Seite 1

Unten Links

Querdenken heißt quer denken. Querdenker wollen wieder in Dresden demonstrieren. Gegen Coronaauflagen. Demonstrationen gegen Coronaauflagen waren den Querdenkern wegen vorheriger Verstöße gegen Coronaauflagen bei Demonstrationen gegen Coronaauflagen verboten worden. Nun wollen sie es wieder versuchen - denn ab Mitte Juni sind Demonstrationen gegen Coronaauflagen aufgrund dann wahrscheinlich zurück...

Max Zeising

Wo bleibt der »Aufbruch Ost«?

Über den Osten redete die Linke in Sachsen-Anhalt vor der Wahl am Sonntag viel – von einem Aufbruch aber war nichts zu spüren. Die öffentliche Aufmerksamkeit, die der Partei wegen ihres Anti-Wessi-Plakats zuteil wurde, schlug sich nicht im Wahlergebnis nieder. Im Gegenteil.

Kurt Stenger

Risikogruppen verlieren Priorität

Über sechs Millionen Dosen Corona-Impfstoff werden in dieser Woche bundesweit verabreicht – an alle, die einen Termin ergattern können. Denn die bestehenden Nadelöhre verschwinden nicht alle.

Seite 2
Max Zeising

Wiedergeburt von Schwarz-Rot?

Reiner Haseloff hat nach dem überragenden Wahlsieg der CDU bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt alle Möglichkeiten, eine neue Regierung zu bilden.

Robert D. Meyer

AfD stößt an ihre Grenzen

Etabliert oder am Beginn ihres Abstiegs? Die AfD wird in Sachsen-Anhalt klar zweitstärkste Partei. Doch im Vergleich zur Wahl 2016 verlieren die Rechtsradikalen. Grund zum Aufatmen ist das nicht.

Seite 3
Jana Frielinghaus

Kein Scholz-Zug

Man kann es sich kaum noch vorstellen: In Sachsen-Anhalt stellte die SPD immerhin acht Jahre lang den Ministerpräsidenten. Von 1994 bis 2002 war Reinhard Höppner Ministerpräsident, er ließ sich jeweils von der Linken tolerieren. Diese Art der Minderheitsregierung ging als Magdeburger Modell« in die Geschichte ein.2021 erreichten die Sozialdemokraten mit 8,4 Prozent das schlechteste Ergebnis ihrer ...

Aert van Riel

Weit unter den eigenen Ansprüchen

Im Bund wollen die Grünen nach der Wahl im Herbst mit Annalena Baerbock die Kanzlerin stellen. Doch die Landtagswahl in Sachsen-Anhalt hat gezeigt, dass das grüne Wachstum Grenzen hat.

Max Zeising

Die Linke in der Defensive

Die Linke hat am Sonntag das schlechteste Wahlergebnis in ihrer Geschichte in Sachsen-Anhalt eingefahren. Die Aufarbeitung der Niederlage beginnt mühsam.

Seite 4
Jana Frielinghaus

Lafontaine rät von Linke-Wahl ab

Nach einem Streit zwischen Oskar Lafontaine und Thomas Lutze fliegen die Fetzen in der Linken: Lutze ist auf den einzig aussichtsreichen Listenplatz 1 des Saarlands gewählt worden. Lafontaine rät nun der Wahl seiner Partei bei der Bundestagswahl ab.

Mit Basketballhalle und Kinosaal im Keller

Warum haben Sie kürzlich vor der russischen Botschaft in Berlin gegen Wohnungsleerstand in Köln protestiert?Im März 2021 wurde ein Haus nach jahrelangem Leerstand in der Kölner Friedrich-Engels-Straße besetzt. Da sich das Gebäude im Besitz der Russischen Föderation befindet, haben wir schriftlich eine Erklärung von Botschafter Sergej Netschajew gefordert. Da es bis heute keine Antwort auf unsere F...

Sebastian Bähr

Fluchtursachen anders denken

Menschenrechtsorganisationen und Gewerkschaften wollen eine Debatte über Fluchtursachen und die Verantwortung Europas anstoßen. Eine Studie untersuchte dafür ungerechte Handelsbeziehungen und die verschiedenen Lebensumstände.

Seite 5

Tote bei türkischem Drohnenangriff

Bagdad. Bei einem türkischen Drohnenangriff auf ein Flüchtlingslager im Irak sind kurdischen Angaben zufolge drei Menschen getötet worden. Das sagte Sirwan Barsani, Kommandeur der kurdischen Peschmerga, dem Nachrichtenportal Rudaw. Das irakische Präsidialamt teilte mit, der Angriff in der nordirakischen Stadt Machmur nahe Erbil sei eine »ernsthafte Eskalation, die das Leben von Bürgern sowie Flüch...

Thomas Berger

Ökokatastrophe im Indischen Ozean

Der Untergang der »X-Press Pearl« vor der sri-lankischen Küste droht zur ökologischen Jahrhundertkatastrophe zu werden. Die Regierung in Colombo bereitet Klagen gegen die Reederei vor und fürchtet einen jahrzehntelangen Prozess.

Sebastian Weiermann

Marx und Woelki - Wer bleibt, wer geht?

Während Kardinal Reinhard Marx für sein Rücktrittsangebot viel Respekt und Wünsche im Amt zu bleiben erhalten hat, nimmt der Druck auf den Kölner Erzbischof Rainer Maria Woelki zu.

Seite 6
Knut Henkel

Pedro Castillo auf der Überholspur

Nach Auszählung von 92 Prozent der Stimmen ist der zwischenzeitliche Vorsprung Keiko Fujimoris von fünf Prozentpunkten merklich geschmolzen. In den abgelegenen Regionen des Landes hat der linke Pedro Castillo seine Hochburgen.

Roland Bathon

Unterstützen und bekämpfen

Zahme Parteien werden notfalls aufgepäppelt, echte Opposition massiv behindert: Mit welchen Strategien die Zusammensetzung der Duma-Opposition bei den Neuwahlen im Herbst gesteuert wird.

Seite 7

Linke fordert Freundschaftsvertrag

Berlin. Die Linksfraktion im Bundestag fordert die Bundesregierung auf, Gespräche mit der russischen Regierung über einen Freundschaftsvertrag aufzunehmen. Der 80. Jahrestag des Überfalls der deutschen Wehrmacht auf die Sowjetunion sollte Anlass sein, heißt es in dem Antrag der Fraktion, eine neue Entspannungspolitik gegenüber Russland einzuleiten. »Weder unter ökonomischen noch geostrategischen A...

Hans-Heinrich Nolte

»Russland ist unser Indien«

Sein Streben nach Weltmacht wollte Hitler mit den wirtschaftlichen Ressourcen Osteuropas absichern. Doch der Angriff auf die Sowjetunion am 22. Juni 1941 läutete das Ende der Naziherrschaft ein.

Seite 8
Sebastian Bähr

Brandmauer längst eingerissen

Der Verfassungsschutzchef in Thüringen, Stephan Kramer, hat vor den »antisemitischen Stereotypen« gewarnt, die der CDU-Politiker Hans-Georg-Maaßen verwende. Jetzt fordert die AfD gemeinsam mit zwei CDU-Abgeordneten die Entlassung Kramers.

Kurt Stenger

Spahns Pandemie-Spaßpark

Jens Spahn präsentiert sich derzeit wie der Direktor des Corona-Volksfestes: Ob in die Geisterbahn der Impfzentren, das Ärzte-Karussell oder die Betriebsachterbahn – alle ab zwölf Jahre lässt er nun rein. Doch Spahns Spaßpark ist eher ein Irrgarten.

René Heilig

MH17-Mord bleibt ungesühnt

Fast sieben Jahre nach dem Abschuss einer malayischen Passagiermaschine über dem ostukrainischen Kampfgebiet beginnt in Amsterdam der Prozess gegen vier (abwesende) Beschuldigte. Folgt man der Anklage, so besteht kein Zweifel, dass die sogenannten Separatisten schuldig sind. Die vorgestellten Indizien sind reichhaltig, Experten haben diverse Beweisstücke logisch verknüpft. Alles scheint passgerech...

Stefan Schocher

Gebräunter Chili

Mit rassistischen Tönen empfiehlt sich Herbert Kickl als FPÖ-Chef. Der 52-Jährige wurde vom Parteipräsidium am Montag einstimmig als Nachfolger des bisherigen FPÖ-Chefs Norbert Hofer nominiert.

Manfred Kriener

Billiges Benzin um jeden Preis

Die aktuelle Kampagne gegen die Benzinpreispläne der Grünen ist eine inszenierte Show, um Wählerstimmen zu fangen. Denn eigentlich müsste allen klar sein, dass Autofahren teurer werden muss, meint Manfried Kriener.

Seite 9
Claudia Krieg

Politik wälzt die Verantwortung ab

Die niedergelassenen Ärzt*innen stöhnen, weil die Telefone auch absehbar nicht aufhören werden zu klingeln. Andere haben das Impfen zur Hauptaufgabe erklärt, der sonstige Praxisbetrieb läuft nebenbei - so wie die Kinderarztpraxis, die gerade weniger kleine Patient*innen hat und dafür deren Eltern und andere Erwachsene im Dauertakt impft. Viele Angehörige von Risikogruppen sind derweil verzweifelt....

Nicolas Šustr

Die BVG kassiert den DJ-Euro

Mindestens eine sechsstellige Summe wollen die Berliner Verkehrsbetriebe mit einer Spendenaktion am Ticket-Automaten für freischaffende Künstlerinnen und Künstler zusammenkriegen.

Claudia Krieg

Kein Impftermin, nirgends

Die Impfkampagne in der Hauptstadt schreitet voran. Am Montag wurde bundesweit die Priorisierung aufgehoben. Beim erwartbaren Ansturm auf die Impfgelegenheiten fallen Menschen unten durch, die priorisiert zu impfen wären.

Seite 10
Martin Ling

Peru steht vor einer Zeitenwende

Der linke Grundschullehrer Pedro Castillo liegt nach 97 Prozent Auszählung bei den Präsidentschaftswahlen in Peru in Führung. Sein Programm ist nach langjähriger Regierungszeit der Konservativen nahezu revolutionär.

Nicolas Šustr

Den Mangel verwalten

Abnehmende Niederschläge zwingen die Berliner Wasserbetriebe, die Klärwerke massiv aufzurüsten. Denn deren gereinigte Abwässer landen immer öfter nach nur kurzer Zeit wieder im Trinkwassernetz.

Martin Kröger

Weltretter-Fraktion wird 40

Von der Anti-Parteien-Partei über die »Bewegungspartei« hin zur regierenden Bündnispartei. Die Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus haben eine bewegte Geschichte hinter sich, die auch durch den Kampf der verschiedenen Flügel geprägt wurde.

Seite 11
Andreas Fritsche

Flughafenausschuss sagt Tschüss

So chaotisch es beim Bau des neuen Hauptstadtflughafens BER in Schönefeld zuging, der Ende Oktober 2020 mit neun Jahren Verspätung eröffnete, so drunter und drüber ging es am Montag bei der letzten Sitzung des Sonderausschusses BER im Brandenburgischen Landtag, der das Pleiten-Pech-und-Pannen-Projekt ein großes Stück des Weges begleitete. Den ersten BER-Sonderausschuss setzte das Parlament 20...

Andreas Fritsche

Zu Besuch auf dem Bauernhof

Unter Hygieneauflagen und ohne zentrale Eröffnung findet am 12. und 13. Juni die Brandenburger Landpartie statt - noch unter Corona-Bedingungen, aber nach der digitalen Version 2020 nun wieder live.

Anna Kristina Bückmann

Aufatmen im Altenheim

Quarantäne, fehlende Aktivitäten, Maskenpflicht: Die Corona-Pandemie hat den Alltag in Brandenburgs Pflegeheimen drastisch verändert. Nun kehrt ein Stück Normalität zurück.

Seite 12
Nicolai Hagedorn

Im Wahn der Innovationen

Wenn Bill Gates ein Buch schreibt, dann kommt es auf Platz 1 der »Spiegel«-Bestsellerliste, zumal der Titel ein Versprechen ist: »Wie wir die Klimakatastrophe verhindern«. Auf gut 300 Seiten präsentiert der Milliardär aus den USA seine Innovationen zur Klimarettung. Zu jedem Problem hat er eine Lösung parat: sich selbst bzw. seine Milliardeninvestitionen bzw. die seiner Milliardärsfreunde. Als Sac...

Seite 13
Michael Wolf

Mit der Axt auf die Bühne

Eines der prominentesten Themen der zeitgenössischen Dramenliteratur ist die Literatur selbst. Nicht mehr nur das Regietheater allein zertrümmert heute die Goethes und Schillers, auch viele zeitgenössische Autoren arbeiten sich an kanonischen Stücken ab. Man kann dabei drei Vorgehensweisen unterscheiden. Erstens: das Überschreiben oder Neudichten, häufig einhergehend mit einer Aktualisierung, die ...

Seite 14
Jan Freitag

So typisch King

Hardcorefans, also die richtig glühenden, sind für Außenstehende selbst dann kaum zu verstehen, wenn sie den Objekten ihrer Begierden bloß hinterherschmachten. Komplizierter hingegen wird es, falls Hardcorefans ihnen bis vors, ja sogar ins eigene Haus nachstellen. Sie heißen dann Stalker, sind also eher Fälle für die Polizei. Zum Glück jedoch selten so hartnäckig wie Jim Dooley. Der seltsame Mann ...

Seite 15
Hermannus Pfeiffer

Sondervotum nach dem Showdown

Linke, FDP und Grüne erheben in einem Sondervotum zum Wirecard-Untersuchungsausschuss schwere Vorwürfe gegen die Regierung. Deren Vertreter sehen die Sache anders.

Hendrik Lasch

Schnellstart soll Chipmangel lindern

Erstmals seit zwei Jahrzehnten ist in Dresden wieder eine große Chipfabrik eröffnet wurden. Der Autozulieferer Bosch investierte eine Milliarde Euro.

Seite 16

EM in Kürze

Die Trikots der Ukraine sorgen in Russland für Empörung. Darauf sind die Umrisse der Ukraine einschließlich der von Russland annektierten Krim und der von Separatisten kontrollierten Regionen Donezk und Lugansk zu sehen. Außerdem stehen darauf die Worte »Ruhm für die Ukraine« sowie »Ruhm für die Helden«. Russische Funktionäre fordern eine Reaktion der Europäischen Fußball-Union Uefa.Titelverteidig...

Plötzlich nur noch Führungsspieler

Riga. Die zentralen Erfolgsfiguren feierten am Ende eher am Rande mit. Die deutsche U21-Nationalmannschaft ist zum dritten Mal Europameister. Nach einem hochverdienten 1:0-Finalerfolg gegen Portugal jubelte in Ljubljana die Mannschaft, der zuvor kaum jemand den Titel zugetraut hatte. Und alle waren sich einig: Der Vater des Erfolgs war wieder einmal Stefan Kuntz (rechts).Wie kaum ein anderer schaf...

Namenlose Weltmeister

Riga. Von historisch schlecht zum Rekordweltmeister in zwei Wochen: Nur wenige Tage, nachdem Kanadas Eishockeyteam mit vielen noch Namenlosen hilflos um den Viertelfinaleinzug zitterte, kürte es sich am Sonntagabend zum 27. Mal zum Weltmeister und zog mit Russland gleich. »Als der Kader bekannt wurde, haben sie uns keine Chance gegeben«, sagte Finaltorschütze Maxime Comtois, der den Siegerpokal na...

Frank Hellmann, Seefeld

Verschweißt statt ZSMMN

Nach dem kolossalen Scheitern bei der WM 2018 ist ein intakter Teamgeist als Schlüssel für eine erfolgreiche EM der Fußball-Nationalmannschaft ausgemacht. Rückblickend räumt Bundestrainer Joachim Löw damals Versäumnisse ein.