Europas Billigsex-Meile Kiew

Gerade in Zeiten der Krise blüht in der Ukraine das Geschäft mit der Prostitution

Berlin. Europas neue Sex-Hauptstadt - diesen Ruf hat die ukrainische Metropole Kiew seit einigen Jahren. Nach der Orangen Revolution im Jahr 2004, die auch als erste Maidan-Revolution bezeichnet wird, haben sich nicht nur politische und ökonomische Verhältnisse spürbar verändert. Auch das Nachtleben in Großstädten wie Kiew hat sich gewandelt. Immer mehr Ukrainerinnen bieten ihre Dienste im Sex-Gewerbe an. Das Geschäft boomt - auch und gerade wegen der wirtschaftlichen Krise im Lande und ungeachtet der Tatsache, dass Prostitution in der Ukraine ei...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.

0
Beiträge gelesen

Hilf mit bei einer solidarischen Finanzierung und kaufe eine virtuelle Ausgabe des »nd«

0
Beiträge auf nd-aktuell gelesen

Hilf mit, die Seiten zu füllen!

Zahlungsmethode