Erster Schwertransport ohne Polizeibegleitung

Potsdam. In Brandenburg sollen Schwertransporte künftig ohne Polizeibegleitung erfolgen. Verkehrsministerin Kathrin Schneider (SPD) werde am Mittwochabend in Lauchhammer (Oberspreewald-Lausitz) einen Transport von Windrädern verabschieden, der erstmals von einem privaten Sicherheitsdienst begleitet wird, teilte das Ministerium am Montag mit. Ein entsprechendes Gesetz hatte der Bundestag Anfang Juli beschlossen, um die Polizei zu entlasten. Unter anderem mit Bauteilen für Windkraftanlagen rollen immer mehr Schwertransporte über die Straßen. Der Personalaufwand für die Polizei ist hoch. Zudem nehmen die Transporte viel Zeit in Anspruch. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung