf Scharping“, liest man auf etlichen Plakaten zwischen dem Mannheimer Hauptbahnhof und dem Kongreßzentrum Rosengarten. Allerdings wurde das Plakat nicht in der Bonner SPD-Baracke angefertigt, sondern vom Mannheimer Kreisverband der Jungen Union. Der zweite Teil des Textes lautet: „Unser Kanzler bleibt Helmut Kohl.“ Beim derzeitigen Zustand...

Seite 4

Streit um EU-Ja zu Ostseeautobahn

Bonn/Schwerin (ddpADN/ ND). Bundesverkehrsminister Matthias Wissmann (CDU) hält an dem A20-Baubeginn in Vorpommern in diesem Jahr fest. Grund sei eine Anerkennung der Trassenführung bei Jarmen durch die EU-Generaldirektion Umwelt. Dagegen erklärte der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland, die EU-Genehmigung für das Peenetal stehe noch aus....

Bahnfahren wird wieder teurer

Frankfurt/Main (ddpADN/ ND). Die Deutsche Bahn erhöht zum 5. Januar die Preise im Personenverkehr: Im Westen kostet eine Einzelfahrkarte im Schnitt 2,8 Prozent, im Osten sogar 14 Prozent mehr Wie die Bahn am Mittwoch in Frankfurt am Main weiter mitteilte, werden Streckenzeitkarten einheitlich um zwei Prozent teurer Auch etliche andere Tarife der Bahn AG werden ab 1996 verändert....

CORRIERE

Zum gleichen Thema schreibt „Corriere della Sera“ (Mailand): „Scharping wird es... nicht sein, der die SPD in die Bundestagswahl 1998 führt... Die Partei hofft, daß sich bis dahin eine starke und mit Autorität ausgestattete Kandidatur entwickelt... Das ist der Konsens von Mannheim, der nur zwischen den Zeilen formuliert wurde, der aber längst in aller Munde ist.“...

Millionenverluste bei „Bayernkurier“

Hamburg (ddpADN/ND). Die CSU erleidet laut „Stern“ jährlich Millionenverluste. 2 Mio DM Zuschuß kostet allein das Parteiorgan „Bayernkurier“ Hauptproblem seien die Vertriebskosten in Höhe von rund 4 Millionen. Gleichzeitig seien die Einnahmen aus Anzeigen und Spenden gesunken. Scharf dementierte die CSU-Führung Gerüchte über eine angebliche Einstellung des Blatts....

BADISCHE

Und die „Badische Zeitung“ (Freiburg) konstatiert: „Die Rede des SPD-Vorsitzenden... schien bloß auf eines angelegt zu sein: Keine Schnitzer machen, bloß nicht einbrechen, Strittiges am besten ausklammern - kurz: Durchkommen. Das ist Scharping gelungen und kein bißchen mehr. Lediglich aufs Durchkommen zu setzen, ist zu wenig für den Vorsitzenden dieser Sozialdemokratie.“...

HAMBURGER

Das „Hamburger Abendblatt denkt über die Europäische Währungsunion nach: „Stabilität muß die unabdingbare Voraussetzung für die Währungsunion sein. 1995 aber wird selbst der bisherige Musterknabe unter den großen Europa- partnern - Deutschland - die Kriterien der Reife für das Eurogeld nicht mehr erfüllen. Da eine Aufweichung der Stabilitätskriterien unverantwortbare Politik wäre, blei...

Kommentar Seite

Weihnachtsgeld als Warengutschein

Hamburg (Reuter/ND). Der Karstadt-Warenhauskonzern wird 1995 das übertarifliche Weihnachtsgeld an seine rund 65 000 Mitarbeiter als Warengutschein zahlen. Die tariflich fixierte Sonderzahlung zum Jahresende bleibt laut Gewerkschaft HBV davon unberührt. Angesichts der Flaute im Einzelhandel erwarte man, daß dies eine einmalige Aktion bleibe. Der Konzern selbst wollte sich zu „internen Vorgäng...

NPD-Chef Deckert trat Strafhaft an

Karlsruhe (dpa/ND). Der frühere NPD-Vorsitzende Günter Deckert hat seine zweijährige Strafhaft in einem nicht genannten Gefängnis angetreten. Deckert war im April vom Landgericht Karlsruhe wegen Volksverhetzung und Aufstachelung zum Rassenhaß zu einer rechtskräftigen Freiheitsstrafe von zwei Jahren ohne Bewährung verurteilt worden. Die letzte Woche verhängte Untersuchungshaft wegen eines neuen Del...

Halbe-Streit geht in nächste Instanz

Potsdam (dpa/ND). Die Auseinandersetzung um die geplante Kundgebung mutmaßlicher 1 -Rechtsextremisten am Sonntag in Halbe (Brandenburg) geht in die nächste Instanz. Das Oberverwaltungsgericht in Frankfurt/Oder muß jetzt über das polizeiliche Veranstaltungsverbot entscheiden. Ein Sprecher des Potsdamer Verwaltungsgerichts teilte am Mittwoch mit, eine Beschwerde vom Potsdamer Polizeipräsidenten gege...

LES Echos

„Les Echos“ (Paris) beschäftigt sich mit der SPD: „Wenn der Wechsel in einer Demokratie seine guten Seiten hat, dann liegt das Wiedererstarken der SPD... ebenso im Interesse eines guten Funktionierens der Institutionen der BRD wie im Interesse der Parteimitglieder. Sicher muß man die Lage der SPD... nicht übermäßig dramatisieren. Aber der Anklang, den die Partei findet, schwindet...

Haftprüfung für Schneider?

New York (dpa/ND). Michael Lacher, der Anwalt des deutschen Baulöwen Jürgen Schneider und seiner Frau Cornelia, will für seine Mandanten erneut einen Antrag auf Haftprüfung einreichen. Damit soll die Auslieferung des in Miami einsitzenden Ehepaares nach Deutschland verhindert und ihre Freilassung noch vor Weihnachten aus Untersuchungshaft erreicht werden. Das Landgericht Frankfurt verwarf in einem...

BGH revidiert Richter-Urteil

Karlsruhe (dpa/ND). Der Bundesgerichtshof (BGH) hat den Teilfreispruch eines ehemaligen DDR-Richters vom Vorwurf der Rechtsbeugung in mehreren Fällen aufgehoben. Nach Auffassung des 3. BGH-Strafsenats hat das Landgericht Dresden den seinerzeit für politische Strafsachen zuständigen Richter zu Unrecht in vier Fällen freigesprochen. Der Angeklagte habe in diesen Verfahren gegen das Verbot „übe...

Wienand wurde nicht geworben

Düsseldorf (dpa/ND). Die DDR-Spionage soll Anfang der 70er Jahre eine offene Anwerbung des damaligen SPD-Spitzenpolitiker Karl Wienand erwogen haben. Ein Ex-MfS-Offizier sagte am Mittwoch als Zeuge vor dem 4. Strafsenat des Oberlandesgerichts Düsseldorf: Da der SPD-Politiker aber „sehr skeptisch“ gewesen sei und sich „bei bestimmten Fragen abgeschottet“ habe, sei „das...

Mörderdebatte bei Offizierstagung

München (dpa/ND). Bundespräsident Roman Herzog hat auf der 35. Kommandeurtagung der Bundeswehr am Mittwoch in München vor einer „unglückseligen Mörder-Debatte“ gewarnt. Zugleich lobte er die Bundeswehr und bekräftigte, daß auch die BVG-Urteile niemanden das Recht einräumten Angehörige der Bundeswehr als „Mörder“ zu verunglimpfen. Etwas schärfer äußerte sich Generalinspekteu...

WETTER Polare Luft

Wetterlage: Am Freitag kommt die Kaltfront eines Tiefdruckgebietes. Auf ihrer Rückseite wird Meeresluft polaren Ursprungs herangeführt, die über das Wochenende hinaus wetterbestimmend bleibt. Vorhersage bis Dienstag: Bei wechselnder, überwiegend starker Bewölkung wiederholt Niederschlag, der am Freitag in der zweiten Tageshälfte in Schnee oder Graupel übergeht. Die Temperaturen fallen am Freitagab...

Verlust bei Ost-Renten

Potsdam (ddpADN/ND). Mehrere hunderttausend Ost-Rentner kommen möglicherweise auf Jahre nicht in den Genuß von Rentenerhöhungen. Dieses Szenario droht, wenn die sogenannten Auffüllbeträge wie vorgesehen ab 1996 schnell abgeschmolzen werden, wie die Brandenburger SPD-Landtagsfraktion am Mittwoch mitteilte. Bei den Rentenauffüllbeträgen handelt es sich um Ausgleichszahlungen, die nach der Umstellung...

Rehabilitierung in China trotz .Gemetzel'

Bonn/Peking (ddpADN/ND/ Reuter). Die Fraktionssprecherin von Bündnis 90/Die Grünen, Kerstin Müller, hat Bundeskanzler Helmut Kohl (CDU) vorgeworfen, das chinesische Militär sechs Jahre nach dem Gemetzel an der Demokratiebewegung zu rehabilitieren: „Wenn Geschäftsinteressen im Vordergrund stehen, bleibt für die Moral nur die kleine Münze.“ Auch die SPD protestierte. Die deutsche Sektion...

Milliardenschäden durch Betriebsspione

Berlin (ND). Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) fordert die deutschen Unternehmer auf, sich besser gegen Wirtschaftsspionage zu schützen. Die volkswirtschaftlichen Schäden durch diese Form der organisierten Kriminalität beliefen sich jährlich auf eine zweistellige Milliardensumme, schätzte der GdP-Vorsitzende Herrmann Lutz gestern auf einer Pressekonferenz in Berlin. Die Verschärfung des internati...

Aufregung vor Treffen Lafontaine - Gysi

Berlin (ddpADN/dpa/ND). Das Ende November in Saarbrükken geplante Treffen von SPD-Vize Oskar Lafontaine mit dem Chef der PDS-Gruppe im Bundestag, Gregor Gysi, hat am Mittwoch zu heftigen Reaktionen geführt. CDU-Generalsekretär Peter Hintze forderte die SPD auf, die Trennlinie zur PDS „wieder klar und unmißverständlich“ zu ziehen. Der PDS hielt Hintze vor, im Kern eine undemokratische P...

350pfiffen, Rekruten

Wadern (ND-Röder). Das Nazilied „Rot scheint die Sonne“ war offizieller Bestandteil des öffentlichen Gelöbnisses von Rekruten der Saarlandbrigade am Montag abend im nordsaarländischen Wadern, das vom Protest von rund 350 Kriegsgegnern begleitet wurde. Während der Lobrede des saarländischen Innenministers Friedel Läpple (SPD) auf die Bundeswehr gellten Pfeifkonzerte und Sprechchöre. Zu ...

Ökonomische Verlierer der Einheit: Die 45- bis 55jährigen

Berlin (ddpADN-RO/ND). Fünf Jahre nach dem Mauerfall stellt die Generation der damals 45- bis 55jährigen Ostdeutschen die „ökonomischen Verlierer“ der Einheit. Ihre Arbeitsmarktchancen sind deutlich schlechter, sie sind massiv von Arbeitslosigkeit betroffen und haben eine deutlich verschlechterte Einkommensposition, schreibt das Institut der Deutschen Wirtschaft (DIW) im jüngsten Woch...

Seite 5

Sehr geehrter Herr Hübner,

eigentlich ist mir ja das Geld und die Zeit zu schade, doch Ihre hirnrissige Aussage im gestrigen „heutejournal“ zwingt mich geradezu, Ihnen zu schreiben! Weiß der Henker, was Sie, nach eigenen Aussagen „Ossi“, dazu bewegt hat, die SED-Nachfolgepartei PDS zu wählen? Damit Sie mich gleich richtig verstehen: Ich bin politisch keineswegs reaktionär, sondern ziemlich links. Was...

Ein PDS-Bürgermeister, der „Manager“ sein soll

Bürgermeisterstühle können, hierzulande wacklig sein. Vergangenen Sonntag entschieden sich im thüringischen Hildburghausen die Bürger mit über 80 Prozent gegen ihr Stadtoberhaupt. Schon zuvor wurden in Brandenburg bereits in vier Städten Abwahlanträge gegen die Verwaltungschefs gestellt, zweimal mit Erfolg. Jetzt war aus Neuruppin zu hören, daß auch der dortige Bürgermeister Otto Theel (PDS) in S...

25 OOO Leipziger gegen Auto-Bahnhof

„Einen unfreundlichen Akt“ nannte Leipzigs PDS-Fraktionschef im Stadtrat, Lothar Tippach, die Entscheidung des Eisenbahnbundesamtes, den umstrittenen Umbau des Hauptbahnhofs zu genehmigen. Denn am Tag der Entscheidung saßen Vertreter der Bürgerinitiative noch mit Bahn-Planern, Repräsentanten von Stadt und Regierungspräsidium sowie Denkmalschützern auf einem Workshop beisammen. Und auch...

„Wessi“ versteht „Ossi“ einfach nicht

Optiker Frank Hübner ist ein bekannter Mann, in der er sein Geschäft hat. Nach den Wahlen ner fand, wie er gegenüber ND sagte, „der nicht nur ND-Leser erinnern sich seines En- i n Berlin holte ihn das ZDF vor die Kameras, Brief mußte einfach beantwortet werden, zeigt gagements zum Beispiel gegen die Umbenen- damit er erklärt, warum auch Selbständige er doch, wie weit entfernt wir voneinande...

Sehr geehrter Herr Hausch,

vielen Dank für Ihre Post, die ich als Anregung zur Diskussion werte. Wenn Sie dabei „hirnrissige“ Argumente weglassen, kann dies auch fruchtbringend sein. Ich war nie in einer Partei und will auch nie in einer sein. Aber leider habe ich erlebt, was die Politik hierzulande geschafft hat. Es gibt zu viele Menschen, denen es zu schlecht geht. Laut Sozialreport 1995 haben 1991 63 Prozent ...

Bedenkenswerter Vorschlag

Deshalb tendiert er dazu, ein entsprechendes Gremium „neben die Verwaltung zu setzen“ Ihm schwebt eine private Wirtschaftsförderungsgesellschaft vor, die zwar im Auftrag der Stadt arbeite, aber flexibler agieren könne, da sie nicht jede Mark - vor allem in Zeiten von Haushaltssperren - erst beantragen müsse. Sie unterliege zwar der Kontrolle der Stadtverordneten, sei aber ansonsten bes...

Ruf nach einem neuen Dezernat

Und da sieht Schwierz durchaus Handlungsbedarf, denn Neuruppin als regionales Entwicklungszentrum bedürfe besonderer Förderung. Nicht daß er Theel persönlich etwas vorwerfen wolle, aber angesichts der Vielzahl seiner Aufgaben sei er offensichtlich überlastet. Dafür könne er Einzelbeispiele bringen, „aber eigentlich ergibt erst die Komplexität der Dinge das richtige Bild“ Reinhard Somme...

Total kompliziert

„Für mich ist das eine total komplizierte Debatte“, gestand Ralf Fücks, ein auf Bundesebene im Ansehen geschrumpfter Linker unter den Bremer Grünen, der aber noch immer ein Streiter der offenen Worte ist. „Total kompliziert“ ist für den Bündnisgrünen die Bündnisfrage der Bundesrepublik in Sachen Ex-Jugoslawien. Dort hat er einen „ethnischen Krieg“ und „fas...

Neuer Auftritt fiir Faust in Leipzig

Die Querelen um Deutschlands berühmteste Gaststätte „Auerbachs Keller“ in Leipzig halten an: Nachdem das Restaurant im September überraschend geschlossen wurde und Umbauten begannen, hatte die Betreibergesellschaft Konkurs angemeldet. Dagegen wehrten sich die 69 Mitarbeiter. Der berühmte Weinkeller in Leipzig war 1530 zunächst als Lager für Messegüter eingerichtet worden Foto: dpa An...

Seite 6

Duma nimmt Etat für 1996 an

Moskau (dpa/ND). Das russische Parlament hat am Mittwoch den von der Regierung vorgelegten Staatshaushalt für 1996 in erster Lesung angenommen. Vorgesehen sind Ausgaben von 431,1 Billionen Rubel (rund 134,7 Mrd. DM), Einnahmen von 342,6 Billionen Rubel (107 Mrd. DM) und ein Etatdefizit von 88,5 Billionen Rubel (etwa 27,7 Mrd. DM)....

kürze + + + in kürze + + + in

ersichtliches Motiv fünf Kameraden seiner Patrouille. Unglück auf Jangtse Peking. Möglicherweise mehr als 40 Menschen sind bei einer Schiffskollision auf dem chinesischen Jangtse-Strom ums Leben gekommen. 26 Jahre für Drogenboß Bogota. Ein ranghohes Mitglied des Drogenkartells von Medellin wurde am Dienstag in Kolumbien zu 26 Jahren Haft verurteilt....

Anklage wegen Rede in Berlin

Jakarta (dpa/ND). Einer der bekanntesten indonesischen Dissidenten ist in Jakarta wegen einer Rede in Berlin angeklagt worden. Das Gericht hielt dem ehemaligen Abgeordneten Sri Bintang Pamungkas zum Prozeßauftakt am Mittwoch vor, er habe bei seiner Rede an der Technischen Hochschule Präsident Suharto beleidigt, als dieser im April auf Deutschlandbesuch war....

Irakische Kurden starten Offensive gegen P

Ankara (Reuter/ND). Im Norden Iraks haben Verbände der Kurdischen Demokratischen Partei (KDP) eine Großoffensive gegen Rebellen der türkischen Kurdischen Arbeiterpartei (PKK) gestartet. Bei dem am Dienstag begonnenen Vormarsch war es gelungen, die PKK von strategisch wichtigen Bergstellungen in der Nähe der türkischen Grenze zu verdrängen, erklärte die KDP am Mittwoch....

Erste Urteile im Krajina-Prozeß

Zagreb (dpa/ND). In einem Massenprozeß gegen 70 Krajina-Serben hat das Militärgericht in der kroatischen Stadt Gospic am Mittwoch elf Angeklagte wegen „bewaffneten Aufstands gegen die Republik Kroatien“ zu Haftstrafen zwischen zweieinhalb und vier Jahren verurteilt. Zwei der Angeklagten wurden freigesprochen. Alle hatten sich beim Einmarsch der kroatischen Armee ergeben....

Appelle an Touristenentführer

Snnagar (Reuter/ND). In dringenden Aufrufen haben Moslemorganisationen und die Regierung Kaschmirs am Mittwoch die Freilassung der vier verschleppten Touristen gefordert. Die Appelle folgten auf die Mitteilung der Extremistengruppe AI Faran, daß zwei der vier Geiseln, vermutlich ein Brite und ein Amerikaner, ernsthaft erkrankt seien, eine davon lebensgefährlich. Sie sind seit Anfang Juli in der Ha...

Verhaftung nach Georgien-Votum

Moskau (dpa/ND). Einer der ehemals einflußreichsten Politiker Georgiens, Dshaba Iosseliani, ist in der Nacht zum Mittwoch wegen illegalen Waffenund Drogenbesitzes verhaftet worden. Der 68jährige, der nach der letzten Wahl nicht mehr ins Parlament einzog, wird auch der Verwicklung in den gescheiterten Attentatsversuch auf Staatschef Eduard Schewardnadse im August verdächtigt. Der hatte die von Ioss...

Javier Solana rückt in Nähe Ellemann-Jensens

Kopenhagen (Reuter/ND). Dänemarks Ex-Außenminister Uffe Ellemann-Jensen hält an seiner Kandidatur für das Amt des NATO-Generalsekretärs fest. Ein Rückzug komme für ihn nur in Frage, wenn ein anderer Bewerber die einhellige Unterstützung der NATO-Staaten gewinnen könne, sagte er am Mittwoch. Indes schlössen Diplomaten in Brüssel nicht aus, daß Spaniens Außenminister Javier Solana bei den Beratungen...

Bekenntnis zu Anschlag von Riad

Riad (dpa/ND). Eine dritte islamische Gruppe hat sich am Mittwoch zu dem Bombenanschlag auf ein USA-Militärzentrum bekannt, bei dem am Montag in Riad sechs Menschen getötet und 60 weitere verletzt worden waren. Nach Informationen der ägyptischen Tageszeitung „AI Ahram“ hat die bisher unbekannte Gruppe „Die kämpfenden Advokaten Gottes“ die Täterschaft bekannt. Für Hinweise, ...

Zagreb empört über UN-Tribunal

Zagreb (Reuter/dpa/ND). Die Anklageerhebung des UN-Tribunals in Den Haag gegen sechs bosnische Kroaten wegen mutmaßlicher Kriegsverbrechen hat in Zagreb und in Mostar am Mittwoch Empörung ausgelöst. In einer Erklärung bezeichnete der Vorsitzende des Parlaments der Kroaten-Republik in Bosnien, Ivan Bender, die Angeklagten als „ehrenwerte Leute, die nur ihre Arbeit getan haben“ Am Vorabe...

500 000 Kasachen durch Atomtests geschädigt

Paris (dpa/ND). Etwa 500 000 Menschen sind in Kasachstan nach den Worten von Präsident Nursultan Nasarbajew als Folge der früheren sowjetischen Atomtests radioaktiv geschädigt. „Wir brauchen Hilfe bei der Ausbildung von Wissenschaftlern, um die Folgen des atomaren Testens zu beseitigen“, sagte Nasarbajew am Mittwoch vor der Generalkonferenz der UN-Organisation für Erziehung, Wissenscha...

Gratschow schließt Erfüllung des KSE-Vertrages aus

Moskau/Wien (Reuter/ND). Rußland ist nach Angaben von Verteidigungsminister Pawel Gratschow nicht bereit, Abrüstungsverpflichtungen aus dem Vertrag über konventionelle Streitkräfte in Europa (KSE) zu erfüllen. Vor allem die als Flanken bezeichneten Grenzregionen bedrohten die Sicherheit des Landes, sagte Gratschow am Mittwoch in Moskau. Das 1990 zwischen NATO und Warschauer Pakt geschlossene Abkom...

Parlamentsmehrheit für Peres gesichert

Jerusalem (dpa/Reuter/ND). Israels amtierender Regierungschef Shimon Peres will bis zum kommenden Dienstag eine neue Regierung bilden und sie vermutlich schon einen Tag später im Parlament vorstellen. Nach zweitägigen Verhandlungen mit Vertretern aller in der Knesseth vertretenen Parteien kündigte Präsident Eser Weizmann am Mittwoch formell an, Peres mit der Regierungsbildung zu beauftragen. Am Mi...

Weißes Haus greift in Versicherungskasse

Washington (dpa/ND). US-Finanzminister Robert Rubin hat am Mittwoch in Washington wie angekündigt 61,3 Milliarden Dollar aus zwei Regierungsfonds für Sozialversicherungen abgezogen, um kurzfristige Verbindlichkeiten zu decken. Der Minister verhindert damit die totale Zahlungsunfähigkeit der Regierung, die im Zuge der verschärften Haushaltskrise in den USA noch für den Tag selbst gedroht hätte. Beg...

Nigeria steht unter zunehmendem Druck

Strasbourg/Bonn (dpa/ND). Die Europäische Union will die Entwicklungshilfe für Nigeria wegen der Hinrichtung des Bürgerrechtlers Ken Saro-Wiwa und acht seiner Mitstreiter aussetzen, sofern sie nicht direkt der Bevölkerung zugute kommt. Ferner sollen alle Rüstungsexporte gestoppt und die bestehenden Visa-Restriktionen gegen Mitglieder der nigerianischen Regierung verschärft werden. Darauf einigte s...

Bosnienkonferenz tritt auf der Stelle

D a y t o n (Reuter/dpa/ND). Trotz persönlicher Intervention von US-Außenminister Warren Christopher am Dienstag treten die Bosnien-Verhandlungen in Dayton (Ohio) bislang auf der Stelle. Die großen Streitthemen seien nach wie vor ungelöst, sagte Ministeriumssprecher Nicholas Bums am Mittwoch. Christopher hatte mit Pausen zwölf Stunden mit den Präsidenten Bosnien-Herzegowinas, Serbiens und Kroati...

Bomben-Klima für die Präsidentenwahlen in Algerien

Sie hat ihren Wahlschein schon abgeholt Foto: dpa Von ABIDA SEMOURI, Algier „Wählen - Für ein Ende der Gewalt!“ Seit mehreren Wochen sollen mit solchen offiziellen Slogans die knapp 16 Millionen stimmberechtigten Algerierinnen und Algerier zur Teilnahme an den für heute angesetzten ersten pluralistischen Präsidentschaftswahlen in der Geschichte ihres Landes überzeugt werden. Und ohne Z...

Seite 7

Wirtschaftsinteressen bestimmen das Besuchsprogramm Helmut Kohls auch in Vietnam. Wichtiger Kanzler-Termin: die Grundsteinlegung für ein Daimler-Benz-Werk.

Doi moi, die vietnamesische Perestroika, verzeichnet in den 90er Jahren ökonomische Erfolge. 1994 betrug das Wirtschaftswachstum 8,5 Prozent, für 1995 werden 10 Prozent erwartet. Seit 1988 sind 11 Milliarden US-Dollar an ausländischem Kapital ins Land geströmt. Die Liste der Investoren führen Japan und Australien an, Deutschland liegt an 27 Stelle. Zu lange fühlte man sich an das USA-Handelsembarg...

Böses Erwachen für Saudi-Arabien

Von JULIUS JUST, Amman Nach den „Tigern des Golfs“ und der „Islamischen Bewegung für den Wandel“ haben sich auch die „Kämpfenden Partisanen der Organisation Gottes“ zu dem Bombenanschlag auf das Gelände der USA-Militärmission in Riad bekannt, bei dem am Montag sechs Menschen umkamen. Der 74jährige König Fand, gemeinhin als großer Zauderer bezeichnet, reagierte...

Kommunisten führten Vietnam auf den Markt

Von MARINA MAI diert und promoviert haben, an wirtschaftlichen Kontakten zu Deutschland sehr interessiert. Viele von ihnen sitzen heute in führenden Positionen.“ Auch Vietnamesen in Deutschland können die Wirtschafsbeziehungen dank ihrer Verbindungen fördern. Hemmnisse gibt es gewiß auch in Vietnam noch, vor allem im Bereich der Infrastruktur und der Gesetzgebung. Und geringe Gehälter verlei...

Seite 8

6 Prozent in Japan ohne Job

Tokio (dpa). Japans echte Arbeitslosenquote ist fast doppelt so hoch wie die offiziell genannten 3,2 Prozent, wenn die Angestellten mitgezählt werden, die nicht entlassen werden, obwohl es für sie keine Aufgaben gibt. Der Minister für Wirtschaftsplanung, Isamu Miyazaki, bezifferte die Arbeitslosenquote unter Einschluß dieser verdeckten Arbeitslosigkeit am Mittwoch in Tokio auf 5,5 bis 6,0 Prozent....

Mansfeld in der Endrunde

Privatisierung der Mansfelder Kupfer und Messing GmbH (MKM) geht in die Endrunde. Gegenwärtig werde mit drei Interessenten verhandelt, die „sehr vielversprechende Angebote unterbreitet“ hätten, teilte die Beteiligungs-Management-Gesellschaft Berlin (BMGB) am Mittwoch mit. Wichtigste Kriterien für den Verkauf seien der Erhalt von Arbeitsplätzen und die Höhe der zugesicherten Investition...

Wasserverband hört Bürger an

Suhl (ADN). Der Zweckverband Rennsteigwasser, Neuhaus, will erstmals in Thüringen Bürgerinitiativen bei der Gestaltung einer neuen Gebühren- und Beitragssatzung mitreden lassen. Die Verbandsversammlung habe damit auf den Protest zahlreicher Bürger über geplante Wasserund Abwasserpreissteigerungen reagiert, berichtet die Suhler Tageszeitung „Freies Wort“ in ihrer Mittwochausgabe. In den...

457NVA-Lkw für Nordkorea

Sassnitz (ADN). Im Fährhafen Mukran sind am Mittwoch 457 Lastkraftwagen der ehemaligen Nationalen Volksarmee (NVA) auf den norwegischen Autocarrier „Nosac Star“ verladen worden. Die Fahrzeuge vom Typ „Robur“ sollen nach Auskunft der Rostocker Schiffsagentur Baltic Transport Consult in den nächsten vier Wochen nach Nordkorea geliefert werden. Der Export der entmilitarisierte...

Mittelstand im Lexikon

Zum zehnten Mal bereits erscheint im November das Firmenlexikon „Mittelständische Unternehmen“ Das Nachschlagewerk aus der Darmstädter Verlagsgruppe Hoppenstedt porträtiert über 44 000 Unternehmen, ein Viertel davon mit Sitz in den neuen Bundesländern. Seit dem vergangenen Jahr hat man dabei 4500 neue Firmenberichte aufgenommen, über die Hälfte aus Ostdeutschland. Andererseits wurden 1...

Düngehilfe aus dem All

Hannover (dpa). Die neueste Sparhilfe für Bauern kommt aus dem All: Über Satellit werden die voraussichtlichen Ernteerträge des Ackers ermittelt. Diese Werte übernimmt der Rechner eines modernen Düngerstreuers und dosiert dann je nach Position der Maschine die Düngermenge auf den Quadratmeter genau. Global Positioning System (GPS) nennt sich dieses Verfahren, das in dieser Woche auf „Agritec...

Food Koops kontern Goliath Supermarkt

Hamburg (dpa/ND)..Wie David gegen Goliath nehmen sich die Kollektive aus, die sich am Rande des von Supermarkt-Ketten umkämpften deutschen Lebensmittelmarktes eine Nische erobert haben. Mit Umweltbewußtsein und politischem Anspruch treten die Food Koops gegen Preiskampf und Handelskrieg der Großen an. Bereits 2 000 dieser Koops organisieren in Deutschland die Versorgung ihrer Mitglieder mit Lebens...

Artenschutzkonferenz: Der freie Markt soWs richten

Im indonesischen Jakarta geht die internationale Artenschutzkonferenz in die zweite Woche. Fachleute- aus aller Welt beraten dort über die Weiterentwicklung der Konvention zum Schutz der Biologischen Vielfalt. Diese war neben anderen 1992 auf dem Weltumwelt-Gipfel in Rio verabschiedet worden. Wie alle Vertragsstaaten legte auch die Bundesrepublik einen Bericht über den Stand'der nationalen Maßnahm...

Arbeitgeber wollen nur „Olympiakader

Eine Arbeitsgruppe des „Arbeitslosenverbandes Deutschland“ (ALV) in Sachsen hat gestern in Dresden das Ergebnis einer repräsentativen Befragung von vierhundert erwerbslosen Bürgern vorgestellt. Die aus dem Arbeitsamtsbezirk Dresden stammenden Menschen, die zu 68 Prozent länger als ein Jahr ohne Arbeit sind, äußerten sich zu ihrer psychischen, sozialen und finanziellen Situation. &bdq...

Im Wettlauf ums Kaspi-Ol vorerst ein totes Rennen

Von THOMAS RUTTIG Der Run aufs Öl unter dem Kaspischen Meer endete vorerst im toten Rennen. Kürzlich entschied das „Internationale Konsortium zur Nutzung der Ölfelder Aserbaidshans“ (AI-OC), das schwarze Gold durch zwei Pipelines naöh Europa zu holen. Eine führt von Baku über Grosny zum russischen Schwarzmeerhafen Noworossijsk, die andere soll Georgien und die Osttürkei unter Umgehung ...

Seite 9

Einzelhandel ohne Schwung

Wiesbaden (dpa). Der deutsche Einzelhandel kommt nicht in Schwung: Sowohl im September als auch in den gesamten ersten neun Monate 1995 blieb der Umsatz um ein Prozent unter seinem Vorjahresniveau. Der Warenabsatz hinkte gar um jeweils zwei Prozent hinterher, geht aus einer Mitteilung des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden hervor. Die Kaufzurückhaltung der Verbraucher war im dritten Quartal so...

Gelesen

Tag. Für die aktuellen Konjunkturschwächen zeigt der Verfasser auf, daß die jahrzehntelange Umverteilungspolitik von oben nach unten das System mittlerweile für Rückschläge anfällig gemacht hat. Wie sollen diese Verhältnisse ideologisch und politisch verarbeitet werden? An dieser Stelle fügt der Autor ein tragisches und ein kritisches Element in seine Zeitdiagnose ein. Es geht um Verstrickungen un...

Textiltechnik auf Prüf stand

Chemnitz (ADN). Die Möglichkeiten der Konsolidierung des Textilmaschinenbaus stehen im Mittelpunkt der zweitägigen 5. Chemnitzer Textilmaschinen-Tagung, zu der mehr als 180 Fachleute aus dem In- und Ausland erwartet werden. Vertreter aus Forschung und Produktion sollen zusammengeführt werden,, wie die Technische Universität Chemnitz-Zwickau und der Förderverein Cetex Chemnitzer Textilmaschinenentw...

Bei Stahl muß Schlichter sprechen

Berlin (ND). Die rund 10 000 Beschäftigten in der ostdeutschen Stahlindustrie müssen auf den Spruch eines Schlichters warten, wann ihre Löhne und Gehälter auf das volle West-Niveau angehoben werden. Unternehmer und IG Metall konnten sich bei Verhandlungen am Dienstag in Berlin nicht über einen Zeitpunkt zur Anhebung einigen. Sie riefen die Schlichtung an. Die Arbeitgeber lehnten die Forderung der ...

Teure Konkurs-Folgen

Erfurt (dpa). Zulieferer und Subunternehmer der in Konkurs gegangenen Erfurter Ritter Bau GmbH werden voraussichtlich auf offenen Rechnungen von 39,6 Millionen DM sitzen bleiben. Konkursverwalter Friedrich-Wilhelm Metzeier sagte am Mittwoch bei der ersten Gläubigerversammlung in Erfurt, daß die Konkursmasse nur für Forderungen von Arbeitsamt, Sozialversicherungsträgern und aus dem Sozialplan ausre...

Sind Sket-Manager auf dem Rückzug?

Magdeburg (dpa). Die Manager der Sket Schwermaschinenbau GmbH (Magdeburg) erwägen offenbar einen Rückzug aus dem Unternehmen. Ob Sket für sie nach Vorlage des modifizierten Unternehmenskonzepts „noch interessant ist, bleibt offen“, teilten Carsten Oestmann und Helmut Borchert am späten Dienstag abend mit. Sie monierten unter anderem, daß sie wegen der ausstehenden Genehmigung der EU zu...

„Bündnis nur mit Arbeitszeitverkürzung

Als „arge Verkürzung“ bezeichnete es IG-Medien-Chef Detlef Hensche, den Inhalt eines „Bündnisses für Arbeit“ auf Lohnkostensenkung reduzieren zu wollen. Kostensenkung allein schaffe weder Wachstum noch Arbeitsplätze, so Hensche auf einer Veranstaltung der DGB-Bildungsgemeinschaft „Arbeit und Leben“ in Frankfurt/Main. Außerdem setze ein „Bündnis für Arbeit&...

Als es ernst wurde, entfleuchte Töpfer

Von GABRIELE OERTEL Es gehört längst nicht zur Alltäglichkeit, wenn Städtetag, Mieterbund, Bundes- wie Landesbauminister und Verband der Wohnungswirtschaft sich an einen Tisch setzen. Insofern war die Diskussion in dieser Woche im Haüenser Rathaus um die Schaffung und Sicherung preiswerten Wohnraums im Osten beachtlich - Fehlposten wurden benannt, Sorgen deutlich, Widersprüche ausgesprochen - nur ...

Sozialabbau entwickelt sich zu einem Krisenfaktor

Der „neue Kuczynski lautet „Letzte Gedanken?“ - wiederum darin bewährt: kenntnisreich zu sein, keinen Streit auszulassen und nie ohne „facts“ daherzukommen, auf die ein politischer Mensch zurückzugreifen schon gewohnt ist. Dabei versteht sich Jürgen Kuczynski als „uralter Kommunist“ - alt an Jahren, reich an Erlebnissen und von universeller Bildung. Was zu...

Seite 10

Wer nicht bezahlt, fliegt raus!

„Waaaaas? Sie haben keine BUdungsCard? Raaaauuus aus dem Hörsaal!“ Sicherheitsleute packen den Ertappten und zerren ihn aus dem Raum. Empörtes Gemurmel unter den Kommilitonen. Ein zunächst schmunzelnder Dozent ermannt sich, schreitet energisch ein, pocht auf sein Hausrecht und verweist schließlich die „Beamten“ samt begleitende Hostessen, die aufklärende Handzettel verteile...

Uni - geschlossene Gesellschaft?

Die Frage, ob das Studium in Zukunft für einen normalen Sterblichen überhaupt noch bezahlbar ist, stellen sich nicht nur die Stupa-Mitglieder. Bundesweit nur noch 14 % der Studierenden entstammen Arbeiterfamilien. Die Zahl der BAföG-Berechtigten ging zurück, von 442 000 im Jahre 1991 auf 355 000 im vergangenen Jahr. Den BAföG-Höchstsatz von 940 Mark bekommen selbst in den alten Bundesländern nur n...

„Du bist Türke, vergiß das nicht!“

„Seit Jahren wird der Kampf gegen türkische Faschisten von den deutschen demokratischen Kräften vernachlässigt“, klagte die Föderation Demokratischer Arbeitervereine aus der Türkei in der BRD (DIDF) anläßlich des in Neumünster von den „Grauen Wölfen“ - Bezeichnung für die (paramilitärisch) aktiven Mitglieder der türkischen Faschisten-Partei MHP - erschossenen Kurden Sedat K...

MHP schafft sich neues Profil

Der altfaschistische MHP-Führer Türkes begleitete Ministerpräsident Demirel auf Auslandsreisen, MCP bzw MHP-Kader sind fest in der Staatsbürokratie verankert. In türkischen Medien ist von einem „neuen Türkes“ die Rede. Mit einem „gemäßigten und konsensbereiten Profil“ gewann die MHP nach der Meinung von Bora eine breite gesellschaftliche Legitimität. Ideologisch und organis...

Das Wetter in Deutschland heute Heino oder Stalin?

mit der Heimat, und das Volk, das sind wir, die Grünen und Antje Vollmer sowieso, und die Heimat, das ist Deutschland. Die 68er sind angekommen. Wenn Jimi Hendrix die amerikanische Nationalhymne spielen konnte, dann wird man ja wohl mit Heino zusammen die deutsche singen dürfen. Jetzt zu Stalin. Bei ihm tue ich mich mit meinen Studien etwas schwerer. Ursache dafür ist, daß mir der nette Mensch, de...

Bitterernste Realsatire

Fotos: Robert Grahn Das freund iche Team von der BVB Ort des Ereignisses: Humboldt-Universität Berlin, Hörsaal 1072. Zeitpunkt: Dienstag, 14. November. 11.10 Uhr: So spaßig die Aktion für das Team des Studierendenparlaments, so ernst der Hintergrund. Frank Seyffert, Referent des Stupa der Uni, nennt das Anliegen dieser Attraktion innerhalb einer Aktionswoche gegen Sozialabbau und für Chancengleich...

Zunehmende soziale Kälte

Das immer kälter werdende soziale Klima in der Bundesrepublik erfordert eigentlich eine Hochkonjunktur der Straßensozialarbeit. Wie dieses gesellschaftliche Randgruppen-Phänomen auch zukünftig angesichts der Ebbe in den Kassen zu bewältigen ist, darüber setzte sich vergangene Woche die bisher bundesweit größte internationale Fachtagung „Treffpunkt Straße“ an der Fachhochschule Potsdam ...

Ethnisierung ist längst akzeptiert

Allerdings ist auch ihnen in den letzten Jahren immer mehr aufgefallen, daß der tradionalistische türkische Fundamentalismus mit seinem Verbreitungszentrum in den Moscheen, genauso wie die Verbreitung der Ideologie des türkischen Nationalismus, immer mehr zu identitätsstiftenden Merkmalen unter der türkischen Bevölkerung in der BRD wird. Der alltägliche auch strukturelle Rassismus hat hier längst ...

Seite 11

Action

SOZIALSTANDARDS - Fachtagung der Evangelischen Akademie Berlin-Brandenburg zu Umwelt- und Sozialstandards auf internationalen Märkten vom 17. bis 19.11. in Berlin. Anmeldung unter: 030-3191 232. INKOTA - Die INKOTA-Jahrestagung vom 24. bis 26. November bei Potsdam beschäftigt sich mit dem Thema „Entwicklung und Menschenrechte“ Info: 030-240 63 207 SÜDLICHES AFRIKA -Noch bis zum 7. Deze...

Ehemalige mocambiquanische Soldaten bei der Feldarbeit Aus Nova Mavonde berichtet PEIKBRUHNS

Zehn Jahre im Busch haben dem ehemaligen Guerillero Armando Amiton viel geraubt. Er sagt, er sei 30. Doch seine grauen Haare, sein verwittertes Gesicht und seine matten Augen lassen ihn 20 Jahre älter wirken. Amiton ist einer von ehemals 90 000 Mocambiquanern, die in der Regierungsarmee bzw bei den Rebellen der RENAMO gekämpft haben. Eigentlich soll jeder Dritte von ihnen in der künftigen integrie...

Eine „Mystifizierung der Basis“?

Nichtregierungs-Orgamsationen (NRO) konnten in den letzten Jahren einen regelrechten Boom verzeichnen. Sie werden zunehmend auch von staatlichen Stellen als bürgernahe Ansprechpartner akzeptiert und in UNO-Konferenzen eingebunden. Weltweit arbeitende Akteure wie „Greenpeace“ erreichen große Medienpräsenz. Die Handlungsmöglichkeiten der NRO sollten jedoch nicht überschätzt werden, so la...

Sozialer Unmut wächst auch in Indonesien

In Indonesien mehren sich in letzter Zeit Stimmen, die aul' den immer größer werdenden Graben zwischen Arm und Reich in dem südostasiatischen Land hinweisen. Offizielle Statistiken der letzten Jahre bescheinigen dem Inselstaat ein Wirtschaftswachstum von durchschnittlich sieben Prozent. Das Pro-Kopf-Einkommen, das 1970 noch 100 Dollar betragen hatte, wird laut staatlicher Prognosen bis zur Jahrtau...

Kaffeemarkt wurde

Als vor 20 Jahren die „Gesellschaft für faire Partnerschaft mit der Dritten Welt“ (Gepa) gegründet wurde, war das noch nicht vorstellbar. In den Kaffeeregalen bundesdeutscher Supermärkte wirbt heute neben der „Krönung“, „Unserem Besten“ und „Oh, Onko“ mexikanischer ökokaffee um die Gunst des Käufers. An der Gepa-Gründung waren außer der Arbeitsgemein...

Seite 12

Gedenken an Ken Saro-Wiwa

Bonn (dpa). Eine Woche nach der Hinrichtung des' Nigerianers Ken Saro-Wiwa wollen der Börsenverein des Deutschen Buchhandels und deutsche Autorenverbände an den Schriftsteller und Bürgerrechtler erinnern. Bei einer Gedenkveranstaltung für Saro-Wiwa an morgigen Freitag in Bonn werden der Vorsteher des Börsenvereins, Gerhard Kurtze, und der Menschenrechtsbeauftragte des PEN-Zentrums Bundesrepublik D...

80 Autoren im Ost-PEN neu aufgenommen

Berlin (dpa). Mit dem Schriftsteller Gert Heidenreich haben sich bisher 80 Autoren dem ostdeutschen PEN neu angeschlossen, nachdem sich das westdeutsche PEN-Zentrum bei seiner letzten Tagung im Mai gegen eine Vereinigung mit dem Ost-PEN ausgesprochen hatte. Wie der Generalsekretär des Ost-PEN, Joochen Laabs, am Dienstag in Berlin mitteilte, sind darunter auch Alice Schwarzer, Uwe Timm und Volker L...

PDS kritisiert Streichung

Erfurt (ADN-lth). Die thüringische PDS hat die geplante Streichung von 400 000 Mark im Haushaltsplan 1996 für internationale Kulturtage bei der Staatskanzlei kritisiert. Damit seien Projekte wie die Kulturwochen mit “der französischen Partnerregion Picardie hinfällig, erklärte die PDS am Dienstag in Erfurt. Aus dem Etat seien in diesem Jahr auch die israelischen Kulturwochen in Thüringen fin...

Wütender Dialog

Einladung und Auftakt waren vielversprechend: Schriftsteller Mario Wirz und Filmemacher Rosa von Praunheim stellten zu mitternächtlicher Stunde im Roten Salon der Berliner Volksbühne ihren Briefband „Folge dem Fieber und tanze“ vor Während drin auf der Theaterbühne der Krieg der Nibelungen tobte, hatten Verlag und Autoren zum Gespräch über jene Briefgefechte geladen, die sich die beide...

Mach uns den Martin, Wessi!

Vor fünf Jahren fiel er im Osten ein, wie Zigtausende andere Westler hier die Chancen witternd, die sich bisher im Westen für ihn nicht geboten hatten. Heute tut er das, was Zigtausende andere Westler im Osten auch tun: Er nimmt den ostdeutschen Kollegen die Arbeitsplätze weg und zieht dem Volk, das ihn wählt, das Geld aus der Tasche, das ihm vorher gnädig bewilligt wurde. Der Unterschied zu den a...

ndPlusGERHARD WAGNER

Zeugnisse politischer Verführungs-Kunst

Die „nationalsozialistische“ Propaganda - das waren nicht nur die Reden des Dr Joseph Goebbels, die Filme der Leni Riefenstahl, die „Sondermeldungen“ im Großdeutschen Rundfunk, die Kommentare im „Völkischen Beobachter“ Sondern das war auch die visuelle Rhetorik der grafischen Gebrauchskunst. Gerade Plakate erwiesen sich besonders wirksam für die notwendige polit...

Wie eine leichtsinnige Maus...

Um den Jahreswechsel 1934/1935 entwarf Bertolt Brecht einen Brief an Paul Hindemith, in dem es hieß: „Lieber Hindemith, ob Sie wollen oder nicht, Sie können eine Musik, wie sie in Hitlerdeutschland verlangt wird, nicht schreiben. - Die braunen Herren haben durchaus recht, wenn sie finden, daß Ihre Musik nicht ihrer Sache dienen kann. - Räumen Sie das Feld!“ Das war die Reaktion auf den...

Seite 13

HANS-GUNTHER DICKS

steckung erfährt, sucht sie Telly quer durch New York, um ihm letztendlich bei einer Party im Bett eines weiteren buchstäblichen Opfers vorzufinden. Zwischen diesen - fatal endenden - „Entjungferungs-Abenteuern“ Tellys liegen 24 Stunden, ein „ganz normaler“ Sommertag der Clique. Larry Clark erweist sich trotz des ausgefeilten Drehbuchs - durch seine dokumentarisch wirkende ...

Auf einen Blick

Cyclo. R u.B: Tran Anh Hung; K. Benoit Delhomme. Schwermütiges Drama um einen jungen Rikschafahrer, der in den brutalen Verbrechenssumpf von Ho-Chi-Minh-Stadt hineingezogen wird - in Venedig mit dem Goldenen Löwen ausgezeichnet. Pocahontas. R. Mike Gabriel, Eric Goldberg; B: C. Binder, S. Grant, P La Zebnik. Sentimental-verkitschte Zeichentrick-Story, in der sich ein englischer Captain Anfang des ...

Leslie Nielsen

Drei Kanonen und eine Fehlzündung Foto: highlight Obwohl er in unzähligen TV-Auftritten und Dutzenden Kinofilmen zu sehen war, begann seine Starkarriere erst in vorgerücktem Alter - als „Nackte Kanone“. Auf drei erfolgreiche Teile hat es die turbulente Blödel-Komödie bis jetzt gebracht, den italienischen Trittbrettfahrer „Die römische Kanone“ hätte er allerdings nicht beste...

Ganz normale Abenteuer

jener Kids schreiben lassen, dem damals 19jährigen Harmony Korine; die Darsteller holte er buchstäblich von der Straße. Der Film löste noch vor seiner US-Premiere wahre Empörungsfluten aus. Schließlich verhängte die amerikanische Zensurbehörde ein für die Zielgruppe verhängnisvolles Jugendverbot. Und die Walt-Disney-Produktion war mehr als erbost über das „Kuckucksei“, das die Tochterf...

Armer Onkel Ho!

Revierkämpfe krimineller Banden, Zuhälter, Freier und Prostituierte, Schweinehälften als Drogenversteck und immer wieder Gewalt und viel Blut: „Cyclo“ ließe sich schildern wie jeder beliebige Actionthriller, wäre da nicht der etwas andere Hintergrund im Straßenbild - und eben das Gefährt, das auch der Hauptfigur ihren „Namen“ und dem Film seinen Titel gibt: eine Fahrrad-Rik...

Sex & drugs & Rock 'n 'Roll

„Der einzige Grund, daß ich mich nicht erschieße, ist tatsächlich, daß ich einzigartig bin.“ Welch eine Größe, oder soll man es Arroganz nennen, welches Selbstbewußtsein mitten in der Verzweiflung spricht aus diesem Satz der Sängerin Nico, und wie klein und undramatisch ist dagegen ihr wirklicher Tod! Am 18. Juli 1988 stirbt sie auf Ibiza durch einen Fahrradsturz, banales Ende eines Le...

Der gerechte König Hans

Duisburg-Bruckhausen. Proletarierviertel zwischen Thyssen-Stahlhütte und Autobahn. Viele der Leute sind arbeitslos, zwei Drittel kommen aus dem Ausland, aus der Türkei oder Marokko. Zwischen den Stahlkochern und Sozialhilfeempfängern, den vielen Kindern und den vielen Rentnern agiert Hans Rauhen. Hart, aber gerecht. Der Fels in der Brandung. Kleiner König, Priester und Sozialarbeiter in einer Pers...

ndPlusMarion Pietrzo

Ziemlich übermütig, aber political correct

Mutter, Vater, Kind und Kegel beim Üben des Zungenbrechers Pocahontas. Wer den geheimnisvollen Namen erst einmal fließend aussprechen kann, der hat schon gewonnen oder ist verloren, wie man will. Verloren ist man an eine Promotion-Aktion ohnegleichen. Der 33. abendfüllende Disney-Zeichentrickfilm, der vor einigen Monaten in den USA bei einem Freilichtspektakel vor 100 000 Besuchern seine Premiere ...

Seite 14

Ballonfahrten

Mit dem Heißluftballon die Alpen aus der Vogelperspektive erleben, können Urlauber in St. Johann/Tirol. Pro Person kostet die 2-Stunden-Reise 550 Mark. Während des Tiroler Ballon-Treffens vom 20. bis 28. Januar nächsten Jahres werden sie ab 380 Mark angeboten. Info Tourismusverband, Poststraße, A-6380 St. Johann in Tirol, Tel.. 0043/5352/63 33 5....

Museum im Tresor

Ein weltweit einzigartiges Bankenmuseum öffnete jetzt in Luxemburg seine Pforten. In einem historischen Gebäude der Luxemburger Staatsbank und Staatssparkasse wurde ein Tresorraum aus den 30er Jahren für Besucher hergerichtet. Eine Ausstellung informiert über die größten Banküberfälle der Weltgeschichte. Einlaß: Donnerstags 16 - 17.30 Uhr, Eingang 1 1; Place de Metz, Luxemburg....

Irrtum vieler Urlauber

Urlauber dürfen nicht voraussetzen, daß im Ausland sämtliche deutsche Sicherheitsvorschriften eingehalten werden müsen. So sind Touristen, die Veranstalter verklagten, weil sie sich an einem Holzsplitter in einem Fischerboot verletzten oder weil es in einem regenarmen Gebiet Afrikas überraschend regnete und das Wasser durch die Balkontür in das Zimmer floß, vor deutschen Gerichten abgeblitzt. Der ...

Sightseeing bei VW

Bis zu 700 Touristen nehmen täglich die Gelegenheit wahr, das Volkswagenwerk in Wolfsburg zu besichtigen. Das Wolfsburger Stammwerk gilt als das größte Autowerk der Welt unter einem Dach und wurde - wie die Stadt selbst -1938 durch Erlaß des Oberpräsidenten der Provinz Hannover bei Fallersleben, heute Ortsteil von Wolfsburg, gegründet. Die beiden Werkhallen sind 1,3 und 3,2 km lang, die Verbindung...

Große werden größer, Kleine fallen durchs Sieb

Die Jahre der Tourismusindustrie zählen anders. Im Herbst wird Kasse gemacht und die Verdienstmöglichkeit kommender Monate hochgerechnet. Die Erträge sind respektabel, vertraut man Durchschnittszahlen und Messeprospekten. In der vergangenen Woche hielt in Frankfurt/Main die Travel-Trade 95 hof. Sie wurde erstmals 1994 veranstaltet. Manche sprachen damals bereits davon, daß die Messe der Berliner T...

Licht im Tunnel

Im Gegensatz zu Deutschland und Österreich muJ3 in Italien, Frankreich und 'der Schweiz in einem Tunnel immer das Abblendlicht eingeschaltet werden, ansonsten sind laut ADAC zwischen 25 und 90 Mark Geldbuße fällig. Hätte es jedesmal eine der üblichen Sekttaufen gegeben, wären in fast 50 Jahren schon sechs Flaschen des Edelwassers an der Bordwand zerschellt. Der erste Sekt perlte 1946. Anlaß: Stape...

Seite 15

Friedenssportfest in Sarajevo geplant

Berlin (dpa/ND). Sarajevo, Schauplatz der Olympischen Winterspiele 1984, will am 9. September 1996 ein Friedenssportfest der Leichtathleten durchführen. Rudi Thiel, Meeting-Direktor des ISTAF in Berlin, ist dazu um Unterstützung gebeten worden und war deshalb auch in Sarajevo. Auch IOC-Präsident Samaranch und der Präsident des Internationalen Leichtathletik-Verbandes (IAAF), Nebiolo, unterstützen ...

Junioren 7:0

Frankfurt/Oder (ND). In der EM-Qualifikation zog das DFB-Juniorenteam (U 21) mit einem 7:0-Sieg über Bulgarien vor 9300 Zuschauern in Frankfurt/Oder ins EM-Viertelfinale ein und ist damit weiterhin auf Olympiakurs. Die Auslosung für das Viertelfinale (mit den acht Gruppensiegern Deutschland, Frankreich, Spanien, Ungarn, Tschechien, Portugal, Schottland, Italien) findet heute in Genf statt. Die vie...

Schweriner SC zog sein Angebot zurück

Schwerin (dpa/sid/ND). Der Schweriner SC hat sein Vertragsangebot für die beiden Sprinterinnen Grit Breuer und Manuela Derr sowie für ihren Trainer Thomas SprjngsMfj zurückgezogen'. “„WiMWISfeif reagieren, nachdem das Trio zuvor eine weitere Erklärungsfrist hatte verstreichen lassen“, sagte SSC-Vizepräsident Johannes Wienecke. Springstein, Breuer und Derr sind seit dem 9 Dezember...

Damals

? 17. November 1912: Fünf deutsche Arbeiter-, Turnund Sportverbände bilden die Zentralkommission für Sport- und Körperpflege. Sie hat das Ziel, sich bürgerlichen Einflüssen entgegenzustellen. ? 19. November 1969: Im Maracana-Stadion von Rio de Janeiro erzielt Pele im Spiel FC Santos gegen Vasco da Gama sein 1000. Tor. ? 20. November 1955: Eine DDR-Gewerkschaftsauswahl im Boxen kämpft in Helsinki g...

Der Sinn des Widersinns

Im Dezember kommt in schöner Regelmäßigkeit Knecht Ruprecht, im November ebenso beharrlich der Mann mit Startpistole und Wärmestiefeln. Die Eiszeit beginnt. Kein verhaltener Aufgalopp. Die Saison ist so vollgepfropft, daß Start gleich Ziel ist: Schon am Anfang steht die Meisterschaft in Berlin. Ab Freitag geht's um Titel und gleich auch um Startplätze im Weltcup, der Honorarstelle für die Eisflitz...

Kurz

Beim 1. FC Union Berlin hat Präsident Kahstein einen Termin beim Konkursrichter, nachdem sich der Schuldenberg des Regionalligisten auf 5,3 Millionen Mark beläuft. Frank Augustin (Berlin) hat als erster Deutscher eine Etappe bei der Mexiko-Radrundfahrt für Amateure und Profis gewonnen. Nach 144 km von Zamora nach Morelia setzte er sich im Sprint durch. In der Gesamtwertung führen die Kolumbianer L...

Das Publikum ist Beckers Doppelpartner

Was kann die Herosrolle von Boris Becker eindrucksvoller beschreiben als die Schlüsselszene im Auftaktmatch bei der ATP-WM in Frankfurt/Main gegen den Südafrikaner Wayne Ferreira beim Stand von 6:5 im dritten Satz für Becker und Aufschlag Ferreira. Becker stürzt beim Return an der Grundlinie, nein 85 Kilo klatschen eher unbeholfen auf den Boden. Die Lage scheint aussichtslos, doch der Deutsche erg...

Die Spiele in den EM-Gruppen

Der zweifache Torschütze Klinsmann im Zweikampf mit Kostadinow Telefoto: Reuter Für die EM-Endrunde in England (8. bis 30. Juni 1996) mit erstmals 16 Teilnehmern waren vor dem letzten Spieltag neben dem Gastgeber erst Spanien (Gruppe 2), die Schweiz (Gruppe 3) und Rußland (Gruppe 8) qualifiziert. Um die übrigen 12 Plätze stritten noch 15 Mannschaften. Neben den acht Gruppenersten werden die sechs ...

Die Luft war schon vor dem Anpfiff raus

Das erste Signal vor diesem über den EM-Gruppensieg entscheidenden Spiel kam aus Tirana. Vier Stunden vor dem Anpfiff im Berliner Olympiastadion war nämlich klar, daß es keine albanische Schützenhilfe für das DFB-Team gibt. Die Albaner mußten sich am Nachmittag mit einem 1:1 gegen Wales begnügen - womit die Bulgaren aber ihren EM-Platz sicher hatten. Als dann aber eine knappe Stunde vor dem Anstoß...

Lässige Bulgaren

Emil Kostadinow rauchte sogar eine Zigarette. So kurz vor dem Spiel? „Zwei bis drei werden es noch“, sagte der Stürmer in den Diensten des FC Bayern. Und nach dem Spiel? Kostadinow lächelt vieldeutig. Esist 12.30 Uhr Im Berliner Hotel Steigenberger machen es sich die bulgarischen Spieler mit Offiziellen des Verbandes bei leichten Drinks gemütlich. Um 13 Uhr ist Mittagessen angesagt. Ze...

Seite 16

Mausefalle

50 Millionen Dollar Schadenersatz fordert eine 22jährige Frau von der US-Schnellimbiß-Kette Wendy's wegen einer Maus in ihrer Bonnensuppe. Sie will angeblich den abgetrennten Kopf des Tieres fast verschluckt haben, fiel in Ohnmacht und kam in ein Krankenhaus. Dort sei auch der Mausekopf fotografiert worden, teilte sie der New Yorker Presse mit. Ein Sprecher der Schnellimbiß-Kette sprach hingegen v...

Personen

Danielle Mitterrand, Frankreichs einstige First Lady, hat Gerüchte um eine Verschlechterung des Gesundheitszustandes ihres krebskranken Mannes Frangois dementiert. Berichte, er liege im Krankenhaus, seien unzutreffend. Juan Jose Bellini, Chef des Fußballbundes in Kolumbien, wurde unter dem Vorwurf der Verwicklung in Drogenhandel festgenommen. Er soll Verbindungen zum Kokain-Kartell von Cali gehabt...

„Würger von Regensburg“ vor Gericht

Eine der spektakulärsten Mordserien in Deutschland wird vom heutigen Donnerstag an vor dem Schwurgericht München I verhandelt. Vor Gericht steht der mutmaßliche „Würger von Regensburg“ Horst David, 56jähriger selbständiger Maler, der zwischen August 1975 und September 1993 in München und Regensburg sieben Frauen im Alter von 23 bis 85 Jahren getötet und ausgeraubt haben soll, hat die T...

Amerikaner türmen Schulden für Bildung

Immer mehr US-amerikanische Familien verschulden sich Wegen steigender Schul- und Studiengebühren. „Ein College-Studium sollte dem einzelnen zu einer besseren Zukunft verhelfen, nicht zu einer hoch verschuldeten“, kritisierte Donald M. Steward, Präsident einer Vereinigung von mehr als 2500 Colleges in den USA, unlängst. „Wir bemerken jetzt, daß sich Familien bereits für die High ...

Wenn Angst den Spielplatz regiert

Ein 13jähriges Mädchen wird Ende Oktober im nordostsächsischen Weißwasser von zwei Altersgefährtinnen brutal mißhandelt und schwer verletzt. Die beiden 15jährigen Schülerinnen schlagen 1 das Kind mit einem scharfkantigen Ring und treten es mit Füßen, angeblich weil es sie beleidigt hat. Auf einem Spielplatz in Zittau schlagen zwei Halbwüchsige im Alter von 13 und 14 Jahrep einen Elfjährigen zusamm...

Seite 17

3,6 Millionen in Gangsterkoffern

(ADN). In den beiden im brandenburgischen Wusterwitz gefundenen Koffern der Zehlendorfer Geiselgangster befanden sich insgesamt 3,6 Millionen Mark Bargeld. Davon waren den Tätern bei ihrem Coup im Juni dieses Jahres 1,4 Millionen Mark als Lösegeld übergeben worden, wie Justizsprecher Rüdiger Reiff am Mittwoch mitteilte. Rund 2,2 Millionen stammten aus den Schließfächern der Commerz-Bankfiliale in ...

Hält doppelt genäht besser?

Die neue PDS-Fraktion im Abgeordnetenhaus hat zwei Vorsitzende. ND sprach mit CAROLA FREUNDL, einer der beiden „Gleichberechtigten“ Sie sind beide mit nicht sehr komfortabler Mehrheit gewählt worden. Stimmt, aber das Ergebnis hat mich trotzdem gefreut. Wir hatten vorher eine Debatte, welches Modell wir wollen: das konservative mit einer oder einem Vorsitzenden plus Stellvertreter oder ...

Bewag – neues Logo und höhere Dividende

(ND-Funke). Zwei geschwungene, eine gerade Linie, blau, grün, orange - das neue Logo der Berliner Kraft- und Licht-Aktiengesellschaft (Bewag) verleiht der Firma nach eigener Aussage „mehr Dynamik und hinterläßt zusammen mit dem Papierweiß einen frischen Eindruck“ Es „ist ein Symbol für die Verbundenheit zwischen Ost und West, zwischen Bewag und Kunden, zwischen Zukunft und Gegenw...

Bürgerbegehren gegen Tiergartentunnel

Der Streit um den Tiergartentunnel macht eines wieder besonders augenfällig: Unsere Welt ist arbeitsteilig organisiert. Für die Umwelt sind die Naturschutzverbände da. Der Wähler/Verbraucher/Arbeitnehmer kauft Mehrwegflaschen und fährt Autos mit Kat. An diesem Punkt endet oft das Umweltbewußtsein. Die Aktionen der Tunnelgegner fanden bisher in der Öffentlichkeit nicht das nötige Interesse, konstat...

Schulden der Stadt sind Sahne der Banken

Es gibt nicht nur Negativinformationen über die dramatische Finanzlage der Stadt. Auch herzerfrischend Gutes läßt sich aus Berlin vermelden. Der Finanzkonzern Bankgesellschaft Berlin AG - ein Zusammenschluß von Berliner Kredit- und Finanzinstituten hat in diesem Jahr wieder kräftig Gewinn gemacht. Mit 668 Millionen Mark lag das Konzernbetriebsergebnis in den ersten neun Monaten um 59,4 Prozent übe...

Karin Nolt

PDS-Fraktion versucht „neues Modelt

Fotos: Robert Grahn Carola Freundl und Harald Wolf Die PDS-Fraktion im Abgeordnetenhaus hat am Dienstag abend ihren Vorstand gewählt. „Gleichberechtigte Vorsitzende“ wurden Carola Freundl(32), Soziologin, Mitglied der PDS, Direktmandat in Mitte, und Harald Wolf (39), Publizist, parteilos, Direktmandat in Friedrichshain. Dem Vorstand gehören an: Martina Michels (39), Philosophin, PDS-Mi...

Seite 18

Abgetaucht

Ein unfreiwilliges Bad im Landwehrkanal hat ein 39jähriger Autofahrer in der Nacht zu Mittwoch in Kreuzberg genommen. Kurz vor einer Polizeikontrolle am Schöneberger Ufer hatte der Mann die Gewalt über sein Fahrzeug verloren, das daraufhin das Schutzgitter durchbrach und ins Wasser stürzte. Der Mann konnte sich selbst aus dem Wagen befreien und erreichte unverletzt das Ufer...

MTTE KiZ hat neuen Träger gefunden

(ND). Der Verein „Kind im Zentrum“ (KiZ) hat am Dienstag seine beiden Beratungsstellen in Mitte und Charlottenburg, die sozialtherapeutische Hilfen für sexuell mißbrauchte Kinder und Jugendliche und deren Angehörige anbieten, in die Trägerschaft, des Evangelischen Jugend- und Fürsorgewerkes (EJF) übergeben. Damit sei die Arbeit der Beratungsstellen in einem größeren Verbund gesichert, ...

Service für ND-Abonnenten

ND-Abonnenten rufen zur Nachlieferung fehlender Zeitungen bitte folgende Telefonnummern an: Marzahn, Lichtenberg, Hohenschönhausen, Treptowund Köpenick (nur PLZ 12459) Tel.. 545 61 43 werktags von 8 bis 12 Uhr ZV Brederlow werktags von 8 bis 12 Uhr Tel. 509 86 65 Firma mühle & partner Mitte, Friedrichshain, Prenzlauer Berg und Weißensee Tel: 424 73 79 werktags von 8 bis 12 Uhr Sonnabend von 8 ...

POLIZEINACHRICHTEN Angezündet

Gleich zweimal mußten Feuerwehr und Polizei am Dienstag in ein und derselben Wohnung in der Weddinger Fennstraße in Aktion treten. Ein Pärchen hatte „tief in die Flasche gekuckt“ und anschließend versucht, den Kachelofen zu heizen. Dabei waren gegen 13.30 Uhr die Dielen in Brand geraten. Bei einem zweiten Versuch, den Ofen in Gang zu setzten, fing schließlich kurz nach 18 Uhr ein Sesse...

TREPTOW Heinrich Fmk im „Friedenskreis“

(ND-Bräuer). Im Rahmen der ökumenischen Friedensdekade hatte der Friedenskreis in der Kirche Niederschöneweide am Dienstagabend zu einer Diskussion mit Prof. Dr. Heinrich Fink eingeladen, der zum Thema „Ist Versöhnung möglich?“ sprach. Ausgehend vom Alten Testament und der praktischen Arbeit der Kirche legte Prof. Fink dar, daß Versöhnung möglich wird, indem wir über das reden, was uns...

Erste Wohnungen für Regierungsumzug

(dpa). Die ersten Wohnungen im Zusammenhang mit dem für 1998 geplanten Regierungsumzug werden voraussichtlich schon zu Beginn des nächsten Jahres verkauft werden. Rund 360 Wohneinheiten, darunter Eigentumswohnungen, Einfamilienhäuser, aber auch Baugrundstücke sollen an Bundesbedienstete veräußert werden. Das sagte am Mittwoch der Ministerialrat im Bundesministerium der Finanzen, Willi Krähe, bei e...

Plädoyer für Erhalt der Freien Träger

(ND-Pampel). Die Einstellung der für den Erhalt der Freien Träger notwendigen finanziellen Mittel durch den Senat in den Haushalt des Bezirkes hat die Vorsitzende des Sozialausschusses der BW, Ursula Schubert, gefordert. Sie stellte sich damit an die Seite von Gesundheits-/Sozialstadträtin* Ellen Homfeld und des Sozialen Rings. Beide hatten vor Wochenfrist gleichlautende Forderungen an die Adresse...

Unterm Reichstag kann munter getunnelt werden

Bevor an der Dorotheenstraße getunnelt werden kann, wird abgerissen ND-Foto: Burkhard Lange Der Zeit- und Kostenplan für den Parlamentsumzug werde eingehalten, beschwor es Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth gestern zum wiederholten Male. Anlaß für ihren Presseauftritt waren Befürchtungen, wonach durch zusätzlichen Raumbedarf für Büros sowie das unterirdische Belieferungssystem (siehe gestriges ND...

Die Verwaltungsreform ist ins Stocken geraten

Sofern man den Verlautbarungen des Senats Glauben schenkte, gehörte die Berliner Verwaltungsreform zu den vordringlichen Aufgaben der ablaufenden Legislaturperiode. Tatsächlich aber „gab es kaum Initiativen der Politiker, ihre eigene Verwaltung zu reformieren“, kritisierte ÖTV-Chef Kurt Lange am Dienstag. Das Referat Weiterbildung der FU, der DGB-Landesbezirk Berlin-Brandenburg, die ÖT...

„TV lokal“ geht heute erstmals auf Sendung

Heute, 16.30 Uhr, startet „TV lokal“ auf dem Spreekanal (SK 10) - der erste private Fersehsender für die Bezirke Lichtenberg, Marzahn, Hohenschönhausen und Hellersdorf. Gestern liefen die letzten Vorbereitungen für den großen Tag, besser die große Stunde. „Wir senden vorerst jeden Donnerstag von 16.30 bis 17.30 Uhr ein Magazin und jeden Sonntag von 15.45 bis 16.30 Uhr eine Live...

Seite 19

35, Tel. 448 25 59:

Do-Mi: Santa Clause (15, 16.45, 18.30 Uhr). Stadtgespräch (20.15,22 Uhr). Kids (23.30 Uhr) Sa/So: Free Willy II (13.15 Uhr) Nord , Greifenhagener Str. 32: Do-Mi: Kids (17 45, 20, 22.15, Fr/Sa a. 0.15 Uhr) Fr-So: Die Schelme von Schelm (15.30 Uhr) Odyssee, Prenzlauer Allee 80, Tel....

19.30, Sa a. 12.40, So a. 10.40,

12.40 Uhr). French Kiss (21.50 Uhr) Thalia 3 : Do-Mi: Free Willy II (15.10, Sa a. 13, So a. 10.50, 13 Uhr). Power of Love (17.30, 20, 22.30 Uhr) Thalia 4 : Do-Mi: Bobo und die Hasenbande (14.30, Sa a. 12.30, So a. 10.30, 12.30 Uhr). Assasins (16.40, 19.50, 22.50 Uhr) Titania 1, Schloßstr. 4-5, Tel. 793...

TREPTOW

Astra 1 , Sterndamm 69, Tel. 635 16 52: Do-Mi: Pocahontas (10, 12, 14, 16, 18, 20, 22 Uhr) Astra 2 : Do-Mi: Santa Clause (10, 12, 14, 16 Uhr). Apollo 13 (17.30,20,22.30 Uhr) Casablanca , Adlershof, Friedensstr. 12/13, Tel. 655 07 73: Do-Mi: Die Brücken am Fluß (17.30, 20, 22.30 Uhr) Do-Sa: Berliner Kinderkinotage (15 Uhr)...

ZEHLENDORF

Ball , Teltower Damm 33, Tel. 811 46 78: Do-Sa: Kinderkinotage (15, Do a. 10 Uhr) So-Mi: Räuber Hotzenplotz (außer Di 14 Uhr). Free Willy II (16 Uhr) Di: Die Schelme von Schelm (14 Uhr) Do-Mi: Smoke (18, 20.30 Uhr) Do-So: Die Ritter der Kokosnuß (OF) (23 Uhr) Capitol Dahlem, Thielallee 36, Tel. 831 64 17- Do-Mi: Stadtgespräch (17 45, 20, 22.15 Uhr)...

PRENZLAUER BERG

Blow Up I . Immanuelkirchstr. 14, Tel. 442 86 62: Do-Mi: Cold Blooded (17, 19, 21 Uhr). Leon - Der Profi (23 Uhr) Do-Sa: Kinderkinotage (14 Uhr) Blow Up II : Do-Mi: Halbmond (16.30, 18.30, 20.30 Uhr). Muriels Hochzeit (22.30 Uhr) Colosseum . Schönhauser Allee 123, Tel. 448 25 59: Do-Mi: Pocahontas (14, 16, 18, 20, 21.45, Sa/So a. 12, So, Mia. 10 Uhr) Colosseum Hof Kino, Gleimstr. 32-...

WILMERSDORF

Bundesplatz , Bundesplatz 14, Tel. 853 33 55: Do-Mi: Der bewegte Mann (18 Uhr). Don Juan (20 Uhr). Das Netz (21.45 Uhr) So: Pippi geht von Bord (16 Uhr) Eva , Blissestr. 18, Tel. 822 85 27- Do-Mi: Pocahontas (14.30, 16.15, 18, 20, 22, Fr a. 10, Sa/So a. 12.45, So a. 1 1 Uhr) Graffiti, Pariser Str. 44, Tel. 883 43 35: Do-Mi: Species (17 45, 20, 22.15, Sa/So a. 15.45 Uhr) Fr/Sa: The Rocky Horror Pic...

SPANDAU

Filmriß , Mauerstr. 6, Tel. 333 40 21. Do-Mi: Hubi der Pinguin (16, Sa/So a. 14 Uhr). Das Netz (18, 20.30 Uhr) Fr-So: Stumme Zeugin (22.45 Uhr) 93 33: Do-Mf: Apollo 13 (13.30, 16.45, 20, 23.15 Uhr) Titania 2 : Do-Mi: Pocahontas (13, 15.15, 17.30, 20, 22.15 Uhr) Titania 3 : Do-Mi: Stadtgespräch (13.15, 15.30, 17 45, 20.15, 22.30 Uhr) Titania 4 : Do-Mi: Clueless (13, 15, 17 15, 20, 22.45 Uhr). Frenc...

STEGLITZ

Adria , Schloßstr. 48, Tel. 792 50 50: Do-Mi: Die Schelme von Schelm (15, Sa/So a. 13.15 Uhr). Die Brücken am Fluß (17, 20, 23 Uhr) So: Berlin wie es war (11.30 Uhr) Cinema Bundesallee. Bundesallee Do-Mi: Die Brücken am Fluß (17 15, 20, 22.45 - OF- Uhr) Sa/So: Bobo und die Hasenbande (15 Uhr) Di: Die Schelme von Schelm (14 Uhr) Cosima . Sieglindestr. 10, Tel. 853 33 55: Do-Mi: Die Brücken am Fluß ...

NEUKÖLLN

OFF, Herrmannstr. 20, Tel. 621 30 58: Do-Mi: Biester (18, 20.30, 23 Uhr) Passage 1 . Karl-Marx-Str. 131: Do-Mi: Pocahontas (14, 16, 18, 20.15, 22.30, Soa. 10, 12 Uhr) Passage 2 : Do-Mi: Santa Clause (13.30, 15.45, 17 45, So a. 11 Uhr). Stadtgespräch (18.15, 20.30, 22.45 Uhr) Passage 3 : Do-Mi: Free Willy II (13.45, 16, So a. 10, 12 Uhr). Die Brücken am Fluß (20, 23 Uhr) Passage 4 : Do-Mi: Die Sche...

Lebenslustig wütend

Kuba hatte in der DDR immer den Ruf, daß hier der Sozialismus wirklich stattfinden würde, meint Torsten Schulz zu Beginn seines Dokumentarfilmes „Kuba Sigrid“ Daraufhin bricht Sigrid Serrano Mesias, die 1979 die DDR verließ und seither in Kuba lebt, in schallendes Gelächter aus. Dieses zugleich lebenslustige, wütende und zynische Lachen wird den ganzen Film durchziehen, wird dessen unh...

Seite 20

Süd-Ost-Europa-Kulturzentrum.

Großbeerenstr. 88, Kreuzberg, Tel. 251 01 28/9: „Spielzeug der Winde“ - Arbeiten von 24 Künstlern aus 18 Ländern anläßlich der 1. Augustin Tin Ujevic Tage. Eröffnung am Donnerstag um 20 Uhr (Mo-Fr 10-18 Uhr). TU Berlin . Architekturgebäude, Fachbereichsforum Erdgeschoß und 1. Obergeschoß, Straße des 17 Juni 152, Tiergarten: Matthias Koeppel -Bilder aus den letzten Jahren. Eröffnung am ...

Bozena

Arn Freitag um 18 Uhr liest Peter Härtung im Tschechischen Zentrum aus seiner Novelle „Bozena“. Sie beruht auf einer wirklichen Begebenheit, dem Schicksal der Sekretärin seines Vaters, der während der Besatzungszeit im mährischen Olomouc als Rechtsanwalt auch Juden und Tschechen verteidigte. Obwohl ihr Arbeitgeber keineswegs ein Handlanger des Regimes war, sah man nach dem Krieg in ihr...

Geschichte aus Kellern

Am Sonntag um 11 Uhr wird im Jugendmuseum Schöneberg eine Ausstellung zum 8. Mai 1945 eröffnet: „In einer anderen Zeit. Kinder & Jugendliche & ein historisches Datum“. Die Verspätung hat ihren Grund: Das Jubiläum war nicht Zielpunkt sondern Ausgangspunkt für Kinder und Jugendliche, nachzuforschen und nachzudenken, was das historische Datum für sie bedeutet. Das Ergebnis war höc...

MUSEEN

Gerhart-Hauptmann-Museum Erkner , Gerhart-Hauptmann-Str. 1-2: Gerhard-Hauptmann-Tage: Carl-Hauptmann-Ausstellung (bis 2. Dezember/Di-So 11-17 Uhr). Heimatmuseum Wedding , Pänkstr. 47' „Bunkerberg - Vom Flakturm zur Humboldthöhe“ Eröffnung am Freitag um 17 Uhr (bis 16. Juni 1996). Geöffnet: Di/Do 12-18, Mi 10-16, So 11-17 Uhr. Juqendmuseum Schoneberg . Hauptstr. 40/42, Eingang Heinrich-...

Vermischtes 16. - 22. November 1995

Die Weiße Rose . Martin-Luther-Str. 77, Schöneberg, Tel. 783 26 94: Sa: „Die Burg“ - deutsch-türkischer Freundschaftsabend mif Bauchtanz, Jazzdance, Tavernamusik und türkischen Spezialitäten (19 Uhr) Fachhochschule für Film und Oo- tlk, Einsteinufer 43-53, Tiergarten: Präsentationswoche des Instituts für Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation der HdK (Eintritt frei): Do: „VP...

AUSSTELLUNGEN

ACUD-Galerle , Veteranenstr. 21, Mitte: „Stadt: Modell“ - Arbeiten von Stefan Heinrich Ebner, Astrid Herrmann, Stefanie Bürkle, Matten Vogel, Manfred Roth und Klaus Hohlfeld. Am Freitag um 19 Uhr Gesprächsrunde „What you get is what you see - Die Entstehung von Stadt durch die Visualisierung stadtplanerischer Entwürfe. Architektur als gebaute Animation“ (bis 30. November/ M...

VORTRÄGE & GESPRÄCHE

Altes Rathaus Potsdam, Am Alten Markt: 5. Potsdamer Gespräche (Anmeldung: Tel. 0331/271 80 21/13): Do: Begrüßung und Eröffnung (19 Uhr). Vortrag: „Macht und Kunst in Preußen“ von Prof. Hans-Joachim Giersberg (t9.30 Uhr) Fr: Vorträge zum Thema „Die preußischen Könige und ihr Verhältnis zu den Künsten“ (ab 9 Uhr) Sa: Vorträge zu Preußen/ Brandenburg in der NS-Zeit und nach de...

LITERATUR Akademie der Künste (Tiergarten).

Hanseatenweg 10: Woche des Hörspiels: Do: „Hotels“ von Raoul Schrott und Klaus Buhlert + „Moss Tales“ von David Moss (20 Uhr) Fr: „Dialog in D-Dur“ von Javier Tomeo + „Das fliehende Kind“ von Benno Meyer-Wehlack (20 Uhr) Sa: „Graumann Im Lande S.W.I.F T“ von Hubert Wiedfeld (20 Uhr) Brandenburgische Buchwochen : Do: „Und außerdem wa...

20

Autoren zeigen ihre schönsten Dia-Ton-Überblend-Shows (20.Uhr) Gerhart-Hauptmann-Museum , Gerhart-Hauptmann-Str. 1-2, Erkner: Sa: „Ein Nachmittag mit Carl Hauptmann“, mit Violetta Livera und Thomas Schulz (16 Uhr, 6/ 4 DM) Haus Ungarn . Karl-Liebknecht-Str. 9, Mitte, Tel. 240 91 46: DI: Das Künstlerporträt: Istvän Läng (19.30 Uhr) Hochschule der Künste , Konzertsaal, Hardenbergstraße/ ...

BonBon

donit und andere Schmucksteine“ mit Dr. GertWappler(11 Uhr) Museum für Völkerkunde. Lansstr. 8, Dahlem: Do: „Balkan Portraits“ - Dokumentarfilm von Äsen Balikci (19 Uhr) Polnisches Kulturinstitut. Karl- Liebknecht-Str. 7, Mitte, Tel. 247 58 10: Filmreihe „Kann denn Lüge Wahrheit sein?“- Do: „Das Heimweh des Walerjan Wröbel“, D 1990, R: Rolf Schübel (20 Uhr...

Veranstaliungsservice - Neues Deutschland

20er Jahre und Nationalsozialismus“, mit Marian Krüger und Albert Scharrenberg (19 Uhr) Haus der Kulturen der Welt . John-Foster-Dulles Allee 10, Tiergarten: So: Vortrag „Rumis Mystik der Liebe im Schnittpunkt der drei Mittelmeer-Religionen“, mit Prof. Hüseyin Hatemi (16 Uhr). Eintritt frei. Hochschule der Künste . Theaterund Probensaal, Fasanenstr. 1 b, Charlottenburg: Hindemith...

Seite 21

Zum 1OO.: Hindemith

Paul Hindemith war von 1927 bis 1937 einer der großen Lehrer an der Berliner Hochschule für Musik in der Fasanenstraße. Zum 100. Geburtstag des Komponisten wird in der Hochschule der Künste eine Reihe von Konzerten, Symposien, Vorträgen und eine Ausstellung präsentiert. An drei Tagen in jeweils zwei Konzerten spielen Ensembles der Hochschule der Künste sowie der Hochschule für Musik „Hanns E...

ROCK, POP, FOLK,...

Bar jeder Vernunft . Spiegelzelt, Schaperstr. 24, Charlottenburg (Kar- ten-Tel. 883 15 82): Do-So, MI: Cora Frost: „So Blau“ (20.30 Uhr) Bellevue , Flensburger Str. 11-13, Tiergarten, Tel. 392 25 61: Do: Boogie's Special - Jazz- und Rockballaden (21 Uhr) So: Harry's Freilach - Klezmer (18.30 Uhr) So; Di: „Mehr vom Leben“ 1 Deutsche Chansons (20.30 Uhr) Brotfabrik . Prenzlau...

TANZEN

Acud . Kunstverein, veteranenstr. 21, Tel.. 281 08 90: Do: Junglemania (23 Uhr) Fr: Infamous (24 Uhr) Sa: Upside Down (24 Uhr) BKA-Zelt , Potsdamer Str. 27 (an der Philharmonie), Tiergarten: Fr: Love-Party (22 Uhr) Sa: Anstaltsparty (23 Uhr) Boudoir , Brunnenstr. 192, Mitte, Tel. 613 44 97/282 86 74: ^ Do: Trippy Club (22 Uhr) Fr: House-Party (22 Uhr) Die Insel , Alt-Treptow 6, Treptow: Fr: Dark F...

KLASSIK

Ballhaus Naunvnstraße . Naunynstr. 27, Kreuzberg, Tel. 2588-6644: So: „Music For A While“- Elisabeth Umierski (Alt) und Dieter Zahn (Klavier) mit Liedern von Purcell, Haydn, Schumann, Berg und Mahler (20 Uhr; 15/10 DM) Deutsche Oper , Bismarckstr. 35, Charlottenburg: Mo: Lieder und Texte zum 100. Geburtstag von Paul Hindemith. Ensemble Orlando, Seminaristen des Orchesters der Deutschen...

Geballte Ladung: Hard und HipHop

Hauptact im Trash: Integrity Foto: vsransta ter Wahrend sich die HipHop-Szene der BRD immer mehr in Beliebigkeit und Banalität wälzt und Rapper, wie etwa Boulevard Bou, in vollem Ernst „Geh zur Polizei“ rappen oder sich wie Cartel im türkischen National-Chauvinismus suhlen, besteht eine Crew weiterhin auf die Message in ihren Songs. Die Polit-HipHopper Anarchist Academy bleiben sich un...

Seite 22

KINDER

Acud , Veteranenstr. 21, Prenzlauer Berg: Do, Sa, Mi: Berlin Clowns: „Paulchen und das Känguruh“ (ab 4 J) (10, Sa 16 Uhr) Berliner Fiqurentheater . Yorckstr. 59, Kreuzberg, Tel. 786 98 15: Do/Fr: „Sterntaler (ab 4 J) (10 Uhr) So-Mi: „Frau Holle“ (ab 3 J) (10, So 11 Uhr)...

BonBon:

Redaktion (Tel. 293 90-) S. 19: Birgit Galle (-769) S. 20/21 Petra Grimm (-768) S. 22: Michael Vahlsing (-769) Fax (-600) Anzeigen (-651) veranstaltungshinweise auf den Bon-Bon-Seiten sind kostenlos. Für unverlangt eingesandte Manuskripte, Fotos und Karikaturen übernimmt die Redaktion keine Verantwortung. Honorarkosten von Fotos und Grafiken sind von den Veranstaltern zu tragen. Alle Angaben ohn...

Schaubühne am Lehniner Platz.

Ku'damm 153, Tel. 89 00 23: Fr, So: „Der Illusionist“ (Fr 20, So 18 Uhr) Sa: Zum letzten Mal: „Träumen wir!“ (20 Uhr) So: „Orestes“ (20 Uhr) Probebühne , Cuvrystr./ Ecke Schle- sisches Tor, Kreuzberg: Do, Sa, Di/Mi: „Symposion“ (20 Uhr) Schloßplatztheater. Alt-Köpenick 31-33, Tel. 651 651 6: So: „Too Late Nite Show“ (20 Uhr) Staatsoper , ...

Theater im Schmalen Handtuch,

Frankfurter Allee 91, Friedrichshain, Tel. 588 46 59: Di: Filme: „Die Abenteuer des Prinzen Achmed“ (9.30 Uhr). „Paul der IV “ (ab 8 J) (14 Uhr) Mi: Puppenbühne Kasperfez: „Der Kasper und das Rotkäppchen“ (ab 4 J) (9.30 Uhr) tik - Theater im Kino , Proskauer Str. 19, Friedrichshain, Tel. 589 80 13,512 31 72: Sa: „Kobald und Karmesina“ (ab 5 J) (15 Uh...

KABARETT & VARIETE

Acud , Veteranenstr. 21, Prenzlauer Berg, Tel. 449 10 67-Sa/So: Gerd Normann: „Kein Thema“ - Bitterböse Alltagsanalyse (20 Uhr). BKA-Zelt an der Philharmonie, Tel. 251 01 12: Do-So, Mi: „Chapeau - ist nicht zu fassen“ - Magische Nacht (20 Uhr) Distel . Friedrichstr. 101, Mitte, Tel. 204 47 04: Do-Sa: „Die reine Leere“ (20, Sa 18+21 Uhr) Mo-Mi: Die Herkuleskeule,...

THEATER

Albrecht-Dürer-Gvmnasi um. Aula, EmserStr. 133, Neukölln: Fr-So: Die 7 Erbsen auf der Prinzessin tanzen „Sandwishes“ (20 Uhr). Tel. 251 96 47 Altstadt-Theater Spandau. Stre- sowstr. 19, Tel. 331 69 20: Fr/Sa: „Nero läßt grüßen“ (20 Uhr) Sa: „Erotik Cocktail“ (22 Uhr) Mi: „Ich und Spitzweg oder umgekehrt“ (20 Uhr) Ballhaus Naunvnstraße , Naunynstr. 27...

Carrousel Theater an der Parkaue,

Hans- Rodenberg-Platz 1, Lichtenberg, Tel. 55 17 03 18: Do/Fr: „Kindergeschichten“ (10.30 Uhr) Sa, Mo/Di: „Der kleine Prinz“ (10, Sa 15 Uhr) So: „Mit Märchen durch die Welt -Eine Weltreise“ (10 Uhr) Mo/Di: „Feuerlilli“ (10.30 Uhr Di/Mi: „Rote Schuhe“ (10 Uhr) Mi: „Wolken sind ziehender Ärger“ (10.30 Uhr) Charlottchen , Droysen...

Gemeinschaftshaus Grooiusstadt.

Bat-Yam- Platz 1, Tel. 603 60 94: Do: Kobold Kukies Kindertheater: „Der Zauberlehrling“ (ab 3 J) (10.30 Uhr) Grips-Theater , Altonaer Str. 22, -Tiergarten.-Tel. 391 40 04: Do-Sa: „Lotte geht flöten“ (ab 8 J) (10, Sa 15 Uhr). „Vorsicht, Grenze!“ (ab 5 J) (10, Sa 15 Uhr, Schiller Theater Werkstatt, Bismarckstraße, Charlottenburg) Hackesches Hoftheater . Rosenthale...

Erinnerung durch Unmenschlichkeit

Irgendwo im Innern von Polen gibt es ein Geheimnis, das eine deutsche Behörde unter allen Umständen für sich entdecken will. Ein polnischer Ingenieur namens Lotcek hatte dieses Geheimnis einst erschaffen und ist nun für keine DM der Welt bereit, es zu verkaufen. Also muß die Behörde andere Wege und Mittel finden, Lotcek zu überreden. Zum guten Zweck werden erfahrene Agentinnen nach Polen verbracht...

Carrousel Theater an der Parkaue.

Hans-Rodenberg-Platz 1, Lichtenberg, Tel. 55 17 03 18: Do: „Romeo und Julia“ (18 Uhr) Mi: „Die Leiden des jungen W.“ (18 Uhr) Checkpoint , Leipziger Str. 55, Mitte, Tel.. 208 25 96: Do-Sa: Premiere Theater Atta Troll: „Tagträumer“ von William Mastrosimone (20.30 Uhr) Das Weite Theater , Schkeuditzer Str. 3, Hellersdorf, Tel. 99 179 27-Do/Fr: „Ein Sommernac...

Seite 23

Die Welt in Berlin

hatte die Berliner Gemeinde über 172 000 Mitglieder Gerade 8000 erlebten das Ende des faschistischen Massenmordes. So haben nur wenige der heute in Berlin lebenden Juden deutsche Wurzeln, vermerkt die Broschüre. Neben untergetauchten deutschen Juden seien nach Kriegsende vor allem ungarische, tschechoslowakische, rumänische und polnische Juden nach Berlin gekommen, die meisten dann...

Takara-Galerie

(dpa). Echte Samurai-Puppen, Seidentücher oder Farbholzdrucke - auf Kunst und Antiquitäten aus Japan ist die erste Filiale der Takara-Galerie aus Hong Kong in Deutschland spezialisiert. Sie öffnet heute in der Clausewitzstraße in Charlottenburg. Die Samurai-Puppen aus der Kamakura-Periode (1185 bis 1338) wurden einmal im Jahr den Kindern geschenkt, damit sich der Ruhm der Krieger auf sie überträgt...

URANIA

Die URANIA, An der Urania 17, bietet heute folgende Veranstaltungen an: 15.30 Uhr: Äthiopien - eine altchristliche Kultur, abseits der Welt. Diavortrag mit Werner Walter Güttier; 17.30 Uhr: Was ist Melancholie? Wie geht man damit um? Vortrag mit Priv -Doz. Dr Lutz G. Schmidt; 19.30 Uhr: Einsteins Relativitätstheorie und der Ursprung des Universums. Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Gerhard Börn...

Frauen

In der Reihe „Frau & Arbeit“ geht es heute, 20 Uhr, im Friedrichshainer Frauenzentrum „Frieda“, Proskauer Straße 7, um das Thema „Was Sie bei der Arbeitssuche in der Europäischen Union wissen sollten“ „Schwarze Frauen der Welt“ - Europa und Migration von Frauen - Diskussion mit Rukhsana Shgannin Ashraf-Khan heute, 20 Uhr, im EWA Frauenzentrum, Pr...

flanzendörfers auf der Bühne

(dpa). Erstmalig sollen Texte des Berliner Literaten, Malers und Filmemachers flanzendörfer (1962 bis 1988) auf die Bühne kommen. Die Uraufführung des Theaters Rotwelsch unter dem Titel „wrackmente - Szenische Collagen einer Biographie aus Texten von flanzendörfer“ ist am 25. November im Theater am Halleschen Ufer in Kreuzberg geplant. Der mit der Kunstszene am Prenzlauer Berg verbunde...

Prominente für Kinder

(ND). Damit sich Kinder des Heimes „Dr Janusz Korczak“ am Tierpark auch im Freien einmal zurückziehen können vor den Blicken der Passanten, soll das Umfeld des Hauses neu gestaltet werden. Um einen Teil der dafür notwendigen 150 000 DM aufzubringen, verkaufen Prominente am 18.11., 10 bis 16 Uhr, Trödel auf der Straße des 17 Juni. Dabei sind u.a. Tamara Danz und Angelika Muster Auch dem...

Artistes Berlinesos in Reinickendorf

„Die Jahrhundertfeiern“ von Matthias Koeppel ist Teil eines Triptichons, das Berlin keineswegs schillern läßt. Die Bilder, jeweils 3 mal 2 Meter groß, schildern künstlerisch eine Zeitreise, die in den dreißiger Jahren beginnt. Koeppels Arbeiten sind ab morgen in der Rathaus-Galerie des Kunstamtes Reinickendorf zu sehen. Dort stellen neun Berliner Maler die Bilder aus, die sie als &bdqu...

Forderung für Frauen bewährte sich

(ADN). Das 1988 vom Senat initiierte Förderprogramm Frauenforschung hat sich nach Einschätzung von Frauen-Staatssekretärin Helga Korthaase bewährt. Es verbinde die Förderung innovativer Frauen- und Geschlechterforschung mit der beruflichen Förderung und Qualifizierung von wissenschaftlich tätigen Frauen. Bisher sind mehr als 1700 Forschungsanträge eingegangen, wie die Staatssekretärin mitteilte. I...

Ringelnatz als Theaterstück

Die Klofrau mit dem zippligen Unterrock und der schlampigen Perücke (Jutta Kausch) strickt unentwegt. Seemannsgarn fürs Programm? Sie steigt auf den Barhocker und flötet dort ihr vokales Solo. Die Hure ist nett (Isabel Neuenfeldt), flirtet, ist aber introvertiert. Zum Seemann (Andreas Wobig), der erst in die Gegend stiert, dann kräftig Kuddeldaddeldu-Verse rezitiert, als erzähle er wirklich Geschi...

Politisches

Prof. Beatriz Velez aus Medelling spricht heute, 20 Uhr, im „El Camino“, Pettenkoferstraße 2 A, über das Thema „Zur Lage der Frauen in Kolumbien“ Eine Talk-Runde unter dem Motto „Mit dem Landeskriminalamt im Gespräch“ findet heute, 20 Uhr, im Schöneweider Kulturverein Brücke 7, Brükkenstraße 7, statt. Zu einer öffentlichen Versammlung lädt die PDS Marzahn am 17 ...

Damit zusammenwachse, was...

Die sogenannte Berliner Szene im Panoptikum am Kurfürstendamm/Ecke Joachimstaler Straße bekommt heute Zuwachs. Neben Günter Pfitzmann, Wolfgang Grüner, Harald Juhnke und Wim Thoelke findet die Schauspielerin Brigitte Grothum - eine der „Drei Damen vom Grill“ - ihren Wachsfigurenplatz. Ihr Double fertigte die Berliner Wachsbildnerin Esther Leber Demnächst kommt Wolfgang Völz hinzu. Aus ...

Neuköllner Oper in der Kiste

Die Neuköllner Oper mausert sich weiter 1996 geht sie-mit Ausnahme von drei Wochen im Frühjahr, wo die Bühne der Neuköllner Theatergruppe Vineta zur Verfügung steht - zum Fünftagewoche-Spielplan von Mittwoch bis Sonntag über und erweitert folgerichtig die Premierenzahl von bislang drei bis vier auf sieben. „Die Chancen dafür stehen nicht schlecht, das Potential ist da, Lust ebenfalls. Und we...

Wieder ein Zentrum jüdischen Lebens

„Über den Hof der Joachimstaler Straße 13 muß man gehen, dann die Treppen über der Synagoge hinaufsteigen, immer dem Lachen und dem deutsch-russisch-hebräischen Stimmengewirr entgegen schon steht man im Herzen des Jugendzentrums.“ So schildert die von der Ausländerbeauftragten des Senats, Barbara John, herausgegebene Broschüre „Von Aizenberg bis Zaidelmann - Jüdische Zuwanderer a...

Seite 24

Bernauer Glashaus

Noch steht nur der Rohbau, doch schon bald wird der 35 Meter hohe gläserne Turm in Bernau, der zur neuentstehenden Bahnhofspassage gehört, ein neues Wahrzeichen der Stadt sein. Hier entstehen ein Busbahnhof sowie ein Geschäftszentrum mit Parkhaus. Auch Einrichtungen für Büros, Schulungszwecke und Freizeitgestaltung finden in der Bahnhofspassage ihren Platz. Die gesamte Anlage soll im Februar des k...

Söhne hält es länger bei den Eltern

(ADN). Töchter werden schneller flügge als Söhne. Das hat der 1994 durchgeführte Mikrozensus in Brandenburg erbracht. Wie das Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik am Mittwoch mitteilte, wohnten bei den über 18jährigen mit 63 000 nur noch halb- soviele Töchter wie Söhne (116 600) zu Hause. Vor Erreichen des 18. Lebensjahres war das Verhältnis noch annähernd ausgeglichen, obwohl auch in die...

Gericht untersagt Betriebsversammlung

(ADN). Das Arbeitsgericht Eberswalde hat die für Freitag geplante Betriebsversammlung der KWO Kabel Berlin GmbH zur Schließung des Werkstandortes in Schönow untersagt. Wie der IG-Metall-Bevollmächtigte Karl-Heinz Lenßen am Mittwoch mitteilte, geht die Gerichtsentscheidung auf einen Antrag der Berliner Geschäftsführung zurück. Der Betriebsrat erwägt jetzt weitere juristische Schritte gegen die Gesc...

Italienische Schüler suchen Gastfamilien

(ND-Diehl). Vom 26. November bis zum 22. Dezember kommen 15 italienische Berufsschüler im Alter zwischen 17 und 19 Jahren nach Strausberg, um hier vor allem ihre deutschen Sprachkenntnisse zu vertiefen und bei Familien den deutschen Alltag kennenzulernen. Tagsüber sind die Schüler unterwegs, um sich zu informieren, wie hierzulande gearbeitet wird. Alles ist bestens vorbereitet, doch noch immer feh...

Los für „Frau Hildebrand Stolpe

(dpa). Die Landesregierung bekommt unerwartete Angebote zur Lösung der Finanzmisere. Die Süddeutsche Klassenlotterie pries in einem Brief an die Potsdamer Regierung einen „sensationellen Gewinnplan“ sowie „außerordentliche Gewinnchancen“ an. Mit „garantierten Höchstgewinnen von zweimal zehn Millionen Mark“ könnten die Überlegungen des Kabinetts nach Ansicht der ...

Mehr Wohnkomfort für 5000 Strausberger

„Die Platte ist kein Schrott. Deshalb sollte nicht zu schnell über den Abriß von Plattenbauten geredet werden“, meint Stadtplaner Dr. Bernd Hunger Im Auftrag der Stadt Strausberg hat er die Wohnsiedlung Hegermühle unter die Lupe genommen und ist dabei zu bemerkenswerten Ergebnissen gekommen: Es gibt eine klare architektonische Struktur des Wohngebietes mit großzügig angelegten Innenhöf...

800 DM für Killerautomaten

Die Besitzer von sogenannten Killerautomaten müssen in Brandenburg schon bald weit tiefer als bisher in die Tasche greifen. Betrug die bislang zu entrichtende Steuer je Automat lediglich maximal 60 Mark pro Monat, so sollen es künftig 800 Mark sein. Die Landesregierung hat zur Durchsetzung dieser Gebührenerhebung extra das Vergnügungssteuergesetz verändert. Dem muß jetzt noch der Landtag zustimmen...

LPG-Nachfolgern droht der Ruin

Einem Großteil der 800 LPG-Nachfolgeunternehmen droht schon bald Zahlungsunfähigkeit. Grund dafür ist ein zum Jahresende auslaufendes Ultimatum, wonach alle nicht betriebsnotwendigen Vermögenswerte bis zu diesem Zeitpunkt verkauft werden müssen. Von dem Erlös sollen die Betriebe 80 Millionen Mark zur Tilgung der horrenden Altschulden an die Gläubigerbanken zahlen. Dieser Termin sei auf keinem Fall...

ndPlusHeidi Dieh

,Rote Adler' ließen sich in Grüneberg nieder

„Wie ein Tag in der Natur“ daherkommt, kann ganz verschieden sein. Beispielsweise mit 568 mg je Liter an gelösten Mineralstoffen, aber mit Null Prozent Nitrat und Nitrit. Der Fachmann horcht dabei auf und schlußfolgert: ideales Lebensmittel für die natürliche und gesunde Ernährung. *' „Wie ein Tag in der Natur“, damit wirbt die Brandenburgische Mineralquelle Grüneberg GmbH ...