Sensible Daten landen als »Konfetti« im Stadion

Datenschutz-Panne führt zu Schnipsel-Regen während Fußballspiel von Zweitligist Kaiserslautern

  • Lesedauer: 1 Min.

Kaiserslautern/Bad Kreuznach. Bei einem Fußballspiel von Zweitligist 1. FC Kaiserslautern haben Fans Schnipsel von Behördenakten mit sensiblen Daten als Konfetti geworfen. Akten der Stadt Bad Kreuznach, die eigentlich hätten vernichtet werden sollen, wurden säckeweise auf dem Rasen verstreut. Eine Verkettung unglücklicher Umstände und Fahrlässigkeit hätten dazu geführt, sagte ein Sprecher der Stadt Bad Kreuznach am Freitag. Zuvor hatte die Zeitung »Rheinpfalz« darüber berichtet. Demnach waren einige Blätter vollständig, andere nachlässig zerrissen.

Zu den Akten gehörten rosafarbene Formulare, mit denen Bedürftige Mietkostenzuschüsse beantragen konnten, aber auch Anwaltspost zum Thema Unterhaltsforderungen. Alles garniert mit vielen Daten. Nach Angaben des Sprechers sollten die Papiere in den Schredder. Sie landeten aber in einer Garage neben harmlosen Altapier - und wanderten mit diesem in einen Container, aus dem sich ein Mitarbeiter der Verwaltung bediente. Er wollte damit die »Stadion-Choreographie« bereichern. Besucher des Spiels meldeten den Fund schließlich.

Bad Kreuznach will nun die fachgerechte Entsorgung solcher Akten klarer definieren und die Mitarbeiter sensibilisieren. Die Akten wurden laut Stadt bei der Stadionreinigung entsorgt. Deshalb sei davon auszugehen, dass die betroffenen Papiere vernichtet seien. Agenturen/nd

Abonniere das »nd«
Linkssein ist kompliziert.
Wir behalten den Überblick!

Mit unserem Digital-Aktionsabo kannst Du alle Ausgaben von »nd« digital (nd.App oder nd.Epaper) für wenig Geld zu Hause oder unterwegs lesen.
Jetzt abonnieren!

Das beste Mittel gegen Fake-News und Rechte Propaganda: Journalismus von links!

In einer Zeit, in der soziale Medien und Konzernmedien die Informationslandschaft dominieren, rechte Hassprediger und Fake-News versuchen Parallelrealitäten zu etablieren, wird unabhängiger und kritischer Journalismus immer wichtiger.

Mit deiner Unterstützung können wir weiterhin:


→ Unabhängige und kritische Berichterstattung bieten.
→ Themen abdecken, die anderswo übersehen werden.
→ Eine Plattform für vielfältige und marginalisierte Stimmen schaffen.
→ Gegen Falschinformationen und Hassrede anschreiben.
→ Gesellschaftliche Debatten von links begleiten und vertiefen.

Sei Teil der solidarischen Finanzierung und unterstütze das »nd« mit einem Beitrag deiner Wahl. Gemeinsam können wir eine Medienlandschaft schaffen, die unabhängig, kritisch und zugänglich für alle ist.

Vielen Dank!

Unterstützen über:
  • PayPal