Unten links

Und es ist Sommer! Das Obst schmeckt, die Ferien winken und überhaupt ist - egal, was der da oben gerade ausheckt - Schönwetterzeit. Die allgemein um sich greifende Milde hat offenbar sogar Horst Seehofer erfasst. Der CSU-Chef hat die CDU-Chefin nämlich wieder lieb. Und damit sie ihm auch glaubt, verspricht er ihr eine konfliktlose Unionsklausur am Freitag und Samstag. Da wird die Kanzlerin, die unter dem monatelangen Dauerkonflikt zwischen den Schwesterparteien erkennbar weniger litt als der bayerische Ministerpräsident, aber feixen - oder die Mundwinkel noch ein bisschen mehr herunterziehen. Bislang war jedenfalls nicht zu beobachten, dass sie derlei Unterwerfungsgesten besonders zu schätzen weiß. Und natürlich kennt sie den Ingolstädter viel zu lange, um nicht zu wissen, dass nach der parlamentarischen Sommerpause garantiert neue Scharmützel drohen. Wenn der Herbst kommt, ist es vorbei mit der Idylle, weil dann der Wahlkampf beginnt. oer

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung