Neugeborenes Baby aufgefunden

Panketal. Ein neugeborenes Baby ist vor einem Haus in Panketal (Barnim) von einer Bewohnerin entdeckt worden. Das kleine Mädchen war in ein Handtuch eingewickelt und lag am späten Sonntagabend in der Einfahrt des Hauses, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die Bewohnerin hatte die Polizei alarmiert. Das Neugeborene sei unterkühlt und die Nabelschnur nicht richtig abgetrennt gewesen. Das ansonsten unverletzte Mädchen wurde in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen und suchte das Gelände rund um das Haus auch mit Spürhunden ab. Eine heiße Spur fanden die Ermittler zunächst nicht. Die Polizei bittet nun um Hinweise von Bürgern, die am späten Sonntagabend in der Wiener Straße nahe der Stadtgrenze zu Berlin etwas Auffälliges gesehen haben könnten. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung