Tiere als Ersatzteillager

Mediziner haben Pavianen erfolgreich Schweineherzen implantiert. Ist die Übertragung von Tierorganen auch auf Menschen möglich?

  • Von Martin Koch
  • Lesedauer: ca. 6.0 Min.

Für viele Menschen ist eine Organtransplantation die letzte Chance, um weiterleben zu können. Doch der Bedarf hiernach steigt. Laut Eurotransplant warteten Ende 2017 in Deutschland 7620 Frauen und Männer auf eine neue Niere, 1044 auf eine neue Leber und 703 auf ein neues Herz. Im Schnitt stirbt alle acht Stunden ein Mensch, weil für ihn kein passendes Organ verfügbar ist. Denn an Spendern herrscht in Deutschland mehr denn je Mangel. Im vergangenen Jahr konnten lediglich bei 797 verstorbenen Männern und Frauen Organe für eine Transplantation entnommen werden. Zum Vergleich: 2012 lag die Zahl der Organspender noch bei 1046.

Um schwerkranken Menschen künftig rascher helfen zu können, setzen viele Mediziner ihre Hoffnung auf sogenannte Xenotransplantationen. Laut Definition werden hierbei funktionstüchtige Zellen oder Zellverbände (einschließlich ganzer Organe und Körperteile) von einer biologischen Spezies auf eine andere übertragen....


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.