Ruhestörer bedroht Beamte mit Luftgewehr

Mit einem Luftdruckgewehr hat ein Ruhestörer zwei Polizisten in Friedrichsfelde bedroht. Die Beamten waren in der Nacht zu Freitag zur Wohnung des 36-Jährigen gerufen worden, weil sich ein Nachbar über laute Musik beschwert hatte. Der offensichtlich angetrunkene Mann habe erst nach einigem Klingeln und Klopfen die Tür geöffnet - mit einem Gewehr im Anschlag, berichtete die Polizei. Nach seiner vorläufigen Festnahme wurde ein zweites Gewehr mit Zielfernrohr in der Wohnung gefunden. Den bisherigen Ermittlungen zufolge handelt es sich um Luftdruckwaffen. Gegen den Mann wird nun wegen Bedrohung und Verstoß gegen das Waffengesetz ermittelt. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung