Wie im Film? Das Set, an dem sich der tödliche Unfall ereignet h...
dpa/AP/Andres Leighton
Alec Baldwin

Bei Dreharbeiten für »Rust« im US-amerikanischen Santa Fe ist es zu einem tödlichen Unfall gekommen. Vor den katastrophalen Arbeitsbedingungen in der Kreativbranchen darf man nicht länger die Augen verschließen, findet Erik Zielke.

Von Erik Zielke
Muss der demokratische Diskurs das aushalten? Der Jungeuropa Ver...
DPA/Sebastian Gollnow
Frankfurter Buchmesse

Der Jungeuropa Verlag präsentierte sich neben anderen rechtsextremen Medienmachern auf der Frankfurter Buchmesse. An ihm werden die Vernetzungen zu faschistischen Kongressen, in rechte Burschenschaften und hinein bis in die Parlamente deutlich.

Von Celestine Hassenfratz
Frankfurter Buchmesse
dpa
Von Reiner Oschmann

Stefan Baron reflektiert, wie Europa auf Amerikas Ab- und auf Chinas Aufstieg reagieren sollte

Die Fraktionsvorsitzenden und Spitzenkandidaten von SPD, Franzis...
dpa/Annette Riedl
Rot-grün-rote Koalitionsverhandlungen

Das Fundament der rot-grün-roten Koalitionsverhandlungen ist am Freitag gelegt worden, nun sind auch die Fachpolitiker am Zug. Am 24. November soll der Koalitionsvertrag fertig werden.

Von Nicolas Šustr
Ob Beschäftigte direkt bei Vivantes oder einem Tochterunternehme...
dpa/Paul Zinken
Krankenhausbewegung

Ob ein Abschluss zwischen der Gewerkschaft Verdi und Vivantes nahe ist oder die Streiks weitergehen, muss sich in den Verhandlungen diesen Montag zeigen. Ungeklärt ist auch die Refinanzierung der Kosten durch das Land Berlin.

Von Lola Zeller
«Jungeuropa Verlag» steht am ersten Tag für Fachbesucher auf der...
dpa | Sebastian Gollnow
Frankfurter Buchmesse

In diesem Jahr war es weder die Pandemie noch die Literatur, die die Frankfurter Buchmesse 2021 am meisten prägte, sondern die Präsenz der rechten Verlage, weswegen viele Autor*innen die Teilnahme an der Veranstaltung absagten.

Von Bahareh Ebrahimi
Wenn das Drama wieder stattfindet, werden auch Dramentexte wiede...
dpa/Jens Kalaene
Suhrkamp

Der Suhrkamp Verlag gibt eine neue Reihe mit Theatertexten heraus. Den Anfang machen Enis Maci und Akın Emanuel Şipal. Kein Zufall, sondern Ausdruck auch der Suche des Suhrkamp Verlags nach gesellschaftlicher Relevanz für das Theater.

Von Erik Zielke
Rot-Grün-Rot in Berlin
nd/Ulli Winkler
Von Louisa Theresa Braun

Zu vage, ein schwacher Auftakt bis hin zu »Zerstörungskurs«: Klimainitiativen üben harte Kritik am rot-grün-roten Sondierungspapier

Ganz schön leer hier: die Frankfurter Buchmesse im zweiten Jahr ...
imago images/Chris Emil Janssen
Frankfurter Buchmesse

Man hörte wieder mehr Leute husten, auf den öffentlichen Plätzen und in der U-Bahn in Frankfurt am Main. Denn der Inzidenzwert steigt wieder. Die Buchmesse sollte ein Modellversuch sein: Wie organisiert man eine Großveranstaltung in der Pandemie?

Von Christof Meueler
dpa/Andreas Hummel
Kunstsammlungen Chemnitz

Zwei Exzentriker und Exilanten: Carlfriedrich Claus und Gerhard Altenbourg werden gemeinsam in einer opulenten Doppelausstellung der Kunstsammlungen Chemnitz geehrt. Was die beiden verbindet, ist ihr Sinn für das Skurrile und Groteske.

Von Gunnar Decker
Bloggerin Alexandra Koch
Privat
Literaturblog

Alexandra Koch bloggt auf readpack.de über Literatur, mitunter mit Fokus auf die Darstellung von Behinderungen. Ähnlich einer Lektorin prüft sie Bücher vor der Veröffentlichung auf diskriminierende oder klischeehafte Darstellungen.

Von Isabella Caldart
Die deutschen Radsportlerinnen konnten in Roubaix sehr oft jubel...
dpa/Thibault Camus
Bahnrad-Weltmeisterschaften

Den Schlusspunkt setzte am Sonntag Lea Sophie Friedrich mit ihrem Sieg im Keirin. Damit ist sie mit insgesamt drei Titeln die erfolgreichste Athletin dieser Weltmeisterschaften. Trotz der Erfolge gibt es Veränderungen im Verband.

Von Tom Mustroph