Organisierte Kriminalität verursacht große Schäden

Potsdam. 2015 hat das Organisierte Verbrechen einen Gesamtschaden von 1,5 Millionen Euro in Brandenburg verursacht. Dies sei allerdings nur ein Drittel der Summe des Vorjahres, teilte das Polizeipräsidium am Donnerstag in Potsdam mit. In einigen Fällen ist die Schadenssumme noch unbekannt, die Dunkelziffer ist hoch. Die Landespolizei leitete 14 Ermittlungsverfahren wegen Organisierter Kriminalität ein. Die Tatverdächtigen bei Einbruchsdelikten gehörten größtenteils zu internationalen Gruppierungen, hieß es. Gewalt- und Drogendelikte wiesen häufig Verbindungen zu Rockerbanden auf. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung