Antiautoritär

Klaus Behnken gestorben

Der Gründer, Herausgeber und langjährige Chefredakteur der linken Berliner Wochenzeitung »Jungle World«, Klaus Behnken, ist im Alter von 72 Jahren verstorben. »Wir wussten seit langem, dass er schwer krank ist«, hieß es in einem Nachruf auf der Blogseite des Blattes. Das Lieblingswort des Verstorbenen sei »antiautoritär« gewesen. Politisch habe das auch zugetroffen, »als Lektor, Redakteur oder Chef vom Dienst« sei er »aber streng, unnachgiebig, nicht selten diktatorisch gewesen«, schreibt die Redaktion.

Behnken war im Jahr 1997 maßgeblich daran beteiligt, mit weiteren Redakteuren der »Jungen Welt« die »Jungle World« zu gründen. nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung