Hundertjährige gesünder als erwartet

Heidelberger Gerontologen sehen Chancen für mehr Lebensqualität durch gezieltes Training

  • Von Henriette Palm
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Fast alle deutschen Hundertjährigen leiden unter Hör- und Seheinschränkungen. Doch unterm Strich sind sie gesünder als erwartet, wie eine Studie ergab.

Menschen, die über 80 Jahre oder älter sind, stellen in den meisten Ländern die am schnellsten wachsende Bevölkerungsgruppe dar. Die Anzahl der deutschen Hundertjährigen ist zwischen 2000 und 2011 von 5937 auf 13 445 gestiegen, was einer Zunahme von 126 Prozent entspricht. Scherzhaft werden die »100« oft als ein Ziel formuliert, aber in Wahrheit ist die Mehrheit der Älteren sich unsicher, ob sie dies Alter tatsächlich erreichen will.

Gerontologen der Universität Heidelberg haben nun herausgefunden, dass mit einem optimierten Krankheitsmanagement im Schmerzbereich sowie Präventivmaßnahmen etwa bei Gangsicherheit, Gleichgewichtssinn und Beweglichkeit die Lebensqualität Hundertjähriger durchaus verbessert werden kann. Dazu haben Studienleiterin Prof. Dr. Daniela Jopp und Kollegen zunächst die Zweite Heidelberger Hundertjährigen-Studie ausgewertet. Die Ergebnisse der Auswertung zeigen, dass sehr alte Menschen mit durchschnittlich fünf...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.