• Berlin
  • Paketlieferung bei der Post

Lastenfahrräder erobern Kieze

Neues Modellprojekt für Paketlieferung an Endkunden gestartet

  • Von Friederike Meier
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Stau auf der Brunnenstraße in Mitte. Autofahrer hupen, Radfahrer versuchen sich an den stehenden Autos vorbeizudrängeln. Feierabendverkehr? Ein Unfall? Nach einigen Minuten des Wartens wird klar, warum nichts mehr geht: Ein Lieferwagen parkt in zweiter Reihe.

Damit so etwas in Zukunft seltener passiert, will der Senat umsteuern. In Prenzlauer Berg soll zumindest ein Teil der Pakete, die die Bewohner online bestellen, mit Lastenrädern ausgeliefert werden. In einem Modellprojekt, das auch vom Bundesumweltministerium gefördert wird, hat die Verkehrsverwaltung die fünf großen Paketdienstleister zusammengebracht.

Sie teilen sich ab dieser Woche in der Straßenbahn-Wendeschleife an der Eberswalder Straße ein sogenanntes Mikrodepot. Dorthin werden die Pakete morgens mit einem herkömmlichen Lieferwagen gebracht und in eigens aufgestellte Container eingelagert. Jedes der fünf teilnehmenden Unternehmen DHL, DPD, GLS, Hermes und UPS hat ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.