Da wäre mehr drin gewesen

Fabian Lambeck über den Gesetzentwurf zur Leiharbeit, der auf Druck der Union stark verwässert wurde

  • Von Fabian Lambeck
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

Es gehört zum Wesen eines politischen Kompromisses, dass keine Seite sämtliche Forderungen durchbringt. Insofern ist der Gesetzentwurf zur Leiharbeit, der gerade den Bundestag durchläuft, geradezu exemplarisch. In Rudimenten lässt er noch erahnen, welche Intentionen die federführende Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) ursprünglich bewogen haben ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.

0
Beiträge gelesen

Hilf mit bei einer solidarischen Finanzierung und kaufe eine virtuelle Ausgabe des »nd«

0
Beiträge auf nd-aktuell gelesen

Hilf mit, die Seiten zu füllen!

Zahlungsmethode