Bertolt Brecht

Zur Revolution berufen

Zum 130. Geburtstag von Asja Lācis: Die lettische Theatermacherin war eine der wichtigsten Mittlerinnen zwischen fortschrittlichen Künstlern in Deutschland und der Sowjetunion

Erik Zielke

Verloren in der Stadt der Freude

An der Komischen Oper Berlin ist Bertolt Brechts und Kurt Weills «Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny» zu erleben

Berthold Seliger

Im Zeichen der Sichel

Das Berliner Simon-Dach-Projektheater zeigt Bertolt Brechts »Die Rundköpfe und die Spitzköpfe«

Erik Zielke

Das Ende des Ego-Dings

René Pollesch, der neue Intendant der Berliner Volksbühne, über sozialistische Schauspieler, »Hygienedemos« und Rosa Luxemburg

Erik Zielke

Baustelle Revolution

Heiliger Unernst: Am Berliner Ensemble feierte Bertolt Brechts »Die Mutter« Premiere

Gunnar Decker

Das goldene Zeitalter

Einst flüchteten sie gemeinsam vor der Wehrmacht, dann lebten sie in zwei verschiedenen deutschen Staaten: Der Dichter und Dramatiker Peter Hacks schreibt Briefe an seinen Jugendfreund Hansgeorg Michaelis

Jakob Hayner

Den Hammer einpacken

Neue Idole, »Empowerment« und Rachelust - über die Missverständnisse von Aufgaben und Möglichkeiten politischer Kunst

Erik Zielke

Moral, Manier und Mauerbau

Eine Welt gegen die Welt halten: Die Teilung der deutschen Literatur im Spiegel der Werke von Uwe Johnson

Franziska Teubert

Gangsterposse gegen den Faschismus

Deutsch-russische Annäherung im Theater: Bertolt Brechts »Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui« in Moskau

Günter Agde
ndPlus

Eine Silvesternacht mit Folgen

Bertolt Brecht könnte schon zum Jahreswechsel gewusst haben, dass im Februar 1933 der Reichstag brennen würde

Jan Knopf
ndPlus

Das Chaos war die beste Zeit

Am Berliner Maxim-Gorki-Theater inszenierte Sebastian Baumgarten »Dickicht« nach Bertolt Brecht als Leinwandshow

Christian Baron

Alles Gute!

Loblied auf ein vernachlässigtes Wesen: die positive Nachricht

Hans-Dieter Schütt