Baldiges Ende für den Flughafen Hahn?

Verkauf des Airports rückt näher / Zukunft unklar

  • Von Hans-Gerd Öfinger
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Seit Jahren wollen sich Rheinland-Pfalz und Hessen von der defizitären Betreibergesellschaft Flughafen Frankfurt-Hahn trennen. Für Mittwoch war ein Notartermin angesetzt, bei dem es um den Verkauf des von Hessen gehaltenen 17,5-Prozent-Anteils ging. Erwerber ist die pfälzische Immobilien- und Projektentwicklungsfirma ADC GmbH. Sie gehört dem früheren Mainzer Wirtschaftsstaatssekretär Siegfried Englert. Er unterhält beste Geschäftsbeziehungen nach China und will Hahn in enger Kooperation mit dem chinesischen Touristikkonzern HNA weiterführen. Dass nach einem langen Bieterverfahren die Verkaufsverhandlungen mit ADC/HNA über den bisher von Rheinland-Pfalz gehaltenen 82,5-Prozent-Anteil kurz vor dem Abschluss stehen, hatte der Mainzer Innenminister Roger Lewentz (SPD) bereits Ende Januar verkündet. Auf »nd«-Anfrage w...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.