Wird Abdeslam Antworten geben?

Nach der Festnahme des Terroristen gespannte Erwartung bei Hinterbliebenen der Pariser Terroranschläge

  • Von Sabine Glaubitz, Paris
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Frankreich hat es mit der Übergabe des Top-Terroristen Salah Abdeslam eilig. Justiz und Hinterbliebene wollen Antworten. Dabei scheint der Pariser Staatsanwalt zu weit gegangen zu sein.

Nach der Festnahme des mutmaßlichen Top-Terroristen Salah Abdeslam hat es Frankreich eilig, endlich Antworten auf die offenen Fragen zu den blutigen Pariser Attentaten zu finden. Dabei scheint ausgerechnet der Pariser Staatsanwalt François Molin mit seinen der Öffentlichkeit preisgegebenen Informationen zu weit gegangen zu sein. Abdeslam habe sich im Stade de France sprengen wollen, jedoch in letzter Minute einen Rückzieher gemacht, erklärte er. Er habe das Selbstmordkommando zum Stadion gefahren, wo das Fußball-Länderspiel Frankreich-Deutschland ausgetragen wurde und seinen Sprengstoffgürtel in einem Pariser Vorort weggeworfen. Auf die von Molin genannten Details und Zusammenhänge hat der Anwalt des in Brüssel gefassten Terrorverdächtigen reagiert. Er will wegen Geheimnisverrats klagen.

Die Ungeduld nach Antwort auf die unzähligen Fragen ist nachvollziehbar, denn bei den Attentaten am 13. November an sechs Orten in Paris wurden 1...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.