Ausgabe vom 09.10.1997

Seite 1

Dokumente vom Exil

Foto: Robert Grahn Eine flüchtende Frau als Ausdruck der Leiderfahrung des Exils stellte Jacques Lipchitz in seiner Bronze 1941-1945 dar. Dieses und weitere 130 Kunstwerke, ergänzt durch historische Dokumente, sind ab Freitag in Berlin in der Ausstellung »Exil: Flucht und Emigration europäischer Künstler 1933-1945«zu sehen. Bis 4.1 1998 in der Neuen Nationalgalene, Di-Fr 9-17, Sa/So 10-17 Uhr....

Kabinett gibt grünes Licht

Bonn (dpa/ND). Das Bundeskabinett hat am Mittwoch einstimmig grünes Licht finden Bau des seit Jahren heftig umstrittenen europäischen Jagdflugzeuges »Eurofighter 2000« gegeben. Verteidigungsminister Volker Rühe (CDU) erklärte, die Finanzierung sei gesichert, auch werde es »keine unzumutbaren Verdrängungseffekte für andere Waffensysteme geben«. Die Bundeswehr will 180 Maschinen für rund 23 Milliard...

Kundgebung gegen Abriß

Berlin (ND-Nölte). Die PDS sehe allen Grund, sich weiterhin gegen eine Abrißsanierung und für den Erhalt des Palastes der Republik in Berlin einzusetzen, erklärten gestern Gregor Gysi, Bundestagsgruppenvorsitzender, und die Berliner Landesvorsitzende Petra Pau. Der seit 1990 praktizierte Umgang mit dem Palast gebe Anlaß, jüngsten Verlautbarungen von Bundesregierung und Berliner Senat zu den am näc...

Kündigung bleibt vorerst

Berlin (ND-W.Hübner). Das Arbeitsgericht Berlin hat am Mittwoch einen Antrag des früheren Betriebsratsvorsitzenden der »Berliner Zeitung«, Peter Venus, auf einstweilige Verfügung gegen seine fristlose Kündigung abgewiesen. Die Zeitung hatte Venus, der nach wie vor dem Betriebsrat angehört, am 23. September 1997 gekündigt, weil sie durch seine Mitarbeit ihre Tendenz gefährdet sieht. Venus war in de...

ndPlusRene Heilig

Gestank bis zum Himmel

Gestern bestellten unsere Regenten die einst als Wundervogel gepriesene Krähe namens Eurofighter. Warum hat Kohls Kabinettsbruderschaft die Milliarden nicht gleich angezündet? Der Rauch hätte nicht halb so zum Himmel gestunken wie der nun wohl endgültig besiegelte größte Deal zwischen Regierung und Rüstungsindustrie. Das Jagdflugzeug soll alte Maschinen ersetzen. Warum? Gegen keine Feinde können s...

Warnung der Postler

Das Postgesetz sollte am heutigen Donnerstag vom Bundestag nicht verabschiedet werden. Das forderten nach Angaben ihrer Gewerkschaft 45 000 Mitarbeiter der Post AG gestern in Bonn. Während einer Großkundgebung vor dem Poppelsdorfer Schloß verlangten die Teilnehmer eine andere Politik in der Bundesrepublik. Wie bei ähnlichen Großveranstaltungen riefen Demonstranten im Chor: »Kohl muß weg!« Besond...

bleiben explosiv

Eine Woche nach Festnahme des österreichischen Bombenbastlers scheint sich der Verdacht zu erhärten, daß der Mann ein Einzeltäter war. Die »Bajuwarische Befreiungsarmee« (BBA), die für 25 Briefbombenanschläge und vier Rohrbombenattentate verantwortlich zeichnete, könnte - so der Chefermittler - bloß im Kopf des Franz Fuchs existieren. Prompt geht die rechte Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ) i...

Seite 2

Jugendausbildung als Investition begreifen

Zum Kommentar »Jugendverdruß« von Helfried Liebsch (ND vom 2. 10.): Derzeit wird immer wieder die zunehmende Kriminalität von Jugendlichen beklagt. Hier ist Ursachenforschung angebracht. Eine wesentliche Ursache ist die Perspektivlosigkeit der Jugendlichen, die keinen Ausbildungsplatz bekommen. Kriminalität wirkt einerseits als Zeitvertreib, aber andererseits auch als Ventil für Depressionen. Der ...

Ruf nach Bündnis für Arbeit Keiner spielt mit Kohl Von Michael Steininger

Tarifpartner leben offensichtlich in parallelen Universen - wie der Streit um Entgeltforderungen nahelegt: Hohe Lohnabschlüsse schaffen Kaufkraft - also Arbeitsplätze, argumentieren (viele) Gewerkschafter. Mehr Lohn tut genau das Gegenteil, schwächt die Wettbewerbskraft, sagen (fast alle) Arbeitgeber. Doch Arbeitslosigkeit ist ein allzu gegenwärtiges Problem, der Ruf nach einem neuen Bündnis für A...

Jörg Staude

Hoffnungen

Von Gastgebern internationaler Konferenzen wird erwartet, daß sie vorwärtsweisende Vorschläge machen, mit gutem Beispiel vorangehen. Gastgeber des nächsten Weltklimagipfels in Kyoto ist Japan - und auf den Japanern ruhten inzwischen wegen der Ergebnislosigkeit all der Vorbereitungstreffen zu dem Klimagipfel große Erwartungen. Fernost als die letzte Hoffnung des Klimaschutzes. Diese wurde mit dem j...

Jochen Reinert

Wackelpartie

Wenn die Dänen, wie soeben von Premier Rasmussen verkündet, am 28. Mai kommenden Jahres über den Amsterdamer Vertrag abstimmen, werden sie bereits zum fünften Mal in Sachen EU befragt. Dies waren stets Wackelpartien - wobei die jedwedem Extremismus abgeneigten Südskandinavier zwar bereits 1972 in den Brüsseler Bund einstiegen, aber zuletzt bei den Referenden 1992/1993 wichtige Ausnahmeregelungen e...

ndPlusJürgen Amendt

Bärendienst

Es geht ein Gespenst um in ostdeutschen Landen - das Gespenst der Glaubensund Gottlosigkeit. Jedenfalls befürchtet dies der Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, Karl Lehmann. Dringender denn je nannte der Mainzer Bischof deshalb kürzlich in Bonn den kirchlichen Religionsunterricht in den Schulen, der eine »umfassende Hilfe zur wachsenden Menschwerdung von Jugendlichen« sei. Ei...

Ramelow bedient Klischee vom »Jammer-Ossi«

Zur Gastkolumne »Hat der Osten eine Chance?« von Bodo Ramelow (ND vom 4./5. 10.): Sollte man nicht die Frage stellen: »Gibt man dem Osten eine Chance?«. Es ist schon sehr merkwürdig und entwürdigend zugleich, wenn von einem Gewerkschaftsvertreter geschrieben wird, daß die Bürger die Hände in den Schoß legen und sich der Sehnsucht hingeben, daß die DDR die gerechtere Gesellschaft gewesen wäre. Wiev...

fl

Welche Namen braucht Berlin? Hurra, wieder einmal gibt es neue Straßennamen in Berlin! Bundestagspräsidentin Süssmuth, Herr Thierse von der SPD und Bausenator Kiemann (CDU) haben am vergangenen Donnerstag in Bonn(!) über neue Namen für Straßen in Berlin entschieden. Konrad Adenauer, Ludwig Erhard und Willy Brandt werden verewigt. Wer wird ihnen folgen? Wer gab den Namensgebern die Vollmacht für ...

Der Führer

Kim Jong II Gestern übernahm der 55jährige das höchste Parteiamt im Norden Koreas. Foto: dpa Was die Kim-Astrologeri schon immer vorausgesagt haben, nun ist es geschehen: Der »Geliebte Führer« der KDVR, Kim Jong II, ist am Mittwoch zum Generalsekretär der Partei der Arbeit Koreas, zum »Großen Führer« - einen Tag vor dem Parteijubiläum - ernannt worden. Zwar war er schon seit dem Tode seines Vaters...

Palast-Rettung, letzter Versuch?

Baustadträtin von Berlin-Mitte Die parteilose Stadtsoziologin (42), in den 80er Jahren an der Hochschule für Architektur und Städtebau in Weimar tätig, ist seit 1996 für die PDS Baustadträtin im Berliner Zentrumsbezirk ND-Foto: B. Lange ? Ab 15. Oktober soll der Palast der Republik leergeräumt werden, damit Mitte 1998 die Asbestbeseitigung beginnen kann. Sie versuchen, mittels eines sogenannten In...

Seite 3

Ergebnisse eher enttäuschend

Auch sonst ist das Resultat der Dresdner Forschungen für Weberling eher enttäuschend. Weder in der Berliner noch in der Dresdner Bezirkszeitung fand er IM in Größenordnungen. »Die prinzipielle Loyalität der meisten Journalisten gegenüber Partei und Staat ersparte dem MfS bei der eigentlichen Sicherung der >Berliner Zeitung< einen größeren Aufwand«, heißt es in der Studie. »Bei ca. 110 Redakt...

Datenschutz-Hürden umgangen

Details jedoch interessieren Weberling, der zu Venus' Amtszeit gegen ihn manche tarif- wie arbeitsrechtliche Auseinandersetzung verloren hatte, nicht. Die genannte Studie, die von ihm initiiert wurde, diente denn auch weniger der wissenschaftlichen Erforschung des Zusammenspiels von Staatssicherheit und DDR-Medien als der Jagd nach Journalisten, die nach seiner Auffassung in einer »wehrhaften Demo...

Außerhalb der Legalität

Foto: Christian von Po entz In Professor Ulrich Kluge vom Dresdener Lehrstuhl für Wirtschafts- und Sozialgeschichte fand Weberling auch schnell einen geeigneten »Forscher«. Immerhin war der einmal sein Doktorvater. Anfang dieses Jahres legte Kluge die genannte Studie vor. Sie enthielt zu Inhalt und Methoden des MfS kaum Neues, dafür aber Namen und Aktivitäten von IM bei »Berliner Zeitung«, »Sächsi...

ms Wehrhafte »Tendenzschützer« und ein ignoranter Erich Böhme

Als Personalchef der »Berliner Zeitung« kam Johannes Weberling mit der »Stasisäuberung« der Redaktion nicht schnell genug voran. Da besann er sich auf die Freiheit der Wissenschaft. In einer Studie der Technischen Universität Dresden über die Einflußnahme des Ministeriums für Staatssicherheit auf SED-Bezirkszeitungen findet sich unter anderen der Name Peter Venus als Stasi-IM. Ohne lange Diskussio...

Der Post Hörner aufgesetzt

Von Rene Heilig Gestern marschierten Gewerkschaftler noch einmal wider das neue Postgesetz auf. Heute wird der Bundestag ihre Wünsche mißachten. Die seit 1994 verfolgte Salamitaktik scheint aufzugehen. Postminister Wolfgang Bötsch von der CSU macht sich überflüssig. Bevor er seinen Schreibtisch aufräumt, wird er noch einmal Weihnacht-Wohlfahrtsmarken »zur Unterstützung gemeinnütziger Zwecke« herau...

Seite 4

? Politiker ehrten Willy Brandt

Berlin (dpa/ND). Führende Sozialdemokraten haben sich am fünften Todestag Willy Brandts in Berlin versammelt, um ihres langjährigen Vorsitzenden zu gedenken. Am Grab des Friedensnobelpreisträgers und früheren Bundeskanzlers auf dem Zehlendorfer Waldfriedhof würdigte SPD-Chef Oskar Lafontaine Brandts Verdienste. Er bezeichnete Brandt als »den großen deutschen Sozialdemokraten dieses Jahrhunderts«....

Sozialversicherungspflicht für jede bezahlte Arbeitsstunde die Kosten tragen die Arbeitgeber!

In der BRD arbeiten 6,4 Mio. Personen geringfügig ohne Sozialversicherung, davon 3,7 Mio. im Hauptjob. 70-85% sind Frauen aus Ost und West. Bei bis zu 15 Stunden wöchentlich verdienen sie nur 610 DM West/520 DM Ost monatlich. Diese Jobs sind nicht existenzsichernd! bieten keine Absicherung bei Krankheit, Arbeitslosigkeit und im Alter! befördern Armut trotz Arbeit! Die PDS ist für sozial gesicherte...

? Deutsche Bank belastet

Deutsche Bank hat entgegen einer Anordnung des Vorstandes aus dem Jahr 1990 noch bis 1994 weitere Kredite an den Immobilienspekulanten Jürgen Schneider vergeben. Das wurde am Mittwoch im Schneider-Prozeß vor dem Landgericht Frankfurt deutlich. Verlesen wurde eine Notiz des Vorstandsmitglieds Ulrich Weiss vom Juni 1990. Dieser hatte damals offenbar vergebens angeordnet, daß die Kredite nicht mehr a...

? Pohzeiemsatz gegen Neonazis

Dresden (dpa/ND). Bei einem Einsatz gegen militante Rechtsextremisten hat die sächsische Polizei gestern sieben Männer festgenommen. Zugleich seien ein umfangreiches Waffenarsenal sowie rechtes Propagandamaterial sichergestellt worden, teilten das LKA und die Chemnitzer Staatsanwaltschaft mit. Gegen die Männer zwischen 25 und 57 Jahren werde wegen Verdacht auf Verstoß gegen das Waffen- und Kriegsw...

? Solipreis für Hildebrandt

Bielefeld (dpa/ND). Die brandenburgische Arbeits- und Sozialministerin Regine Hildebrandt (SPD) erhält den mit 50 000 Mark dotierten Bielefelder »Förderpreis der Solidarität«. Die von der Arbeits- und Sozialförderungsgesellschaft gestiftete Auszeichnung wird 1997 erstmals verliehen. Mit dem Preis werde ihr »außergewöhnliches soziale und persönliche Engagement« bei der Bekämpfung von Arbeitslosigke...

? Rektoren warnen vor »Ausbluten«

München (ddpADN/ND). Die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) hat von Bund und Ländern eine zügige BAföG-Reform gefordert. Ein weiteres »Ausbluten« der Ausbildungsförderung müsse im Interesse des Wissenschafts- und Wirtschaftsstandorts Deutschland verhindert werden, betonte HRK-Präsident Klaus Landfried am Mittwoch in München. Es sollten wieder mehr Studenten gefördert werden. Die Quote der geförderte...

? Appell an Autofahrer

Bonn (ddpADN/ND). Die Ehefrau des Bundeskanzlers, Hannelore Kohl, hat die deutschen Autofahrer zu mehr Rücksichtnahme gegenüber Kindern aufgefordert. Als Schirmherrin der Aktion »Pro Kids - Wer rast, spielt mit dem Leben unserer Kinder«, betonte sie am Mittwoch in Bonn, die jährlich rund 50 000 verunglückten Kinder auf Deutschlands Straßen seien ein »alarmierendes Zeichen«. Strafen alleine brächte...

Noch mild

Wetterlage: Tiefausläufer gestalten den Wetterablauf unbeständig. Dabei bleibt es in den ersten Tagen noch recht mild. Vorhersage bis 14. Oktober: Am Freitag sowie ab Montag meist stark bewölkt, zeitweise Regen. Am Wochenende zeigt sich häufiger die Sonne, es ist aber mit Schauern zu rechnen. Höchsttemperaturen anfangs 14 bis 20, dann 9 bis 14 Grad. Nächtlichen Tiefstwerte 12 bis 7, zu Wochenbegin...

Entscheid für 0,5 Promille

Bonn (dpa/ND). Der Rechts- und der Verkehrsausschuß des Bundestages haben sich am Mittwoch mit der Koalitionsmehrheit für die Senkung der Promillegrenze im Straßenverkehr ausgesprochen. Danach soll künftig bereits ein Blutalkoholwert von 0,5 Promille als Ordnungswidrigkeit mit 200 Mark Geldbuße und zwei Punkten in der Flensburger Verkehrssünderkartei geahndet,werden. Ein Fahrverbot soll nach den V...

Beamte zahlen Pensionsabgabe

Bonn (dpa/ND). Die knapp 1,8 Millionen Beamten in Deutschland sollen von 1999 an einen eigenen Beitrag zu ihren Pensionen leisten. Einen entsprechenden Gesetzentwurf billigte das Bundeskabinett am Mittwoch. Ursprünglich war die Abgabe erst ab 2001 vorgesehen. Auch den weiteren geplanten Regelungen für die Versorgungsreform stimmte die Bundesregierung zu. Nach Angaben von Innenminister Manfred Kant...

Frauenprotest bei Blüm

Bonn (ddpADN/ND). HBV-Chefin Margret Mönig-Raane und weitere Frauen haben Arbeitsminister Norbert Blüm (CDU) am Mittwoch in Bonn mehr als 80 000 Unterschriften gegen geringfügige Beschäftigungsverhältnisse übergeben. An der Aktion beteiligten sich auch die Geschäftsführerin der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung, Renate Müller, und die Vizechefin des Deutschen Frauenrats, Gisela Breil. Sie fordert...

ramw–m« Nachdenken über neuen Versuch

Nach der IG Metall und der SPD signalisierten gestern auch Vertreter aus dem Unternehmerlager Interesse an einem neuen »Bündnis für Arbeit«. Berlin (ddpADN/ND). Der DGB befürchtet ein Ansteigen der Arbeitslosenzahl auf 4,8 Millionen bis Februar 1998. Bei einem harten Winter könnten es noch mehr werden, sagte Vizechefin Ursula Engelen-Kefer einer Zeitung. Vor diesem Hintergrund signalisierte die Ar...

Leipzig nicht zur Disposition

Bonn (dpa/ND). Auf dem Höhepunkt einer neuen Führungsdiskussion will sich die CDU auf ihrem Parteitag in Leipzig für die Bundestagswahl rüsten und dauerhafte Antworten zur Bewältigung der Zukunft finden. Vom 12. bis 15. Oktober werden die Themen Arbeitsmarkt, Bildung, Innere Sicherheit und Europa im Mittelpunkt stehen, erläuterte am Mittwoch CDU-Generalsekretär Peter Hintze in Bonn bei der Vorstel...

Demonstration verboten

Gera (ND-Liebers). Die an diesem Sonnabend in Saalfeld geplante Demonstration gegen rechte Gewalt ist verboten worden. Das bestätigte am Mittwoch eine Sprecherin des Landratsamtes dem ND. Die 16 Seiten umfassende Begründung sei ein Sammelsurium von an den Haaren herbeigezogenen Argumenten, erklärte dazu Angelo Lucifero. Der Gewerkschafter, der zu den Organisatoren der Demo gehört, ist optimistisch...

zwischen Ost und West

Frankfurt (Main) (ddpADN/ND). Bei Löhnen und Gehältern gibt es zwischen den alten und den neuen Bundesländern trotz deutlicher Anhebungen im Osten noch große Unterschiede. So verdienen im Westen nur 7,5 Prozent der Vollbeschäftigten im Produzierenden Gewerbe, im Handel sowie in der Kredit- und Versicherungsbranche monatlich weniger als 3000 Mark brutto, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch i...

Seite 5

msm Hitlers Ritterkreuzträger zieht es nach Hammelburg

Von Rene Heilig Nach Monaten hegt nun der vom Parlament geforderte Bericht über die »Hammelburg-Videos« und andere Vorfälle bei der SFOR-Ausbildung auf dem Tisch. Derweil kündigt sich an der dortigen Infanterieschule ein neuer Skandal an. Am 29seitigen Bericht der Wehrbeauftragten über die von Bundeswehrsoldaten im April simulierten Vergewaltigungen und Erschießungen wurde intensiv gearbeitet, hör...

Kommunisten bleiben ohne Entschädigung

Grundsätzlich von Entschädigung ausgeschlossen sind jene, die vor dem 1. September 1939 den Militärdienst verweigerten sowie alle Deserteure, die sich nach dem 56er KPD-Verbot in der Bundesrepublik kommunistisch betätigten. Im Jahre 1997 könne man diese Anleihe aus dem Bundesentschädigungsgesetz »nur als aberwitzig und kruden Antikommunismus bezeichnen«, empört sich Beck. Nach wie vor beziehen jed...

Prominente gegen Überwachung

Ob die »steht«, wird sich letzlich wohl erst bei der Abstimmung zeigen. Vielleicht zeigt ja ausnahmsweise der Austausch von Argumenten in der Debatte Wirkung. Daran fehlt es nämlich nicht. Und sie kommen aus prominentem Munde. So erklärten Bundestagsvizepräsident Burkhard Hirsch und Ex-Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (beide FDP): »Wir lehnen die Einführung der Wanze ab, w...

GUm Plötzlich politisch?

Eingeläutet wird die zweite Berliner Frauenmesse am morgigen Freitag von der Sängerin Barbara Kellerbauer. Die Messe sei jetzt politischer, sagte Veranstalter Hans-Ulrich Conrad. Beim letzten Mal wurden Frauen auf Nagellack, Kochtopf, Molli-Mode reduziert. Diesmal finden sich im Veranstaltungskatalog Seminare, darunter »Frauen sind das Führungspotential der Zukunft«. Frauenpolitikerinnen, unter ih...

Freibrief für Sheriff-Gelüste

Reine Fiktion, ja pure Demagogie hingegen ist es, wenn studierte Juristen im Bundestag behaupten, es ginge ja nur um das Abhören von »Gangsterwohnungen«. Wenn man im Kriminalpolizei-Alltag wüßte, wo Gangster ihre kriminellen Deals aushecken, brauchte man ja nur mit Handschellen an der Tür zu klopfen. Natürlich geht es auch beim »Lauschangriff« nur um Verdacht. Und wie schnell - und zu Unrecht - ma...

die Fraktion

Heute steht der »Große Lauschangriff« auf derTagesordnung des Bundestages. Fällt ein weiteres Grundrecht? FDP-Abgeordnete lehnen den Eingriff in die Unverletzlichkeit der Wohnung weiterhin ab. Aus Sorge um den Rechtsstaat. Jutta Geikler, wohnungspolitische Sprecherin der PDS im Landtag von Sachsen-Anhalt, reagierte Anfang September sarkastisch auf die Abstimmung zum Lauschangriff im Magdeburger ...

Im Haushalt verrechnet

Einbrüche bei den Steuereinnahmen im September haben der Finanzministerin von Mecklenburg-Vorpommern, Sigrid Keler (SPD), einen Strich durch die Rechnung gemacht, sie muß zur Haushaltssperre greifen, um die Finanzlage in den Griff zu bekommen. Seit Mittwochmittag ist die Haushaltssperre in Kraft, 100 Millionen Mark müssen eingespart werden. Alle acht Ministerien sind von dem Ausgabenstopp betroffe...

Ehrenposten für die Gedenkfeier

»Das diesjährige Bundestreffen der Ordensgemeinschaft der Ritterkreuzträger des Eisernen Kreuzes e. V findet vom 17 bis 19 Oktober 1997 in Hammelburg statt«, bestätigte Dr Klaus Rose, Parlamentarischer Staatssekretärs beim Verteidigungsministerium. Abermals werden die alten Krieger von der Bundeswehr betreut. So sind ein Besuch der Infanterieschule und eine Führung durch das Militärmuseum geplant....

Was kostet mitregieren?

Sprecherin des Landesvorstandes der Grün-Alternativen Liste Hamburg Foto: dpa ? Gibt es einen atmosphärischen Unterschied zwischen den Koalitionsgesprächen 1993 und 1997? Die SPD-Mehrheit, die für eine rot-grüne Koalition ist, findet sich heute sowohl in dem deutlichen Abstimmungsergebnis des Landesvorstandes als auch in den Positionen ihres Spitzenmannes Ortwin Runde wieder. Das scheint mir doch ...

Seite 6

Wiesenfür Meister Adebar Storch-Stiftung im Drömling

Die internationale Stork Foundation will bis zum Ende des Jahres mit mehreren Projekten die Bedingungen für die vom Aussterben bedrohten Weißstörche im Naturpark Drömling in Sachsen-Anhalt verbessern. Damit möchte die vor fünf Jahren gegründete Stiftung mit Sitz in Berlin das Überleben des Weißstorches sichern. Wiesen werden wieder in Feuchtgebiete verwandelt. Die Stiftung kauft vom Land Flächen u...

Lied des Hochzeitsbitters

Ich bin von dem Volk, das seine Geschichte nicht für wichtig hält. Außerhalb des Flusses sucht die Jugend Arbeit. Die Kinder hören Märchen nur in einer anderen Sprache. Ihre Heimat ist nicht nur von der Braunkohle bedroht. Und dieses Volk hat jetzt sorbische Hochzeit. Will noch einmal am Himmel eine Sternschnuppe sehen. Es ist aus dem Staub erstanden, für einen Augenblick. Will nochmal leben, weni...

Brautkranz zu vergeben

Die Boxen auf dem Podium schweigen. Der Fußboden bebt. Zuerst tanzen die Trachtenpaare, und es spielt nur der Mann mit dem Akkordeon. Dann tanzen alle, und jede Frau tanzt einmal mit dem Bräutigam und jeder Mann einmal mit der Braut, die noch bis Mitternacht eine Braut sein wird. Erst um diese Zeit nimmt die Erste Brautjungfer den Myrtenkranz von der Haube, und die Braut wirft ihn in die Menge der...

Das ganze Dorf folgte den Schwarzberockten

Hochzeitsgäste warten vor der Kirche Hochzeitspaar Antie und Hannes te auf den Bänken. Es sangen aber nur wenige mit, weil inzwischen kaum noch einer singt und kaum noch einer zur Kirche geht. Anschließend wollten im »Goldenen Drachen« an die hundert Nachbarn, Freunde und Verwandte bekÖstigt h uhd' unterhalten, : werden. Die sachkundigen ,, Gäste aus der Oberlausitz ebenso wie die sorbischen Honor...

Bald war der Zug unübersehbar

Es war ein kleiner Trupp schwarzberockter Männer, der sich am Sonnabend mittag, dem traditionellen niedersorbischen Hochzeitstag, mit dem Pobrats/ Hochzeitsbitter an der Spitze aufmachte, die,'Braut von den Brautjungfern abzii-' handeln. ( Und als sie i r nach'. Stunden triumphierend mit ihren Frauen zur Kirche schritten, war der Zug schon unübersehbar angewachsen. Bis auf die wenigen Angehörigen ...

Arbeitsamt Kommune? Helmut Oheim

Stellvertretender Bürgermeister von Ribnitz-Damgarten (parteilos), Landkreis Nordvorpommern, zu Plänen der Bonner CDU-Fraktion, Langzeitarbeitslose aus der Zuständigkeit der Arbeitsämter herauszunehmen und in die Verantwortung der Kommunen zu stellen. ? Kommunen sollen Langzeitarbeitslose für gemeinnützige Arbeiten verpflichten? Wir nutzen in unserer Stadt bereits jetzt die Möglichkeit, Langzeitar...

»Pferdewurst-Rassismus« in der Provinz

Wer einen aufmerksamen Blick in die Gaststätten-Fenster der Stadt Stade (Niedersachsen) warf, konnte bis vor kurzem den Eindruck gewinnen, daß Pferdewurst bei Einheimischen und Touristen eine beliebte Speise ist. Seit Jahren hingen Pferdewurst-Schilder in den Kneipenfenstern, häufig waren es gezeichnete Pferdeköpfe. Was nur wenige wußten oder wissen wollten: Das Pferd ist für die Volksgruppe der S...

Seite 7

? Kroaten beteuern ihre Unschuld

Den Haag (dpa/ND). Zehn kroatische Angeklagte haben am Mittwoch vor dem UN-Tribunal in Den Haag ihre Unschuld beteuert. Die bosnischen Kroaten hatten sich am Montag dem Tri- bunal gestellt und sind seitdem in Haft. Die USA hatten zuvor großen Druck auf die kroatische Regierung in Zagreb ausgeübt....

? Polizei gesteht Mitschuld

Paris (dpa/ND). Am Pariser Mahnmal für die ermordeten Juden hat die Polizeigewerkschaft SNPT die Mitschuld französischer Polizisten an den Judenverfolgungen in Frankreich unter deutscher Besatzung eingestanden. Der Generalsekretär der Gewerkschaft, Andre Lenfant, bat die Opfer öffentlich um Entschuldigung. Ein solcher Schritt aus den Reihen der Polizei ist bislang einmalig....

? SFOR trennt Polizei-Einheiten

Sarajevo (Reuter/ND). Die SFOR-Truppe hat am Mittwoch eine Auseinandersetzung zwischen rivalisierenden Polizeieinheiten der bosnischen Serben verhindert. Eine polnische SFOR-Einheit ging zwischen zwei Gruppen von Polizisten in Stellung, die auf einer Straße bei Tromedja aufeinander zumarschiert waren. Eine der Gruppen sei Präsidentin Biljana Plavsic ergeben, die andere Radovan Karadzic, teilte die...

? Bordeaux: Papon vor Gericht

Bordeaux (dpa/ND). Der Nazi-Kollaborateur und spätere französische Minister Maurice Papon steht seit Mittwoch in Bordeaux wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit vor Gericht. Der heute 87jährige soll mitverantwortlich für die Deportation von nahezu 1700 Juden sein, die aus Bordeaux zwischen 1942 und 1944 in Todeslager verschleppt wurden. Es ist der letzte große Prozeß in Frankreich wegen Verbrec...

Preise

»Napsugar«: Pro Person im DZ 1245 DM, EZ-Zuschlag 195 DM. »Aqua«: Pro Person im DZ 1845 DM, EZ-Zuschlag 365 DM. Leistungen im Preis: Fahrt mit modernem Reisebus; Reiseleitung; Insolvenzschutzversicherung; Unterkunft, Halbpension und Kurprogramm entsprechend der vorgenommenen Buchung. Hinweis: Für diese Reisen benötigen Sie einen gültigen Personalausweis oder Reisepaß. Der Abschluß einer Auslandskr...

Kurtour nach Heviz in Ungarn

Ungarn genießt mit seinen Bädern, Kuren und Heilbehandlungen Weltruf. Heviz, ein bekannter Kurort in der Nähe des Plattensees, ist das ganze Jahr ein beliebtes Ziel für Touristen und Kurgäste. In den Wintermonaten finden die Gäste bei mildem Klima viel Ruhe und Entspannung. Heiße Thermalquellen fließen reichlich in den Thermalsee von Heviz und laden ganzjährig zum erholsamen Bade ein. Während des ...

? Pariser Senat will Programm ablehnen

Paris (dpa/ND). Der franzosische Senat will mit seiner konservativen Mehrheit das von der Links-Regierung vorgelegte Programm zur Jugendarbeitslosigkeit ablehnen. Wie am Mittwoch verlautete, soll dies ohne Debatte am heutigen Donnerstag geschehen. Die Nationalversammlung muß es dann am Montag endgültig mit ihrer linken Mehrheit beschließen. Das Programm sieht die Schaffung von 350 000 Arbeitsplätz...

Reise B

14. - 28. März ? 1. Tag: Wie im Programm A. ? 2. - 14. Tag: Programm 1: Aufenthalt im 2-Sterne-Hotel »Napsugar«, Zimmer mit Dusche und WC, Frühstück im Hotel, Abendessen in einem ungarischen Restaurant (Csarda) direkt neben dem Hotel. Im Hotel Saunabenutzung, 4 x Massage, 6 x Heilbehandlung (keine Ganzkörper-Moorpakkungen), tägliche Benutzung des Thermalbades im Hotel »Postar« (in unmittelbarer Nä...

Streik legte Bahn lahm

Paris (dpa/ND). Der erste große Streik in Frankreich seit Amtsantritt der linken Regierung von Premier Lionel Jospin hat am Mittwoch zu erheblichen Behinderungen im Bahnverkehr geführt. Im Schnitt fiel die Hälfte aller Nah- und Fernverbindungen aus, nur der Eurostar Paris-London verkehrte regelmäßig. In Paris war auch die Metro betroffen. Die Hälfte der Mitarbeiter beteiligte sich nach Gewerkschaf...

Kommentar Seite

? Neuwahlen in Dänemark?

Kopenhagen (dpa/ND). Die dänische Regierung strebt nach Kopenhagner Zeitungsberichten vom Mittwoch vorgezogene Neuwahlen für den 30. Oktober oder den 4. November an. Dies war die Schlußfolgerung führender Oppositionspolitiker und politischer Beobachter, nachdem der sozialdemokratische Ministerpräsident Poul Nyrup Rasmussen am Vortag im Parlament ein Maßnahmepaket zur Dämpfung des Privatkonsums vor...

Tschernomyrdin will Zusammenarbeit

Moskau (dpa/ND). Angesichts einer drohenden Konfrontation mit dem Parlament hat Rußlands Premier Viktor Tschernomyrdin die Abgeordneten am Mittwoch zur Zusammenarbeit aufgerufen. Trotzdem will das Parlament auf Initiative der Kommunisten kommende Woche über ein Mißtrauensvotum gegen die Regierung entscheiden. Dies beschloß am Mittwoch der Ältestenrat der Duma. Kommunistenschef Gennadi Sjuganow bek...

Reise A

27. Dezember - 3. Januar ? 1. Tag: Abfahrt mit dem Bus um 6 Uhr ab Berlin-Hauptbahnhof, Zustieg in Dresden, Bahnhof Neustadt, um 8.30 Uhr möglich. Ankunft in Heviz gegen Abend, Abendessen und Übernachtung. ? 2.-7. Tag: Programm 1: Aufenthalt im 2-Sterne-Hotel »Napsugar«, Zimmer mit Dusche und WC, Frühstück im Hotel, Abendessen in einem ungarischen Restaurant (Csarda) direkt neben dem Hotel. Im Hot...

EHH Fidel Castro bleibt alleiniger Führer

In Kuba hat am Mittwoch derfünfte Parteitag der Kommunistischen Partei begonnen. Bei dem bis Freitag dauernden Kongreß soll der politische Kurs für die kommenden Jahre abgesteckt werden. Havanna (dpa/ND). Es ist der erste Parteitag seit 1991. In einem Positionspapier bekräftigte die Partei im Vorfeld des Parteitags, daß die Wirtschaftsordnung Kubas trotz einiger marktwirtschaftlicher Elemente sozi...

___ Regierung Prodi kämpft ums Überleben

Rom (Reuter/ND). Einen Tag vor der abschließenden Debatte über den Haushalt für 1998 hat Italiens Premier Romano Prodi am Mittwoch mit Präsident Oscar Luigi Scalfaro über die anhaltende Regierungskrise beraten. Nach dem Treffen in Rom äußerte sich Prodi nicht zu den Ergebnissen. Zuvor hatte er im Senat den Haushaltsentwurf vorgestellt, der umfangreiche Sozialkürzungen vorsieht. Die Kommunisten bek...

Nächtliches Treffen gibt neue Hoffnung

Jerusalem/Gaza (dpa/ND). Ein überraschendes nächtliches Treffen zwischen Israels Premier Benjamin Netanjahu und Palästinenserpräsident Yasser Arafat hat am Mittwoch neue Hoffnungen auf eine Wiederbelebung des Nahost-Friedensprozesses geweckt. Die Politiker, die zunächst eineinhalb Stunden unter vier Augen und anschließend im Beisein ihrer Berater und des US-Vermittlers Dennis Ross miteinander spra...

Seite 8

»Neue Hoffnung« für Jünger Muns

Während Scientology zur Bedrohungssekte Nr. 1 hochstilisiert wird, setzt sich die »Vereinigungskirche« des Koreaners Mun in immer neuen Regionen fest -jetzt ist Lateinamerika dran. Auf der Hazienda »Nueva Esperanza« (Neue Hoffnung) herrscht Hochbetrieb. Mit viel Enthusiasmus und wenig Salär sind hier Hunderte Anhänger von Reverend San Myung Mun am Werke, um ein 30 000 Hektar großes Gebiet im süd...

H Gewerkschaft steht zur Allianz

Südafrikas mächtiger Gewerkschaftsverband COSATU hat sich auf seinem 6. Nationalkongreß besorgt über die Wirtschaftspolitik des Landes geäußert. Dennoch steht er zur Allianz mit dem ANC und wird mit ihm auch 1999 ein Wahlbündnis eingehen. Die über 1000 Delegierten, die 1,8 Millionen Mitglieder vertraten, debattierten ausgiebig die Rolle der Gewerkschaften als Motor der sozialen Transformation im...

Wir waren immer Teil des Königreichs

Der 1944 geborene Rechtsanwalt ist seit 1995 Vorsitzender der Ulster Unionist Party, der größten probntischen Partei Nordirlands. Mitglied des britischen Unterhauses ist Tnmble seit 1990 Foto: Reuters ? Sie haben lange abgelehnt, gemeinsam mit Sinn Fein an den Friedensgesprächen teilzunehmen, jetzt tun Sie es plötzlich doch. Warum? Wir sind weiter der Meinung, daß die Entscheidung der britischen R...

Es geht um die letzte britische Kolonie

Der 47jährige Politiker aus dem nordirischen Derry ist Vizepräsident von Sinn Fein und Verhandlungsführer seiner Partei. Er wurde im Mai dieses Jahres ins britische Unterhaus gewählt. Foto: dpa ? Sinn Fein ist jetzt an den Friedensgesprächen beteiligt, so wie Sie es gefordert haben. Sind Sie zufrieden mit dem Verlauf der Gespräche? Wir stehen noch ganz am Anfang, aber seit Sinn Fein beteiligt ist,...

Seite 9

Hm Drei deutsche unter Europas größten Konzernen

Hamburg (Reuter). Unter den fünf umsatzstärksten europäischen Industriekonzernen haben drei ihren Hauptsitz in Deutschland. Daimler-Benz liege mit einem Umsatz von gut 106 Milliarden Mark 1996 auf Platz zwei der europäischen Rangliste hinter dem britisch-niederländischen Ölkonzern Royal Dutch Shell mit 192 Milliarden DM Umsatz, berichtete die Wochenzeitung »Die Zeit«. Hinter British Petroleum auf ...

Medizin aus Klon-Kühen

Boston (Reuters). Zwei US-Firmen wollen nach eigenen Angaben Kühe gentechnisch verändern und klonen, um Milch mit menschlichen Proteinen zu gewinnen. Aus der Milch solle das menschliche Serum Albumin isoliert werden, erklärte die Gesellschaft Genzyme Transgenics am Mittwoch. Albumin sorgt für die Fließfähigkeit des Blutes. Gemeinsam mit der Firma Advanced Cell Technology will Genzyme eine Kuh scha...

Von Peter Liebers

In Thüringen hat sich die Verkaufsfläche im Handel seit 1989 nahezu versechsfacht. Im gleichen Zeitraum halbierte sich die Zahl der Beschäftigten auf rund 60 000. Davon haben 70 Prozent nur noch eine Teilzeitbeschäftigung, während vor acht Jahren Vollzeitarbeitsplätze noch die Norm waren. Vor der Fortsetzung dieses gefährlichen Trends warnt die Thüringer Landesleitung der Gewerkschaft Handel, Bank...

Kampfansage der Senioren

»Sichere Renten heute und morgen«, unter diesem Motto informierten am späten Donnerstagabend in Berlin Vertreter der Sozialverbände das »Rentenreformgesetz«, das am Freitag vom Bundestag verabschiedet werden soll. Die Kommentare der neun Redner zum Rentenreformgesetz waren voller Zorn: Von »Heuchelei« und »Vertrauensbruch« war zu hören, von »Trickbetrug« und »bodenlosem Zynismus«. Und brachten dam...

Orte zum Leben, Arbeiten und Träumen

Seit die Generalversammlung der UNO 1985 den ersten Montag im Oktober zum Welt-Habitat-Tag erklärt hat, wird jährlich ein zentraler Festakt in einem Land der Staatengemeinschaft begangen. Zum zweiten Mal nach 1986 fand diese Feier jetzt in Deutschland statt. Städte der Zukunft«, so das Motto der Feierstunde in Bonn. Nach Prognosen der Vereinten Nationen werden im Jahr 2025 über zwei Drittel der Me...

Seite 10

Von 0,0 bis 0,8

reicht die Promillegrenze in Europa, ab der das Führen von Fahrzeugen untersagt ist. In nahezu allen osteuropäischen Länder gilt die 0,0-Promille-Grenze, in den 15 Ländern der europäischen Gemeinschaft liegt diese zwischen 0,2 und 0,8. Die EU-Kommission versucht im Zuge der europäischen Harmonisierung derzeit eine Angleichung auf dem Niveau von 0,5 Promille....

Japans Wirtschaft schrumpft nicht

Tokio (Reuter). Die Wirtschaft in Japan wird nach Angaben der Wirtschaftsplanungsagentur EPA im laufenden Fiskaljahr 1997/98 nicht schrumpfen. Die Konjunktur werde sich im zweiten Halbjahr erholen, sagte der Generaldirektor im Forschungsbüro der EPA, Seiji Shimpo, am Mittwoch in Tokio. Im Gesamtjahr werde es daher nicht zu einem Rückgang der Wirtschaftsleistung kommen. Die Stimmung an den Finanzmä...

Auch Franchise vorm Arbeitsgericht

Berlin (ddpADN). Bei arbeitsrechtlichen Auseinandersetzungen sind die Franchisenehmer Arbeitnehmern gleichgestellt. Entscheidend ist die wirtschaftliche Abhängigkeit und'die einem Arbeitnehmer vergleichbare Schutzbedürftigkeit, berichtet das Wirtschaftsmagazin »Wirtschaft & Markt« zu einem Beschluß des Bundesarbeitsgerichts. Gemeinhin sind Arbeitsgerichte zuständig für Rechtsstreitigkeiten zwi...

VW-Entscheid Niedersachsens

Hannover (Reuter). Niedersachsen will noch im Oktober entscheiden, ob es seinen Anteil von zwanzig Prozent an der Volkswagen AG auch nach der geplanten Kapitalerhöhung aufrechterhält, sagte ein Regierungssprecher. Sollte das Land an der Kapitalerhöhung teilnehmen, müßten dazu 1,2 Millionen Aktien erworben werden. Die Kosten von bis zu 1,5 Milliarden DM könnten nicht über den Landeshaushalt aufgebr...

Kooperation Allianz-Dresdner

Barcelona (Reuter). Die Allianz AG spricht nach den Worten ihres Vorstandschefs Henning Schulte-Noelle derzeit intensiv mit der Dresdner Bank über eine Kooperation in der Vermögensverwaltung. Schulte-Noelle sagte am Mittwoch, die Allianz habe sich zwar entschlossen, zunächst eine lOOprozentige Tochter zu gründen, die auch für externe Kunden Vermögen verwalten solle. Zu einem geeigneten Zeitpunkt s...

Datentransport im Stromnetz

London (Reuter). Die kanadische Northern Telecom und die britische Norweb Communications haben nach eigenen An- gaben eine Technik zur Übertragung von Daten über Stromleitungen entwickelt. Dieser technische Durchbruch werde dem Internet einen gewaltigen Schub bringen. Über Stromleitungen könnten Daten aus dem Internet bis zu zehnmal schneller abgerufen werden als über ISDN. Die neue Technik erlaub...

Beschäftigung obenan

Schwerin (ADN). Die Sicherung der Beschäftigung muß bei den Tarifverhandlungen für den Öffentlichen Dienst nach Ansicht der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst, Transporte und Verkehr (ÖTV) im Mittelpunkt stehen. Dafür sei aber die »pauschale Einführung« einer 35-Stunden-Woche kein geeignetes Instrument, sagte die stellvertretende Vorsitzende des ÖTV-Bezirkes Nord, Ellen Paschke, am Mittwoch in Schwe...

mm Alkohol erlaubt!

Der Verkehrs- und der Rechtsausschuß des Bundestages stimmten am Mittwoch mit den Koalitionsmehrheiten zu, die Fahrtüchtigkeitsgrenze von 0,8 auf 0,5 Promille Blutalkohol abzusenken. Was als Absenkung erscheint, ist im Grunde jedoch keine. Wie bisher wird erst derjenige Fahrer, der mit 0,8 oder mehr Promille Blutalkohol erwischt wird, in der Regel mit 500 Mark Geldbuße, vier Punkten im Flensburger...

beb Römischer Renten-Streit

Die Krise zwischen den Kommunisten und der Mitte-Links-Regierung des »Ulivo« hält derzeit die gesamte italienische Politik in Atem. Sollte die Regierung tatsächlich stürzen - eine doch eher unwahrscheinliche Hypothese, nachdem beide Seiten am Dienstag in der Parlamentsdebatte Verhandlungsbereitschaft haben erkennen lassen -, müßte »Rifondazione Comunista« (PCR) bei einem nicht auszuschließenden Si...

Seite 11

WeltTrends über Afrika Von Alexander Knebel

Maskieren sich liberianische Bürgerkriegssöldner in BH und Strapsen, um in verschütteten Kriegeridealen traditioneller Prägung zu schwelgen, und/oder um einfach nur ihrem gewalttätigen Protest gegen den Staat Ausdruck zu geben? Die 14. Ausgabe der Zeitschrift »WeltTrends« gibt Werner Körte Gelegenheit, solche und ähnliche Fragen zu stellen, die er allerdings oft unbeantwortet läßt. Zu riskant sche...

Gegen Austrocknung

Die Oberbürgermeisterin von Bonn, Bärbel Dieckmann, hat am Rande der ersten Konferenz von Vertragsstaaten der Wüstenkonvention in Rom ein internationales Bürgermeister-Treffen in Bonn vorgeschlagen. Auf einem Forum von Stadtoberhäuptern, das parallel zu der Konferenz in Italiens Hauptstadt stattfand, verabschiedeten 30 Bürgermeister aus aller Welt am Wochenende die »Deklaration von Rom«. Darin spr...

Wald ohne Hüter

Von Alexander Knebel Der rechtsfreie Raum, in dem sich die Brandrodungen in den Regenwäldern Indonesiens abspielen, scheint plötzlich unheimlich belebt. Ob der desaströsen Folgen der fahrlässigen Regenwaldvernichtung verspricht der indonesische Präsident Suharto ein härteres Vorgehen gegen Holzfirmen und Plantagenbesitzer, die als Verursacher der Brände gelten. Klaus Kinkel scheint derweil zum Eso...

eh Tourismus-Jahr fiel ins Wasser

Burmas Militärregime, das 1997 mit großem Medienrummel zum »Visit Myanmar Year« erklärt hat, wartet vergeblich auf Urlauber. Wir haben 450 Zimmer, aber nicht mehr als 42 sind zur Zeit belegt«, klagt ein Mitarbeiter eines der neuen Luxushotels, die für mehrere Millionen US-Dollar in der burmanischen Hauptstadt Rangun entstanden sind. Viele der Häuser, bestätigt er jüngste Berichte, könnten die du...

»Operation Lifeline« im Bürgerkriegsgebiet

Clement Kenyiba und seine Freunde von der Südsudanesischen Befreiungsarmee (SPLA) machen ihrem Arger Luft: Der Westen hat uns bei unserem Kampf gegen den islamisch-arabisch geprägten Norden allein gelassen. Die Kinder im sudanesischen Bürgerkriegsgebiet-hier ein Junge aus Yei sind die Hauptleidtragenden der bewaffneten Auseinandersetzungen, bei denen seit 1983 hunderttausende Opfer zu beklagen s...

Seite 12

Organisiertes Radiohören

»Turn your radio on!« heißt eine Aktion der IG Metall-Jugend, mit der die heutige Bundestagsdebatte über Ausbildungsfragen begleitet wird. Mit Faxbotschaften und Anrufen an alle Fraktionen soll auf deren Verlauf reagiert werden. In Bonn wird mittags ein »Geldsack für mehr Ausbildungsplätze« an Rita Süssmuth übergeben. Ab 11 Uhr gibts dort einen Protestmarsch von der Kennedybrücke zur Kunsthalle....

Freie Platze in der Journalistenschule

(ADN/ND). Bis zum 1. Dezember können sich potentielle Goldfedern noch anmelden: Die Deutsche Journalistenschule bietet ab Herbst 1998 wieder 45 Ausbildungsplätze an. Die Ausbildung dauert 16 .Monate. Voraussetzungen: journalistische Erfahrungen und Abitur. Interessenten dürfen nicht älter als 28 Jahre alt sein. Unterlagen mit formloser kurzer Bewerbung und frankiertem Rückumschlag an Deutsche Jour...

Schriftliches für Schüler und Studenten

(ADN/ND). Eine neue Buchreihe, die einem helfen kann, sich im Dschungel von Uni, Berufswahl und Bewerbung zurechtzufinden, geben jetzt Eichborn und Unicum Verlag heraus. Unter dem Logo »Unicum bei Eichborn« sind bereits sieben Titel auf dem Markt. Beispielsweise »Berufe mit Zukunft: Werbung & Public Relations«, »Neue Bewerbungsstrategien für Hochschulabsolventen«, »Geld für's Studium und die D...

Tips

(ADN/ND). Durchschnittlich sieben Mal müssen Mädchen mit Erwachsenen über sexuellen Mißbrauch reden, bevor man ihnen glaubt. Jetzt gibt es eine CD-Rom, die helfen kann, Tabus zu durchbrechen. In dem Computerspiel begleitet man das Mädchen Selma auf ihrer Suche nach Hilfe und lernt, was man tun kann, wenn man sexuelle Übergriffe erleidet. »Selma« kostet 39,80 Mark und ist erhältlich über den Verlag...

Das Wetter in Deutschland heute

Haste mal. «, drängte sich ein alkoholisierter Hundebesitzer beim Einparken des Einkaufskorbes an mich heran. Ich griff reflexartig in die Westentasche und drückte ihm meine Visitenkarte in die Hand. »Könnten Sie mir bitte. «, flehte angesichts zweier Kohleeimer die ältere Dame von nebenan. Auch sie wurde mit einem Visitenkärtchen beglückt. Der Grad unserer Zivilisiertheit drückt sich auch darin a...

? An einem Strang

Mehmet Yildiz aus Hamburg ist 20, Kurde und Mitglied im Ortsjugendausschuß der IG Metall. Ulli Sander sprach mit ihm am Rande der Jugendarbeitstagung am letzten Wochenende in Sprockhövel. ? Eure Tagung wurde von den 300 Teilnehmern kurzerhand in »1. Zukunftskongreß der Jugend« umbenannt. Ein gutes Zeichen ? Es gab hier eigentlich nur ein ganz großes Thema: Aktionen für Berufsausbildung, gegen die ...

# Haß, Hakenkreuze und dagegen handeln

Zoltan, Rolland und Theo (v. I. n. r.) aus Rumänien fragen sich, warum es in Deutschland noch Nazis gibt Foto: Nicolas Tchegloff »Noch nicht mal schlafen kann man hier, ist ja widerlich«. Die zickige Blonde springt auf. Es reicht. Ein junger Ausländer hat versucht, sie anzufassen. Nach Feierabend in der U-Bahn Richtung Vorstadt. »Passen Sie auf, der könnte Ihnen was antun, der hat bestimmt ein Mes...

Seite 13

Prominenz beim JazzFest

Berlin (dpa/bb). Namhafte Jazzmusiker wie Herbie Hancock und Dee Dee Bridgewater treten vom 5. bis 9. November beim Berliner JazzFest auf. Vor allem ungewöhnliche instrumentale Besetzungen und herausragende Posaunisten wie Ray Anderson und Glenn Ferris stehen im Mittelpunkt des diesjährigen Festivals, sagte Veranstalter Albert Mangelsdorff am Mittwoch. Zudem seien dieses Mal außergewöhnlich viele ...

ndPlusWerner Rügemer

Schlechter Journalismus

Ende September wurde im Berliner Springer-Verlag der diesjährige Theodor-Wolff-Preis verliehen. Der »Journalistenpreis der deutschen Zeitungen« gilt als »renommiert« und wird vom Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) verliehen. Die diesjährigen sieben Preisträger sind Redakteure von FAZ, Süddeutsche Zeitung, Berliner Zeitung, Die Zeit, Emdener Zeitung, Südwest-Presse und Kölner Stadt-Anz...

Fritz Rudolf Fries

Die neuen Welten der Literatur

Salvador Dali: Don Quichotte et Sancho Panca, 1968 Foto: ND-Archiv Die alte Frage, ob denn der Autor aus seinem Werk herausschaue wie ein Bild aus seinem Rahmen oder ob er sich darin zu verbergen suche, hat Leser wie Literaturwissenschaftler schon immer beunruhigt. Bei Shakespeare, einem Zeitgenossen von Miguel de Cervantes Jaavedra, ist es einigermaßen gleichgültig, ob uns der göttliche William d...

Seite 14
Peter Berger

Und sonntags Oblate

Mehr Radiovielfalt war uns mit der Rundfunkreform von Brandenburg und Berlin versprochen worden, und die haben wir nun: Bevor ich mir früh vorm Rasierspiegel die Klinge an die Kehle setze, darf ich als Kulturradio-Fan wählen zwischen Klassik-»Radio 3« und »radio kultur«, und das bedeutet zum Beispiel: zwischen Streichertrio und Klaviersonate, zwischen Schubert und Schumann. Und zwölf Stunden späte...

ndPlusGerhard Ebert

Zur Lage der Nation

Neulich beim Zappen durch die Fernseh-Ödnis stieß ich auf Frank Castorf, der just erklärte, er sei ein »apolitischer Mensch«. Schlauberger dieser! Zur Feier des fünften Jahres seiner erfolgreichen Intendanz an der Berliner Volksbühne hat er sich Gerhart Hauptmanns »Weber« hergenommen und dessen Figuren für ein brisantes Polit-Spektakel benutzt, wie es Erwin Piscator kaum besser hätte hinkriegen kö...

ndPlusLaura Naumburg

Liebesszene - spannend wie Camping am dritten Regentag

Ein Theater einzuweihen, gehört zu den schönsten öffentlichen Feierlichkeiten. Jedermann erwartet sich ein Fest - dieser Spruch ist nicht ganz neu, aber er stimmt einfach, welches seiner Worte man auch betont. Das erste Fest zu solcher Gelegenheit soll erhaben und freudig zugleich sein, repräsentativ und was für's Gemüt, ein bißchen deutsch, weil, da leben wir ja schließlich, und mit viel Musik un...

Seite 15

Flaschenpost im Meer

Sally Potter, britische Filmemachenn, Tänzerin und Sängerin, hierzulande vor allem durch das Kostümspektakel »Orlando« bekannt, präsentiert in ihrem neuen Film ihre persönliche Liebesgeschichte mit dem Tango-und dem Tänzer? -, kleiner Nebenhieb auf Hollywood inbegriffen. Vor fünf Jahren verfilmten Sie Virginia Woolf, jetzt folgt ein ganz persönlicher, autobiographischer Film...

Kathleen Quinlan

Mit einer Vielzahl von Rollen bei Film, Fernsehen und Bühne hat sich Kathleen Quinlan in fast 25 Jahren einen guten Namen gemacht. Selbstbewußt, charmant und gutaussehend profilierte sie unterschiedlichste Charaktere und war als sympathische Meeresbiologin (»Zeus & Roxanne«, 1997) ebenso überzeugend wie als kalte Auftragskillerin (»Die Geschworene«, 1994). Jetzt ist sie als entführte Ehefrau v...

ndPlusDorothea Scholz

Falsch investiert

Skurrile Kreaturen, eklige Schleimkaskaden und die übermächtige Bösartigkeit außerirdischer Erdenbesucher - wer sich mit der Hoffnung auf solche Bilder eine Kinokarte für »Contact« kauft, hat falsch investiert. Robert Zemeckis hat den etwas anderen Science-Fiction-Film erschaffen: Die Fremden im All sind zwar der Dreh- und Angelpunkt der Geschichte, treten jedoch nie selbst in Erscheinung. Der Bli...

ndPlusDorothea Scholz

Packend bis zum Schluß

“TT“ leine Panne -großer Ärger- Jeff und wC seiner Frau bleibt mitten in der -?-^-amerikanischen Wüste das Auto stehen. Hilfsbereit bietet ein Truckfahrer an, die Lady bis zur nächsten Raststätte mitzunehmen. Doch als Jeff schließlich dort ankommt, will keiner die beiden je gesehen haben. Landschaft und Menschen sind in »Breakdown« zu einem bedrohlichen Erpressungskomplott verschmolzen...

Außerdem laufen:

Foto: Tobis Dämmerung in Hollywood« (1988) und Oliver Stones »The Doors« (1991), in dem sie die Verführerin von Jim Morrison spielte. 1995 erhielt sie für die Rolle der Ehefrau des Astronauten Lovell (Tom Hanks) in »Apollo 13« eine Oscar- und Golden-Globe-Nominierung. Mit dem Theatre World Award wurde sie bereits 1978 ausgezeichnet. R.B. Latin Boys go to Hell. R. Ela Troyano; K. James Carman; D: I...

ndPlusUlrich Kriest

Der Wille zur Kleinfamilie

Daß sich -der neueste deutsche »Erfolgsfilm« irgendwann der recht betulichen, aber dekorativ gecoverten und erfolgreichen Psychokrimis Ingrid Nolls bemächtigen würde, wird in unseren trostlosen Zeiten niemanden überraschen. Eher noch, daß ausgerechnet Rainer Kaufmann (»Stadtgespräch«, »Einer meiner besten Freunde«) den Zuschlag erhielt, der doch besessen am Projekt arbeitet, mit einer begrenzten G...

Caroline M. Bück

Lektionen in Lebenskunde

Filmemacherin Sally (Sally Potter), sehr britisch, sitzt an einem Drehbuch, für das ihr die Begeisterung zunehmend abhanden kommt: knallige Farben, starke Bilder, eine abstruse Story, wenig Freude. Zu allem Überfluß bricht ihre Londoner Wohnung langsam unter ihr zusammen. In Paris sieht sie eine Vorstellung von Pablo (Pablo Veron), einem der bekanntesten unter den in Europa auftretenden argentinis...

Seite 16

EISHOCKEY

Europaliga, Vorrunde, Gruppe B, 2. Spieltag: Adler Mannheim - Leksands IF 8:5, HPK Hämeenlinna - Dukla Tren- cin 3:2. Stand: 1. Hämeenlinna 6 Punkte, 2. Mannheim 3, 3. Leksands 3, 4. Trencin 0. Gruppe C: SC Bern - Kölner Haie 4:5, Storhamar IL - Feldkirch 3:1. Stand: 1. Storhamar 5, 2. Feldkirch 3, 3. Köln 3, 4. Bern 1....

DSV entließ Trainer

Hamburg (dpa). Nach der Anklageerhebung gegen Dieter Lindemann und Volker Frischke hat der Deutsche Schwimm-Verband die Zusammenarbeit mit beiden Trainern für beendet erklärt. Dies ist das Ergebnis einer Anhörung der beiden Betroffenen in Anwesenheit der Anwälte durch den DSV am Mittwoch in Münster. Die beiden Schwimmtrainer werden des Dopings von Minderjährigen im DDR-Sport beschuldigt. »Es gibt ...

DFB-Präsident für WM-Spiele im Free-TV

Frankfurt/Main (dpa). Der DFB wehrt sich gegen Überlegungen, zukünftig WM-Spiele nicht mehr live im Free-TV zu zeigen. »Ich werde mich für den DFB mit allen Mitteln dafür einsetzen, daß es bei der bisherigen Regelung bleibt. Die großen Spiele müssen für alle zugänglich im Fernsehen übertragen werden«, ließ Präsident Egidius Braun am Mittwoch mitteilen. Er reagierte damit auf Aussagen des FIFA-Gene...

Diesmal Bronze

San Sebastian (dpa). Der BDR fährt an der Atlantikküste bei den Straßen-WM in San Sebastian weiter auf der Erfolgswelle. Nach Gold und Silber zum WM-Auftakt im Juniorenbereich gewann am Mittwoch Judith Arndt (Frankfurt/Oder) die Bronzemedaille im 28 km-Zeitfahren. Die Verfolgungsweltmeisterin von Perth ließ nur Jeannie Longo-Ciprelli (Frankreich) und der Russin Zulfia Zabirowa den Vortritt. Die Mi...

Stellvertreter:

Gerd Prokot (713) Brigitte Zimmermann, v.i. S. d. P (712) Ressorts: Außenpolitik Olaf Standke (731), Berlin Karin Nölte (741), Politik Helfried Liebsch (751), Kommentare Frank Wehner (718), Feuilleton/Wissenschaft/Bildung Peter Berger (761), Sport Wolfgang Richter (726), Wirtschaft/Soziales Gabriele Oertel (781), Leserbriefe Reinhard Fricke (724), Gestaltung/Herstellung Bernd Burghardt (821), Reda...

Eckhard Galley

Neue Crew

Leichtes Aufatmen in der Wuhlheide. Der 1. FC Union hat neue Führungsmänner. Drei Crews hatten es in den sieben Einheitsjahren nicht geschafft, den populären Klub in der neuen deutschen Fußballandschaft zu plazieren. Es wurde viel gepfuscht. Hohe Schulden gab es und keine Profilizenz. Zuletzt schuldete der Klub seinen Spielern Gehälter Der Trainer warf das Handtuch. Seit Dienstag abend gibt es bei...

BASKETBALL

Quote, 5. Sahib, 8. Richter, 9. Amman, 12. .Natal, 15. Sauna, 16. Knorz, 17 ars, 18. Ranke, 21. nie, 22. Reis, 24. Ugo, 25. Oker, 26. Kerf, 27 Meru, 28. Asan, 30. tri, 31. Inta, 34. Gander, 35. Tessar, 36. ante, 37 Steg, 38. Regatta. Senkrecht: 1. Quasar, 2. Tran, 3. Einar, 4. Ehrung, 5. Senke, 6. Aran, 7 Balzer, 10. Mare, 11. Musikant, 13. Tonkunst, 14. Arie, 19. Auftrag, 20. Komitat, 23. Sender,...

Vergoldete Ruder

? Wissen Sie, welche deutsche Frau noch zwei Weltmeistertitel in olympischen Disziplinen in diesem Jahr ihr eigen nennen kann? Im Rudern gibt es keine. Birgit Fischer vielleicht. Oh, ich weiß es nicht. ? Was trieb Sie denn, auch in den Doppelzweier zu steigen? Den Doppelstart hatte ich schon für die letzten Spiele in Atlanta geplant. Dort wollte ich mit Kerstin Koppen auch den Zweier fahren. Der V...

Seite 17

Gelbe Seiten auch als CD-ROM-Buch

(dpa). Das Branchenfernsprechbuch Gelbe Seiten gibt es für Berlin jetzt auch als CD-ROM-Buch. Die 3. CD-ROM mit 110 000 Eintragungen wird zum Preis von zehn Mark angeboten, teilte die Branchen-Fernsprechbuch GmbH am Mittwoch mit. Neben dem Firmennamen oder der Branche könne mit der CD-ROM auch über die Postleitzahl oder den Straßennamen gesucht werden....

Monatsblatt zur Lokalen Agenda 21

(ND). Die erste Ausgabe der »Berliner. Briefe« ist jetzt erschienen. Das von der Grünen Liga herausgegebene Monatsblatt will eine breitere Öffentlichkeit mit Berliner Aktivitäten zur Lokalen Agenda 21 bekanntmachen. Die »Berliner Briefe« sind kostenlos bei vielen öffentlichen Einrichtungen wie Bibliotheken und Bezirksämtern sowie bei der Grünen Liga erhältlich....

Berichte bestätigt: Berlinerin gefoltert

(ND). Aus schriftlichen Aussagen der seit Juli in der Türkei gefangengehaltenen Berlinerin Güllü Selcuk gehl hervor, daß sie von der türkischen Geheimpolizei mehrfach mißhandelt wurde. Das bestätigte gestern der Berliner PDS-Abgeordnete Giyasettin Sayan nach einem Besuch in der Türkei. Das deutsche Generalkonsulat in Istanbul hat nach Aussagen der Delegation noch nicht gegen die Repressionen inter...

Grüne: Reduzierung der Ausschüsse hat sich nicht bewährt.

(ADN). Die im Zuge der Parlamentsreform reduzierte Zahl der Ausschüsse im Abgeordnetenhaus hat sich nach Ansicht von Bündnis 90/Grüne nicht bewährt. Darauf wird in einem am Mittwoch veröffentlichten Brief an Parlamentspräsident Herwig Haase (CDU) hingewiesen. Ein Problem sei die wachsende Zahl unerledigter Tagesordnungspunkte. Der Ausschuß für Jugend, Familie, Schule und Sport hatte z. B. Anfang O...

DIW-Prognose: Abwanderung ins Berliner Umland

(ADN). Das Berliner Umland wird nach einer Prognose des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) in den nächsten Jahrzehnten mit einem »beachtlichen« Einwohnerzuwachs rechnen können. Infolge starker Binnenwanderung dürfte die Bevölkerung von 806 000 Ende 1995 auf 995 000 zum Ende des Jahres 2015 steigen. Das entspricht einer Zunahme um knapp 23 Prozent. Profitie- ren wird der Speckgürtel...

Bewag-Verkauf vollzogen

(ADN). Die Berliner Kraftund Licht (Bewag)-AG ist vollständig privatisiert. Für den Kauf der Gesellschafteranteile des Landes Berlin wurden vom Erwerberkonsortium am 29. September insgesamt 2,85 Milliarden Mark überwiesen. Die 50,8 Prozent landeseigene Gesellschafteranteile gingen an die Southern Energy, Inc., Atlanta, die zur Veba ÄG gehörende Preussenelektra AG, Hannover, und die Viag AG, Münche...

GEW sieht neuen Kita-Konflikt

(ADN). Der Senat plant nach Informationen der GEW eine Novellierung des Kita-Gesetzes. Die stellvertretende Landesvorsitzende Brigitte Reich sieht einen neuen Konflikt vorprogrammiert. Unter anderem sei eine Verschlechterung der Personalbemessung im Krippenbereich vorgesehen. Auch solle das Recht auf einen Ganztagsplatz abgeschwächt werden. Nach der Gesetzesneufassung würden Ganztagsplätze nur noc...

30 000 Aussiedler kamen nach Berlin

(ADN). Rund 30 000 Aussiedler haben seit 1990 in Berlin ein neues Zuhause gefunden. Rund 90 Prozent von ihnen kommen aus Rußland und Kasachstan, teilte Sozialsenatorin Beate Hübner (CDU) auf parlamentarische Anfrage mit. Knapp die Hälfte der Zuwanderer sind zwischen 25 und 60 Jahre alt, über ein Viertel Kinder unter 16 Jahren. 1,6 Prozent der Berliner Arbeitslosen waren 1997 Aussiedler. Für die Me...

»Jede Stunde versichern«

(ND-Schmollack). Innerhalb der bundesweiten bündnisübergreifenden Aktionswoche »Mittendrin und trotzdem drau-ßen«, die vom 5. bis 11. Oktober stattfindet, forderten gestern auf dem Alex Berliner Vertreter der Aktion, darunter PDS, Bündnisgrüne und DGB, die Einführung einer Versicherungspflicht von geringfügig Beschäftigte. Jede Arbeitsstunde sei sozial zu versichern, erklärte die PDS. Wer in »Tasc...

ndPlusBernd Kammer

Erstes Opfer

In der Schockemöhle-Affäre scheinen vollends die Pferde durchzugehen: Jetzt probt man in der Finanzverwaltung den Aufstand gegen die Chefin. In einem Brief an die Koalitionsspitzen und den Regierenden Bürgermeister protestiert die Liegenschaftsabteilung gegen das Mißtrauen, das ihnen Finanzsenatorin Fugmann-Heesing entgegenbringt. Diese hatte angewiesen, das während ihres derzeitigen Urlaubs keine...

Konfusion um Honorare der Kassenärzte

Von Peter Kollewe Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) hat ein Problem, ein finanzielles. Am 17 September hob das Bundessozialgericht (BSG) eine im Juni 1996 vorgenommene rückwirkende Budgetierung einiger Arztleistungen als nicht zulässig auf (AZ. 6 RKa 36/97). Damals beschloß der Bewertungsausschuß der KV, ein bundesweites Gremium von Ärzten und Kassen für die Bewertung kassenärztlicher Leistunge...

Grüne: Vertrag mit Schockemöhle sittenwidrig

Als »Schenkungsvertrag« hat die finanzpolitische Sprecherin von Bündnis 90/Grüne, Michaele Schreyer, den Kaufvertrag zwischen dem Land Berlin und Pferdezüchter Alwin Schockemöhle über das 244-Hektar-Areal in Stolpe bezeichnet. Er enthalte einseitige käuferbegünstigende Regelungen. »Solche Klauseln wie in diesem Vertrag habe ich noch nicht gesehen«, erklärte sie gestern. Wie berichtet, muß Schockem...

Im Westen mehr Arme als im Osten

Langjährige Arbeitslosigkeit ist der Hauptgrund für steigende Armut. Die letzte Erhebung über Sozialhilfe unterstreicht dies erneut. Ende 1996 wurde in Berlin nach Angaben des Statistischen Landesamtes die bisher höchste Zahl von ?Beziehern laufender Hilfe zum Lebensunterhalt verzeichnet. 231 185. Davon 175 165 im Westteil und 56 020 im Ostteil der Stadt. Entsprechend steigen die Kosten für das La...

Bonn in Spendierhosen

Der Bund habe »erhebliche Leistungen« für den Ausbau Berlins erbracht, die Hauptstadt habe keinen Grund zur Klage, lautete die Botschaft von Bundesbauminister Klaus Töpfer (CDU) und Bundesverkehrsminister Matthias Wissmann (CDU) vor Journalisten gestern in Berlin. Allein im Jahre 1997 würden 9,8 Milliarden Mark an Bundesmitteln nach Berlin fließen, hinzu kämen 1,6 Milliarden für die Parlaments- un...

Seite 18

WEDDING Vereinbarung mit türkischer Stadt

(ND). Mit einer Freundschaftsvereinbarung, die der Bezirk Wedding und die türkische Stadt Fethiye unterzeichnen wollen, wird der Grundstein für eine Städtepartnerschaft gelegt, teilte das Bezirksamt mit. Dazu will sich Bürgermeister Hans Nisble, der derzeit privat in Fethiye weilt, mit Politikern der türkischen Kommune treffen und die Vereinbarung unterzeichnen....

LICHTENBERG Kita Zwergenland wechselt den Träger

(ND). Die Kindertagesstätte Zwergenland in der Hönower Straße 31a wird am Freitag offiziell vom neuen Träger, dem Evangelischen Jugend- und Fürsorgewerk, übernommen. Die Kita bietet Platz für 80 Kinder vom dritten Lebensmonat bis zum 7. Lebensjahr. Geplant ist, die Einrichtung zur Integrations-Kita umzugestalten, damit auch Kinder mit Behinderungen aufgenommen werden können....

CHARLOTTENBURG Sonderauskünfte in Bürgerberatung

(ND). Der Arbeitslosenverband Deutschlands bietet am 14. Oktober in der Zeit von 16 bis 18 Uhr allen Bürgern die Möglichkeit, sich kostenlos Auskünfte bei Fragen zum Arbeits- und Sozialrecht, zum Arbeitsförderungsgesetz sowie zu Fördermöglichkeiten bei Fortbildung und Umschulung einzuholen. Die Beratung findet anonym im Zimmer 1 in der Bürgerberatung, Otto-Suhr-Allee 98, statt....

Mit über 137 Sachen über die Avus

Mit 137 km/h ist ein 39jähriger Autofahrer aus Potsdam am Mittwoch in einer Tempo-80-Zone kurz vor dem Funkturm auf der Avus in Charlottenburg erwischt worden. Eine Zivilstreife mußte kräftig aufs Gaspedal treten, um den 500 PS starken »Lamborghini« mit sechs Litern Hubraum zu stoppen. Die Quittung für den Raser: 350 Mark Geldbuße, vier Punkte in Flensburg, einen Monat Fahrverbot....

Service für Abonnenten desND

Abonnenten des »Neuen Deutschland» rufen zur Nachlieferung fehlender Zeitungen bitte folgende Telefonnummern an: Marzahn, Lichtenberg, Hohenschönhausen, Treptow und Köpenick (nur PLZ 12459) Tel.. 545 61 43 werktags von 8 bis 12 Uhr ZV Brederlow Mitte, Friedrichshain, Prenzlauer Berg und Wei-ßensee Tel: 424 73 79 werktags von 8 bis 12 Uhr Sonnabend von 8 bis 11 Uhr Firma Godager Zeitungsvertrieb...

MARZAHN Ausstellung im Rathaus

(ND). Der geschichtlichen Entwicklung und der Zukunft des Magerviehhofes in Friedrichsfelde Ost widmet sich eine Ausstellung im Foyer des Rathauses am Helene-Weigel-Platz 8. Zahlreiche historische Aufnahmen vermitteln einen Eindruck vom ehemaligen Erscheinungsbild der streng durchorganisierten Anlage. Die Schau ist vom 13. Oktober bis zum 7. November montags bis freitags von 6 bis 18 Uhr zu besich...

PANKOW Richtfest für FHTW-Laborhalle

(ADN). Nach sechsmonatiger Bauzeit wird heute Richtfest für eine Laborhalle der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft (FHTW) im Pankower Ortsteil Blankenburg gefeiert. Der Neubau war unter anderem wegen fehlender Mittel mehrfach verschoben worden, ursprünglich sollte bereits 1994 begonnen werden. Die Investitionen betragen 7,3 Millionen Mark. Die Halle ist für den erst 1992/93 gegründeten Stud...

Entwurf für Bebauungsplan

(ND). Der Entwurf des Bebauungsplanes V-42 - er umfaßt das Gelände zwischen Rüdersdorfer, Marchlewski-, Pillauer und Helsingforser Straße sowie deren nördliche Verlängerung - wird öffentlich ausgelegt. Er kann vom 14. Oktober bis 14. November im Bezirksamt, Abteilung Bau- und Wohnungswesen, Stadtplanungsamt, Frankfurter Allee 35/37, Zimmer 5111 eingesehen werden. Telefonische Auskünfte unter 23 24...

Bankräuber samt Beute in USA gefaßt

Ein seit Anfang September mit internationalem Haftbefehl gesuchter 26jähriger Jamaikaner ist in den USA gefaßt worden. Es handelt sich um den Komplizen einer 29jährigen Bankkauffrau, die 750 000 Mark aus dem Tresor einer Filiale der Köpenicker Bank in Spandau entwendet hatte. Er wurde festgenommen, als er in New York die 750 000 Mark - als Geschenksendung in einem Teddy versteckt - von einer Decka...

Vision mit vollen Segeln!

An der »Köpenick Vision« wird kein Besucher der Internationalen Bootsausstellung (IBA) vorbeikommen. Damit ist nicht nur der gleichnamige Segler aus der Yachtwerft Berlin gemeint, dessen Mast bis unter das Dach der Halle 25 auf dem Messegelände am Funkturm reichen wird. Auf der vom 15. bis 23. November zum 55. Mal stattfindenden Messe wird mit der Vorstellung des »Wasserparadieses Köpenick« erstma...

22 Ärzte sorgen sich um 155 056 Marzahner

Die Marzahner sind sicher nicht sonderlich gesünder oder kränker als die Friedrichshainer oder Zehlendorfer. Sie sind aber (gleich ihren Nachbarn in Hohenschönhausen und Hellersdorf) deutlich jünger, wie man dem jetzt vorliegenden Gesundheits- und Sozialbericht '96 entnehmen kann. Der Durchschnittsmarzahner ist Mitte 40, Tendenz allerdings steigend. Der Anteil der Kinder und Jugendlichen an den 15...

Eine Ost-Erfolgsstory

»Für mich ist das System ISO-DIN 9002 nichts Neues«, erklärt der Assistent der Geschäftsführung der ASB Autohaus Berlin GmbH, Manfred Scholl, nüchtern. »Das gab es schon in der DDR unter der Bezeichnung TGL (Technische Güte- und Liefernorm).« ISO-DIN 9002 (International Ständard Organisation) kommt aus den USA und enthält Richtlinien für mittelständische Unternehmen im Dienstleistungsbereich. Die ...

Blauäugiges Treffen mit Nationalisten

Der alljährliche Verfassungsschutzbericht, herausgegeben vom Landesapit für Verfassungsschutz, steht im Prinzip jedem Bürger zur Verfügung. Und dort ist nachzulesen, wen die Behörde als extremistisch oder gefährlich einschätzt. Hätte der Bürgermeister von Kreuzberg, Franz Schulz (Bündnis 90/Grüne), einen Blick in diesen Bericht geworfen oder werfen lassen, vermutlich hätte das Treffen mit Vertrete...

Seite 19

Frauen

»Frauen in Indien« - Veranstaltung mit Dr. Kapeila heute, 18 Uhr, im Hohenschönhausener Frauenzentrum »Am Mühlengrund«, Wartenberger Stra-ße 102. »Butch Femme. Eine erotische Kultur« - Lesung mit Birgit Scheuch heute, 20, Uhr, im Frauenzentrum* »Frieda«, Proskauer Straße. Um die Frage »Was fange ich mit meiner Freizeit an?« geht es am 10.10., 11 Uhr, im Lichtenberger Wohnprojekt UNDINE, Hagenstraß...

Ausstellungen

Die Ausstellung »Haut und Hülle« von Christina Brückner, Renate Dürrwächter und Regina- und Holger Stareken ist bis zum 26.10. in der Galerie »Blaudruck«, Freienbrinker Saum 22, zu sehen. »Kunst und Kultur in der alten und neuen Berliner Mitte« ist der Titel einer Ausstellung von Erhard Gross, die in der Volkshochschule Kreuzberg, Friedrichstraße 210, besichtigt werden kann. Das Heimatmuseum Trept...

Der Bunker wird »Buncer«

(dpa). Statt wilder Techno-Parties soll es im Bunker in der Reinhardtstraße in Mitte künftig Kunstausstellungen und Medienprojekte geben. GSplant sein soll ein Kulturzentrum mit dem Namen »Buncer«, was für »Berlin Urban Network for Communication, Entertainment and Research« steht. Mit der Eröffnung wird im Frühjahr 1999 gerechnet. Eine Grup-, pe Berliner Investoren soll den denkmalgeschützten Bunk...

URANIA

Die URANIA, An der Urania 17, bietet heute folgende Veranstaltungen an: 15.30 Uhr: Lissabon - Stadt im legendären Licht. Diavortrag mit Werner Rada^ sewsky; 17.30 Uhr: Umgang mit belastenden Gefühlen im Alltag. Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Ulrich Völker; 19.30 Uhr: Bedrohte Arten aus der Sicht eines Zoo- und Zirkustierarztes. Diavortrag und Diskussion mit Dr. med. vet. habil. Armin Kuntze;...

Aussteller zum Thema Rassismus gesucht

(ADN). An einer Ausstellung unter dem Motto »Wer, wenn nicht wir?« können Berliner Oberschulen und Jugendein- richtungen, die sich künstlerisch mit den verschiedenen Formen von Gewalt in der Gesellschaft auseinandersetzen, mitwirken. Die Beiträge sollten nicht größer als Din A 3 sein. Alle künstlerischen Techniken sind zugelassen. Die Arbeiten werden eine 1992 von der Grafikerin Silvia Izi ins Leb...

Politisches

Im Rahmen der »Asien-Pazifik-Wochen« geht es heute, 16 Uhr, im Senatssitzungssaal im Henry-Ford-Bau der FU, Garystraße 35, um das Thema »Taiwans Verbindung zur Welt«. Die AG »Steglitzer Agenda 21« trifft sich heute, 18 Uhr, in der Schloßstraße 80, Raum 302. »Zukunftsfähiges Deutschland - zukunftsfähiges Weißensee? Ist eine nachhaltige Entwicklung Garant unseres Überlebens?« - Vortrag mit Lars Voge...

Neuer Spielraum Von Hans-Jürgen Neßnau

In neuer Stätte, in der Siegfriedstraße 29, hat das Lichtenberger FigurenTraum-Theater seinen Spielbetrieb wieder aufgenommen. Nach viermonatiger Plackerei -Wände mußten in der ehemaligen Kita versetzt, neue Sanitäranlagen auch behindertengerecht installiert und die Räume gemalert werden - hat das für den Bezirk einzigartige Theater eine Bühne mit optimalen Arbeitsbedingungen gefunden. Pup- penspi...

Ein Mikrokosmos aus Büchern

Bibliotheksmitarbeiter Bernd Große entdeckte diese Grimmschen Folianten Foto: dpa/Altwein Auf endlosen Regalen drängt sich Lederrücken an Pappeinband. Das Magazin der Hauptbibliothek der Humboldt-Universität gleicht einem Labyrinth. Zwar sind die eine Million Bände sorgfältig geordnet. Doch kein System ist gegen Zufälle gefeit. So werden - wie jetzt geschehen immer wieder Bücher entdeckt, die zur ...

Drei Preise zum Finale

Sind die derzeitigen Herbstferien günstig für Jugendtheaterwochen? Offenbar nicht so sehr, sagt ein vorläufiges Resümee der bereits zweiten in Köpenick. Und da schon feststeht, daß es 1998 wieder welche gibt, veranlaßt das zu Überlegungen fürs nächste Mal. Für die wahren Enthusiasten aber kam die Zeit gerade recht für drei Workshops. Die Theaterwoche begann am 6. Oktober und endet morgen um 20 Uhr...

»Zweiland« - eine Mixtur

Eine,!!,,Cocktail kann man mixen, um schneller'-besoffen zu werden. Trabbi-Kraftstoff kann man mixen, um einen alten Motor in Gang zu halten. Farbe kann man mixen, um eine neue zu kreieren. Menschen, Länder, Geschichten kann man, besonders in Deutschland, nicht mixen. Die Menschen sterben dann, verkommen an der Mixtur. Das entstandene Gebilde wird ein Monster, frißt sich und die Welt. Die Unmöglic...

Seite 20

1. Wirtschaftswoche im November

Potsdam (ADN). Brandenburg wird vom 5. bis 8. November in Cottbus seine erste Wirtschaftswoche veranstalten, die sich mit einer Technologie- und einer Investorenkonferenz vor allem an mittelständische Unternehmen wendet. Zentrales Anliegen ist es, den Firmen »von der Idee zum Markt« zu verhelfen, sagte Wirtschaftsstaatssekretär Michael Pieper am Mittwoch in Potsdam....

Bahn AG eröffnet »Juniorfirma«

Beeskow (ADN). Die Deutsche Bahn AG eröffnet heute in Beeskow eine sogenannte Juniorfirma. Auszubildende sind hier für den Bahnhof verantwortlich und betreuen die Bahnkunden. Insgesamt 20 Auszubildende aus dem 1. Lehrjahr sind für den Verkehrsservice zuständig und führen die Juniorfirma. Gegenwärtig befinden sich rund 30 Bahnhöfe in zumeist kleineren Orten Deutschlands als Juniorfirmen in Azubi-Ha...

Vollzugsanstalt Neuruppin wird aufgerüstet

Potsdam (dpa). Die Maßregelvollzugsanstalt Neuruppin wird mit Sicherheitstechnik aufgerüstet. Die Kosten beliefen sich auf bis zu 300 000 Mark, sagte ein Sprecher des Sozialministeriums in Potsdam am Mittwoch. Die Arbeiten hätten Anfang der Woche begonnen. Mitte September hatte in Neuruppin der Sexualverbrecher Frank Schmökel zusammen mit einem Mithäftling die Gitterstäbe vor seinem Fenster aufges...

Kinder-Ketchup für gesunde Zähne

Cottbus (dpa). Die Kunella Feinkost GmbH aus Cottbus hat jetzt einen speziellen Kinder-Ketchup auf den Markt gebracht. Das zähneschonende Produkt aus der Reihe der Lausitzer Spezialitäten soll erstmals bei der Internationalen Lebensmittelmesse »Anuga« vom 11 bis zum 16. Oktober in Köln vorgestellt werden, erklärte Geschäftsführer Lothar Parnitzke am Mittwoch. Bei dem kinderfreundlichen und gesundh...

Drei weitere Verfassungsklagen gegen Abbaggerung

Potsdam (ADN). Beim Verfassungsgericht des Landes sind drei weitere Klagen gegen die Abbaggerung der Gemeinde Horno eingegangen. Das bestätigte das Verfassungsgericht am Mittwoch in Potsdam. Klageführer'sind der sorbische Dachverband Domowina, der Rat für sorbisch-wendische Angelegenheiten beim Landtag und ein sorbischer Bürger. Bereits vor einigen Wochen hatte die PDS-Landtagsfraktion eine Normen...

Rechte Schmierereien

Birkenwerder/Sachsenhausen (ADN). In Birkenwerder (Landkreis Oberhavel) haben Unbekannte Hakenkreuze und andere verbotene Nazi-Symbole auf die Fahrbahn geschmiert. Die Polizei entfernte die am Mittwoch morgen von Passanten entdeckten Schmierereien. Bereits am Dienstag nachmittag hatten unbekannte Täter im Museum der Mahn- und Gedenkstätte Sachsenhausen im gleichen Landkreis Parolen mit volksverhet...

Zeichentrickserie Boulevard-Magazin

anschl.. Sie kam aus dem All: Operation Löwenzahn 18.00 Brisant 18.28 Brandenburg aktuell 18.30 Telethek Ratgeber für die ganze Familie / Themen: Vergnügen mit Ausdauer - Radurlaub Ijsselmeer / Motor mit Kraft - Audi A6-2.8 18.52 Unser Sandmännchen 19.00 AbendJournal 19.30 Brandenburg aktuell 5.00 Flug-Intormationen 7.00 Kunst & Co. 7.30 Boulevard Deutschland 8.00 Journal 8.30 Kitchener oder B...

ORB

20.45 Hallervorden s Spott-Light Sketchshow / U. a. mit Gerd Haucke, Frank Lüdecke, Wilfried Herbst, Harald Effenberg 21 15 Kanal extra fatal Sketchshow 21.30 Brandenburg aktuell 21 45 Die Reportage im ORB 22.15 Dreckige Hunde US-Actionfilm von 1977 mit Nick Nolte, Anthony Zerbe, Tuesday Weld, Michael Moriarty, Regie: Karel Reisz 0.15 Klartext 0.45 AbendJournal 1 15 Brandenburg Journal 1.35 Tagest...

Gollwitz würde 20 Zuwanderer aufnehmen

(dpa). Der Bürgermeister von Gollwitz (Landkreis Potsdam Mittelmark), Andreas Heldt, kann sich die Unterbringung von bis zu 20 jüdischen Zuwanderern in seiner Gemeinde vorstellen. »Zwei bis drei Familien halte ich für unproblematisch«, sagte er am Mittwoch. Dem könne auch die Gemeindevertretung zustimmen. Ein Nutzungskonzept des Landkreises Potsdam-Mit- telmark, das die Unterbringung von 60 Zuwand...

Gutverdienende Berliner und Bonner Beamte gesucht

Neue Häuser im Mittelfeld Foto: Neßnau Die Förderung des Wohnungsbaus steht auf der Strausberger Dringlichkeitsliste ganz oben an. Und das hat einen ernsten Hintergrund: Statt angestrebter 30 000 Einwohner in diesem Jahr sind es gegenwärtig nur rund 27 000. Eine Unterschreitung von 25 000 Bewohnern würde den Wegfall der Einstufung als Mittelzentrum und damit von Sonderzuweisungen des Landes bedeut...

Täter gefaßt - wo steckt das Opfer?

Es scheint sich zu bestätigen: Die beiden in der Nacht zum Dienstag in Berlin festgenommenen mehrfach vorbestraften Russen gehören zu den Entführern des 20jährigen Matthias Hintze aus Geltow bei Potsdam. Das ergaben die in Potsdam und Berlin fortgesetzten intensiven Ermittlungen. Beweise für ihre Täterschaft sind Übereinstimmungen bei Stimmenund Schriftvergleichen. Die Tatverdächtigen wurden nach ...

Seite 24

Extra-Tip

So heißt das Motto der INTERLIT 4 vom 9. bis 12. Oktober im Haus der Kulturen der Welt (J.-Foster-Dulles-Allee 10, Tel. 39 78 70), im Literarischen Colloqium (Am Sandwerder 5, Tel. 816 99 60) und in der Kultur-Brauerei (Knaackstr. 97, Tel. 441 92 69). 15 Schriftstellerinnen lesen und diskutieren über kulturspezifisches und individuelles Zeitempfinden. Im Haus der Kulturen u.a. Ibrahim al-Koni und ...