Dein Name ist Liebe

Der Anime-Film »Your Name« ist ein traumhaft schönes Meisterwerk voller Witz und Weisheit

  • Von Felix Bartels
  • Lesedauer: ca. 5.0 Min.

Taki, ein Schüler aus Tokyo, wacht eines Morgens im Körper der gleichaltrigen Mitsuha auf, die in der Kleinstadt Itomori lebt. Mitsuha passiert dasselbe mit Taki. Im Rhythmus von Erwachen und Schlafen wechseln die beiden ihre Körper. Auf die Art erfahren sie voneinander, ohne sich zu begegnen. Es beginnt ein kompliziertes Spiel der Kommunikation und Interaktion zweier Menschen und ihrer Leben. »Sie laufen zusammen, sie nehmen Form an, sie verdrehen und verfilzen sich, werden manchmal wieder aufgeknüpft, getrennt und neu verwoben.« Mit diesen Worten beschreibt Hitoha, Mitsuhas Großmutter, die Kunst des Kumihimo, und es ist zugleich die Handlung von »Your Name«, auf ihren knappsten Ausdruck gebracht.

Wer den Film für einfach hält, sollte die Möglichkeit in Betracht ziehen, dass ihm einiges entgangen ist. Die abgenutzte Bemerkung, man müsse ihn eigentlich zweimal schauen, wäre hier tatsächlich am Platz. Zwei große Twists hat er, und ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.