Machtprobe im Fall Gorsuch

US-Demokraten wollen Trumps Kandidaten als Obersten Richter verhindern

  • Von Olaf Standke
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Das politische Gezerre um Neil Gorsuch dürfte länger dauern, als Donald Trump lieb ist. Zwar hat der Justizausschuss des Senats den 49-jährigen Kandidaten des US-Präsidenten für den Obersten Gerichtshof mit elf zu neun Stimmen gebilligt, was dem Kräfteverhältnis zwischen beiden großen Parteien im Gremium entspricht. Doch bemühen sich die oppositionellen Demokraten nun, das Votum im Plenum zu blockieren. 41 der 100 Stimmen waren dafür erforderlich. Am Montagabend (Ortszeit) hatten sie das Filibuster-Quorum zusammen: Das Dauerreden im Senat kann beginnen und damit die nächste Phase der Machtprobe mit dem Weißen Haus. Denn in der zweiten...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.