Kaum Anschluss unter 115

Thüringen: Behördennummer bisher nur in einem Kreis

  • Von Andreas Hummel, Eisenberg
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Seit 2009 gibt es die bundesweit einheitliche Nummer 115 als Anlaufstelle für alle Behördenanliegen, doch wer aus Thüringen anruft wird dort abgewimmelt. »Ihre Region ist derzeit noch nicht angebunden«, sagt eine Frauenstimme vom Band und rät: »Bitte wenden Sie sich direkt an die gewünschte Behörde.« Der Grund: Thüringen ist ebenso wie Bayern, Brandenburg und Niedersachsen dem vom Bundesinnenministerium koordinierten Verbund nicht beigetreten. Für die 86 000 Thüringer, die im Saale-Holzland-Kreis wohnen, ändert sich das nun: Das Landratsamt in Eisenberg bietet seit Montag den 115-Service.

Landrat Andreas Heller (CDU) sieht darin einen weiteren Schritt »zu noch mehr Bürgerservice und Dienstleistungsqualität für unsere Einwohner«. Erreichbar ist die 115 von Montag bis Freitag von 8 und 18 Uhr. Die Anrufer landen dann in der Regel im Bürgerservice des Landratsamtes und erhalten dort Auskunft, auch wenn ihr Ansinnen andere Kommunen sowie Bu...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.