Minsk erhält die Europaspiele 2019

DOSB hatte auf westeuropäischen Ausrichter gehofft, nur fand sich keiner

  • Von Christoph Leuchtenberg, Minsk
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Die Europaspiele finden auch in der zweiten Auflage in einem Land mit mit erheblichen Menschenrechtsproblemen statt. Vier Jahre nach der Premiere in Aserbaidshan macht das kontinentale Sportfest 2019 in Minsk Station, der Hauptstadt von Belarus, dem Land, das laut Amnesty verhindert, aus Europa eine »hinrichtungsfreie Zone« zu machen.

»Das ist historisch. Belarus ist keine Supermacht, aber wir kümmern uns sehr um den Sport«, freute sich der seit 1994 regierende umstrittene Präsident Alexander Lukaschenko am Freitag auf der Generalversammlung der europäischen Olympischen Komitees EOC in Minsk. Bei der Wahl sollen laut Branchenportal »insidethegames« Dänemark und Norwegen gegen Minsk gestimmt haben, fünf w...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.