Trump tritt via Twitter nach

Opposition kritisiert Merkels Aufrüstungszusage bei US-Besuch in Washington

  • Von Olaf Standke
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Das nennt man dann wohl ein vergiftetes Lob: «Trotz dem, was ihr von den FAKE NEWS gehört habt, hatte ich ein GROSSARTIGES Treffen mit der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel», twitterte Donald Trump am Wochenende, nachdem die Bundeskanzlerin Washington verlassen hatte - um gleich nachzuschieben: «Dennoch: Deutschland schuldet der NATO riesige Summen, und die Vereinigten Staaten müssen besser für ihre mächtige und kostspielige Verteidigung bezahlt werden, die sie Deutschland bieten!» In der gemeinsamen Pressekonferenz zuvor hatte Trump noch das Engagement der Kanzlerin für höhere Militärausgaben, die Konfliktlösung in der Ukraine oder den Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan gelobt.

Merkel musste sich prompt scharfe Kritik von der heimischen Opposition anhören, nachdem sie dem US-Präsidenten zugesichert hatte, dass die Bundesregierung weiter auf das NATO-Ziel von zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts für das Militär hinarbeiten we...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.