Koalitionsstreit bis zur letzten Minute

Deutschland wird sich bei der Abstimmung über die weitere Zulassung von Glyphosat wahrscheinlich enthalten

  • Von Haidy Damm
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Lange galt Deutschland innerhalb der EU als Befürworter von Glyphosat. Kurz vor der Entscheidung über die weitere Zulassung ist die Bundesregierung uneinig.

Der Tweet zum Pfingstwochenende auf dem Kurznachrichtendienst Twitter war deutlich: »Hendricks stellt klar: BMUB+SPD-geführte Ministerien werden Wieder-Zulassung von Glyphosat nicht zustimmen!« Nachdem am Montag jedoch der Sachverständigenrat der UN-Organisationen für Gesundheit und Ernährung ihre bisherige Einschätzung bestätigt haben, Glyphosat sei nicht krebserregend, hieß es am Dienstag im SPD-geführten Wirtschaftsministerium: Zwar habe sich »an der offiziellen Position nichts verändert«, aber es gebe »Abstimmungsbedarf«, so ein Ministeriumssprecher gegenüber dem Evangelischen Pressedienst in Berlin. Das Ministerium sei aber »grundsätzlich skeptisch«, solange widerstreitende wissenschaftliche Positionen vorlägen. Ähnlich äußerte sich ein Sprecher des SPD-geführten Umweltministeriums. »Wir müssen die Stellungnahme analysieren«, sagte er.

Damit geht der Streit innerhalb der Koalition bis zur letzten Minute. Bleibt die Bundesregi...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.