Thiem-Klinikum zahlt 7,5 Prozent mehr Lohn

Cottbus. Die Beschäftigten am Cottbuser Carl-Thiem-Klinikum (CTK) bekommen 7,5 Prozent mehr Lohn. Hierauf hat sich die Klinikleitung mit den Gewerkschaften geeinigt. Ausgenommen von dieser Regelung sind Ärzte, teilte eine Sprecherin am Dienstag mit. Der Tarifabschluss hat eine Laufzeit bis Ende 2018. Die Erhöhung läuft in zwei Schritten ab: Zum 1. Mai steigt das Entgelt um fünf Prozent, zum 1. Januar 2018 um weitere 2,5 Prozent. Zudem wurde ein einheitlicher Urlaubsanspruch von 30 Tagen für die Beschäftigten vereinbart. Für Auszubildende wurde ab 1. September eine Erhöhung des Entgelts um 8,4 Prozent vereinbart. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung