Redaktionsübersicht

Max Zeising

Max Zeising

Max Zeising, Jahrgang 1990, ist auf dem ostdeutschen Land aufgewachsen und hat Politikwissenschaften, Klassisches Altertum und Journalismus in Halle und Mainz studiert. Seit 1. Januar 2022 beobachtet er für das nd die Bundespolitik und hat dabei vor allem die Ampel-Koalition und die CDU/CSU im Blick. Er beschäftigt sich hauptsächlich mit Innenpolitik und Ostdeutschland.

Aktuelle Beiträge von Max Zeising:
Sahra Wagenknecht (Die Linke) nimmt vor ihrer Rede bei der Sitzung des Bundestags die Maske ab. Bild: dpa
Gefangen in alten Kämpfen

Die Linke hatte beschlossen, den russischen Angriffskrieg zu verurteilen. Nun sorgt ein Tweet von Sahra Wagenknecht für neuen Ärger. Derweil tritt die rheinland-pfälzische Ko-Landesvorsitzende Melanie Wery-Sims aus der Partei aus.

Rolf Mützenich will eine Übergewinnsteuer, doch Olaf Scholz pocht auf den Koalitionsvertrag.
Übergewinnsteuer? Abfuhr vom Kanzler

Immer mehr europäische Länder führen eine Übergewinnsteuer ein. In Deutschland ist die FDP dagegen. Nun unternehmen SPD und Grüne einen neuen Anlauf. Die Linke urteilt: »scheinheilig«. Der Kanzler pocht auf den Koalitionsvertrag.

Außenministerin Annalena Baerbock (Bündnis 90/Die Grünen) und ihr türkischer Amtskollege Mevlüt Çavuşoğlu
Klare Kante gegen Autokraten

Dass die Begegnung der deutschen Außenministerin Annalena Baerbock mit ihrem türkischen Amtskollegen Mevlüt Çavuşoğlu nicht von besonderer Warmherzigkeit geprägt war, ist ein gutes Zeichen.

Außenministerin Annalena Baerbock (Bündnis 90/Die Grünen)
Werteordnung wird abgeschoben

Die libysche Küstenwache soll Geflüchtete nach Auffassung von Außenministerin Baerbock bis kurz vor die europäische Küste abfangen dürfen. Damit hat die Grünen-Politikerin eine 180-Grad-Drehung vollzogen.

Von Wohngeld profitieren Menschen, die bedürftig sind, aber keine Sozialleistungen beziehen.
Ein Hauch sozialer Wärme

Ende vergangener Woche hatte Olaf Scholz eine »große Wohngeldreform« angekündigt. Nun meldet sich seine SPD-Fraktion mit Detailforderungen zu Wort. Derweil kämpft der Kanzler mit den sozialpolitischen Bremsversuchen der FDP.

Die Linksjugend drängt auf Aufklärung der Fälle sexualisierter Gewalt in der Linken. Bild: Jana Frielinghaus
Mehrere Austritte wegen Umgang mit #LinkeMeToo

Auf dem Linke-Parteitag in Erfurt hatten sich junge Delegierte unzufrieden mit der erneuten Wahl von Janine Wissler an die Parteispitze gezeigt. Nun sind Mitglieder und führende Köpfe der Linksjugend aus der Partei ausgetreten.

Die eigene Stimme half auch nicht: Eva Jähnigen, OB-Kandidatin der Grünen
Das »Unvorstellbare« bleibt aus

Nach der ersten Runde der OB-Wahl von Dresden hatte sich Eva Jähnigen noch berechtigte Hoffnungen gemacht, die CDU-FDP-Dynastie im Rathaus der Elbestadt zu brechen. Nun fiel das Ergebnis aber deutlicher als erwartet aus.

Christian Lindner (FDP), Bundesminister der Finanzen, bei der Vorstellung des Regierungsentwurfs für den Bundeshaushalt 2023 und den Finanzplan bis 2026 Foto: dpa/Kay Nietfeld
Mit Krawall-Liberalismus gegen den Abwärtstrend

Die FDP hat die jüngsten Landtagswahlen vergeigt und steht in Umfragen schlecht da, derweil die CDU mit Friedrich Merz eine passable Alternative auch für liberale Wähler*innen anbietet. Dagegen kämpft die Partei an.

Schaffen es die Parteien, den Bundestag wieder zu verkleinern? dpa
Bloß nicht das CDU-Modell!

Dass der Bundestag immer größer und damit auch teurer wird, ist gerade in Zeiten der Inflation nicht mehr tragbar. Das Kappungsmodell der Ampel ist dabei deutlich besser als das CDU-Grabenwahlmodell.

So voll wie hier bei der Generaldebatte des Bundestags zum Haushaltsgesetz wird es im Plenarsaal leider nur selten.
Wahlkreissieger nicht mehr sicher drin?

Expert*innen sind sich einig: Um zu verhindern, dass immer mehr Abgeordnete im Bundestag sitzen, muss das Wahlrecht geändert werden. Doch es ist schwer, eine Reform wirklich gerecht zu gestalten. Die Koalitionsfraktionen haben sich nun auf Eckpunkte geeinigt.

Über Sinn und Unsinn der Maskenpflicht wird erneut gestritten. Gut möglich, dass sie im Herbst wieder kommt.
Macht die Schule wieder dicht?

Die Sommerwelle ist in vollem Gange, für den Herbst wird noch mehr Infektionsdynamik befürchtet. Die Ampel-Koalition streitet um den richtigen Weg gegen das Virus im dritten Jahr der Pandemie.

Stadtteilbüro der Linken in der Östlichen Vorstadt Bremens. Hier ist die Partei besonders stark.
Aufbruch West

In der Bremer Linken gibt es weniger Strömungsstreit, zudem kann die Partei dort auf handfeste Erfolge bauen. Ein Modell für die Bundespartei?

Prominente Kritikerin des Sondervermögens: Juso-Chefin Jessica Rosenthal
Wenig Chancen für Abweichler

Nur wenige Abgeordnete der Regierungsparteien dürften gegen das Sondervermögen Bundeswehr stimmen. Die Zweidrittelmehrheit steht nach der Einigung mit CDU und CSU.

Das Geld aus dem Schuldenberg, der »Sondervernmögen« genannt wird, fließt exklusiv in Rüstung
Zivilschutz bleibt außen vor

Weil für das Sondervermögen eine Zweidrittelmehrheit notwendig ist, musste sich die Ampel-Koalition mit der Unionsfraktion einigen. Die Grünen hätten einen Teil des vielen Geldes gern für Cybersicherheit und Zivilschutz ausgegeben, doch dafür soll nun zusätzlich der Bundeshaushalt belastet werden.

Machtkampf um den Vorsitz

Außenpolitik und #LinkeMeToo - Wie geht die Linke mit aktuellen Streitpunkten um? Und wer könnte demnächst ein Duo an der Parteispitze bilden? Max Zeising hat sich den Zustand der Linken genauer angeschaut.

Mehr Kreuze für Die Linke - durchaus möglich. Bild: dpa
Studie sieht großes Wählerpotenzial

Die Linke befindet sich in der größten Krise ihrer fast 15-jährigen Geschichte. Dennoch kann sich laut einer Studie ein beträchtlicher Teil der Wahlberechtigten vorstellen, die Partei zu wählen. Wo das größte Potenzial steckt und was diese Leute an einer Wahl der Linken hindert.

Vor nur wenigen Journalisten sitzen Janine Wissler und Jules El-Khatib in der Bundespressekonferenz.
Linke verliert zum achten Mal in Folge

Auch bei der Landtagwahl in Nordrhein-Westfalen enttäuschte Die Linke. Spitzenkandidat Jules El-Khatib und Parteichefin Janine Wissler stellten sich der Presse.

Dietmar Bartsch (Die Linke)
Linksfraktion warnt vor Öl-Embargo

Die Pläne der Regierung, aus russischem Öl auszusteigen, sorgen insbesondere in Ostdeutschland für Verunsicherung. Die Linke warnt vor den sozialen Folgen.