Sahra Wagenknecht

Das war es dann

Der Autor der Sonntagsschuss-Kolumne verabschiedet sich vom nd - und ignoriert dabei wie immer jede Aktualität

Christoph Ruf

Argumente statt Ausschlüsse

Mitglieder wollen Sahra Wagenknecht aus der Linkspartei werfen, die Führung ruft zum inhaltlichen Austausch auf

Sebastian Weiermann

Ich kann beim besten Willen keinen Klassenkonflikt entdecken

In ihrem neuen Buch »Die Selbstgerechten« stützt sich Sahra Wagenknecht auf jüngere soziologische Untersuchungen - wie die Theorie der neuen Mittelklasse von Andreas Reckwitz. Der wiederum attestiert der deutschen Soziologie Abwehrreflexe

Jakob Hayner

Wer spaltet die Linkspartei?

Die Politikerinnen Kathrin Vogler und Sahra Wagenknecht stritten über deren viel diskutiertes Buch »Die Selbstgerechten«

Wolfgang Hübner

Mehr Partei von unten

Neue Initiative will in der brandenburgischen Linken für Bewegung sorgen

Andreas Fritsche

Wenn die Werte fallen

Sahra Wagenknecht sucht einen starken Nationalstaat ohne störende Lifestyle-Linke

Christof Meueler

Linke will radikal abrüsten

Diskussion über das Wahlprogramm wird vom Streit über die Thesen von Sahra Wagenknecht überschattet

Aert van Riel

Gespalten und perspektivlos

Sebastian Weiermann glaubt nicht, dass sich die Linkspartei in Nordrhein-Westfalen von den Debatten um Sahra Wagenknecht schnell erholt

Sebastian Weiermann

Sahra ist Spitze

Sahra Wagenknecht bei der Listenaufstellung der Linken Nordrhein-Westfalen trotz deutlicher Kritik zur Spitzenkandidatin gewählt

Sebastian Weiermann, Essen

Wagenknecht verliert sich in Identitätspolitik

Wenige Tage vor der Aufstellung der Bundestagskandidaten sorgt ein neues Buch von Sahra Wagenknecht für hitzige Debatten in der Linken. Forderungen werden laut, dass die prominente Politikerin auf einen Wahlantritt verzichten soll.

Sebastian Weiermann

Ein Mensch wie du und ich

Ein Filmporträt über Sahra Wagenknecht wirft auch einen Blick auf den Politikbetrieb.

Thomas Blum