Mit Schiller gegen McDonald’s

Freitags Wochentipp: »Die geliebten Schwestern«

  • Von Jan Freitag
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Bilder machen Leute, das wird im visuellen Zeitalter immer dann besonders deutlich, wenn alle die gleichen sehen. Bei der laufenden Fußball-EM zum Beispiel liefert die zuständige UEFA vornehmlich solche, die der Weltbevölkerung liebster Leibesertüchtigung keine Kratzer in den Lack hauen. Als russische Hooligans auf den Rängen Jagd auf englische machten, blieb die Kamera deshalb stur auf den Rasen gerichtet, von wo sie jedoch flugs abdrehte, als dort ein kroatischer Flitzer sein Team bejubelte. Andererseits war sich die Regie des Weltbevölkerungsbilds nicht zu blöde, voll auf Jogi Löws Hand in der Hose zu zoomen, was erst durch den schlichten, aber herzensguten Lukas Podolski mit dem Verweis auf »80 Prozent und ich«, die sich gelegentlich die Eier kraulen, ins rechte Licht gerückt wurde.

Ein paar Tage später investierte die einst ehrwürdige »Tagesschau« fast 20 Sekunden ihrer wertvollen Zeit in den Fahrer des de...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.