Malta - Musik- und Opernfest

    Malta - Musik- und Opernfest
    Foto: pixabay.com

    Flugreise / Kulturreise

    Im Jahr 1731 erbaut gilt das Teatru Manoel als drittältestes bespieltes Theater der  Welt. Handbemaltes Holz schmückt die vier Ränge, eine vergoldete Decke ziehrt den ovalen Zuschauerraum. In dieser besonderen barocken Atmosphäre erleben Sie „Ariadne auf Naxos“ von Richard Strauss. Für Ihre Übernachtungen haben wir das 4-Sterne-Hotel AX Seashells Resort at Suncrest in Qwara für Sie ausgewählt.

    Reiseverlauf

    1. Tag: Anreise:
    Der Archipel Malta mit seinen drei größten Inseln Malta, Gozo und Comino ist einer der südlichsten Punkte Europas zwischen Sizilien und Afrika. Die ideale Lage im Mittelmeer hat Malta über Jahrtausende hinweg zu einem großen Anziehungspunkt gemacht. Phönizier, Römer, Türken, die Ritter des Johanniterordens, die Franzosen und nicht zuletzt die Engländer haben ihre Spuren hinterlassen. Eine Reise nach Malta ist eine Reise in eine jahrtausendealte Geschichte und in eine vielschichtige Kultur.

    2. Tag: Cottonera und Valletta:
    Es geht in die „Cottonora, zu den „drei alten Städten wie die Malteser sie bezeichnen: Vittoriosa, einst Hauptquartier der Johanniter, ist mit seinen Ritter-Palästen sehr sehenswert, Senglea lockt mit der großartigen Aussicht auf Valletta und den Grand Harbour und schließlich Cospicua, das von einer imposanten Doppelmauer umgeben ist. Später geht es nach Valletta. Auch die von Rittern gegründete Hauptstadt zeugt mit ihren zahlreichen alten Bauwerken und Festungsanlagen von der Bedeutung Maltas in der Vergangenheit. Nicht umsonst ist Valletta die einzige Hauptstadt im Weltkulturerbe der UNESCO. Vom Upper Barrakka Garden haben Sie einen atemberaubenden Ausblick auf Maltas Naturhafen. Sie entdecken die Stadt zu Fuß, so lassen sich der berühmte Großmeisterpalast (von außen) und die mächtigen Stadtmauern am besten entdecken. Sie besuchen die St. John's Co-Kathedrale mit den Grabplatten der Ordensritter und Caravaggios Monumentalwerk „Die Enthauptung des Johannes. Nachmittags erwartet Sie ein exklusives Musik-Event: ein Konzert mit Harfe und Flöte in der anglikanischen St. Pauls Kirche in Valletta.

    3. Tag: Mdina, Rabat und Mosta:
    Heute besuchen Sie den Ort Mdina, die ehemalige Hauptstadt Maltas, die in der Mitte der Insel - von einer mächtigen Mauer umgeben - wie eine Festung thront. Still ist es in den autofreien Gassen, wo sich Paläste, Adelshäuser und Kloster aneinander reihen. Einmalig ist der Blick von der Stadtmauer über die Insel. Weiter führt die Tagesroute nach Siggiewi, wo sie im Steinbruchmuseum Lemistone Heritage alles über die Geschichte der Kalksteingewinnung erfahren. Er gilt als wichtigster Baustoff der Inseln. Anschließend fahren Sie nach Rabat. Eine quirlige Stadt, in der die St. Pauls Kirche besichtigt wird. Hier erleben Sie, wie die Malteser heute noch eng mit dem Pauluskult leben. Der kleine Ort Mosta wird beherrscht von seiner imposanten Kirche. 60 m hoch ist die Kuppel, ihr Durchmesser beträgt 52 m. Hier liegt eine deutsche Fliegerbombe, die durch die zentrale Öffnung der Kuppel einschlug und nicht explodierte - ein Wunder! Am Mittag haben Sie die Möglichkeit das Nationalgericht Fenkata, ein Kaninchen-Fleischgericht, zu probieren. Nachmittags erwartet Sie ein Orgelkonzert in der Kathedrale der Mdina.

    4. Tag: Natur und Kultur:
    Maltas großartige Naturvielfalt eröffnet sich Ihnen bei der Fahrt durch den Buskett-Garten. Vorbei an den grünen Büschen und Orangenbäumen erreichen Sie die wildromantischen Steilküsten von Dingli. Bis zu 250 m fällt der Fels senkrecht ins Meer hinab. Relikte aus der Zeit zwischen 3 600 und 2 500 v. Chr. erwarten Sie in der Tempelanlage Hagar Qim. Das UNESCO-Weltkulturerbe war den Einwohnern Maltas schon lange Zeit bekannt, wurde aber erst im 19. Jh. systematisch freigelegt. Im Fischerdorf Marsaxlokk angelangt, erwartet Sie typische mediterrane Atmosphäre. Im Hafen liegen die berühmten bunten Fischerboote, die sogenannten Luzzus. Am Mittag können Sie in ein Restaurant einkehren und ein regionales Fischessen genießen. Wenn sich der Tag dem Ende neigt, werden Sie im Teatru Manoel erwartet. Es ist eines der ältesten Theater Europas. Seit 1732 finden hier regelmäßig Aufführungen statt und Sie sind heute eingeladen die Oper Ariadne auf Naxos von Richard Strauss anzuschauen. Das Libretto stammt von Hugo von Hofmannstahl und spielt in einem Wiener Haus eines reichen Mannes.

    5. Tag: Heimreise:
    Heute fliegen Sie zurück in die Heimat - „Sahha - Auf Wiedersehen Malta.


    Veranstalter:

    GR Individual- & Gruppenreisen GmbH
    Strelitzer Chaussee 253
    17235 Neustrelitz

    • Ü/Hotel/F EZZ 104 EUR
    • Reisepreis ab 1099,00 Euro*

    Reisetermine:

    • 09.03.2022 bis 13.03.2022

    * Die angegebenen Preise beziehen sich auf den Preis pro Person im Doppelzimmer inkl. programmunabhängige Gebühren und Zuschläge, deren Änderung durch den Veranstalter nicht beeinflussbar ist; sie kann sich auf den angegebenen Endpreis auswirken. Nicht im Preis: Reiseversicherungen.

    Ihre Prospekte

    Sie haben noch keine Reiseprospekte ausgewählt.

    Dossiers
    Bisher angesehene Reisen:
    Besuchen Sie uns!

    Franz-Mehring-Platz 1,
    Berlin-Friedrichshain
    Karte bei Google-Maps

    Öffnungszeiten:
    Mo.-Fr. 9.00 bis 17.00 Uhr

    Reisepläne als PDF-Datei