Seite 1
Sebastian Bähr

Wichtiger Etappensieg

Konsequenter und breiter gesellschaftlicher Antifaschismus ist eine Notwendigkeit, heute mehr denn je. Schikanen von Behörden für bedeutende antifaschistische Organisationen ändern nichts an dieser Feststellung, beeinflussen aber die Bedingungen der politischen Arbeit - und verraten viel über die Stimmung im Land. Als der »Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der Antifaschisten« nach ...

Julia Trippo

VVN-BdA jetzt doch wieder gemeinnützig

Der Verein für Nazi-Verfolgte verlor 2019 - rückwirkend bis 2016 – die Gemeinnützigkeit. Nun rudert das Finanzamt zurück. Die Organisation hofft nun auch für die Jahre 2016 – 2018 auf eine solche Lösung.

Zurück ins Spiel

Berlin. Die Infektionszahlen steigen, die Politiker sind ratlos - aber es gibt in der Pandemie auch gute Nachrichten. Am Mittwoch ließen sich in Berlin 1000 Menschen hintereinander testen - und alle waren negativ. Es war eine Deutschlandpremiere, denn die 1000 Menschen waren die Zuschauer einer Sportveranstaltung, wie es sie seit dem Herbst hierzulande nicht mehr gegeben hat. Nach den Tests sahen ...

Seite 2
Stefan Schocher, Wien

Abgeriegelte Täler, geöffnete Großstädte

In Österreich wurde mit den Lockerungen deutlich früher begonnen. Auch dort steigen die Infektionszahlen wieder deutlich an, und die Politik wirkt ratlos.

Tom Mustroph

Ist Theater das neue Klopapier?

Vielerorts sind unter strengen 
Hygieneauflagen 
wieder Publikum und Kundschaft zugelassen. Erste Erfahrungen 
zeigen: Es läuft überraschend reibungslos. Berliner-Ensemble-Intendant Oliver Reese über das Pilotprojekt des Berliner Senats.

Seite 3
Kurt Stenger

Einkaufen ohne mulmiges Gefühl

Online einen Einkaufstermin buchen und dann nach Schnäppchen suchen – die Wiederöffnung vieler Läden ist streng reguliert. Trotz des einfachen »Click & Meet« kommen die Kunden nur sporadisch.

Oliver Kern

Ein Spiel zur Reanimation

1000 Leute in einer Halle bei steigender Inzidenz. Eine gute Idee? Eine nötige Lösung, meinen die Macher des deutschen Volleyballmeisters Berlin Volleys. Fans, Sportler und Betreuer werden getestet - und feiern danach ihre Wiederbelebung.

Seite 4
Sebastian Haak, Erfurt

Die Thüringer rüsten weiter auf

Seit Jahren besorgen sich immer mehr Menschen in Thüringen einen Kleinen Waffenschein. Dieser Trend setzt sich während der Coronakrise fort. Ein Grund könnte wachsende Unsicherheit sein.

Seite 5
Aert van Riel

Haftbefehl in Maskenaffäre erlassen

Die Ermittlungen zur Maskenaffäre, in die Politiker der Union verstrickt sind, kommen voran. Ein Verdächtiger befindet sich in Untersuchungshaft. Die Ermittler stellen außerdem das Geld der Beschuldigten sicher.

Sebastian Weiermann

Rausch ist unerwünscht

Drei Jahre nach polizeilichen Durchsuchungen in einem Braunschweiger Geschäft hat der Bundesgerichtshof über den Verkauf von CBD-Hanf entschieden.

Seite 6
Alexander Isele

Reden über und nicht mit China

Nato-Generalsekretär Stoltenberg plädiert für Kooperationen mit asiatisch-pazifischen Ländern, die USA und die EU wollen einen strategischen Dialog über China aufnehmen.

Knut Henkel

Ohrfeige vom kolumbianischen Vertreter

Die kolumbianische Journalistin Jineth Bedoya ist Opfer von Folter und Vergewaltigung durch Paramilitärs. Ihr Fall wird vor dem Interamerikanischen Gerichtshof für Menschenrechte verhandelt.

Roland Etzel

Krieg im Jemen mit Hilfe aus Deutschland

Deutschland muss sich seit dieser Woche mit einer Verfassungsbeschwerde zweier jemenitischer Staatsbürger auseinandersetzen. Das Geschehen, um das es geht, liegt mittlerweile neun Jahre zurück, also noch vor dem Ausbruch des aktuellen Krieges zwischen dem Clan der Huthis und der von ihnen gestürzten Regierung. Die US-Administration unter dem Präsidenten Barack Obama flog zu jener Zeit immer wieder...

Seite 7
Thomas Berger

Stimmungstest für Modi

Ab diesem Sonnabend bis Ende April finden in Indien wichtige Regionalwahlen in mehreren Bundesstaaten statt. Die Stimmung ist aufgeheizt, Westbengalens Gouverneur befürchtet Ausschreitungen.

Susheela Mahendran

Resolution gegen Sri Lanka

Seit die Brüder Rajapaksa wieder die Regierung in Sri Lanka stellen, nimmt die Zahl von Menschenrechtsverstößen rapide zu. Dabei sind die Verbrechen aus dem Bürgerkrieg noch immer nicht aufgeklärt.

Seite 8
Lisa Ecke

Ohne Lobby

Die Pandemie kann der organisierten Kriminalität nichts anhaben, der Schmuggel von Kokain und Heroin funktioniert unbeirrt von Lockdowns, zeitweiligen »Grenzschließungen« und verstärkten Kontrollen. So gab es 2020 einen enormen Anstieg von Drogentoten. In Deutschland sind 1581 Menschen durch illegale Drogen umgekommen, 13 Prozent mehr als 2019. Betroffen waren nicht nur Konsumenten von Opiaten wie...

Cyrus Salimi-Asl

Deutschland ist nicht unschuldig

Jede deutsche Beteiligung an Drohnenkriegen muss unterbunden werden, ob im Jemen oder in Pakistan. Und die Beteiligung Deutschlands an den US-Angriffen im Jemen gehört sanktioniert, die Angehörigen der Opfer entschädigt. Ohne Diskussion. Es ist überfällig anzuerkennen, dass auch logistische und aufklärungstechnische Zuarbeit zu Kriegshandlungen anderer Länder nicht zu trennen ist von dem tödlichen...

Stephan Fischer

Auf den letzten Metern

Angela Merkel ist es innerhalb von zwei Tagen auch durch ihre Entschuldigung geglückt, Versäumnisse von sich wegzuschieben. Ihre Auftritte können aber von grundsätzlichen Defiziten der Regierung nicht mehr ablenken.

Hagen Jung

Stadtgeld floss in Luxuswasser

»Ich kann Parchim.« Vollmundig hatte CDU-Mann Dirk Flörke 2015 mit dem Credo für seine Wahl zum Bürgermeister getrommelt. Ob er seither im Amt, auch mit Parchims Geld verantwortungsvoll umgehen kann, prüft die Justiz.

Lasse Thiele

Gesundheitskämpfe sind Klimakämpfe

»Entlastungstarifauseinandersetzung« klingt zwar ungefähr so sexy wie »Emissionshandelszertifikate«, könnte aber anders als Letztere tatsächlich was für Klimagerechtigkeit tun, meint Lasse Thiele.

Seite 9
Marie Frank

Zeit für einen Strategiewechsel

Die Meuterei ist mittlerweile das dritte linke Projekt, das unter Rot-Rot-Grün geräumt wurde. Und für die Linkspartei wird der immer offensichtlichere Widerspruch zwischen Wahlversprechen und Realpolitik zunehmend zum Problem.

Nicolas Šustr

Deutsche Wohnen spürt Mietendeckel

Der Mietendeckel bringt Berlins größten Vermieter Deutsche Wohnen um ordentlich Rendite. Vorstand Michael Zahn nennt das Enteignungs-Volksbegehren einen »Ansporn, besser zu werden«.

Marie Frank

Tresen ohne Wiederkehr

Am Donnerstag wurde die Kiezkneipe »Meuterei« von der Polizei geräumt. Es ist bereits die dritte Räumung eines linken Projekts unter Rot-Rot-Grün. Die Linke gerät zunehmend in Erklärungsnot.

Seite 10
Martin Kröger

Müller will Firmen in die Pflicht nehmen

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) entschuldigte sich am Donnerstag dafür, dass durch die Beschlüsse zur Eindämmung der Corona-Pandemie Verunsicherung entstanden ist.

Claudia Krieg

Kopf hoch auf der Schotterpiste

Der erste Kinderarmutsbericht in einem der größten Ost-Bezirke fordert Verbesserungen vor allem im Bereich der Prävention. Ein 70-köpfiges Team arbeitet seit zwei Jahren ressortübergreifend.

Seite 11
Andreas Fritsche

Spartipps von der Verbraucherzentrale

Lange waren wegen der Corona-Pandemie viele Läden geschlossen. Jetzt soll der Kunde vorher einen Termin vereinbaren. Das ist umständlich und viele Geschäfte überlegen schon, dann lieber weiter nicht zu öffnen, weil der Aufwand und der Nutzen für sie in keinem Verhältnis stehen. Woher aber zum Beispiel passende neue Schuhe erhalten, wenn die Sohlen der alten kaputt sind? Im Internet ist die Auswahl...

Wilfried Neiße, Potsdam

Betriebe am Abgrund

Wenn Brandenburgs Linksfraktionschef Sebastian Walter lediglich fordert, dass diejenigen bezahlen, die in der Coronakrise reich geworden sind, dann hält die CDU ihm schon vor, er wolle den Sozialismus.

Seite 12
Inga Dreyer

Aus dem Sumpf geborene Metropole

Im Schein der Taschenlampe glänzt eine goldene Verzierung an dem Portal, das über dem Eingang zur Gruft thront. Albrecht Henkys, Kurator des Museums der Nikolaikirche, führt eine kleine Gruppe von Menschen durch das kühle Halbdunkel und weist mit seiner Lampe auf Glitzerndes, Glänzendes und Prunkvolles hin. Die Besucher*innen haben sich an diesem Herbstabend einer von vier »Probebohrungen« angesch...

Seite 13
Birthe Berghöfer

Authentisch gefälscht

Die Regisseurin Elke Margarete Lehrenkrauss zeigt in ihrem Dokumentarfilm »Lovemobil« den Alltag von Sexarbeiterinnen. Doch große Teile des Films wurden inszeniert, Prostituierte und Freier sogar von Darsteller*innen gespielt.

Benjamin Moldenhauer

Liebe und Exzess

16 Jahre lang Pause machen, um sich dann mit einer ersten Zeile wie »I don’t give a fuck about the past/ Or glory days gone by« zurückzumelden, das ist schon sehr schön. Arab Strap sind älter geworden, da gibt es kein Entrinnen, und da das lyrische Ich dieser Songs seit jeher kämpft mit Suff, schlechtem Sex, Peinlichkeiten und den Tränen, durchbrochen von einsamen Momenten von Euphorie, muss das C...

Klaus Bellin

»Ich tat, was ich konnte«

Im Westen wird er immer noch für einen unpolitischen Romantiker gehalten. Doch er kämpfte gegen das dumpfe Deutsche und für die Demokratie wie kaum ein Schriftsteller seiner Zeit. Heinrich Mann zum 150. Geburtstag.

Seite 14
Jan Freitag

Nostalgische Superantihelden

Seit genau einem Jahr ist das Streamingportal des weltgrößten Entertainers online und seit genau einem Jahr macht Disney+ dort in hochverdichteter Form das, was der Unterhaltungskonzern auch ohne Additionszeichen so atemberaubend erfolgreich macht: Einfach. Immer. Dasselbe. Wer die Plattform durchstöbert, findet daher abgesehen vom unerschöpflichen Fundus etablierter Serien und Filme vor allem dre...

Seite 15
Hermannus Pfeiffer

Arbeiten an der Baustelle Bafin

Die Finanzaufsicht Bafin braucht für Veränderungen die Unterstützung vom Finanzminister, an der es zuletzt mangelte. Aber auch sonst warten auf den neuen Behördenchef viele Baustellen.

Hans-Gerd Öfinger

Zerschlagung im Gespräch

Das Pandemiejahr 2020 hat der Deutschen Bahn stark zugesetzt. Privatisierungskritiker befürchten einen Vorstoß zur Zerschlagung des bundeseigenen Konzerns nach der Bundestagswahl.

Seite 16
Marco Mader und Thomas Niklaus

Norwegens Fußballer protestieren gegen Katar

Klare Botschaft an Katar: Die norwegische Nationalmannschaft setzt in der Diskussion um Menschenrechte zum Auftakt der WM-Qualifikation ein deutliches Zeichen. Vom Gegner Gibraltar gab es Kritik.

Felix Lill

Zweiter Anlauf zu den Sommerspielen

Am Donnerstag begann in Fukushima die viermonatige Reise des Olympischen Feuers quer durch Japan - sie soll Stimmung machen für die Spiele in Tokio. Aber nicht nur dieses teilweise grotesk geplante Ereignis belastet die Organisatoren.