Lügen-Petry?

Robert D. Meyer über eine »Studie« zu vermeintlichen und echten Falschaussagen von Politikern in Talksendungen

  • Von Robert D. Meyer
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Das Wort »Studie« besitzt viel Macht. Es klingt nach Wissenschaft, objektiven Standards, Unvoreingenommenheit. Wer hegt da nicht Vertrauen? Nicht ohne Grund setzen PR-Strategen bei der Anpreisung von Wohlstandsmüll auf Floskeln wie »wissenschaftlich« oder »klinisch getestet«. In der Regel ist ein genauer Blick ratsam: Am Dienstag titelte Welt.de: »Studie entlarvt Petry als Falschaussagen-Spitzenreiterin«. Der Beitrag wiederum stützt sich auf eine Geschichte auf Meedia.de, die sich unter der Überschrift »AfD-Frontfrau und die Wahrheit: Studie entlarvt Frauke Petry als TV-Talkgast mit meisten Falschaussagen« einem Projekt von Volontären der Kölner Journalistenschule widmet. Die angehenden Medienmacher haben sich zwischen Dezember 2015 und März dieses Jahres Auftritte von Politikern in den Talkshows der Öffentlich-Rechtlichen angeschaut und 351 getätigte Aussagen auf ihren Wahrheitsgehalt hin überprüft. Meedia fasst zusammen: »Jede siebte...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.