Ausgabe vom 18.10.1996

Seite 1

Züge standen

Paris. Der Streik im öffentlichem Dienst Frankreichs, zu dem fünf Millionen Werktätige aufgerufen waren, hat am Donnerstag zu erheblichen Beeinträchtigungen im Bahnverkehr und bei den Fluggesellschaften geführt. Mehr als 100 000 Menschen demonstrierten im ganzen Land gegen die Sparpolitik der Regieruns. Seiten 2, 9 gangen. Nach Angaben eines ÖTV-Sprechers vom frühen Donnerstag morgen erhielten die...

ndPlusFrank Wehner

Mohrenlohn

Alexander Lebed, der scheinbar Allmächtige, bekam, was zu erwarten war, dient man sich einem Herrn wie Jelzin an. Im Grunde hätte der Mohr schon sofort nach dessen Wahlsieg gehen können und nicht den Ehrgeiz haben sollen, Jelzin zu beerben. Absurd ist es, daß ausgerechnet ein Mann wie Innenminister Kulikow, der Hardliner und Totalversager beim Kaukasus-Abenteuer, nun triumphiert. Was einem Lebed v...

Arbeitslose zahlen weiter

Kassel (dpa/ND). Bei der Berechnung des Arbeitslosengeldes und anderer Leistungen des Arbeitsförderungsgesetzes (AFG) wird weiter ein Pauschalbetrag für die Kirchensteuer abgezogen. Das hat das Kasseler Bundessozialgericht am Donnerstag entschieden. Drei konfessionslose Kläger aus den neuen Ländern hatten in der gängigen Praxis der Leistungsberechnung einen Verstoß gegen den Gleichheitsgrundsatz g...

warf Rettungsanker

Berlin (ND-Kollewe). Durch einen Zuschuß des Bundesverbandes der Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK) ist die AOK Berlin, die sich in akuten Finanznöten befindet, vorerst gerettet. Für die AOK, mit 908 000 Mitgliedern die größte Einzelkasse der Stadt, und die Betriebskrankenkassen (BKK) war gestern im Abgeordnetenhaus eine Liquiditätslücke von 540 Millionen Mark genannt worden. Gesundheitssenatorin...

Höppner verteidigt sich mit

Zur Gesamtvollstreckung von SKET gab es gestern in Magdeburg eine aktuelle Debatte im sachsen-anhaltischen Landtag. Ministerpräsident Reinhard Höppner (SPD) wies die an ihn gerichtete Kritik zurück, es habe am politischen Willen zum Erhalt von SKET gemangelt. Im Parlament wurde das Kabinett nachhaltig auf die Nichteinhaltung eines Landtagsbeschlusses zu einem Aufsichtsratsmandat bei dem Anlagenbau...

mußte gehen

Boris Jelzin hat am Donnerstag seinen Sicherheitsberater Afexander Lebed unter schweren Vorwürfen entlassen. A exander Lebed Foto: dpa/Kadobnow Lange war gestern nicht klar, für wen der Präsident im Machtkampf seiner Generale Partei ergreifen würde. Noch am Nachmittag mußte eine weitere Eskalation befürchtet werden, als Leibwächter Lebeds zwei Mitarbeiter des Innenministeriums festnahmen sowie V...

Seite 2

Wessi sucht Ost-Kühlschrank

Als langjähriger Berliner und ND-Abonnent verfolge ich immer mit Interesse Ihre Berichterstattung über »Ost-Betriebe«. Wie es einem Wessi nun gehen kann, wenn er ein »Ostprodukt« kaufen will, wollte ich Ihnen nicht vorenthalten. Der runde Foron-Kühlschrank ging mir nicht mehr aus dem Kopf, seitdem ich ihn einmal in einer Illustrierten gesehen habe. Nun bin ich in der glücklichen Lage, ein Haus zu ...

Das Rad zurückgedreht

Da lese ich im ND am 16. Oktober, daß ein PDS-Mitglied namens Eberhard Czichon ein Parteiausschlußverfahren gegen das Vorstandsmitglied Andre Brie beantragt hat, weil dieser »über die bürgerliche Presse ... eine Pogromstimmung gegen Teile der Partei gefördert und damit die Grenzen einer solidarischen Gemeinschaft verletzt« habe. Mit solchen Argumenten und Mitteln haben die jeweiligen kommunistisch...

n

nen, riefen wir direkt bei Foron an, mit der Bitte um Prospektmaterial und ein Lieferantenverzeichnis. Da sich daraufhin eine Woche nichts tat, erinnerte ich mich an Berlin. Ein Anruf beim KaDeWe folgte. Nein, derzeit stelle man den Foron-Kühlschrank nicht aus, man wisse auch nicht, ob überhaupt, na und so weiter. Daraufhin hakten wir beim Osnabrücker Küchenlieferanten nach. Nein, sagte er, derzei...

Olaf Standke

Heißer Herbst

Auch vor fast genau einem Jahr begann es mit einer Demonstration öffentlich Bediensteter. Die Proteste gegen die Rotstift-Politik der Regierung Juppe wuchsen sich schließlich zur größten Streikbewegung des Landes seit langem aus. Und wieder könnte es ein heißer Herbst werden, denn die soziale Schieflage in Frankreich ist seitdem noch größer geworden. Auch wenn gestern weniger auf die Straße gingen...

ndPlusPeter Richter

Ausmanövriert

Man muß Kanzleramtsminister Friedrich Bohl neidlos zugestehen, daß er die ost-' deutschen Länder mit seinem »Altschul- den-Kompromiß« clever ausmanövriert hat. Zwar stimmte er ihrem Wunsche zu, die Summe - inzwischen 8,4 Milliarden - in den Erblasttilgungsfonds zu übernehmen, aber nur dem Buchstaben nach. Die alleinige Zuständigkeit des Bundes für diesen Fonds, übrigens im ihm gewidmeten Gesetz fe...

Helfried Liebsch

Geräuschvoll

Es hieße fest mit einem Wunder zu rechnen, wenn man die Auseinandersetzungen um SKET anders als ein Wetterleuchten deutete. Das verheerende Gewitter ist vorüber, die Industrielandschaft Ost eine Brache. Vor diesem Hintergrund dürften das Magdeburger CDU-Geschrei »Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten!« und die entsprechenden Rücktrittsforderungen an Lächerlichkeit kaum zu überbieten sein. Hätte i...

Jürgen Amendt

Zahlenspiele

Angriff ist notfalls die beste Verteidigung. Mag die Opposition noch so sehr die mehr als dürftige Lehrstellen-Bilanz kritisieren - in gewohnter Manier verströmen Regierung und der verantwortliche Minister Optimismus. Es sei gelungen, einen statistischen Ausgleich zwischen Lehrstellen und Bewerbern herzustellen, gab Rüttgers bekannt. Wie wunderbar doch die Mathematik für politische Zahlenspiele zu...

i

Zu Peter Liebers' Bericht über die öffentliche Anhörung der Enquete-Kommission »Überwindung der Folgen der SED-Diktatur im Prozeß der deutschen Einheit« in der Gedenkstätte Buchenwald (ND 15. 10.): Warum wird ein wesentlicher Punkt verschwiegen, mit dem die Mitglieder des Internationalen Komitees Buchenwald-Dora ihren Entschluß, die Veranstaltung zu verlassen, begründet haben? Die Angehörigen des ...

Elb-Union hofft weiter

Ole von Beust CDU-Spitzenkandidat für die Bürgerschaftswahl in Hamburg 1997 Foto: Stahl Seit bald 40 Jahren durchschreitet die CDU in Hamburg ein politisches Jammertal. Ihr erster und letzter Bürgermei- ster, Kurt Sieveking, leitete die Geschicke der Stadt von 1953 bis 1957. Danach war die harte Oppositionsbank der Stammplatz. In der letzten Woche hob die CDU ihren Spitzenkandidaten für die Bürger...

Kann Sprechen eine Hilfe sein?

Telefonseelsorger in Berlin seit 20 Jahren. Der 45jährige Diplompsychologe ist Geschäftsführer der Telefonseelsorge Berlin e.V., die es seit 40 Jahren gibt. Er publizierte mehrere Bücher über Themen ausdemArbeitsleben. Jürgen Hesse ist verheiratet und hat eineTochter ND-Foto: Burkhard Lange ? Alle 30 Minuten wendet sich ein Mensch an die Telefonseelsorge Berlin. Mit welchen Problemen? Die meisten ...

Seite 3

»Kaltschnäuzige Verhöhnung«

Seit Juli 1994 sind die Kreise neu gegliedert; zum Zweckverband gehören heute Teile der Kreise Parchim und Ludwigslust. Beide wurden deshalb beauftragt, Abfallwirtschaftskonzepte zu erarbeiten, um Bedarf, Größe und Laufzeit einer Mülldeponie feststellen zu können. Auch der Zweckverband sollte ein solches Konzept vorlegen. Sein Gutachter erklärte die Vorstellungen der Kreise für nicht realisierbar ...

Fünf Millionen sind schon geflossen

Die Planungen für die Augzin-Deponie reichen bis in das Jahr 1990 zurück. Im Dezember des Jahre kaufte der damalige Landkreis Lübz für vier Mark pro Quadratmeter ein zwölf Hektar großes Landstück als Sicherungsfläche für eine neue Mülldeponie. Die großen westdeutschen Energiekonzerne hatten recht bald erkannt, daß sich mit dem Müll im Osten Geschäfte machen lassen: die KÜGA-Entsorgung GmbH, eine h...

Ein Dorf will keine Müllberge

Kühl fegte der Wind an diesem Septemberwochenende durch die Maisfelder. Er vertrieb die Regenwolken vom Himmel, so daß die Einwohner von Augzin im Landkreis Parchim in Mecklenburg-Vorpommern das Jubiläum zum 7OOjährigen Bestehen ihres Dorfes im Trockenen feiern konnten. Der runde Geburtstag ist aber nur ein Grund, warum die Augziner und Bewohner der umliegenden Ortschaften auf dem Dorfanger zusamm...

Nur eins gilt: Fortführung von SKET

Jürgen Peters Der 52jährige ist Lan- desbezirksvorsitzender der IG Metall für Niedersachsen und Sachsen-Anhalt Foto: Robert Grahn ? Die IG Metall war von Anfang an in den Kampf um die SKET AG eingebunden. Besteht die Chance für das Unternehmen, aus der Gesamtvollstreckung heraus weiterzumachen? Zuerst einmal: Es ist außerordentlich bedauerlich, daß es dazu gekommen ist. Ich sehe die Notwendigkeit,...

Seite 4

? Keine Spur von Fiszman

Frankfurt/Main (dpa/ND). Trotz fieberhafter Suche mit mehr als 500 Beamten und Diensthunden in einem Wald im Taunus fehlte von dem entführten Millionär Jakub Fiszman bis Donnerstag nachmittag immer noch jede Spur Auch die Verhöre der fünf Tatverdächtigen brachten nach Auskunft der Staatsanwaltschaft bislang keine Hinweise....

? Knapp bleibt Vizelandrat

Bergen (ADN/ND). Rügens Erster Beigeordneter, Udo Knapp (SPD), bleibt Vizelandrat. Ein Abwahlantrag von PDS und »Bündnis für Rügen« ist am Donnerstag auf einem Sonderkreistag in Bergen an der erforderlichen Zweidrittelmehrheit gescheitert. Von den anwesenden 45 der insgesamt 47 Kreistagsabgeordneten hatten sich in geheimer Abstimmung nur 30 Kreistagsmitglieder für die Abwahl ausgesprochen. Bei zeh...

? Streit um Hirtenbrief

Bonn (ddpADN/ND). In der katholischen Kirche ist ein offener Streit um das geplante Wort der beiden großen Kirchen zur wirtschaftlichen und sozialen Lage entbrannt. Der katholische Sozialethiker Professor Friedhelm Hengsbach sagte am Donnerstag, der ursprüngliche Entwurf einer Redaktionsgruppe für das Sozialpapier sei »unter der Hand abgeschwächt« worden. Er befürchte, daß die Bischöfe den Text »a...

? CDU-Mitglieder für Todesstrafe

Berlin (ADN/ND). Eine Diskussion um die Wiedereinführung der Todesstrafe soll auf die Tagesordnung des Landesparteitages der brandenburgischen CDU im Januar gesetzt werden. Das berichtet die »Berliner Morgenpost« unter Berufung auf den rechtspolitischen Sprecher der CDU-Fraktion im Landtag, Rainer Neumann. Dem Antrag von 20 CDU-Mitgliedern aus verschiedenen Kreisverbänden, der am Samstag auf der C...

? Ex-PDS-Vize: Vorstand wollte Vermögen sichern

Bonn (ddpADN/ND). Der ehemalige PDS-Vizechef Wolfgang Pohl hat eingeräumt, daß in der Wendezeit die Sicherung des Parteivermögens im Vordergrund der SED/PDS-Vorstandsarbeit stand. Pohl, der in einem Verfahren zu einem versuchten Geldtransfer mit Hilfe der KPdSU freigesprochen worden war, bestätigte am Donnerstag vor dem parlamentarischen Untersuchungsausschuß »DDR-Vermögen« in Bonn die Vergabe von...

Teure Bierdose

Hannover (dpa/ND). Eine als Wurfgeschoß benutzte Dose Bier kommt einen Atomkraftgegner in Dannenberg jetzt teuer zu stehen. Das Amtsgericht Hannover verurteilte den 40jährigen am Donnerstag in Abwesenheit zur Zahlung eines Schmerzensgelds von 5000 Mark. Der Wurf im Juli 1995 hatte eigentlich dem niedersächsischen Ministerpräsidenten Gerhard Schröder (SPD) gegolten, jedoch dessen Fahrer getroffen. ...

? Bosnier gegen Abschiebung

Berlin (dpa/ND). Mehrere tausend Bosnier haben am Donnerstag in Berlin gegen die Abschiebung in ihre Heimat zum jetzigen Zeitpunkt demonstriert. Sie forderten die Bundes- und Länderregierungen auf, mit der Rückführung zu warten, bis sichere Zustände in ihrer Heimat eingetreten seien. »Es darf keine Zwangsabschiebungen von Flüchtlingen geben«, forderte der Berliner Landesverband von Bündnis 90/Die ...

? Agrarausschuß billigte Gesetzesnovelle

Neubrandenburg (dpa/ND). Der überarbeitete Entwurf zur Änderung des Landwirtschaftsanpassungsgesetzes stößt weiter auf Ablehnung. Der Agrarausschuß des Bundestages hatte die von CDU/CSU und FDP eingebrachte und nun korrigierte Gesetzesnovelle am Mittwoch gegen die Stimmen der Opposition gebilligt. Nach Ansicht des agrarpolitischen Sprechers der PDS-Bundestagsgruppe, Günther Maleuda, diene die Nove...

Sonnige Aussicht

Wetterlage: Bis Wochenbeginn ziehen weitere Störungen über unseren Raum. Dann setzt sich leichter Hochdruckeinfluß durch. Vorhersage bis 23. Oktober-Arn Wochenende und am Montag überwiegt starke Bewölkung, es regnet immer wieder Am Dienstag und Mittwoch stellen sich sonnige Abschnitte ein, vereinzelt gibt es noch Schauer Am Wochenende liegen die Höchstwerte zwischen 10 und 14 Grad, am Montag werde...

ndPlusKommentar Seite

Bonn bleibt hart

Bonn (ddpADN/ND). Kanzleramtsminister Friedrich Bohl (CDU) hat die Ost-Länder davor gewarnt, den Konsens über die sogenannten DDR-Altschulden aufzukündigen. Er wies am Donnerstag in Bonn neue Forderungen von einigen ostdeutschen Ministerpräsidenten als »völlig unverständlich« zurück. Auch der Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, Reinhard Höppner (SPD), verlangte Nachbesserungen. Jährlich 314 Mio ...

Ausweg für Bestwood?

Schwerin (ddpADN/ND). Rund 70 Mitarbeiter des Faserplattenwerkes Bestwood aus Ribnitz-Damgarten haben am Donnerstag vor dem Schweriner Wirtschaftsministerium für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze demonstriert. Auf Transparenten und Schildern forderten sie eine zügige zweite Privatisierung ihres Unternehmens. Zeitgleich fanden im Ministerium Verhandlungen mit Vertretern der Schweizer Krono-Holding, di...

Tarifleistungen nur für Mitglieder

Magdeburg (ADN/ND). Von der Deutschen Angestellten-Gewerkschaft (DAG) ausgehandelte tarifliche Leistungen sollen künftig nach dem Willen der Delegierten des Magdeburger DAG-Bundeskongresses nur noch Gewerkschaftsmitgliedern zugute kommen. Dazu sei die DAG-Spitze am Donnerstag von den Delegierten aufgefordert worden, sagte ein Gewerkschaftssprecher. Danach sollen bestimmte Teile des Tarifvertrages ...

Erwerbslose doppelt bestraft

Bonn (ND/ddpADN). Die Novelle zum Arbeitsförderungsgesetz (AFG) erhielt nach mehrmonatiger Diskussion am Mittwoch abend mit den Stimmen der Koalition den Segen des zuständigen Bundestagsausschusses. Wie der Sprecher der ostdeutschen CDU-Abgeordneten, Paul Krüger, gestern gegenüber ddpADN in Bonn sagte, werden die ABM-Zuschüsse in Ostdeutschland nun bis einschließlich 1999 bei 90 Prozent liegen, ei...

Entlastungszeuge aussagen

Berlin (ND-Dümde). Bundesinnenminister Kanther oder einen anderen Sachverständigen als Entlastungszeugen zu laden, hat gestern im Politbüro-Prozeß vorm Berliner Landgericht Krenz-Verteidiger Unger beantragt. Sie würden bezeugen, daß es nach Erkenntnissen des Bundesgrenzschutzes, wie im BGS-Bericht für 1988 dargelegtfA© berichtete am 12./13. 10.), zumindest seit Ende 1986 in der DDR keinen »Schießb...

Schlagabtausch zu Lehrstellen

Absolut konträr waren die Einschätzungen von Koalition und Opposition in der Debatte zur Situation des Angebots von Ausbildungsplätzen. Bonn (ddpADN/dpa/ND). Zwischen Koalition und Opposition kam es am Donnerstag im Bundestag zu einem Schlagabtausch über die aktuelle Lehrstellensituation. Grundlage der Aussprache war der Berufsbildungsbericht der Bundesregierung und deren Antwort auf eine Gro-ße...

Seite 5

Jahntz und die Körnerfrüchte

Warum der Politbüro-Prozeß in eine Sackgasse geraten ist Von Claus Dümde Auf Politbüro-Vorlagen zu Körnerfrüchten und Badewannen werde er in seinem Plädoyer im Prozeß gegen Dohlus, Kleiber, Krenz und Schabowski zurückkommen, hat Oberstaatsanwalt Jahntz angekündigt. Warum wohl? Offenbar um zu dokumentieren, daß sich die SED-Spitze mit allem möglichem befaßte. Und um daraus zu folgern: ergo erst rec...

msM Bundeswehr grüßt Hitlers Helden

Heute treffen in Dresden die Mitglieder der Ordensgemeinschaft der Ritterkreuzträger ein. Die Anwesenheit der für »persönliche Tapferkeit vor dem Feind« ausgezeichneten Kämpfer der faschistischen Wehrmacht wird von ei-“ ner Welle des Protestes begleitet. Die hochbetagten Herren, die im Nobelhotel »Bellevue« absteigen, haben zum ersten Mal für ihre Jahreshauptversammlung eine ostdeutsche St...

B Vermerk: BRD ist sofort zu verlassen

Der 25jährige Midhat Osmancevic aus dem bosnischen Gojcin gehört zu den ersten, die bis zum 1 November ihr Münchener Flüchtlingsheim verlassen müssen. Foto: dpa Vor zwei Tagen monierte der UNHCR-Sprecher Ron Redmond die »Sturheit« lokaler Behörden in Bosnien-Herzegowina gegenüber den Rückkehrern, die in Minderheitengebiete wollten. Flüchtlingsinitiativen berichten vonaiber., Ungarn Abgeschobenen, ...

Dringende Suche nach Milliarden

Gestern wurden in Bonn dringend ein paar Milliarden DM gesucht, um einige Löcher im Bundeshaushalt 1997 zu stopfen. Man fand sie am Nachmittag offensichtlich bei den Autofahrern. Eine höhere Steuer für Benzin und Diesel schon wurden sogar zehn Pfennige pro Liter genannt- ist im Gespräch. Die Koalition wollte ursprünglich die Kraftfahrzeugsteuer abschaffen und dafür die Steuer für Mineralöle anhe...

Wie homogen ist die Partei?

Der 41 jährige ist seit 1995 Sprecher des Bundesvorstandes von Bündnis 90/Die Grünen ND-Foto: Burkhard Lange ? Realos und Linke haben einen Burgfrieden geschlossen. Gibt es bei den Grünen keinen Streit mehr ums Linkssein? Die Frage ist so alt wie die Partei. Bündnis 90/Die Grünen ist schon immer eine linke, nie eine sozialistische Partei gewesen. Ein Bündnis von Alt-68ern, Militanten aus der Antia...

Seite 6

? Canberra kauft Gewehre auf

Canberra (dpa/ND). Die australische Regierung hat nach dem Amoklauf von Tasmanien im April bereits 100 000 Gewehre von Privatleuten gekauft. Dafür seien 57 Millionen Dollar ausgegeben worden, so Justizminister Daryl Williams am Donnerstag in Canberra. Die Waffen werden zerstört. Bei dem Amoklauf waren 35 Menschen getötet worden....

? Irak sucht Annäherung an Teheran

Teheran (dpa/ND). Der Irak sucht nach Angaben aus Teheran eine Annäherung an den ehemaligen Kriegsgegner Iran. Die dem Außenministerium nahestehende »Teheran Times« kommentierte die Bestrebungen Bagdads am Donnerstag kritisch. Das iranische Fernsehen hatte am Mittwoch abend berichtet, Staatschef Saddam Hussein habe Irans Präsidenten Ali Akbar Hashemi Rafsandjani eine entsprechende Botschaft übermi...

? Ermittlungen in Indien gegen Kinderschänder

Delhi (dpa/ND). Die indischen Behörden ermitteln gegen eine internationale Kinderschänderbande, zu der auch ein Deutscher gehört haben soll. Wie die Zeitung »Asian Age« am Donnerstag unter Berufung auf Polizeiquellen berichtete, soll die Bande von 1980 bis 1991 ein als Waisenhaus getarntes Bordell im Bundesstaat Goa betrieben haben. Dort seien mindestens 27 Kinder vor allem von ausländischen Kinde...

? Vranitzky unter Beschüß

Wien (dpa/ND). Nach der verheerenden Niederlage seiner So- zialdemokratischen Partei (SPÖ) bei den Wahlen zum Europaparlament und für das Rathaus in Wien ist Österreichs Bundeskanzler und SPÖ-Chef Franz Vranitzky erstmals auch innerparteilich zum Rücktritt aufgefordert worden. Er solle den »Weg frei machen für einen Neuanfang«, verlangte der SPÖ-Geschäftsführer im Bundesland Steiermark, Karl Heinz...

Beispielhaft

Der Übereifer seiner Kollegen hat einem 26jährigen Polizisten in der kroatischen Hauptstadt Zagreb die Feier zur Verleihung der Urkunde des »Beispielhaften Polizisten des Jahres« gründlich verdorben. Während im Rathaus die Ehrengäste mit ihm feierten, räumten seine Kollegen vor dem Gebäude auf- Mit mehreren Abschleppwagen fuhren sie die falsch geparkten Autos der Ehrengäste weg. Erst ein Machtwort...

? Priebke bald im Kloster

Rom (epd/ND). Der ehemalige SS-Hauptsturmführer Erich Priebke wird das römische Gefängnis Regina Coeli voraussichtlich bald verlassen und anschließend unter Hausarrest gestellt werden. Der 83jährige Priebke solle möglicherweise in ein Kloster in Rom gebracht werden, heißt es in der italienischen Presse vom Donnerstag. Die Militärstaatsanwaltschaft befürwortet den Hausarrest. In Italien werden Pers...

? In Afghanistan Aussicht auf Waffenruhe

Islamabad (dpa/ND). In Afghanistan besteht die Aussicht auf einen Waffenstillstand zwischen den radikal-islamischen Taleban und einer der gegnerischen Milizen. Der pakistanische Rundfunk berichtete am Donnerstag, Taleban-Vertreter und Usbekengeneral Rashid Dostum hätten sich »auf die Notwendigkeit eines Waffenstillstands und einer Regierung auf breiter Basis« geeinigt. Bei einem Treffen hätten sic...

? PUK: Irakische Truppen im Norden

Paris (Reuter/ND). Die Patriotische Union Kurdistans (PUK) hat der irakischen Regierung vorgeworfen, Elitetruppen in den kurdischen Norden des Landes beordert zu haben. Die Republikanische Garde sei aus dem Raum Bagdad zu Kampfeinsätzen in den Provinzen Erbil und Sulaimahiyah unterwegs, erklärte die PUK. Der Chef der Demokratischen Partei Kurdistans, Massud Barsani, hat auf einer Pressekonferenz a...

Termin Preis

Pro Person im DZ 975 DM, EZ-Zuschlag 150 DM, Kinder bis 11 J. im DZ 860 DM. Leistungen im Preis: Fahrt im modernen 4-Sterne-Reisebus mit Bordservice; 6 x Ü/italienisches Frühstücksbuffet/ im 4-Sterne-Hotel »Liberty«, Zimmer mit Bad oder DU/WC; 4 x Abendessen im Hotel; 1 x rustikales Abendessen auf einem italienischen Bauernhof mit Landmusikanten; Silvesterfeier mit 5-Gang-Menü, Musik und Tanz; Aus...

EEUD Moslems vertrieben

Sarajevo (Reuter/ND). Im bosnischen Mostar sind nach Angaben der UNO neue Spannungen ausgebrochen, als eine moslemische Familie aus ihrem Haus im kroatisch kontrollierten Westteil vertrieben wurde. Ein Sprecher des Flüchtlingshilfswerks UNHCR teilte am Donnerstag mit, seine Organisation verurteile den Vorfall vom Vortag. Der Vertreibung ereignete sich einen Tag nachdem das Polizeikontingent der We...

? Hohe Strafe für Wang Dan gefordert

Peking (dpa/ND). Die Pekinger Staatsanwaltschaft fordert in ihrer Anklage gegen den ehemaligen Studentenführer Wang Dan eine hohe Strafe. Dem 27jährigen wird »Gefährdung der Staatssicherheit und Verschwörung zum Sturz der Regierung« vorgeworfen, wie die Menschenrechtsorganisation Human Rights in China am Donnerstag aus der Anklageschrift zitierte. Wang Dan sollte »schwer bestraft werden«. Für ähnl...

Programm

? 1. Tag: Frühzeitige Abfahrt von den Zustiegsorten über den Brenner nach Riva. Das Städtchen am Nordende des Gardasees, geschützt von hohen Bergen, verfügt über ein mildes Klima. ? 2. Tag: Tagesfahrt rund um den Gardasee. Halt an einem Weinkeller mit Verkostung und Imbiß. Rustikales Abendessen auf einem typisch italienischen Bauernhof mit Musikanten und Landwein. ? 3. Tag: Tour nach Cremona - wel...

na Kein Durchbruch bei Abzug in Sicht

Taba (dpa/ND). Israelis und Palästinenser haben noch keinen Durchbruch im Streit über den Abzug israelischer Truppen aus Hebron erzielt. Nach Abschluß ihrer zweiten Gesprächsrunde am Donnerstag im ägyptischen Seebad Taba sprach der Nahost-Koordinator der US-Regierung, Dennis Ross, von einer »ehrlichen Arbeit, um geeignete Lösungen zur Überwindung ihrer Differenzen zu finden«. Ross war am Donnersta...

m Biblische Wahl vor Bildschirmen

Im kalifornischen San Diego fand am Mittwoch abend die zweite Fernsehdebatte der US-Präsidentschaftskandidaten Bill Clinton und Robert Dole statt. Was ist der Unterschied zwischen Bibel und Politik? Während der Bibelstunde hören alle zu und bei der Politik schalten alle ab - Realität made in USA. Bei den Debatten der Kandidaten waren die Einschaltquoten eher eine peinliche Bankrotterklärung der Po...

Seite 7

Neue bürgerliche Alternative

Die aus Abspaltungen von der LDP entstandene Neue Fortschrittspartei (NFP) befindet sich in der Defensive. Interne Streitigkeiten behinderten die Ausbildung einer klaren Linie. Es droht die Abwan-, derirng yo^W^lern, zur neugegr#nd,e,ten Demokratischen Partei. Deren Co-Vorsitzende Yukio Hatoyama und Naoto Kan versuchen den Aufbau einer unbelasteten Alternative zu den Großparteien LDP und NFP In de...

Nippons Linke am Scheideweg

Die Unterhauswahlen am Sonntag werden Japans Parteienlandschaft verschieben: Konservative und Kommunisten sind im Aufwind, Sozialdemokraten im Tief. Mit Sicherheit ist ein starker Stimmenrückgang für die Sozialdemokratische Partei (SDP) zu erwarten. Dieser Trend hält bei der ehemaligen Sozialistischen Partei Japans (SPJ) schon seit drei Jahren an. Von ihren Abgeordneten im Unterhaus ist über die...

Kommunisten holten auf

Nach der Auflösung des Unterhauses resignierte Ex-Premier Tomiichi Murayama und übergab das Amt des Parteivorsitzenden an Takako Doi. Die prominente Politikerin hatte die Sozialisten Ende der 80er Jahre während der Zeit ihres letzten Aufschwungs geführt, sie setzt auf einen neuen Kurswechsel. Den Liberaldemokraten wurde angedeutet, daß die SDP in die Opposition zurückkehren könne, um ihr Profil zu...

HB Helsinki will in die Maastricht-Elite

Am Sonntag bestimmen die Finnen erstmals ihre 16 Vertreter für das Europaparlament. Zugleich finden Kommunalwahlen statt. Spürbarste Folge des EU-Beitritts im Januar 1995 ist für die Finnen wohl der Rückgang der hohen Lebensmittelpreise. Meinungsumfragen zufolge sind sie mit der Zugehörigkeit zur EU zufrieden. Allerdings gibt es deutliche Unterschiede: Am größten ist die Zufriedenheit bei Sozial...

rfflmBgffi| In Mazar-e Sharif wuchs die Unruhe

Mazar-e Sharif ist die Hochburg des usbekischstämmmigen Generals Abdul Raschid Dostam, einer Schlüsselfigur der gegenwärtigen Machtkämpfe in Afghanistan. Am Donnerstag verhandelte Dostam in seinem Hauptquartier über einen Waffenstillstand mit den Taleban-Milizen, die am 27. September die Macht in Kabul übernommen hatten. Zuvor hatte Dostam ein Bündnis mit den Gegnern der Taleban - der aus der Ha...

Krieg um die Verfassung

Belorußlands Präsident Alexander Lukaschenko regiert seine 10 Millionen Landsleute seit zwei Jahren mit immer härterer Hand. Nun will er eine Präsidialrepublik, während seine Gegner die völlige Abschaffung seines Amtes fordern. Der Konflikt spitzt sich zu. Die Fronten im Verfassungskrieg zwischen Präsident und Parlament sind seit Ende vergangener Woche völlig klar Mit 88 gegen 84 Stimmen lehnte ...

Seite 8

U!ä Diskussion

Mit den Entwürfen der Leitanträge »Vorschläge zur Bekämpfung von Massenarbeitslosigkeit und Sozialabbau« und »Vorschläge für eine soziale und ökologische Reform von Steuern und Abgaben« für den PDS-Parteitag Anfang 1997 beschäftigt sich die AG Wirtschaftspolitik beim PDS-Parteivorstand an diesem Sonntag. Die Beratung, zu der alle Interessenten herzlich eingeladen sind, findet im Berliner Karl-Lieb...

HQ Seminar

Um Voraussetzungen und Risiken beim Aufbau einer selbständigen Existenz im Bauwesen aufzuzeigen, veranstaltet die Baukammer Berlin gemeinsam mit der Technischen Fachhochschule (TFH) am 24. und 25. Oktober (jeweils von 10 bis 17 Uhr in der TFH, Berlin-Wedding, Luxemburger Straße 10, Haus Grashof) ein Existenzgründerseminar für interessierte Studenten und Ingenieure aller Fachrichtungen des Bauwesen...

Mieser Kompromiß

Berlin (ND). Kurz vor der geplanten Verabschiedung des Wohngeldüberleitungsgesetzes-Ost am heutigen Freitag im Bundestag haben Mieterbund und PDS der Bundesregierung übereinstimmend Wortbruch vorgeworfen. Mieterbund-Direktor, Franz-Georg Rips, erklärte am Donnerstag in Köln, das zur Abstimmung stehende Gesetz bedeute den »endgültigen Abschied« von einer umfassenden gesamtdeutschen Wohngeldreform, ...

Von Hannelore Hübner

Im Gespräch, so wie auch heute im Bundestag, waren die Renten eigentlich immer Daß sie aber ins Gerede gekommen sind, ist einzig ein Verdienst dieser Regierung, die nicht nur selbst der Rentenversicherung schwere Wunden zugefügt hat, sondern auch zuließ, daß der gesamte Bereich zum Tummelplatz dubioser Politikvorstellungen verkommen ist. Der materielle und ideelle Schaden ist enorm. Die Rentenkass...

»Doppelagent« Hennema

Erstaunliche Dinge erfahre man hier, entfuhr es vorgestern während der ersten öffentlichen Anhörung des Untersuchungsausschusses des Bremer Landesparlamentes zur Vulkan-Affäre dem sozialdemokratischen Vize-Vorsitzenden JensBöhmsen. Gemeint waren die Handlungsweisen seines Parteigenossen Friedrich Hennemann während dessen Zeit als Vorstandsvorsitzender des zeitweise größten europäischen Werftenve...

»Gesetzesbrecher«?

Im November will die Brandenburger Landesregierung das Braunkohlengrundlagengesetz beraten. Zum dem Gesetzespaket gehört auch der Gesetzentwurf zur Auflösung und Abbaggerung der Gemeinde Horno (Spree-Nei-ße). An diesem Wochenende berät die PDS auf ihrem Strukturparteitag in Lauchhammer einen Leitantrag zur Entwicklung der Lausitzer Region. Daß die Preußen so schnell nicht schießen, ist eine alte F...

Seite 9

nm Streiks

Paris (dpa/Reuter). Der Streik im öffentlichem Dienst Frankreichs gegen die Sparpolitik der Regierung hat am Donnerstag zu erheblichen Beeinträchtigungen im Flug- und Bahnverkehr geführt: Auf den Bahn-Fernstrecken verkehrte ein Drittel der sonst fahrenden Züge. Der Flugverkehr kam durch streikende Fluglotsen und auch Piloten fast zum Erliegen. Zudem waren Amtsstuben, Schulen, Postämter und medizin...

H Versuchsballons für Währungsunion

Das kommende Fiskaljahr soll über den Teilnehmerkreis der 1999 startenden Europäischen Währungsunion (EWU) entscheiden. In den Etatentwürfen, die derzeit den nationalen Parlamenten vorgelegt werden, versuchen die Kandidaten noch rasch, die wichtigen Konvergenzkriterien zu erfüllen - oftmals durch neue Sparpakte im Sozialbereich. konservative Regierung beschränkte die Investitions-Ausgaben auf ein ...

ndPlusKlaus Steinitz

Suche nach linken Alternativen zu Maastricht

Die Stabilitäts- und »Sparprogramme«, mit denen die EU-Mitglieder die vier Konvergenzkriterien für die Teilnahme an der Währungsunion (EWU) zu erreichen versuchen, laufen auf eine Deregulierung zu Gunsten rein marktwirtschaftlicher Steuerung und den Abbau öffentlicher Dienstleistungen hinaus. Gleichzeitig klettert die Arbeitslosigkeit auf neue Rekordhöhen. Die Regierenden haben es erreicht, daß di...

Seite 10

dann ist Aufbegehren Pflicht

Am 22. September 1996 wurde an Heribert Prantl, Journalist bei der »Süddeutschen Zeitung«, in Berlin der Kurt Tucholsky-Preis für literarische Publizistik verliehen. »Ohne Rücksicht auf parteipolitische Interessen beharrt Prantl im Sinne Tucholskyscher Eindeutigkeit auf der Einhaltung der in der Verfassung verankerten Rechte«, heißt es in der Urkunde. ND dokumentiert große Auszüge aus seiner Preis...

Seite 11

»Vater« des Gaylord Pentecoast

Hamburg (dpa/ND). Der britische Schriftsteller Eric Lawson Malpass ist am Mittwoch im Alter von 86 Jahren in Bishop's Waltham im Süden Englands gestorben. Der Schöpfer der in Deutschland überaus populären Figur des Lausbuben Gaylord Pentecoast in »Morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung« erlag den Folgen eines Schlaganfalls. Die humorvolle Buch-Trilogie um die Familie Pentecoast hatte dem a...

ndPlusClaus Haake

Jugendfrische Musik des Altmeisters

Mit Georg Friedrich Händeis »II Trionfo del Tempo e del Disinganno« (Der Triumph von Zeit und Wahrheit) krönte Gewandhausorganist Michael Schönheit-jetzt in dem zwischen Halle und Merseburg gelegenen kleinen Dorf Burgliebenau zu Hause und Initiator vieler hochkarätiger Konzerte im Merseburger Land - seinen bisherigen Einsatz für historisch getreue Aufführungen von Vokalwerken des 17. und 18. Jahrh...

ndPlusGisela Karau

Der große kleine Friedrich

Friedrich Hollaender mit Leonhard Frank und Trude Hesterberg Foto: Archiv Fast achtzig ist er geworden, der Berliner Komponist, Textdichter, Schauspieler und Regisseur, Schriftsteller und Dirigent, Kabarett-Leiter und Pianist, Schöpfer von mehr als 270 Filmmusiken, Friedrich Hollaender. Heute vor hundert Jahren kam er auf die Welt. Ihm zu Ehren begeht das Berliner »Theater im Palais am Festungsgra...

Günter Höhne

Stadttore, Fluchttunnel, Nachtasyle?

Die Deutsche Bahn AG modernisiert mit Macht. Techniker und Designer arbeiten an neuen Triebzuggenerationen, der Komfort fürs geschäfte- wie ferienmachende Reisevolk verfeinert sich von Fahrplanwechsel zu Fahrplanwechsel, und selbst in den Regionalzügen hat sich das Zugbegleiterpersonal zu Reisebetreuern qualifiziert, in aller Regel. Auch viele der deutschen Hauptbahnhöfe befinden sich buchstäblich...

Seite 12

Große Malerinnen

Frida Kahlo: Als sie 1933 ihr »Selbstbildnis mit Halskette« malte, hatte sie eine schwere Kinderlähmung, einen schrecklichen Unfall, 32 Operationen und zwei Fehlgeburten hinter sich. Sie hatte mit dem Maler Diego Rivera ihre Erfüllung gefunden und ihn geheiratet, mehrere Liebesbeziehungen, unter anderem mit Leo Trotzki, standen ihr noch bevor - Einfühlsam folgt Ciarisse Nicoidski diesem eigentümli...

Irmtraud Gutschke

Ein grüner Waschtrog

Warum soll Liebe ein Waschtrog sein und warum gerade grün? Warum nicht rot in der Farbe der Leidenschaft oder blau wie die Blume der Romantik? Wer's wissen will, der wird dieses Bändchen wohl von der ersten bis zur letzten Zeile durchlesen müssen. »Lassen Sie sich fallen in ein Bad voll schmeichelnder Schaumschlägerei und mancherlei Überraschung«, so raten die beiden Autorinnen, die beim Schreiben...

ndPlusBernhard Scheller

Schrille Schwangerschaft

Fötale Attraktion - so nennt die Australierin Kathy Lette ihr Romandebüt im Original, das trifft's besser als der deutsche Titel »Mein Bett gehört mir«. Kinderkriegen ist eine vertrackte Sache, zumal wenn die Mutter ledig ist. Maddy Wolfe, die schnoddrige und schrille Heldin, hat »eine der exotischsten erogenen Zonen der Welt« verlassen, nämlich die Strände von Sydney, und ist in blinder Lust dem ...

Peter Maiwald

Leben in der Wüste

Im Jahre 1883 kommt eine junge Frau nach Australien, die als Beruf Erzieherin angibt. Sie wurde in einem Dorf bei Dublin geboren, hat zwei kurze Ehen hinter sich. Die Frau, die nun Daisy Bates heißt, schlägt sich mit Zeitungsartikeln durch, und als die Regierung Helfer für ein Ansiedlungsprogramm der Aborigines sucht, bewirbt sie sich. Aber die Hilfsprogramme der Regierung sind zeitlich begrenzt u...

Ursula Püschel

Sex und Demokratie

Wer bei dem Untertitel »Mein Leben, Sex und Politik« autobiographische Enthüllungen vermutet, hat falsche Erwartungen. »Sex« ist das Arbeitsgebiet der Sozialwissenschaftlerin, »Politik« hier zunächst die Reaktion auf ihre Recherchen. Shere Hite ist eine Person, die Angriffspunkte noch und noch liefert. Um sie zu belasten, als sie mißliebig war, wurde ein Foto von ihr in »Playboy« in Umlauf gesetzt...

Seite 13
Gerd Kaiser

Erinnerungen

Am Anfang der Volksrepublik Polen stand ein sich jahrelang hinziehender Bürgerkrieg. Er kostete mindestens 30 000 Polen das Leben. Daß nicht auch ein Bürgerkrieg den Schlußstrich unter die Volksrepublik gezogen hat, ist in hohem Maße das Verdienst von Wojcech Jaruzelski. Seine 1992 in Polen erschienenen und im Neuen Deutschland unverzüglich vorgestellten Erinnerungen an die Ereignisse Anfang der 8...

Harry Richter

Deutsches Massaker

nlaß für die deutsche Ausgabe des Buches ist der 55. Jahrestag des rausamen Massakers, das die deutsche Wehrmacht am 21. Oktober 1941 in Kragujevac im Zentrum der Region Sumadija angerichtet hat. Der Autor Miodrag Stojilovic, ein serbischer Journalist und Publizist, läßt sich von der Mahnung leiten: »Vergessen wäre ein neues Verbrechen«. Er berührt damit ein gerade bei uns aktuelles Thema. Noch im...

ndPlusErwin Lewin

Ewig verbannt

Wir konnten nicht über unsere Vergangenheit sprechen. - Das ist die bittere Aussage eines Mannes, der zu den vielen deutschen Antifaschisten gehörte) die in der Sowjetunion-eine neue Heimat finden wollten,, ohnezu ahnen, welches furchtbare Los ihrer harrte: Nathan Steinberger, Jahrgang 1910, dessen Leben eng mit den Zeitläufen unseres Jahrhunderts verknüpft ist. Aus einer Berliner jüdischen Famili...

ndPlusHarry Nick

Die Gegengesellschaft

Nein, es geht hier nicht um den Charme eines diskret zugesteckten Couverts, dem so viele erliegen. Auch nicht, wie der Autor ausdrücklich sagt, um Vetternwirtschaft, Seilschaften, Filz und Klüngel. Dies seien eher Verhaltensweisen aus vorindustriellen Zeiten, schreibt Werner Rügemer. Ihm geht es um Korruptionskartelle, großdimensionierte und dauerhafte Korruptionsgeflechte, um systematische Korrup...

Erosion der Politikmuster

Von Harald Neubert Viele deutsche Leser dürften überrascht sein, daß Pietro Ingrao und Rossana Rossanda, einstmals führende Funktionäre der IKP und bemerkenswerterweise zugleich in dieser toleranten und in gewissem Sinne pluralistischen Partei Dissidenten und Kritiker des realen Sozialismus, das Bekenntnis ablegen; »Zumindest für diejenigen, die danach fragen, welche Bedeutung noch der Begriff >...

Seite 14

Mehr Bildung für Erwachsene

Magdeburg (ADN/ND). Kultusminister Karl-Heinz Reck (SPD) erwartet im kommenden Jahr eine »deutliche Qualitätssteigerung der Erwachsenenbildung« im Bundesland. Wie Reck am Dienstag nach der Kabinettssitzung erklärte, zielt ein Verordnungsentwurf unter anderem auf die finanzielle Förderung von 53 statt bisher 49 Einrichtungen. Die Zahl der durch Mittel des Landes unterstützten Unterrichtstunden werd...

Abwanderung ins Ausland

Die Folge: Die Pro-Kopf-Zahl der Wissenschaftler in den neuen Bundesländern liegt heute bei einem Drittel des westdeutschen Wertes. 1990 war sie noch annähernd gleich. Angesichts fehlender Dauerstellen wird so mancher WIP-Forscher den Weg ins Ausland beschreiten. Denn praktisch alle im WIP Beschäftigten fallen nach Reichs Angaben unter die sogenannte Fünfjahres-Klausel. Danach sind befristete Besc...

Behinderte besser fördern

Freiburg (ND-Friedemann). Wie Kinder und Jugendliche mit Behinderungen in Frühförderung und Schule darauf vorbereitet werden können, ein selbständiges und selbstbestimmtes Leben zu führen, damit beschäftigten sich über 800 Fachleute auf einem Sonderpädagogischen Kongreß Ende letzter Woche in Freiburg i. Breisgau. Veranstalter war der Verband Deutscher Sonderschulen (vds) in Kooperation mit dem Eur...

Gefährdete Integration

Berlin (ND). Kurz vor Auslaufen des Wissenschaftler-Integrations-Programms (WIP), mit dem die Eingliederung der rund 1400 positiv evaluierten DDR-Wissenschaftler erreicht werden sollte, hat nur eine Minderheit Chancen auf eine Weiterbeschäftigung nach dem 31. Dezember 1996. Mit einer Tagung am heutigen Freitag in der Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften in Berlin wollen die Betroffenen no...

Forschung als Kostgänger der Gesellschaft

Von Steffen Schmidt Ob eine »Neue Forschung« aus den zwei deutschen Wissenschaftskulturen wachsen könne, versuchte das SPD-Wissenschaftsforum auf einer Veranstaltung im Berliner Willy-Brandt-Haus am vergangenen Wochenende zu klären. Die Frage werde reichlich spät gestellt, konstatierte der Rektor der Leipziger Universität, Prof. Cornelius Weis. Eigentlich hätte der Umgestaltung der von der DDR hin...

Ausgeprägter Gerechtigkeitssinn

Ein Mitarbeiter des Instituts für Angewandte Chemie Berlin-Adlershof (ACA) prüft ein elektronisches Spektrometer, das für die Erforschung von Oberflächenstrukturen von Katalysatoren eingesetzt wird. Das ACA entstand 1994 aus positiv evaluierten Forschungsgruppen einstiger Akademieinstitute der DDR. Nachdem man die Chemiker zuerst ganz vergessen hatte, drohte dem Institut wegen der Ebbe in der Staa...

Christine Hohmann-Dennhardt, hessische Ministerin für Wissenschaft

? Hessen will sein Landeshochschulrecht ändern. Unter anderem sollen Studenten nach dem Grundstudium ein Zertifikat erhalten. Eine Art deutscher Bachelor? Wir wollen den Hochschulen unter demokratischer Beteiligung aller Gruppen neue Impulse ermöglichen, um Grundlagen zu schaffen für eine effizientere Administration. Dazu gehört auch eine überschaubare Struktur des Studiums mit der Möglichkeit, na...

Unbequemer Vordenker

Als am 30. April 1635 der deutsche Pädagoge Wolfgang Ratke (Ratichius) in der Barfüßerkirche zu Erfurt beigesetzt wurde, endete der Lebensweg eines pädagogischen Reformers, dessen Schaffen nur ansatzweise sowohl zu seinen Lebzeiten als auch durch die pädagogische Geschichtsschreibung eine gerechte Beurteilung erfahren hat. Der am 18. Oktober 1571 in Wüster/Holstein geborene Ratke gilt als Anreger ...

Seite 15

FUSSBALL

Champions League, 3. Spieltag, Gruppe A: Ajax Amsterdam - Glasgow Rangers 4:1 (2:0), AJ Auxerre - Grasshopper Zürich 1:0 (1:0). 1. Amsterdam 3 5:2 6 2. Grasshopper 3 4:1 6 3. AJ Auxerre 3 3:2 6 4. Glasgow R. 3 2:9 0 30. Oktober: Zürich - Auxerre, Glasgow -Ajax. Gruppe B: Steaua Bukarest - Widzew Lodz 1:0 (0:0), Atletico Madrid - Borussia Dortmund 0:1 (0:0). 1. Dortmund 3 6:1 9 2. Atletico 3 8:2 6 ...

Gladbacher sind gereizt

Rostock (ND). Nach dem 2:4 gegen ÄS Monaco' 1 kriselt' es''bei Borussia Mönchengladbach. Präsident Drygalski schießt gegen Trainer Krauss, der feuert zurück. Er denke gar nicht daran, sich wegen eines Spiels seinen Ruf kaputt machen zu lassen. Die Lage am Bökelberg kann nur ein sofortiger Erfolg entschärfen. Und der soll gegen den FC Hansa her. Trainer Pagelsdorf baut auf die gleiche Elf, die sich...

ndPlusEckhard Galley

DerRubel rollt weiter

Für den einen naht das Fußballparadies, für den anderen bleibt's eine ewige Vision. Je nach Geldbeutel. Im kommenden Jahr will der Privatsender Premiere sein Fußball-Angebot aus der Bundesliga rund machen. Bringt er jetzt freitags und sonnabends je ein Spiel monatlicher Kostenpunkt knappe 50 Mark für einen notwendigen Decoder -, so will er künftig alle Bundesligaspiele anbieten. Die Gebühr soll pr...

HANDBALL

DHB-Männerpokal, 2. Runde, Nord: -Langeweddingen - Rostock 20:27, Duderstadt - Lemgo 23:34, Spandau - THW Kiel 22:29, Bremen - Schwerin 27.26. Süd: Delitzsch -Hüttenberg 19:34, Aue -N'würzbach 22:28, Gummersbach - Schutterwald 22:25, Suhl - Großwallstadt 24:27, Eisenach - Eitra 30:17 Waagerecht: 1. Monarch, 6. edles Pferd, 10. sib. Volk, 11. Himmelsrichtung, 13. Spezialschiff, 16. einjähriges Fohl...

Aufmunterung für das Bayern-Spiel

Borussia Dortmund verdient Anerkennung. 1:0 bei Atletico Madrid, der dritte Sieg in der Champions League, das Viertelfinale so gut wie sicher, weitere Millionen fließen. Was allerdings eine Sensation sein soll, wie am RTL-Bildschirm mehrfach behauptet, wenn der Meister des Europameisters beim Meister Spaniens gewinnt, entzieht sich dem normalen Sachverstand. Selbst der Hinweis auf die stark dezimi...

Wolfgang Richter

NBA-Fieber in Berlin

Wegen seiner Länge von 2,08 m fand Superman Shawn Kemp keinen anderen Platz auf dieser Seite. Er gab Berlin leider einen Korb Foto: Reebok Mein Enkel hat mich angesteckt. Er hat das NBA-Fieber Enbiej - das muß man nicht erklären, kein Mensch übersetzt zum Beispiel Champions League oder Hotline oder falkshow. NBA ist mit das Größte, was' die Sportwelt zu bieten hat. Ganz plötzlich begann das fiebri...

Seite 16

Ohne Distanz

»Kompaß«, DeutschlandRadio Berlin, 16. Oktober, 16.00 Uhr Wenn sich amerikanische oder britische Truppen im Ausland häuslich niederlassen, dann sind ihre Hörfunksender AFN und BFBS nur 24 Stunden später ebenfalls vor Ort. Die Bundeswehr verfügte mangels Auslandseinsätzen bislang noch nicht über ein Soldatenprogramm, seit 1974 aber über eine Produktionskompanie für truppenbetreuende Programme in An...

Tendenzen

»Die wirren Jahre«, ARD, 16. Oktober, 21.45 Uhr SFBundMDRstarteten eine 5-teilige Serie über Deutschland in den Jahren 1945 bis 1948. Die zahlreich befragten Zeitzeugen, alle im ruhigen Charme der generösen 70 oder 80, wissen natürlich, wie es war Aber für ihre Kinder und Enkelkinder ist es eine ausgesprochen begrüßenswerte Geschichtsstunde. Denn Deutschland war zerbombt, hundekalt, verlaust und h...

Stellvertreter:

Gerd Prokot (713); Brigitte Zimmermann (712); Ressorts: Außenpolitik Olaf Standke (731); Berlin Karin Nölte (741); Politik Helfried Liebsch (751); Kommentare Frank Wehner (718); Feuilleton/Wissenschaft/Bildung Peter Berger (761); Nachrichten Wolfgang Weiß (771); Sport Wolfgang Richter (726); Wirtschaft/Soziales Gabriele Oertel (781); Leserbriefe Reinhard Fricke (724); Gestaltung/ Herstellung Bernd...

Plauener Spitzen

»Veto«, BR3, 16. Oktober, 20.15 Uhr Neues aus der Mittelstandsrepublik: Zoffhat sich angestaut zwischen Ost und West. Bayern 3 hatte im Rahmen der 10. Mün- grad« einst der berüchtigte deutsche Armeefunk saß. DeutschlandRadio besuchte die dienende Redaktion in Kroatien und begleitete sie einen Sendetag zwischen Technosound und Zoten. Dabei muß irgendwie die im guten Journalismus übliche kritische D...

Unruhe beim ORB

Seit dem knappen Kampfvotum um den neuen Fernsehdirektor Mitte September kommt der ORB in Potsdam nicht zur Ruhe: Auch auf der jüngsten Sitzung des Rundfunkrates diese Woche zeigten sich Mißstimmungen. Die Bestätigung des letzten Sitzungsprotokolls, normalerweise eine rasch abgehakte Formalie, wuchs sich auf der 50. Sitzung des ORB-Rundfunkrats zum Streitpunkt aus. Hintergrund war die Anfang Septe...

Clinch in Hongkong

Die britische Kronkolonie Hongkong gleicht einem Haifischbecken: Auch medial geht es um die Sicherung günstiger Positionen für die Zeit nach der Rückgabe an China. Vor zweieinhalb Jahren als eine »starke und unabhängige Stimme für Hongkong« gegründet, mußte jüngst der englischsprachige »Eastern Express« sein Erscheinen aufgrund finanzieller Probleme einstellen. Der Druck der alteingesessenen engli...

Seite 17

Heizölpreise gesunken

(dpa). Die Heizölpreise in Berlin sind laut einer Erhebung der Verbraucherzentrale in dieser Woche gesunken. Für 100 Liter müssen im Vergleich zur Vorwoche im Schnitt 1,36 DM weniger bezahlt werden, heißt es in einer Mitteilung der Organisation vom Donnerstag. Bei der Abnahme müssen danach für 100 Liter im Schnitt 64,54 DM nach 66,05 DM in der Vorwoche bezahlt werden....

Baukommission: Tunnelbau gesichert

(dpa). Der Streit um die Verlegung des Tunnels unter dem zukünftigen Parlamentsgelände in Berlin ist nach Ansicht der Baukommission des Bundestages beigelegt. Die rechtzeitige Fertigstellung des Tunnels sei gesichert, sagte Dietmar Kansy (CDU), Vorsitzender der Baukommission, am Donnerstag in Bonn. Die Kommission habe die Verlegung des Tunnels um rund 70 Meter akzeptiert. Die Häuser der Anwohner s...

Verkehrsschule für Behinderte von Schließung bedroht

(epd). Die einzige Verkehrsschule für Behinderte in Berlin ist von Schließung bedroht. Nachdem der Senat die Zuschüsse für die diakonische Einrichtung bereits in diesem Jahr um 50 Prozent gekürzt, hatte, seien die Zuwendungen für 1997 noch völlig ungeklärt, erklärte der Pressesprecher des Diakonischen Werkes Berlin-Brandenburg, Erich Kotnik. Die Verkehrsschule verzeichne jährlich 2000 bis 2500 Bes...

Weiterhin kein Aufwärtstrend bei Bevölkerungszahl

(ADN). Bei der Bevölkerungszahl Berlins ist auch weiter kein Aufwärtstrend in Sicht. Die Zahl der Einwohner stagniert. Im Mai ist sie nach jüngsten Angaben des Statistischen Landesamtes im Vergleich zum Vormonat um 417 auf 3 467 914 leicht gesunken. Dabei verringerte sich die Zahl der Deutschen um 1032, während sich die der Ausländer um 615 erhöhte. In den Westbezirken lebten Ende Mai 2 168 030 (V...

Asylbewerber: Alter wird geschätzt

(ADN). Das Alter unbegleiteter minderjähriger Asylbewerber wird in Berlin künftig geschätzt. Entsprechende Ausführungsvor- sr.hriften sollen Ende Hps jahres vorliegen, teilte Jugendsenatorin Ingrid Stahmer (SPD) am Donnerstag im Abgeordnetenhaus mit. Damit solle Leistungsmißbrauch weitgehend verhindert werden. Die Altersschätzung soll von Mitarbeitern der Jugendämter vorgenommen werden. Die Amtsär...

Klarheit bei Modrow-Verträqen

(ADN). Die Wirksamkeit der vom Ostberliner Magistrat abgeschlossenen rund 2000 Grundstücksverkäufe nach dem sogenannten Modrow-Gesetz zwischen dem 1. April und 30. Juni 1990 ist von Justizsenatorin Lore Maria Peschel-Gutzeit (SPD) bekräftigt worden. Die Verträge würden bestätigt, sagte die Politikerin am Donnerstag auf eine Große Anfrage der PDS im Abgeordnetenhaus. Die im Grundbuch eingetragenen ...

Bewag-Verkauf

(ND-Schmollack). Als »Panikreaktion zu Lasten der Zukunftsfähigkeit der Stadt« bezeichnete Harald Wolf (PDS) in einer von seiner Fraktion beantragten Aktuellen Stunde des Abgeordnetenhauses am Donnerstag den geplanten Verkauf der gesamten landeseigenen Bewag-Aktien, der rund drei Millionen DM in die leeren Haushaltskassen bringen soll. Ein Verkauf sei nicht nur energiepolitisch falsch, das Land Be...

Fachsimpeln zu »Chancenstadt« Berlin

(ND-Kollewe). Seit acht Monaten ziehe man an einem Strang. Und das habe sich für die Präsentation der Stadt im In- und Ausland positiv ausgewirkt. Wirtschaftssenator Elmar Pieroth und die Vertreter von sechs der sieben Berliner Marketinggesellschaften teilten gestern vor Journalisten diese Einschätzung. Sieben Arbeitskreise mühten sich laut Pieroth um das Image der »Chancenstadt«. Wichtige Dinge s...

Der Senatorin reicht der Strafrahmen

Gegen eine Verschärfung im Strafvollzug bei Sexualstraftätern sprach sich am Donnerstag Justizsenatorin Lore Maria Peschel-Gutzeit (SPD) im Abgeordnetenhaus auf eine Große Anfrage von CDU und SPD zum Thema »Bekämpfung des sexuellen Mißbrauchs von Kindern« aus. Niemand könne sich auf Dauer mit seiner Tat auseinandersetzen, wenn er nicht mal einen Fuß probeweit nach draußen setzen dürfe, betonte Pes...

Wahn der Wühler Von Bernd Kammer

Na also, kein Grund zur Panik. Das Tunnellabyrinth zur Versorgung der Parlamentsbauten im Spreebogen bringt den Umzug nicht in Gefahr und führt auch nicht zum Bankrott der Staatsfinanzen, ließ sich die Baukommission des Bundestages am Mittwoch abend von der Bundesbaugesellschaft überzeugen. Nur eine kleine Verlegung des Tunnels um 70 Meter sei erforderlich, mehr nicht. Die ganze Aufregung der verg...

Auszeit zum »Abklären«

Die Klausur des Senats zum Entwurf des 97er Haushalts wurde in der Nacht zum Donnerstag gegen 2.30 Uhr unterbrochen. Sie soll am Dienstag nachmittag wieder aufgenommen werden. Die viertägigen Beratungen führten bislang zu keinem Ergebnis. Gegenüber der Öffentlichkeit hat der Regierende Bürgermeister Eberhard Diepgen Stillschweigen angeordnet. Im Haushalt fehlen rund sieben Milliarden Mark. Der Han...

Kollektiv statt Autowahn

Die Kollektivierung greift weiter um sich. In Berlin verweigern sich mittlerweile 3300 Standhafte, die von der Umweltsünde doch nicht gänzlich lassen können, dem Individualverkehr. Sie teilen sich 160 Autos des CarSharing-Unternehmens Statt-Auto, die an 39 Ausleihstationen ihrer Nutzerkollektive harren. Deren jüngste eröffnete Geschäftsführer Carsten Petersen gestern auf dem BVG-Betriebshof Cicero...

Seite 18

Behinderter überlebt Selbstmordversuch

Ein 28jähriger Mann hat am Mittwoch abend einen Sprung vor die U-Bahn unverletzt überstanden. Der aus Hamburg stammende Körperbehinderte hatte sich im U-Bahnhof Friedrichstraße in Selbstmordabsicht vor einen einfahrenden Zug der Linie 6 geworfen. Dabei sei er aber so auf den Gleiskörper gefallen, daß die Wagen über ihn hinwegrollten ohne ihn zu erfassen....

Lebensmüder wollte in den Tod springen

Vom Balkon seiner Wohnung im 13. Stock in der Lindenstraße in Kreuzberg wollte ein 37jähriger Mann in der Nacht zum Donners- tag in die Tiefe springen. Einer 27jährigen Polizistin gelang es, den Lebensmüden von seinem Vorhaben abzubringen. Dem Selbsttötungsversuch vorausgegangen war ein Streit des Mannes mit seiner 29jährigen Lebensgefährtin, die er mit einem Messer bedrohte....

TIERGARTEN Autodrehkran umgestürzt

(dpa). Auf der Baustelle des Bundespräsidialamtes in Tiergarten ist am Donnerstag ein 80-Tonnen-Autodrehkran umgestürzt. Verletzt wurde niemand. Der sechsachsige Kran war gegen einen anderen Baukran geprallt, nachdem sich Gegengewichte des Großkrans gelöst hätten. Auch andere Baugeräte wurden beschädigt, eine Wasserpumpe, mit der Grundwasser abgesaugt wird, ist ebenfalls betroffen....

KREUZBERG Podiumsdiskussion zu Arbeitslosigkeit

(ADN). Zu einer Podiumsdiskussion unter dem Motto »Ab 50 im Abseits?» lädt heute der Verein »Selbst-Hilfe im Vor-Ruhestand« ein. An der Veranstaltung, die um 10 Uhr im Nachbar-, ßchaftshaus in der^Urban-, Straße 21 in Kreuzberg beginnt, nehmen unter anderen Arbeitssenatorin Christine Bergmann (SPD) und die Vorsitzende des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Berlin, Christa-Maria Blankenburg, teil....

Schwerverletzt auf Stadtautobahn

Mit Schnittverletzungen im Hals- und Kopfbereich ist ein 22jähriger Mann in der Nacht zum Donnerstag auf der Stadtautobahn in Charlottenburg gefunden worden. Mitarbeiter einer Wartungsfirma entdeckten den Mann, der noch Lebenszei- chen von sich gab, in Höhe Kaiserdamm. Ermittlungen ergaben, daß der 22jährige unter starken Depressionen leidet und schon des öfteren Selbsttötungsabsichten geäußert ha...

KÖPENICK Bootshalle gekündigt' '

(dpa). Beim einzigen Berliner Seesportclub, dem SSC Berlin-Grünau, geht die Existenzangst um. Nach Kündigung der Bootshalle durch den“ Hauptmieter, die Union sozialer Einrichtungen (USE), ist die Arbeitsgrundlage des Vereins gefährdet. Die Holzboote, Grundbestandteil der Vereinsarbeit, sind nunmehr im Winter ohne Trockenplatz. Sollte nicht Hilfe gefunden werden, ist der Erhalt des Seesports ...

HOHENSCHÖNHAUSEN Am Sonnabend Konferenz rund um die Gesundheit

(ND). Am Sonnabend findet zwischen 11 und 17 Uhr in der bezirklichen Plan- und Leitstelle Gesundheit in der Matenzeile 26 die diesjährige Gesundheitskonferenz statt. Der Schwerpunkt »Gesunde Mobilität« wird mit zwei Vorträgen (u. a. zu den Gesundheitsgefahren des Verkehrs im Bezirk) und in vier Foren beleuchtet -»Kinder und Jugendliche«, »Senioren und Behinderte«, »Analysen, Studien und Planung« s...

Service für Abonnenten desND

Abonnenten des »Neuen Deutschland» rufen zur Nachlieferung fehlender Zeitungen bitte folgende Telefonnummern an: Marzahn, Lichtenberg, Hohenschönhausen, Treptow und Köpenick (nur PLZ 12459) Tel.: 545 61 43 werktags von 8 bis 12 Uhr ZV Brederlow Hellersdorf, Köpenick und Pankow werktags von 8 bis 12 Uhr Tel. 509 86 65 Firma mühle & partner Mitte, Friedrichshain, Prenzlauer Berg und Wei-ßensee T...

KREUZBERG Schule erhält Namen »Lina Morgenstern«

(ADN). Den Namen der Schriftstellerin, Frauenrechtlerin und Sozialreformerin Lina Morgenstern (1830-1909) erhält die 3. Gesamtschule in Kreuzberg. Einem entsprechenden Beschluß der Schulkonferenz schloß sich jetzt auch das Bezirksamt an, wurde mitgeteilt. Lina Morgenstern ist vor allem als Gründerin der ersten »Berliner Volksküche« 1866 und Autorin des ersten Handbuchs für Kindergärtnerinnen 1861 ...

Soziale Grundversorgung gewährleistet

23 Wortmeldungen und 7 Ergänzungsanträge zur Kita-Konzeption des Bezirkes gab es Mittwochabend auf der Tagung der Lichtenberger BW Nach teilweise heftiger Diskussion - insbesondere CDU-Abgeordnete versuchten, eine Entscheidung über die Zukunft der Kitas auf die lange Bank zu schieben und das Dokument in den Jugendhilfeausschuß zu- rückzuweisen - nahmen die Volksvertreter mehrheitlich die Konzeptio...

S-Bahn rollt auf neuen Gleisen

Starke Nerven sind an diesem Wochenende wieder von den S-Bahn-Fahrgästen gefordert: Ab heute, 19 Uhr, bis zum Betriebsbeginn am Montag fährt zwischen Alex und Lehrter Stadtbahnhof kein Zug mehr. Wie bereits vor zwei Monaten auf dem Abschnitt zwischen Zoo und Lehrter Bahnhof erfolgt, kehrt nun auch bis zum Hauptbahnhof die S-Bahn auf ihre angestammte Trasse zurück, nachdem sie etwa zwei Jahre lang ...

Gewerbetreibende wehren sich

Vor vollendete Tatsachen gestellt wurden vor ^WMgen Tagen“ 1 'Anwohner 1 ,““ Verkehrsteilnehmer und Gewerbetreibende im “Bereich“Hultschiner Danim in'Tviah'ls-* dorf/Süd. Weil für die Straßenbahn ein neues Gleisbett verlegt wird, wurde die Straße quasi über Nacht einseitig gesperrt. Erst am Tag der Sperrung der Hauptverkehrsader zwischen Mahlsdorf und Köpenick war aus...

ndPlusHendrik Lasch

Die Preußen kommen

Die geistige Erneuerung beginnt im Cafe Möhring am Gendarmenmarkt. Vom Weingeist kaum beseelt, schicken sich die drei bierernsten Herren vom gerade gegründeten Preußische Gesellschaft e. V. an, ein Gespenst wiederzubeleben. Fünf leicht amüsierte Pressevertreter wohnen der Beschwörung standhaften Preußentums aus dem Bodensatz einer Kaffetasse bei. »Preuße wird man nicht, es sei denn aus Not«, dozie...

Seite 19

Groß avisiert

Für 100 Millionen Mark auf Hochglanz gebracht, wird der Mitte des vorigen Jahrhunderts errichtete Hamburger Bahnhof an der Invalidenstraße am 1 November als »Museum der Gegenwart« eröffnet. Im Mittelpunkt des Hauses mit etwa 10 000 m 2 Ausstellungsfläche steht die von dem Berliner Unternehmer Erich Marx zusammengetragene Kunstsammlung mit der Hauptfigur Beuys...

»Leerstück«- Von Mario Stumpfe

Wenn ein Theater die Bebilderungen von Befindlichkeiten als inhaltlichen Wegweiser für das Publikum vorgibt, ist Vorsicht geboten. Das Teatro Inercia, das »Hieroglyphos« zeigt (bis 21.10., 20.30 Uhr im Theater Zerbrochene Fenster), mahnte auch Vorsicht an. Einzig Shanti Oyarzabal, der für Idee und Inszenierung verantwortlich zeichnet, konnte den Versuch rechtfertigen, dennoch hinzuge- 19.30 Uhr: G...

Politisches

Beim Frühschoppen mit Andre Brie geht es am 19 10., 10 Uhr, im Weißenseer Cafe Bizet, Bizetstraße 136, um die Frage »Opponieren, tolerieren, koalieren - wie weit soll sich die PDS an potentielle Bündnispartner anpassen?». Veranstalter: PDS Weißensee Polit-Frühschoppen am 19 10., 10 Uhr, in der Adlershofer Sportgaststätte »Holzoper«, Genossenschaftsstraße. Über das Thema »Wie weiter mit der soziale...

Aufrüttelnd

(ND-Walter).»Hiobsbotschaft« zu Naziverbrechen an jüdischen Kindern noch 1945 in einer Außenstelle des KZ Neuengamme - ein Film dazu von Ottokar Runze mit Hanne Hiob war Teil des Abends »Die unwürdigen Opfer« im Theater Karlshorst. Brechts politischer Kommentar im künstlerischen Wort, gelesen von Hanne Hiob, verallgemeinerte, was vier Justiz-Opfer des Kalten Krieges aus der alten Bundesrepublik sa...

Veränderungen

Das Hellersdorfer Kid* turamt ist ab sofort im »Kunsthaus Flora«, Florastraße 113, Telefon 562 55 73, zu erreichen. einem Programmheft, das immer vor dem Kartenkauf zu lesen ist, nur im entferntesten abgeleitet werden kann, daß die zu erwartende Aufführung mit inszenierter Selbsterfahrung droht, dann ist von einem Besuch der so angekündigten Veranstaltung unbedingt abzuraten. Denn dann ist zu verm...

Freizeit

Flamenco-Abend mit der Gruppe »ARABACHE« heute, 21 Uhr, im Weißenseer Kulturhaus »Peter Edel«, Berliner Allee 125. Bahnhofsfest rund um hen. Doch leider ist auf Namen in der Szene auch kein Verlaß mehr. Kaum hatten sich die Darstellerinnen von der hinte-*fiff y BühHfeflwand <<gelö&t,< zerstoben alle Illusionen. Hü&sfeh''dr'äp1ert als Gruppen oder Paare ließen sie seicht ihre Geste...

»Klagelied« im Jüdischen Museum

(epd). »Klagelied/Lamentation« heißt eine mehrteilige Rauminstallation, die ab heute im Berliner Jüdischen Museum gezeigt wird. Der Aachener Künstler Joachim Bandau schuf die vier Skulpturenensembles mit den Titeln »Archiv«, »Die Wagen«, »Das Bleifeld« und »Die Gehäuse« in den Jahren 1993 bis 1995. Wesentlicher Bestandteil des Werkes, das dem 1943 in Majdanek ermordeten jüdischen Maler Otto Fröhli...

Frauen

Abschlußparty des Frauenfestivals mit der Frauensalsaband »Orquesta Burundanga« am 19.10., 18 Uhr, im Frauenzentrum S.U.S.I., Linienstraße 138. Im Frauenzentrum »Frieda«, Proskauer Straße 7, erklingen am 19 10., 20 Uhr, Lieder der Roma, präsentiert von Kerstin Kozubek und Konstantin Nasarov den S-Bahnhof Lichterfelde West am 19.10., 11 bis 22 Uhr, und am 20.10., 10 bis 19 Uhr. Zu einem bunten Mark...

Am schönsten nicht allein

Acht Künstler aus Deutschland, Frankreich und Polen, die jetzt im Großen Wasserspeicher in Prenzlauer Berg miteinander ausstellen, leisten ganz Unterschiedliches in Fotografie, Malerei, Installation und Skulptur bei »Grund und Schatten«. Erstaunlicherweise schließt sich dies zu einem Ganzen zusammen, indem sich die einzelnen Arbeiten mit der faszinierenden Hülle des alten Gemäuers auseinandersetze...

Multikulturelle Novembertage

»Der Berliner Totentanz - ein Tanz zum Leben« heißt ein dreiteiliger multikultureller Zyklus in der 715 Jahre alten Marienkirche in Mitte im Kontext zum dortigen Totentanz-Fresko um 1490 am 1., 3. und 9. November Gleich zur Eröffnung wird das Thema Lebenslust mit dem »Mexikanischen Totentanz« berührt. Eigens dazu kommen Tänzer aus Mexiko City und Mariachis-Musikanten. Den Toten zu Ehren werden nac...

Dokumentiertes

Das Zeughaus-Kino, Unter den Linden 2, hat eine Dokumentarfilmretrospektive der Stuttgarter Schule unter dem Titel »Zeichen der Zeit« begonnen. Sie läuft bis 29. Oktober und wurde vom Haus des Dokumentarfilms in Stuttgart zusammengestellt. Jeder, der sich für die Geschichte der Bundesrepublik aus einem (selbst)kritischen Blickwinkel interessiert, sollte sie sich ansehen. Kennen Sie Heinz Huber, Di...

Widerspruch inklusive

Das Haus Ungarn in der Karl-Liebknecht-Straße 9 in Mitte bevorzugt, so Direktor György Dalos, die Präsentation »einer jungen Demokratie mit allen ihren Konflikten« vor allem aus dem hohen sozialen Preis, der für den radikalen Umbruch, für den modernen Rechtsstaat und die Marktwirtschaft gezahlt werden muß. Mit seinem Herbstprogramm schlägt das Kulturinstitut den Weg zur künftigen Konzentration auf...

Seite 20

Prozeß nach Anschlag auf Holocaust-Mahnmal

Neuruppin (dpa). Nach dem Anschlag auf das Holocaust-Mahnmal in Oranienburg wird sich ein 20jähriger Verdächtiger am Montag vor Gericht verantworten müssen. Er hatte gestanden, eine Skulptur der »Figuren gegen das Vergessen« des britischen Künstlers Stuart Wolfe umgestoßen'»zu“ haben. Als Motiv gab er an, sich/darüber geärgert zu haben, daß für die Opfer des Nazi-Regimes zuviel Geld ausgegeb...

Bürgerbegehren gegen OB Schliesing war erfolgreich

Brandenburg/Havel (ADN). Das Bürgerbegehren gegen den Oberbürgermeister von Brandenburg/Havel, Helmut Schliesing (SPD), ist erfolgreich 'Verlaufen.' Das bestä* tigte das Amt für Statistik und Wahlen am Donnerstag. Nach Angaben der Behörde waren 7144 Unterschriften ohne Mängel. Zur Einleitung des Bürgerentscheides hätten 6700 Unterschriften gereicht. Der Bürgerentscheides muß innerhalb von zwei Mon...

3330 noch ohne Lehrstelle

Potsdam (ADN). Ende September waren im Land noch 3330 Jugendliche ohne Lehrstelle. Das teilte das Arbeitsministerium am Donnerstag in Potsdam mit. Zugleich wurde darauf hingewiesen, daß ab sofort 700 außerbetriebliche Ausbildungsplätze zur Vermittlung freigegeben worden sind. So stünden den Arbeitsämtern insgesamt 2600 offene Plätze zur Verfügung. Aktuell seien in den Arbeitsamtsbezirken Eberswald...

»Seeterrassen« in Bad Saarow zwangsgeräumt

Bad Saarow (dpa). Das am Scharmützelsee gelegene Hotel »Seeterrassen« in Bad Saarow ist aufgrund einer Anordnung des Brandenburger Oberlandesgerichtes am Mittwoch geschlossen worden. Das einstige Gästehaus des Zentralkomitees der SED war nach der Wende privatisiert worden. Der Nutzer-habe aber nicht-nur wirtschaftliche Schwierigkeiten, sondern auch Probleme mit den Eigentums- verhältnissen gehabt....

Vernissage für Ilse Fischer

Am Sonntag, 15.30 Uhr, findet in Eichwalde in der Alten Feuerwache neben dem Gymnasium eine Vernissage für die Malerin Ilse Fischer statt. Die Künstlerin lebte seit der Zerstörung ihres Berliner Ateliers bis zu ihrem Tode im Jahre 1979 in Eichwalde. Ilse Fischers Bilder strahlen Besinnlichkeit und großes menschliches Einfühlungsvermögen aus. Sie gestaltete aber auch Glasfenster in Kirchen und öffe...

Tümpeltour

Wer Lust auf eine Tümpeltour hat, sollte sich am Sonnabend, 9.30 Uhr, an der Haltestelle der Straßen- Unfälle gab. Die rückläufige Tendenz zu Personenschäden bei gleichzeitig mehr Unfällen habe sich auch im August 1996 gezeigt. Während es mit 9207 (August 1995: 8677) eine Zunahme der Unfälle um 6,1 Prozent gegeben habe, nahm die Zahl der Getöten um ein Viertel auf 62 (83) und die der Verletzten um...

Erneuter Überfall auf Ausländer

(ADN). Erneut wurde ein Ausländer überfallen und zusammengeschlagen. Nach Polizeiangaben wurde der 44jährige Ungar am Mittwoch abend in Genshagen von einem Unbekannten während eines Gesprächs in einer Telefonzelle grundlos angegriffen. Der Mann habe zunächst einen Stein auf das Telefonhäuschen geworfen und danach den Ungarn mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Als dieser zu Boden ging, habe der A...

Rund um den Liepnitzsee

Zum 35. Mal lädt der TSV »Bernauer Bären« am Sonn- des Landesamtes für Statistik und Datenverarbeitung vom Donnerstag gab es in diesem Zeitraum 459 Verkehrstote im Lande. Das waren 42 oder 8,4 Prozent weniger als in der entsprechenden Vorjahreszeit. Die Zahl der Verletzten ging ebenfalls um 8,4 Prozent auf 13 116 (Januar bis August 1995: 14 321) Personen zurück, obwohl es mit 66 163 (65 414) 1,1 P...

Schlägerei auf Baustelle nach Zahlungsunfähigkeit

(dpa). Bei einer Schlägerei auf einer Baustelle in Woltersdorf (Landkreis Oder-Spree) ist ein 24jähriger italienischer Sub-Unternehmer verletzt worden. Die Polizei teilte am Donnerstag in Fürstenwalde mit, nach einer Versammlung am Vortag mit rund 160 Bauarbeitern, vor allem aus Italien, Griechenland, Portugal und dem Irak sei es in einer kleinen Gruppe zu Rangeleien gekommen. Auf der Versammlung ...

Zeitplan für Flughafen-Ausschuß gekippt

(ADN). Der Flughafen-Untersuchungsausschuß des Landtages wird seinen Abschlußbericht nicht wie geplant im Oktober sondern frühestens Anfang kommenden Jahres vorlegen können. Das ist die Konsequenz aus der Verfassungsgerichtsverhandlung vom Donnerstag. Der Ausschuß prüft seit Januar 1995 der Kauf von 118 Hektar Ackerland im Umfeld des Flughafens Schönefeld zu überteuerten Preisen. Durch das von der...

Transrapid fiel in allen Punkten durch

Die Magnetschwebebahn Transrapid und das damit verbundene Raumordnungsverfahren ist am Donnerstag in Potsdam aufheftige Kritik der Brandenburger Umweltverbände gestoßen. Träger des Raumordnungsverfahrens ist erstmals für ein Projekt dieser Größenordnung die gemeinsame Berlin-Brandenburger Landesplanungsstelle in Potsdam. Das Verfahren, zu dem die Planungsgesellschaft im Juni 21 dicke Ordner einger...