Blaualgenalarm aufgehoben

Prenzlau. Nach dem Blaualgenalarm am Unteruckersee hat der Gesundheitsdienst der Kreisverwaltung Uckermark Entwarnung gegeben. Im Seebad Prenzlau seien keine Algenansammlungen am Ufer mehr festzustellen, teilte die Kreisverwaltung am Montag mit. Daher sei das Baden dort wieder gefahrlos möglich. Die Verwaltung hatte am Donnerstag vergangener Woche vor der Nutzung der Badestelle gewarnt, weil dort große Ansammlungen von Blaualgen entdeckt worden waren. Bestimmte Arten produzieren giftige Substanzen, die zu allergischen Reaktionen, Hautausschlag oder Durchfall führen können. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung