Start für zwei Umweltprojekte

Elstal. Umweltminister Jörg Vogelsänger (SPD) und Fritz Brickwedde, Stiftungsratsvorsitzender der Heinz-Sielmann-Stiftung, gaben am Montag in Elstal (Havelland) den Start für zwei Förderprojekte in Sielmanns Naturlandschaften bekannt. Die Stiftung will in der Döberitzer und in der Tangersdorfer Heide Offenlandstrukturen wieder herstellen, um kalkreichen Sandrasen, feuchte Mähwiesen und Moore zu erhalten und später besser pflegen zu können. Das Land Brandenburg beabsichtigt, beide Projekte, die mit rund 3,8 Millionen Euro kalkuliert sind, finanziell zu fördern. »Der bedrohliche Rückgang der Artenvielfalt kann hier ein Stück weit aufgehalten werden«, sagte Brickwedde. nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung