Redaktionsübersicht

Heidi Diehl

Heidi Diehl arbeitete viele Jahre fest angestellt, zunächst als Brandenburg-Redakteurin, später war sie verantwortlich für Leserbriefe und Reise. Seit 2019 arbeitet sie als freie Autorin. Darüber hinaus begleitet sie als Guide nd-Leserreisende.
Folgen:
Aktuelle Beiträge von Heidi Diehl:
Kirchdorf auf der Insel Poel aus der Vogelperspektive
»Die Wunder hören nicht auf«

Eine Weltreise ohne FLugzeug und ohne lange Schiffsreise? Gehen sie mit nd.Lesereisen auf Endeckertour. Oder lassen sie sich von Vietnam verzaubern oder auf der Insel Poel begeistern.

Wenn die Uhr Mitternacht schlägt …

In der letzten Nacht des Jahres werden weltweit Traditionen gepflegt, um das alte Jahr zu verabschieden und für ein gutes Omen im neuen Jahr zu sorgen.

Christophe Herr stellt Kuckucksuhren in reiner Handarbeit her.
Wie spät? Weiß der Kuckuck!

Die Kuckucksuhr ist - wie Bollenhut und Schwarzwälder Kirschtorte - ein Symbol des Schwarzwaldes. Ein bummle durch die Geschichte erzählt, wie es dazu kam.

Auf dem Weg ins Winterquartier
Einzug der Glücksvögel

Jedes Jahr im Herbst fliegen sie zu Tausenden in Brandenburg ein - die Kraniche. Sie auf ihrer Zwischenrast vor dem Weiterflug in die Überwinterungsgebiete zu beobachten, ist ein besonderes Erlebnis.

Danke für »Berge« von Socken, Schals und Mützen!

Nicht alle Geflüchteten dürfen in die Europäische Union einreisen. Unsere Leserinnen und Leser haben für sie das Jahr über gestrickt. Der Verein "Wir packen`s an" ist überwältigt und kann Strickwaren gut gebrauchen.

2022: Vom Tagebaurestloch ist nichts mehr zu erkennen. Bald können an der Seebrücke Schiffe anlegen.
Vom Bergmann zum Seemann

160 Jahre bestimmte die Kohle das Leben in der Lausitz, jetzt verwandeln sich die Tagebaurestlöcher in Touristenattraktionen.

Schloss Basedow, eines der schönsten Schlösser in Mecklenburg
Von Fritz Reuter zum Himmel voller Geigen

Die nd.Leserreise führt Sie zum bekannten mecklenburgischen Schriftsteller Fritz Reuter, der seine Werke Plattdeutsch verfasst hat. Eine zweite Leserreise nach Markneuenkirchen und Bad Elststimmt sie musikalisch.