Bei Fürstenberg ist die B 96 gekappt

Wegen Bauarbeiten wird der Verkehr auf der wichtigen Nord-Süd-Trasse bis Ende Juni weiträumig umgeleitet

  • Von Tomas Morgenstern
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Kraftfahrer auf der B 96 zwischen Berlin und Mecklenburg-Vorpommern brauchen Zeit und starke Nerven, denn sie müssen Fürstenberg jetzt im großen Bogen umfahren.

Die Bundesstraße B 96, eine der wichtigsten Nord-Süd-Routen im Osten Deutschlands, hat sich spätestens seit Dienstag zwischen der Landesgrenze Mecklenburg-Vorpommern und der Stadt Fürstenberg (Oberhavel) zu einem zeit- und nervenraubenden Hindernis für Kraftfahrer entwickelt. Voraussichtlich bis zum 30. Juni wird die stark befahrene Direktroute zwischen Berlin und der Mecklenburgischen Seenplatte wegen Bauarbeiten vor Fürstenberg und bis zur Landesgrenze komplett gesperrt, teilte eine Sprecherin des brandenburgischen Landesbetriebs Straßenwesen in Hoppegarten (Märkisch-Oderland) mit.

Grund für die anderthalbmonatige Vollsperrung ist die Ertüchtigung einer Brücke. »Die Brücke über den Mühlengraben (Gänsehavel) befindet sich in einem schlechten Zustand«, teilte der Landesbetrieb Straßenwesen mit. »Die Prüfberichte zeigen Durchfeuchtungen der Brückenplatte auf, die das Bauwerk dauerhaft schädigen.« Es sei eine neue Abdichtung erforde...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.