Werbung

LINKE für Umdenken bei Fachhochschule Potsdam

Potsdam. Die Potsdamer Stadtverwaltung sollte den geplanten Abriss der in den 1970er Jahren im Stadtzentrum erbauten Fachhochschule nochmals überdenken. Dafür plädiert die Potsdamer Landtagsabgeordnete Anita Tack (LINKE). In einer Erklärung wendet sich die Stadtentwicklungsexpertin gegen die Ablehnung des Kaufangebots des Bürgerbündnisses »Stadtmitte für alle« für das Gebäude durch die Stadt. Es sei eine Alternative zum Abriss und zur weiteren Privatisierung von Potsdams Mitte. »Das Haus ist funktionstüchtig und kann nach einer Modernisierung auf vielfältige Weise öffentlich genutzt werden«, so Tack. »Ich fordere Oberbürgermeister Jakobs auf, es ernsthaft prüfen zu lassen, statt es leichtfertig mit dem bloßen Verweis auf Fristen und Bürokratie abzuweisen.« Das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung (MIL) solle in die Prüfung der Möglichkeiten mit einbezogen werden, um gemeinsam Förder- und Entwicklungsmöglichkeiten zu beraten. Dazu habe die Landesregierung mit ihrer neuen Strategie zu Stadtentwicklung und Wohnen, »Stadt für Alle«, eine gute Basis geschaffen. tm

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung