Das Beste aus zwei Welten

Eine Reise in die Sahara hat das Leben von Brigitte Zahner völlig auf den Kopf gestellt. Ein Porträt über eine Auswanderin und ihr Leben in Marokko

  • Von René Jo. Laglstorfer
  • Lesedauer: ca. 6.5 Min.

»Hat ein freches Maul«, schrieb einst die Mutter über ihr siebtes von acht Kindern. »Ich war die erste im Spital Geborene und eine Kaiserschnittgeburt - vielleicht bin ich deshalb nicht auf den Mund gefallen«, sagt Brigitte Zahner. Wir haben Platz genommen auf einer Dachterrasse am berühmten Gauklerplatz von Marrakesch, wo Schlangenbeschwörer, Trommler und Geschichtenerzähler seit Jahrhunderten die Bevölkerung und Durchreisende unterhalten. Brigitte erzählt ihre Geschichte, wie es sie von der Schweiz nach Marokko verschlagen hat.

Vor rund 20 Jahren wirbelte eine Wüstentour das Leben der zwischen Zürich- und Walensee aufgewachsenen Bauerntochter wild durcheinander. »Die Sahara war der erste Ort in meinem Leben, wo ich mich ganz ruhig gefühlt habe, wo ich nichts musste, nichts sagen musste, nichts sein musste.« Zuerst sind ihr nur die Hände von Lahoucine Taha aufgefallen. »Zwei oder drei Wanderinnen hatten sich bei dieser Reise in u...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.