Ziemlich beste Freunde

In der Kieler Dreierkoalition knirscht es wieder einmal

  • Von Dieter Hanisch
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Die Kieler Regierungskoalition von SPD, Grünen und dem Südschleswigschen Wählerverband betont stets, in welcher Eintracht in Schleswig-Holstein durch das Dreierbündnis regiert werde. Doch ein zum wiederholten Mal auftauchender Dissens zweier Minister mit unterschiedlichen Parteibüchern stellt das Bild in Frage - und das im Vorfeld der Landtagswahlen in Schleswig-Holstein am 7. Mai.

Am vergangenen Dienstag war es wieder einmal soweit: Wirtschafts- und Verkehrsminister Reinhard Meyer (SPD) und Umwelt- wie Landwirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) gerieten aneinander. Streitthema: Die Ausweitung der Ölförderung im Welterbe-Status genießenden Nationalpark Wattenmeer. Die Fehde mitten im Wahlkampf ist natürlich ein gefundenes Fressen für die Konkurrenz: Kurzfristig haben CDU- und FDP-Fraktion im Landtag für Freitagmittag eine Sondersitzung des Wirtschaftsausschusses anberaumt, um herauszufinden, welches Minis...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.