Gastautor*innen

Rob Wessel

Rob Wessel

Rob Wessel studierte Politik- und Europawissenschaften in Bremen, Chemnitz mit kurzem Zwischenstopp in Haifa, Israel. Arbeitet aktuell als freier Journalist. Rob wünscht sich eine sozialistische europäische Republik und setzt sich für einen pragmatischen Pazifismus ein. Er podcastet schon seit 2013 on and off. Unter anderem zu Internationaler Politik.

Folgen Sie Rob Wessel:

Aktuelle Beiträge von Rob Wessel
Teller und Rand - Folge 23: Israel droht die Rückwärtsrolle

In der aktuellen Folge von Teller und Rand reden Andreas und Rob über die aktuelle Krise im Kongo. Im Interview mit der in Israel lebenden Politikwissenschaftlerin Katharina Konarek sprechen sie über die anstehenden Wahlen, sowie die Gründe des Scheiterns der Regierung Bennet/Lapid.

Teller und Rand - Folge 22: Licht und Schatten in Südamerika

In der aktuellen Folge vom linken Podcast über internationale Politik werden Andreas und Rob ihren Blick auf Südamerika. Im Interview mit Autor und Journalist Niklas Franzen sprechen sie über den Aufstieg des Brasilianischen Präsidenten Jair Bolsonaro und mit dem Leiter Rosa-Luxemburg-Stiftung in Ecuador geht es um die aktuellen Proteste im Land.

Teller und Rand - Folge 21: Vergessene Konflikte - Kurdistan

In der einundzwanzigsten Folge von Teller und Rand sprechen Andreas und Rob über die aktuelle Lage nach der Wahl im Libanon und andere Wahlen in Südamerika und Europa. Außerdem: Im Interview mit Dastan Jasim werfen die beiden einen Blick auf die aktuelle Situation in den kurdischen Gebieten in Nordsyrien.

Teller und Rand - Folge 20: Vergessene Konflikte

In der zwanzigsten Folge von Teller und Rand sprechen Andreas und Rob über die deutschen und europäischen Perspektiven auf den Ukrainekrieg. Außerdem: Im Interview mit nd.derTag-Online-Redakteur Daniel Lücking werfen die beiden einen Blick auf die aktuelle Situation in Afghanistan.

Teller und Rand - Folge 19: Blick nach Russland

Aufgrund der aktuellen Ereignisse befassen sich Andreas und Rob auch diesen Monat mit dem Konflikt in der Ukraine. Dabei werden die beiden den Blick vor allem nach Russland. Dazu gibt es ein Interview mit Anastasia Tikhomirova, einer deutsch-russischen Journalistin.