First Vienna droht das Aus - nach 123 Jahren

Österreichs ältester Fußballverein könnte bald Geschichte sein. Ein Besuch auf den Hügeln Döblings im 19. Wiener Gemeindebezirk

  • Von Moritz Ablinger, Wien
  • Lesedauer: ca. 6.0 Min.

Die Gegner heißen nicht mehr Olympiakos Piräus und auch nicht mehr Rapid Wien. Der First Vienna FC misst sich an diesem kalten Aprilabend in der 25. Runde der Regionalliga Ost mit dem ASK Ebreichsdorf, einem Dorfverein aus dem Wiener Umland. Immerhin kann die First Vienna, Österreichs ältester Fußballklub, das Heimspiel für sich entscheiden und die Tabellenführung in der dritthöchsten Spielklasse festigen. Jubel aber kommt ebenso wenig auf wie Aufstiegsträume. Denn obwohl First Vienna die Tabelle anführt, steht dem Klub das Wasser bis zum Hals.

Anfang März musste der sechsfache österreichische Meister Insolvenz anmelden. Seither steht fest, dass der Klub am Saisonende in die viertklassige Stadtliga zwangsabsteigt - und auch das nur im besten Fall. Denn ob sich die First Vienna mit ihren Gläubigern einigen können wird, ist fraglich. Mit knapp 600.000 Euro Schulden rechnete der ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.