Redaktionsübersicht

Julia Trippo

Julia Trippo
Julia Trippo wagte ihre ersten journalistischen Gehversuche mit 16 Jahren als Freie Autorin bei der "Märkischen Allgemeine" in Potsdam. Studiert hat sie „European Studies“ und „Gender and International Relations“ in Maastricht, Bilbao und Bristol. Danach folgte ein Volontariat bei einem frauenpolitischen Verlag. Im Onlineressort von „nd“ widmet sie sich hauptsächlich feministischen und sozialpolitischen Themen und schreibt den Berlin-Newsletter Muckefuck. 
Folgen:
Aktuelle Beiträge von Julia Trippo:
Auf einem Plakat an der Roten Flora im Schanzenviertel steht «Andy, Du bist so 1 Pimmel, tritt zurück» sowie
In Hamburg hat's sich ausgepimmelt

»Pimmelgate« hält die Hamburger Justiz auf Trab. Nach etlichen Stickern und einer Plakataktion gegen den Hamburger Innensenator Andy Grote (»Andy, Du bist so 1 Pimmel), gibt die Polizei nun klein bei.

Hat er alles im Blick? Man weiß es nicht. Donald Trump.
Nichts als die Wahrheit

Facebook und Twitter bieten Donald Trump keine Bühne mehr – deswegen baut er jetzt seine eigene Social-Media-Plattform »Truth Social« auf. In einer Parallelwelt wird er sich da noch weiter von der Realität entfernen, als er es ohnehin schon ist.

Die Forderung von Frauenrechtler*innen sind klar: Weg mit Paragraf 219a.
Neue Schaltung in der Ampel?

Die immer wahrscheinlicher werdende Ampel-Regierung dürfte für Deutschland in Sachen Gleichstellungspolitik einen regelrechten Aufschwung bedeuten. Nun sollte auch die Zeit des Paragrafen 219a StGB abgelaufen sein, der die »Werbung« für Schwangerschaftsabbrüche kriminalisiert.

Diversität ist zwar im Mainstream der Pornobranche noch nicht fest verankert, für feministische Filmemacher*innen aber wichtig.
Wie divers ist die Pornoindustrie?

Nenna Joiner achtet in selbst gedrehten Pornos darauf, Menschen verschiedener Herkunft abzubilden, und wurde deshalb für den diesjährigen Feministischen Pornfilmpreis (PorYes-Award) nominiert. Ein Gespräch.

Am 9. September 2020 ging das Flüchtlingscamp Moria auf Lesbos in Flammen auf. Migrant*innen fliehen mit ihren Habseligkeiten.
»Das neue Moria ist noch schlimmer als das alte Camp«

Pushbacks, Polizeiüberwachung, wenig Sicherheit: Für Geflüchtete wird die Situation in den Lagern auf Lesbos immer schlimmer. Efi Latsoudi, die als Psychologin in der Geflüchtetenhilfe auf der Insel arbeitet, berichtet von der aktuellen Situation.

Phenix Kühnert leistet beim Onlinedating auch immer ein wenig Aufklärungsarbeit
Onlinedating als trans Frau ist anstrengend

Dating im Internet kann wahnsinnig anstrengend sein. Für trans Personen kommen Faktoren wie Sicherheit und Unaufgeklärtheit obendrauf. Phenix Kühnert erzählt im Interview von ihren Erfahrungen – und, was sie sich von Plattformen wünscht.

Die Helfenden von der U-Bahn-Station Turmstraße mit ihrem vollgepackten Lastenfahrrad
Ein Lastenrad voller Hilfe

Um Menschen auf der Straße zu unterstützen, klappert die Gruppe »Hilfe auf Rädern« im Norden Berlins wöchentlich Treffpunkte ab. Um noch besser arbeiten zu können, brauchen sie ein eigenes XXL-Lastenrad.

Auf sie ist die SPD angewiesen, und sie sind sich dessen bewusst: FDP-Generalsekretär Volker Wissing, Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock, FDP-Chef Christian Lindner und sein Grünen-Amtskollege Robert Habeck am Dienstagabend beim Selfie-Termin während ihres ersten Vorgesprächs darüber, wen sie als Koalitionspartner bevorzugen: SPD oder Union.
Eine Band ohne Namen

Baerbock, Habeck, Lindner und Wissing dokumentieren ihre Vorsondierungsgespräche mit einem Selfie. Für die einen cringe, für die anderen ikonenhaft. Das Internet läuft mit Memes zu Hochform auf.

Mehrheit für Vergesellschaftung von Wohnungen

Laut Hochrechnungen liefern sich die Berliner Grünen und die SPD ein knappes Rennen. Derzeit sieht es so aus, als würden die Sozialdemokraten mit mehr als 22 Prozent stärkste Kraft in der Hauptstadt. Alle Entwicklungen im Newsticker.

Andy Grote (SPD), Innen- und Sportsenator in Hamburg, schlägt auf einen Box-Automaten
»Pimmelgate« - Andy Grote unter Beschuss

»Du bist so 1 Pimmel«: Diesen Tweet feuerte ein User an den Hamburger Innensenator Andy Grote. Am Mittwoch wurde seine Wohnung von sechs Beamte*innen nach dem »Beweisgerät« durchsucht. Das Netz diskutiert über die Verhältnismäßigkeit.

Hitlerbärtchen - Palim, Palim

Nach Jan Böhmermanns Parodie inszeniert »Welt«-Chefredakteur Ulf Poschardt eine »Hitlerbart«-Story. Sie passt perfekt in die von seiner Zeitung gesponnene Welt des Journalismus, die mit ihrer Aufmerksamkeitsökonomie Geld in die Kassen spült.

Jugendliche fragen oft: »Ist das normal?«

Für viele Lehrkräfte ist es schwierig, mit Jugendlichen im Sexualkundeunterricht über intime Dinge zu sprechen. Müssen sie auch nicht, findet Sexualpädagogin Debora Vogt, die Schüler*innen gerne Fragen rund um das erste Mal, Menstruation und queere Liebe beantwortet.

Rezo zerstört wieder

Mitten im Wahlkampf gelingt Youtuber Rezo sein neuester Coup: Sein aktuell über 1,7 Millionen Mal angeklicktes Video bemängelt Inkompetenz in der Politik - vor allem in der CDU.

Es geht um die Wurst

Ob nun ein Ende oder zwei – der niedersächsische Autobauer Volkswagen hat die Currywurst gecancelt. Altkanzler Gerhard Schröder regt sich auf, das Internet denkt ans Klima.

Sieben Jahre Liebe mit Hindernissen

Die globale digitale Vernetzung überwindet viele Grenzen. Doch wenn sich Menschen verlieben, deren Herkunftsländer so verfeindet sind wie der Iran und die USA, sind die Hürden für eine Verbindung in der realen Welt schwer zu überwinden.

Das Gefühl der Mehrheit

Kaum eine Gruppe wird so stark auf dem Arbeitsmarkt diskriminiert wie Kopftuchträgerinnen. Sie haben es nicht nur schwerer, einen Job zu finden. Nun ist es auch rechtens, dass Arbeitgeber*innen das Tragen eines Kopftuches während der Arbeitszeit verbieten können. Dies e...

Die Orgasmus-Ungleichheit

Während 95 Prozent der Männer beim Sex meistens zum Orgasmus kommen, ist dies nur bei 65 Prozent Frauen der Fall. Dieses Problem beschreibt den Orgasm Gap. Die Ursache hat wenig mit Geschlecht, aber viel mit gesellschaftlichen Dynamiken zu tun.

Aus jedem Versagen ein Versprechen machen

Auf den Wahlplakate der CDU sind Mitarbeitende der Partei anstelle von echten Menschen zu sehen. Doch das eigentliche Problem daran ist die fehlende Diversität - und der fälschlich suggerierte gesellschaftliche Fortschritt.

Bill Cosby ist wieder frei

Der ehemalige US-amerikanische Entertainer und TV-Star Bill Cosby ist wieder auf freiem Fuß. Eigentlich saß der 83-Jährige eine Gefängnisstrafe wegen sexuellem Missbrauchs ab. Doch wegen einer früheren Vereinbarung mit der Staatsanwaltschaft hob jetzt das oberste Gericht in Pennsylvania das Urteil auf.

Britney bricht aus

Vor 13 Jahren erwirkte Jamie Spears eine Vormundschaft über das Vermögen und das Leben seiner berühmten Tochter Britney. Vor Gericht kämpft die Sängerin dagegen und erhebt erstmals schwere Vorwürfe: Ihr Vater soll sie jahrelang bevormundet, kontrolliert und ausgenutzt haben.