Cottbuser stellen sich gegen Rechts

Cottbus. Ein breites Bündnis will sich mit einer Demonstration durch die Cottbuser Innenstadt an diesem Montag gegen neofaschistische Hetze stellen. Zudem sei um 17.30 Uhr eine Kundgebung auf dem Knappschaftsplatz geplant, teilte die Initiative »Cottbus nazifrei« mit. Die Aktion hat mittlerweile Tradition. Hintergrund ist der Jahrestag der Bombardierung von Cottbus im Zweiten Weltkrieg durch alliierte Luftstreitkräfte. Dabei starben am 15. Februar 1945 rund 1000 Menschen. Neonazis versuchen schon länger, den Jahrestag propagandistisch auszuschlachten. Auch in diesem Jahr ist eine Nazikundgebung geplant. Nach dpa-Informationen sind dazu 50 Teilnehmer angemeldet. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung